Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoGuru der Woche: Bloomchen

Nach beinahe einer Dekade Winterschlaf im analogen Universum hat Bloomchen vor kurzem seine Lomo LC-A wieder hervorgeholt. Das hat ihn zum glücklichsten Ort zurück gebracht – Lomography! Er ist wieder relativ „neu“ in der Community und deshalb unterhielten wir uns mit ihm und es war wirklich nett zu erfahren, was offline und online in seinem Leben passiert!

Foto von bloomchen

Name: Torsten Dittkuhn
LomoHome: http://www.lomography.de/homes/bloomchen
Ort: Berlin, Deutschland
Jahre als Lomograph: 15 Jahre mit einer 7-jährigen Pause zwischen 2004 und 2011.
Jahr in der Community: Ähm, wir sprechen noch von Monaten: 7!

Berichte uns bitte von der denkwürdigsten Erfahrung in der Community.

Nun, obwohl ich noch nicht lange in der Community bin, gibt es schon viele. Im weiteren Sinne ist es eine großartige Erfahrung, wenn ich ein wirklich umwerfendes Bild von irgendwem aus der Community sehe. Eines, von dem du dir wünscht, du könntest eines Tages so eines machen – wahrlich inspirierende Aufnahmen und davon gibt es so viele! Jede Woche versuchen Benutzer neues und machen etwas Brillantes. Und das gute an der Lomo Community ist die Offenheit und die Tatsache, dass jeder gerne hilft, wenn man etwas zu den Techniken, Filmen oder Kameras fragt. Lomography Leute teilen das und ich mag das sehr.

Vor ein paar Tagen hatte ich eine andere wirklich erinnerungswürdige Erfahrung. Vor etwa einem Monat begann ich ein Projekt, bei dem ich in 30 Wochen, 30 verschiedene Kameras kaufe/leihe. Danach lud ich das erste Album hoch und bekam tolles Feedback und eine Userin aus Weißrussland (@1122) fragte mich, ob ich Interesse hätte, eine Smena Symbol für das Projekt zu verwenden. Sie würde mir die Kamera schicken, wenn ich ihr zwei Filmrollen zurückschicke. Und ich war völlig von den Socken! Nicht einmal eine Woche später kam das Paket an und ich war wirklich begeistert von der Liebenswürdigkeit und dem Vertrauen. Nochmal danke!

Hast du tatsächlich Leute in der Community getroffen, die du jetzt als enge Freunde betrachtest? Wenn ja, nenne doch ein paar.

Tatsächlich nein, ich habe nicht wirklich jemanden in der Community getroffen. Aber ich hoffe, das passiert bald. Wegen des 30 Wochen Projekts, hoffe ich @laurasulilly zu treffen, die mir hoffentlich eine Kamera leiht und ich hoffe ich finde auch die Zeit mit @sushi_9009 und anderen einen Spaziergang zu machen. Abgesehen davon gibt es viele Leute, die ich gerne zu einem LomoWalk treffen würde oder mit den ich mich gerne auf ein paar Drinks treffen würde, um ein bisschen zu plaudern. Zum Beispiel @ohpleasedontgo – wir schreiben im Moment und sie ist wirklich nett und hilfsbereit. Oder @grazie und @atria007 sind sehr inspirierend. Und all die anderen Fotografenn, zu denen ich aufblicke und die ich so inspiriend finde. Ich weiß, ich werde einige vergessen, aber um nur ein paar zu nennen, die mir gerade einfallen: @furn7973, @itisanormalname, @lereile, @jeansman, @oliviermenard, @suizidekid, @warning, @mczoum, @sebastianerras, @moodification, @mikahsupageek, @volker-jp, @lighthouseblues, @weidong, @vicuna, @troch, @clownshoes, @werriston, @tequ, @clickiemcpete, @stouf, @artichekt, @blueskyandhardrock… Mir gefallen ihre LomoHomes. Also, wenn ihr mal nach Berlin kommt, hoffe ich, dass ihr wisst, was ihr zu tun habt. Ich würde mich sehr freuen.

Glaubst du, du wirst auch noch in den nächsten 5 Jahren Lomographien machen? Warum?

Das ist leicht zu beantworten: JA! – Nun, wenn uns nicht die Diafilme ausgehen. Aber ich bin davon überzeugt, dass ich noch knipsen werde. Ich habe ja schon eine 7-jährige Pause hinter mir, wegen meinem Sport, der so viel Zeit braucht, aber dadurch hatte ich die Möglichkeit an zwei Weltmeisterschaften teilzunehmen und diese Erfahrung war es wirklich wert. Jetzt habe ich eine Familie und daher weniger Zeit zum Trainieren und so kam, ohne es irgendwie zu erzwingen oder zu bemerken, Lomography wieder in mein Leben. Das Entscheidende war, dass mir meine Freundin eine La Sardina zum letzten Jahrestag schenkte und da begann die Knipserei wieder.

