Frauen Frisuren von ca. 1938-1940

Trendy und auffällige Frisuren sind ein wichtiger Bestandteil jeder Fahion-Epoche. Hier will ich euch zeigen, wie Frauen zwischen 1938 und '40 ihre Haare getragen haben, um ihren Look zu vervollständigen.

Frisuren waren schon immer ein wichtiger Bestandteil eines Looks, sozusagen das i-Tüpfelchen, das einen Look zerstört oder unvergesslich macht. Während der 1930er Jahre waren kurze Haare angesagt, normalerweise hatten sie ihre Haare zu Locken eingedreht, am Ansatz glatt, so dass ihre Hüte perfekt saßen. In dieser Zeit, in der die Locken die Gesichter der Frauen umspielten, wurden dauerhafte Locken (am bekanntesten ist wohl die Dauerwelle) bekannt und ein wichtiger Bestandteil der Modeszene..

In den frühen 1940er Jahren waren kurze Haare, wie z.B. Bobs, zwar immer noch modern, allerdings kamen auch schulterlange gelockte Haare und Tollen oder eingedrehte Haare an der Stirn in Mode

Dank Fotografien aus dieser Epoche können wir uns heute noch diese trendy Frisuren ansehen, die viel der Mode der 1930er und ’40er ausmachten:

Photos via Bea Hair Women on LIFE Photo Archive zur Verfügung gestellt von Google

Quelle und weitere Informationen:
Bea Hair Women on LIFE Photo Archive hosted by Google
1930 - 1945 in Fashion -- Wikipedia

Also findet ihr diese Frisuren klassisch oder kitschig? Antwortet in einem Kommentar!

geschrieben von plasticpopsicle am 2011-10-18 in #Lifestyle

Mehr interessante Artikel