Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wege, den digitalen Alltag hinter dir zu lassen

Jeden Morgen wachen wir in einer digitalen Welt auf – in einem Wirrwarr aus Kabeln, Elektrosmog, Maschinen und technischen Spielereien. Wir checken das Wetter online, warten ungeduldig auf das Beep der Mikrowelle, schicken E-Cards an Geburtstagen. Gib dir mal eine Auszeit! Hier wollen wir ein paar Tipps geben, wie du ein bisschen analoge Liebe in deinen hektischen Alltag bringen kannst.

Foto von born-to-ruin
  • Schreib mal wieder einen Liebesbrief. – Wann war das letzte mal, dass du einen Stift für etwas anderes benutzt hast als einen Kreditkartenbeleg zu unterschreiben? Im Zeitalter von Facebook, Twitter, Blackberry und Iphone scheint es, als habe sich Interaktion auf Tweets, PMs und SMS reduziert. Schnapp dir Papier und Stift und schreibe jemand besonderem einen guten, alten Liebesbrief – besiegelt mit einem Kuss, wenn du möchtest. Benutz die Post ein bisschen öfter.
  • Besuch eine Bücherei – Fahr den Laptop runter und lies ein Buch. Nicht klicken, umblättern! Ein Besuch in einer Bibliothek ist nicht nur ein Ausbruch aus der digitalen Welt, sondern bedeutet auch das Eintauchen in eine Schatztruhe riesiger Bücherstapel, komplizierter Illustrationen, wunderschöner Schriftarten – und zu guter Letzt ein kleiner Smalltalk mit der süßen Bibliothekarin bzw. dem süßen Bibliothekar am Tresen.
  • Bitte einen Freund, dir Gitarrenunterricht zu geben. – So könnt ihr das nächste Mal zusammen rocken. Real, nicht in Rock Band 3 oder so.
Foto von zatoichi
  • Mach Sport mit Menschen aus Fleisch und Blut, nicht aus Pixeln! – Schalt die Wii aus und schwitz in der Sonne, Kumpel.
  • Führe ein Notiz- oder Tagebuch – Ein kleines Notizbüchlein, ein Stift und ein paar Minuten deiner Zeit. Plaudere deine Geheimnisse aus, deine Ziele, mache Reisepläne! Kleb deine Lomos hinein, bastel Mindmaps. Kritzel nieder was auch immer dir in den Sinn kommt.
  • Schaue Filme im Kino! – Widerstehe dem Drang schneller Downloads! Steh von der Couch auf! Kauf dir ein Ticket, stell dich an und genieß einen Streifen im Kino. Werf dein Popcorn auf unachtsame Gleichgesinnte! (Wir machen nur Spaß… hm, oder vielleicht auch nicht…)
  • Genieß Musik auf Vinyl – Gib den MP3-Downloads eine Auszeit und setz die Nadel in die Rille. Plattenspieler und Schallplatten gibts heute immer noch. Hach, das Knistern des Vinyls klingt genauso herrlich wie das Klicken des Auslösers. Außerdem könnt ihr euch eine Kamera schnappen und Sleevefaces machen!
Foto von stoonja
  • Triff einen Freund im RL (Real Life!) – Melde die Instand Messenger ab und häng mit einem Freund ab. Macht Schnappschüsse zusammen und tauscht euch aus ohne “LOL” oder “OMG” sagen zu müssen.
  • Checkt das Wetter – draußen! – Ja, wir kennen das. Sobald man morgens aufsteht, macht man den Computer an und die Wetter-App verrät einem in nur einem Klick, wie das Wetter draußen aussieht. Versuch deinen müden Arsch aus dem Bett zu kriegen und saug die Morgensonne auf!
  • Dokumentiere deinen Tag mit Lomographie – Ach, das müssen wir euch nicht erzählen, oder? Klar, täglich ein kleines Update eurer neuesten Instagram-Bilder klingt verlockend (ha!), aber eine analoge Kamera zu benutzen macht einfach mehr Spaß. Eine Rolle 35mm Film genügt für einen Monat (da bleiben sogar ein paar für Selbstportraits über!) und du musst bis zum Monatsende auf die Shots warten … das macht’s um so spannender!

Wenn ihr noch mehr Ideen habt, um die digitale Flut im Zaum zu halten, teilt sie mit uns. Wir können es nicht erwarten, sie zu hören!

geschrieben von shhquiet, übersetzt von hippiekacke

Ein Kommentar

  1. wolkenmaedchen

    wolkenmaedchen

    wir verstehen uns :)

    vor fast 4 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano, Spanish, Português, 한국어, ภาษาไทย, 中文(繁體版) & 中文(简体版).