Kapitel 6: Produktion in vollem Gange

Dies ist ein Auszug aus dem „Lomo LC-A Big Book“. Weitere Kapitel folgen...

LOMO PLC

Die optische Fabrik in St. Petersburg wurde 1914, in Vorbereitung auf den 1. Weltkrieg, gegründet. Bis 1930 produzierte diese Firma ihre erste Fotokamera, die FOTOKOR, sowie auch Foto- und Film-Ausrüstung. Der Fokus lag hier auf der Massenproduktion von günstigen und einfach konstruierbaren Kameras. In den frühen 1990er Jahren wurde die Produktion von Foto- und Film-Ausrüstung gestoppt, da sich der Fokus auf andere optische Produkte verlagert hatte. Die einzige Kamera, die nach 1994 noch produziert wurde, war die LOMO LC-A. Weitere bekannte LOMO PLC Kameras sind die Lubitel und die Smena. Bis zum heutigen Tag konzentriert sich LOMO PLC auf die Produktion von optischen Waren für die Industrie (Laser, Mikroskope, Teleskope) sowie für militärische Zwecke. Sie sind weltweit für ihre ausgezeichneten optischen Produkte im Bereich der Wissenschaft, des Weltraums und des Militärs bekannt.

www.lomo.ru

Geschäftiges Treiben war in den Tiefen der LOMO PLC Fabrik in vollem Gange. Das Hauptproduktionsteam der LOMO LC-A – bestehend aus den Herren Kholomyansky, Belushkln, Agrest und Denlsov – überprüfte alle Funktionen der LOMO LC-A, während das Design-Team an der Verkleidung arbeitete. Olga Tsvetkova bereitete derweil die Produktions- und Montagehallen vor. Alles musste reibungslos ablaufen: Die Produktion der verschiedenen Teile musste auf Hochtouren laufen, die Monteure mussten Schritt für Schritt die unterschiedlichen Produktionsschritte der Montage lernen und die optischen und elektronischen Funktionen mussten perfekt aufeinander abgestimmt sein. Damit eine schnelle Produktion, der ersten komplett automatischen Kamera in Russland, gewährleistet war, hatte Olga eine clevere Idee. Während Kholomyansky und sein Team die Kamera konstruierten, hatte sie bereits sichergestellt, dass die Pläne, zur Fertigung der verschiedenen Teile, zur Massenproduktions-Fachabteilung geschickt wurden. Auf diese Weise konnten die Formen für mehr als 450 unterschiedliche Teile der LOMO LC-A vorab gestaltet werden. Auch die elektronischen Bauteile konnten so schon bestellt und fertig gestellt werden.

Die elektronischen Bauteile zeigten ein bestimmtes Problem auf, welches in den frühen 1980er Jahren in der Sowjetunion bestand. Es waren zum Beispiel keine flexiblen Platinen erhältlich. Sogar die normalen Platinen (das grüne Ding mit der gesamten Elektronik drauf) wurden aus Japan importiert. Die Beschichtung für die Platinen kam aus Schweden und auch viele andere kleine elektronische Bauteile wurden außerhalb von St. Petersburg produziert.
Insgesamt bestand die Platine aus 26 verschiedenen Teilen und jedes musste perfekt montiert und ausgerichtet sein.

Im Vergleich mit früheren Kamera-Produktionsmethoden hat die Produktion der LOMO LC-A, durch diese erste Einführung von elektronischen Teilen, viel verändert. Aber auch die Einführung der Massenproduktion, analog zu Henry Ford, in den Hallen der LOMO PLC änderte einiges. Dies bedeutete, dass jeder einzelne Monteur nur ein bestimmtes Teil der Kamera konstruierte. Der „finale Monteur“ setzte die Kamera dann aus diesen Teilen zusammen.

Einer dieser finalen Monteure war ein gewisser Igor, der heute Kameras in der Werkstatt der Lomographischen Botschaft St. Petersburg repariert (aber mehr dazu später). Während Igor sich in der 1950er Jahren komplette "Leningrad’ Kameras aus Einzelteilen zusammenmontiert hatte, fügte er die LOMO LC-A aus vorgefertigten Komponenten zusammen. Schwierige Funktionen, wie die Blendenöffnung oder das Objektiv, wurden in separaten Fachabteilungen mit bis zu 10 Arbeitern angefertigt. Durch diese Arbeitsweise schraubte Igor (an einem guten Tag) bis zu 40 LOMO LC-A’s zusammen. Er begrüßte dieses neue System, weil er zusätzlich zu seinem Einkommen einen Bonus für jede gefertigte Kamera erhielt. Dies bedeutete für ihn ein oder mehrere Extraurlaube im firmeneigenen Kurort Neva an der Schwarzmeerküste.

