Alles gut verklebt: Kunst von Max Zorn

2011-09-07

Immer wieder finden sich in der kreativen Welt Alternativen zu den gewöhnlichen Kunstformen. So hatte auch ein Künstler aus Amsterdam eine geniale Idee um die Möglichkeiten von Licht als Kunstmedium zu erforschen.

Kann man aus zufällig gewählten, völlig durchschnittlichen Haushaltsgegenständen Kunst machen?
Zum Beispiel aus braunem Klebeband? Wenn man einmal Max Zorns einzigartige und verblüffende Kunstwerke gesehen hat, wird man braunes Klebeband nie wieder mit den selben Augen sehen.

Max Zorn, ein Straßenkünstler aus Amsterdam, hatte die Idee statt Farbe oder anderen gewöhnlichen Materialien durchscheinendes braunes Klebeband zu benutzen, um daraus Kunstwerke zu kreieren, die einem wirklich ins Auge springen. Alles fing damit an, dass er einen Freund, einen Autodesigner, dabei beobachtete, mit dünnen Klebeband schnell Umrisse und Skizzen festzuhalten. Obwohl zu diesem Zeitpunkt zwar schon Kunst aus Klebeband aufgetaucht war, sah man sie gewöhnlich nur auf der Straße oder an Wänden und Mauern.

Um alles noch interessanter zu gestalten, klebte Max Zorn seine Kunstwerke direkt auf die Straßenlaternen und benutzte so den goldenen Lichtschein Amsterdams, um seine aus durchscheinendem braunen Klebeband kreierten Bilder auf dem Plexiglas in leuchtende Meisterwerke zu verwandeln.

Bis jetzt hat Max Zorn eine Vielzahl unwiderstehlicher Portraits kreiert, von Boxern über Liebende und den einen oder anderen Abstecher in die klassische Kunst. Sieh dir hier einige seiner komplett geklebten aufwendigen Kunstwerke an:

Alle Fotos von Max Zorn's Official Website

Was denkst du über Max Zorns Meisterwerke aus braunem Klebeband? Teile uns deine Meinung in einem Kommentar mit!

geschrieben von plasticpopsicle am 2011-09-07 in #lifestyle #street-art #silhouette #kunst #amsterdam #licht #lomographie #analogue-lifestyle #max-zorn #braunes-klebeband
übersetzt von theothecat

Mehr interessante Artikel