Und hier ist die Regel #3: Lomography ist, wie vor der Pause, Teil meines Lebens, kein Störfaktor in meinem Leben und ich habe meine Kamera überall dabei, wohin ich auch gehe.

Deine Lieblingskamera von Lomography und warum? Hast du irgendwelche denkwürdigen Erfahrungen mit dieser Kamera?

Das ändert sich von Zeit zu Zeit. Im Moment ist es die Holga, die ich vor ein paar Wochen gekauft habe. Aber ich habe sie noch nicht lange genug, als dass ich wirklich denkwürdige Erfahrungen mit ihr hätte, außer tolle Aufnahmen, die mit ihr gemacht wurden, wie “The man with the pipe”. Deshalb würde ich sagen, meine erste Lomo Kamera: die LC-A. Sie ist ein wahrer Freund seit 1997. Wir teilen viele Erfahrungen und ganz speziell ein Bild, das meine Freundin von mir bei unserem Urlaub auf Korsika vor ein paar Jahren gemacht hat. Wir müssen beide jedes Mal lachen, wenn wir es sehen. Seid nicht traurig, wenn ich euch das Bild nicht zeige, hier ist nämlich der Grund: Ich bin ein wenig eitel und das Bild ist einfach hässlich. Damals hatte ich lange keinen Sport gemacht und nur gegessen und getrunken und mich nicht genug bewegt. Damals ist mir nicht mal aufgefallen, dass ich Pausbäckchen bekommen hatte und meine Freundin sagte mir nichts. Heute bringt uns das Bild zum Lachen, deshalb bewahre ich es auf und deshalb mag ich es.

Hast du einen Rat für unsere neuen analogen Fotografen?

Nun, allen die heutzutage zur Analogfotografie finden oder gefunden haben, kann ich nur sagen: „Glückwunsch, ihr liegt nicht falsch!“. Mein Rat wäre, darüber nachzudenken, was es bedeutet, einen Abzug in den Händen zu halten. Für mich ist das wichtig, weil das meine Geschichte der Analogfotografie ist. Als ich meine LC-A damals kaufte, wollte ich mein Leben einfach mit Bildern dokumentieren, weil es von mir keine Bilder als Jugendlicher gab. Deshalb fotografierte ich alles Sinnlose. Jetzt nach meiner Pause ist meine Zielsetzung eine andere: Ich versuche nicht einfach ein Bild zu machen, sondern ich will, dass einem etwas auffällt. Ziemlich oft klappt das nicht, aber wenn, ist das ein großartiges Gefühl. Also sei nicht zu traurig und zögere nicht, rauszugehen und weiterzuknipsen, wenn du eine Filmrolle ohne ein einziges gutes Bild bekommen hast. Das bedeutet nicht wirklich etwas, denn selbst wenn du auf der Rolle ein tolles Bild hättest, würdest du immer noch denken, dein bestes Bild wäre wahrscheinlich auf der nächsten Rolle. In jedem Fall denkst du, du kannst es besser und das bringt dich dazu, weiterzumachen. Lomo on!

Sie sind diejenigen, deren Leidenschaft nicht nur in ihren Taten und Worten präsent ist, sondern auch indem, was sie sehen und mit ihren Filmkameras festhalten. Und mit diesen Attributen bezeichnen wir die LomoGurus! Jede Woche befragen wir sie, damit wir ein paar Einsichten in die Arbeit der talentiertesten und produktivsten Lomographen der Gemeinde erhalten!

geschrieben von fookshit, übersetzt von wolkers

13 Kommentare

  1. zonderbar

    zonderbar

    @bloomchen Du kannst dir auch gerne mal eine Kamera im Gallery Store ausleihen ;). Schreibst du nach deinem Projekt einen Artikel darüber? Ich würde super gerne die Ergebnisse sehen! Das hört sich so spannend an :)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  2. bloomchen

    bloomchen

    auch an dieser stelle: ja, einen ausführlichen artikel wird es geben. kameraleihe finde ich auch gut. @wolkers danke fürs übersetzen.
    @shoujoai hattest du nicht neulich mal einen filter in regenbogenfarben? oder so was ähnliches? ich suche sowas ähnliches und selbst machen ist wohl nicht.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  3. shoujoai

    shoujoai

    @bloomchen: ja, ich habe da mal rumprobiert und es gibt verschiedene Möglichkeiten. Wenn du den Filter vor die Linse hälst sind die Übergänge weniger scharf, als wenn er genau vor dem Film hängt und dort quasi einen "Abdruck" hinterlässt. Ich hatte zuerst Streifen ausgeschnitten und aneinandergeklebt, das war direkt vorm Film etwas flusig und jede Ungenauigkeit hat sich abgezeichnet www.lomography.de/se(…)/1/11340748 der gleiche Filter vor der Linse gefällt mir besser www.lomography.de/se(…)/1/16206781 und http://www.lomograph(…)/1/14016492 aber wenn du den Regenbogen direkt auf Folie druckst (da gibt es auch einen Tipster zu, musst mal suchen), sieht das ordentlicher aus.
    Was man mir besser am Anfang dazugesagt hätte: Regenbogen und crossen verträgt sich nicht ganz so gut, weil man gerade bei so einem Filter keine Farbverfälschung will http://www.lomograph(…)/1/11447472

