Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die Passion der Jungfrau von Orléans – Die packenden Bilder mit Gesichtsausdrücken

Die Passion der Jungfrau von Orléans (1928) ist ein wunderschöner Stummfilm, der die vielleicht packendsten Bilder mit Gesichtsaudrücken enthält. Den Schauspielern war es nicht erlaubt, Make-up zu tragen, wie in anderen Stummfilmen, was durch einen neu entwickelten farbempfindlichen Films, der einen natürlichen Hautton einfangen konnte. Damit wurde aus dem vorliegenden Film ein einzigartiges Werk aus der Stummfilm-Ära, der den Zeichen der Zeit widersteht.

Carl Theodor Dreyer führte bei dem Film Regie und Renée Jeanne Falconetti spielte die Hauptrolle.
Nur wenige Leute hatten den Film vor 1981 gesehen, da die Originalaufnahme bei einem Feuer zerstört wurde. Dreyer starb in dem Glauben, das Original sei für immer verloren. 1981 jedoch fand man eine komplette Kopie von Dreyers Originalversion im Schrank eines dänischen Hausmeisters in einer psychiatrischen Einrichtung. Manche Tatsachen sind seltsamer als jede Fiktion.

Cinematografisch wurde “Die Passion der Jungfrau von Orléans” nicht mit großartigen Kamerabewegungen oder konventioneller Filmsprache gearbeitet, sondern mit eine Reihe von Standbildern, die die Gesichtsausdrücke der Schauspieler betonen. Jede Aufnahmen ist so großartig komponiert, dass sie einen Platz in einem Kunstmuseum verdient haben.

Wenn ich den Film jetzt wieder anschaue, hab ich das Gefühl ein Stück Geschichte wertschätzen, als ob man ein ausgestorben geglaubtes Tier wieder entdeckt. Allein die schauspielerische Leistung von Falconetti sind die zwei Stunden Film wert.

geschrieben von tattso, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.