Die weltweit kreativste Instant Kamera: Jetzt für Vorbestellungen erhältlich!

Header
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Workshop: Schöner Schippern mit der La Sardina

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön... Der Lomography Gallery Store heuerte zur Seefahrt mit der La Sardina an. Auf der Spree schipperten wir mit analoger Fischdosenoptik entlang der Berliner Stadtufer. Was wir so alles gesehen und gelernt haben, versuchen wir mal in dieser Workshop-Preview zusammenzufassen. Ahoi!

Wir schnappten uns unsere seetauglichen La Sardina Kameras und stachen in See. Über die Spree und mitten durch Berlin. Unser Workshop entführte uns auf maritime Abenteuer und natürlich haben wir das für euch fleißig analog festgehalten.

Foto von spiegeleule

Die La Sardina ist einfach die unkomplizierteste Keinbildkamera und wie gemacht für den Seesack eines echten Stadtmatrosen. Mit verschiedenen 35mm-Filmen befüllten wir die Kameras. Nach einer kurzen Einweisung im Lomography Gallery Store wanderten wir Lomopiraten die Friedrichstraße herunter zu den Uferdocks der Spreedampfer. Nach kurzer Zeit schon wurden die Taue gelöst und unsere Fahrt flußabwärts begann.

Der Retrocharme auf dem Boot passte hervorragend zu unserer Vintagevorliebe – schließlich halten wir die analoge Flagge im Sturm der digitalen Fotografieexplosion fleißig hoch. Auf dem Oberdeck konnte man sich die stürmischen Böen der Hauptstadt um die Nase wehen lassen. Wichtig: Sitzen bleiben bei der Brückendurchfahrt. Und Brücken hat Berlin bekanntermaßen einige.

Durch die Lautsprecher erfuhren wir einige skurrile Anekdoten der Hauptstadt und grinsten uns immer wieder verschwörerisch zu. Mitten durchs Regierungsvietel schlängelt sich die Spree und auch am neuen Hauptbahnhof vorbei setzte sich die Reise fort. Kurz vorm Schloß Bellevue drehte der Dampfer und musste sich fortan gegen die Strömung der Spree flußaufwärts kämpfen. Nicht, dass die Fließgeschwindigkeit der trägen Spree tatsächlich erwähnenswert wäre.

Wir unterquerten erneut gemächlich die Friedrichstraße und schipperten weiter aufwärts.
Dabei passierten wir die Museumsinsel, den Hackeschen Markt und die Rasenflächen des neuen Stadtschlosses. Vom Wasser aus wirkte Berlin noch musealer. An der Fischerinsel drehte der Kahn auch schon wieder um. Wir waren inzwischen ziemlich durchgefroren und verließen das windige Oberdeck. Im Bauch des Schiffes findet man nicht nur gemütliche Sitzbänke und kitschige Dekoelemente, sondern auch weitere Touristen und typische Berlinbesucher. Kleine Stärkungen und Getränke gab’s natürlich auch aus der Kombüse. Aber noch besser war, dass man durch die großen Fenster die Berliner Innenstadtufer bestaunen konnte. Und dann dockte unser Schiff auch schon wieder an der Anlegestelle an und wir kraxelten hinauf. Plötzlich hatten wir wieder festen Boden unter den Füßen und unsere Filme waren auch voll.

Mach dich bereit, mit unserer La Sardina Collection in See zu stechen! Mit ihrer atemberaubenden Weitwinkellinse, den einfachen Fokus-Einstellungen und einem einzigartigen Design wird diese 35mm-Kamera die ideale Begleitung auf deiner Küsten-Reise sein!
Hol dir deine La Sardina in unserem Online-Shop

Geschrieben von spiegeleule

Es gibt noch keine Kommentare