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  4. wolkers

    wolkers

    @bloomchen: Nicht der Rede wert! :)
    Und zum Regenbogenfilter... Hab mri mal was ähnliches überlegt. Man könnte ja normal diese schnöden Overhead-Projektorfolien bedrucken mit so Kram und dann vor die Linse kleben. Oder bemalen. Oder in die Kamera als Maske legen. Darf nur nicht zu dunkel werden.
    Sonst gabs mal so nen Trick, mit den Dianafiltern... die Blitzfilter, dass man die nebeneinander klebt. Mehr weiß ich auch nich :)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  5. bravebird

    bravebird

    Herzlichen Glückwunsch zum LomoGuruGuru! ... auch, wenn ich nicht zu denen zähle, die du gerne mal treffen würdest....... pffff! :)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  6. bloomchen

    bloomchen

    @shoujoai @wolkers ich habe zuhause am computer einen farbverlauf gemacht in ziemlich hoher auflösung und das dann im copyshop auf folie drucken lassen und das war immer noch zu pixelig und auf dem photo kann man nicht viel erkennen. daher bin ich zu modulor - kunst und bastelzubehör - gegangen und habe gefragt ob die folien mit verläufen haben, aber das gibts da nicht. dann bin ich in einen druckerladen gegangen, die spezielle folien haben und auch die meinten sowas gibt es nicht. ich werde mich nochmals versuchen bzw. mal den tippster suchen. vielleicht hat derjenige irgendetwas anders gemacht.
    @upic danke! aber natürlich würde ich. das hier ist ja nur die übersetzung. der eigentliche guru ist schon eine weile her, da kannten wir uns quasi noch gar nicht ;o)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  7. wolkers

    wolkers

    @bloomchen: Und wenn du's mit Doppelbelichtung probierst? Also einfach mit Photoshop Farbverläufe erstellen, Vollbild an nem flachen Bildschirm ansehen, Licht aus, Kamera aufs Stativ und um einen Stop unterbelichtet aufnehmen? Vor kurzem hat so einer den Revolog Kolor imitiert und damit bekommt man vergleichbare Effekte. Ist sogar praktischer als ein Filter! Ich hab das gleiche mit Sternengalaxiekram gemacht, funktioniert erstaunlich gut.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  8. bloomchen

    bloomchen

    @wolkers hmmm, die idee klingt zwar gut, allerdings nicht für das was ich vorhabe bzw. was ich machen möchte. ich habe da eine spezielle idee, an der ich mich unbedingt probieren möchte und da würde das eigentliche bild den farbverlauf (punktuell) überdecken. aber danke für den input. wenn dir nochwas einfällt oder auffällt dann lass es mich bitte wissen. ich überlege schon einige zeit wie ich es am besten hinbekommen kann.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  9. zonderbar

    zonderbar

    @wolkers hast du nen link zum album von dem, der den revolog kolor imitiert hat? ich würde ja gerne mal die bilder sehen!

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  10. bravebird

    bravebird

    @bloomchen Das will ich Ihnen auch geraten haben, Herr Dittkuhn!

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  11. wolkers

    wolkers

    @zonderbar: War n Tipster neulich! http://www.lomograph(…)-kolor-film

    Kommt ganz gut hin, finde ich!

    @bloomchen: Aaah, verstehe... und wenn du's so machst: Du machst nen Farbverlauf von der Farbe deiner Wahl und schwarz und belichtest dann den Film mit ner relativ langen Zeit. Also dass du den Film, wenn er ne ISO 100 hat, auch mit dieser belichtest. Ich hab mal sowas mit Bokeh-Aufnahmen gemacht und den Film zu Beginn immer viel zu hell belichtet.
    Selbst hier, wo ich f/2.8 und 1/500 fotografiert habe, ist das Motiv mit Farbkram noch sehr stark zu sehen.
    http://cloud.lomogra(…)b0a12fb.jpg

    Sonst würd ich dir so ne Folie empfehlen und die allerdings mit Wasserfarbe bemalen. Könnte vllt hinhaun.
    Viel Glück so weit.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  12. gepo1303

    gepo1303

    Gratuliere zum Porträt. Georg

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  13. ck_berlin

    ck_berlin

    @bloomchen Willkommen im Club. Wenn alles klappt bis Samstag dann.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano.