Beirette VSN

2011-06-20

Die Beirette VSN wurde in der DDR hergestellt und ist eine der erfolgreichsten Kameras der DDR-Produktion.

Im Westen wurde sie als “Beroquick 135” verkauft: Diese kompakte Kamera wurde aus Plastik und Alu gefertigt. Das Objektiv der Beirette VSN ist ein Meritar 2.8/45 und damit ein Dreilinser.
Die Entfernung kann von 0,6m bis unendlich am Objektiv eingestellt werden und muss geschätzt werden.
Sie besitzt vier Belichtungszeiten (1/30, 1/60, 1/125 und B) und sieben Blendeneinstellungen (f/2.8, f/4, f/5.6, f/8, f/11, f/16 und f/22).
Beides kann vorne am Objektiv eingestellt werden.
Einen Belichtungsmesser besitzt sie zwar nicht, aber es gibt vier Wettersymbole, die bei der Belichtung helfen sollen. Bei schlechtem Wetter kann auch ein Blitz, wie der Colorsplash Flash, dank Blitzschuh verwendet werden. Ein Stativgewinde ist auch vorhanden.

Die Fotos wurden auf einem Müller Foto 200 und einem Rollei Retro 100 gemacht.

Ich habe mir diese Kamera im Sommer 2010 für ein paar Euro bei eBay gekauft und mit ihr eine Menge Fotos im Urlaub gemacht.

Leider ist am letzten Tag irgendwas am Filmtransport abgebrochen.
Als ich wieder daheim war, habe ich sofort eine Neue ersteigert. Bei der Neuen fehlen aber einige Dinge z.B. die Wettersymbole.

geschrieben von m23 am 2011-06-20 in #gear #35mm #review #kompakt #135 #beroquick #ddr #gdr #meritar #beirette-vsn

Mehr interessante Artikel