Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Salvador Dalis Illustrationen zu Alice im Wunderland

1969 arbeitete Salvador Dali an Illustrationen zu Alice im Wunderrand. Sieh dir unten seine surrealen bunten Bilder an.

Bild von Brain Pickings

Wenn man Illustrationen von Salvador Dali betrachtet, kann man sehen, dass jedes Bild seinen künstlerischen Stil wiederspiegelt. Er hat insgesamt 12 Illustrationen gemalt, wobei jedes ein Kapitel von Lewis Carolls Klassiker repräsentiert. Dali ist bestens bekannt als surrealistischer Mal, vor allem für das Gemälde mit den schmelzenden Uhren — ‘Die Beständigkeit der Erinnerung’.

Alices Abenteuer im Wunderland ist ein Roman von Lewis Caroll, der 1865 entstand. Die Geschichte handelt von Alice, ein Mädchen, dass in einen Kaninchenbau fällt und sich in einer völlig anderen Welt wiederfindet. Obwohl Alice im Wunderland wie eine Kindergeschichte erscheinen mag, fasziniert sie ebenso Erwachsene.

Maecenas Press – Random House veröffentlichte ein Buch, das Dalis Illustrationen zu Alice im Wunderland aus 1969 zeigt. Das Buch wurde zum Buch des Monats. Es enthält 12 Lichtdrücke der Illustrationen und ein Cover, von Dali selbst signiert. Die Sammlung der ‘Alice im Wunderland’-Illustrationen sollen die am meisten gesuchten Arbeiten unter Dalis Gesamtwerk sein. Es ist äußerst schwer an die Sammlung heranzukommen, aber es gibt ein paar Kopien, die online für etwa $13,000 verkauft werden. Wenn du jemals über eine der Kopien stolperst und sie kaufen willst, solltest du sichergehen, dass du eine beglaubigte Kopie erhältst.

Du kannst dir mehr von Salvador Dalis Illustrationen zu ‘Alice im Wunderland’ auf der Website der William Bennet Gallery ansehen.

Quellen:
William Bennett Gallery
Brain Pickings
Ikono

geschrieben von jeanmendoza, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano & Spanish.