Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Super selbstsüchtig: Meine Liebe zu mir

Ich weiß ja, dass ich mich selbst nicht heiraten darf. Aber ich würde gerne, weil ich aufrichtige Liebe mir selbst gegenüber empfinde. Ich würde mich selbst nicht nur wegen der Steuervorteile heiraten.... oder vielleicht doch?

Foto von deprofundis

Ohne Frage, die beste Kamera für Selbstporträts ist die Fisheye. Das Weitwinkelobjektiv macht es einfacher sich selbst in den Fokus zu setzen. Das Kopfbild war mehrere Monate lang das beliebteste meiner home-Fotos. Ich habe es in einer verrückten Nacht mit meinen Kommilitonen im Süden Teneriffas geschossen. Am nächsten Morgen schon mussten wir im Norden der Insel zum Kayakfahren sein und wir hatten kaum geschlafen.

Die Nächsten Selbstporträts wurden am ersten Tag meines Lomography-Lebens geschossen. Es war in den Osterferien und ich war gerade erst beim Frisör. Als ich nach Hause kam wollte ich meine neue Errungenschaft gleich ausprobieren und blödelte mit der Kamera rum. Letztendlich gefällt mir sehr was dabei raus kam.

Diese Foto ist auch von dem ersten Film über Ostern am Strand. Es war meine erste Doppelbelichtung.

Foto von deprofundis

Meine Liebe zu Schnurrbärten entwickelte sich im Laufe des Lomography-Wettbewerbs Movember initiative.

Als ich die Colorsplash Flash erhielt, versuchte ich mich zunächst auch an ein paar Selbstporträts. Es war mein Weihnachtsgeschenk, ich war daheim bei meiner Großmutter und es war sehr kalt draußen.

An einem andren langweiligen Tag daheim machte ich diese Aufnahmen mit dem Colorsplash Flash.

Aber die Fisheye ist nicht einzig alleine gut für Selbstporträts, jede andere Weitwinkelkamera eignet sich dafür, wie beispielsweise die Sprocket Rocket. Sie ist perfekt für Mehrfachaufnahmen, du kannst dich einfach selbst in mehreren Farben klonen. Du musst einfach nur nach jedem Auslösen den Film ein Stück weiterdrehen oder die Position der Kamera verändern.

Foto von deprofundis

Aber falls du dich am liebsten mehrfach siehst, kannst du auch eine Mehrfachlinsen-Kamera nehmen.

Foto von deprofundis

Eine andere Weitwinkelkamera ist die La Sardina. Du kannst damit auch gute Selbstporträts mit der Doppelbelichtung schießen. Dieses Foto entstand in einem Palast in Seoul.

Foto von deprofundis

Aber eigentlich kann man mit jeder Kamera gute Selbstporträts machen. Man muss nicht mit einem Weitwinkelobjektiv arbeiten oder einen verlängerten Arm haben. Bring dich einfach in eine interessante Pose und streck deine Arme von dir. Ich bin sicher, dass dir die Ergebnisse gefallen werden.

geschrieben von deprofundis, übersetzt von manula

3 Kommentare

  1. ck_berlin

    ck_berlin

    "Mein Liebe...:" ? Könnt Ihr das bitte korrigieren?

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  2. zonderbar

    zonderbar

    @ck_berlin was meinst du mit korrigieren?

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  3. ck_berlin

    ck_berlin

    @zonderbar
    ...mittlerweile stimmt es. In der Überschrift war ein Schreibfehler ("Mein Liebe zu mir" statt "Meine ..."). Hat sich sozusagen erledigt.
    Gruß Christian.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.