Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Amerikanischer Meister: Woody Allen

Seit mittlerweile mehr als 50 Jahren ist eine Vielzahl von Filmen mit dem Namen des allseits anerkannten Regisseurs und Drehbuchautos Woody Allen verbunden. Die meisten seiner Arbeiten erhielten eine, oder des öfteren mehrere wichtige Auszeichnungen. Erfahre mehr über die Filmlegende Woody Allen.

Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler, Musiker und Dramatiker – dies ist nur eine Auswahl der Dinge, die mit dem Namen Woody Allen verbunden sind. Allan Stewart Konigsberg, oder wie wir ihn besser kennen “Woody Allen” fing schon mit 16 Jahren Sketche zu schreiben. Mit 19 wurde er Autor von verschieden TV Sendungen. Während dieser Zeit traf er mehrere Leute, die ihm halfen seinen Schreibstil zu verbessern. In den frühen 60ern startete Allen eine Karriere als stand-up Comedian, was ihn aber nicht davon abhielt weiterhin in anderer Art und Weise kreativ tätig zu sein. So schrieb er in dieser Zeit Kurzgeschichten und lieferte Texte für verschiedene Comics.

1965 schrieb Woody Allen das Drehbuch für den Film “What’s New Pussycat?”, in welchem er auch eine kleine Rolle inne hatte. Im nächsten Jahr gab Allen sein Debüt als Regisseur, für den Film “What’s Up Tiger Lily?”. Diese Filme waren sein Startschuss für eine Karriere in der Filmindustrie. Mittlerweile ist Allen aus der Filmlandschaft kaum wegzudenken und ist sicherlich einer der besten seines Faches. So gewann er insgesamt 14 wichtige Major Awards, bei mehr als 50 Nominierungen.

Kürzlich hat der amerikanische Fernsehsender PBS eine Dokumentation herausgebracht, die einem einen kleinen Blick in das Leben Woody Allens gewährt. In einem Teil ist er mit seiner Olympia SM-3 zu sehen. Einer alten Schreibmaschine aus den 50ern, mit der er alle seine Geschichten schreibt. Er behauptet für seine Meisterwerke nie einen Computer benutzt zu haben. Grundsätzlich ziehe er seine Schreibmaschine oder einen einfach Notizblock vor.
Hier ein Preview der Dokumentation:

<object width = “576” height = “328” > <param name = “movie” value = “http://www-tc.pbs.org/s3/pbs.videoportal-prod.cdn/media/swf/PBSPlayer.swf” > <param name = “allowscriptaccess” value = “always” >

Watch Woody Allen: A Documentary on PBS. See more from American Masters.

Als Quellen dienten: Showbiz 411, PBS, und WXXI.

American Masters ist eine Idee des amerikanischen Senders PBS. In ihren Sendungen werden bedeutende Künstler, die viel für ihr jeweiliges Genre getan haben, näher beleuchtet.
Mehr Informationen gibts hier

geschrieben von jeanmendoza, übersetzt von hage

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Русский, Spanish & Português.