Das Buch in seiner ganzen Pracht gibt es hier

geschrieben von cruzron am 2011-01-17 in #Bibliothek #igor #lomo-buecher #lca #produktion #geschichte #lomo-plc-lomo-lc-a-big-book
übersetzt von spoeker

Mehr interessante Artikel

  • Abstrakte Visionen und fantastische monochrome Aufnahmen von Ian Llewellyn

    geschrieben von hannah_brown am 2015-09-18 in #People #LomoAmigos
    Abstrakte Visionen und fantastische monochrome Aufnahmen von Ian Llewellyn

    Als Tierfilmer und -fotograf hat Ian Llewellyn bereits für einige Fernsehprojekte gearbeitet. Der Fotograf aus Großbritannien befreit sich von den strikten Grenzen seines Berufs, indem er sich für die monochrome Fotografie einsetzt. Seine persönliche Arbeit ist eine Fülle abstrakter, experimenteller Bilder, unverkennbar in seinem eigenen Stil. Llewellyn ist leidenschaftlicher Nutzer einer Leica Monochrom Kamera, an der er das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv befestigt hat, mit dem er die einfallsreichsten, fantastischsten Resultate erzielt.

  • Wir dürfen vorstellen: LomoAmigo duffman

    geschrieben von petit_loir am 2015-04-13 in #People #LomoAmigos
    Wir dürfen vorstellen: LomoAmigo duffman

    Weiter geht es in unserer Serie der Top Lomographen mit duffman aus Frankfurt! Er ist 20 Jahre jung und kommt ursprünglich aus Litauen. Seine Leidenschaft für die Lomographie wurde vor vier Jahren durch eine Diana F+ entfacht. Heute sind vor allem seine Fotos mit dem Petzval in der Community sehr beliebt.

    1
  • 18 tolle Aufnahmen mit dem Belair 35mm Back

    geschrieben von tomas_bates am 2015-03-29 in #Gear #Lifestyle
    18 tolle Aufnahmen mit dem Belair 35mm Back

    Hier kommt ein weiterer Beweis dafür, dass die Belair X 6-12 ein echtes Multitasking-Talent ist: Zusammen mit dem Belair 35mm Back kannst du groovige 35mm Fotos mit Sprocket Holes schießen!

  • Shop News

    Neu im Shop! Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Neu im Shop! Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Hol das Beste aus deinen Fotos heraus, mit dem DIGISIX 2 Belichtungsmesser für perfekte, analoge Belichtungen! Neu im Shop!

  • Die Geschichte des Minitar Objektivs

    geschrieben von K. Aquino am 2015-05-04 in #Gear #Lifestyle
    Die Geschichte des Minitar Objektivs

    Schon vom neuen Lomo LC-A Minitar-1 gehört? Die Lomo LC-A Familie ist um ein Objektiv reicher geworden, dass sowohl mit analogen sowie digitalen Kameras funktioniert. Lies weiter, um mehr über die russische Optik zu erfahren, welche die Lomographische Bewegung begründete.

  • LomoAmigo Ethel Chauvin auf dem YEAH! Festival mit der LC-A 120

    geschrieben von mpflawer am 2015-07-07 in #People #Events #LomoAmigos
    LomoAmigo Ethel Chauvin auf dem YEAH! Festival mit der LC-A 120

    Ethel Chauvin, eine Fotografin und Musikliebhaberin aus Frankreich, nahm die LC-A 120 mit nach Lourmarin, um ein paar Fotos auf dem Yeah! Festival zu schießen.

  • Taking the Aerotaxi – Über den Wolken von Marajó

    geschrieben von wil6ka am 2015-04-08 in #World #Locations
    Taking the Aerotaxi – Über den Wolken von Marajó

    Den Sommer verweilte ich in Brasilien und das Ende unserer Reise läutete Marajó ein, eine bezaubernde Insel im Nordosten des größten Landes Südamerikas. Die Geschichten der Insel der Büffel folgen ein anderes Mal. Heute geht es darum, wie wir wieder wegkamen. Nämlich mit dem Aerotaxi! Denn wenn man nicht drei Stunden mit dem Boot fahren möchte, bleibt nur die Option mit dem Eisenvogel. Das kostet etwas, ist aber ein feines Abenteuer.

  • Shop News

    Durch den Winter mit der Diana F+ Explorer Nocturne

    Die abenteuerliche Version unserer klassischen Mittelformat-Kamera wird ein perfekter Gefährte durch die kommenden kalten Winternächte sein. Genau wie auch die klassische Diana F+, macht die Diana F+ Explorer Nocturne Edition wunderschöne Mittelformat-Bilder und ist kompatibel für zusätzliche Diana F+ Objektive und Accessoires.

  • Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Tom Bates

    geschrieben von K. Aquino am 2015-05-07 in #Gear #News
    Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Tom Bates

    Das beste daran für Lomography zu arbeiten ist, als erster Zugang zu neuen Produkten zu haben. Stell dir die Aufregung vor, als das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv 2.8/32M in den Hauptsitz nach Wien geschickt wurde, wo sich das Lomography Team damit abwechselte, dieses kleine und dennoch mächtige Objektiv an verschiedenen Kameras zu testen. In der Zwischenzeit probierte Marketing Manager Tom Bates die idyllischen und farbenprächtigen Möglichkeiten mit dem Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv auf einem Ausflug aufs Land in England aus.

  • LomoAmigo Reuben Wu fotografiert mit der Lomo LC-A+ Russian Lens

    geschrieben von jillytanrad am 2015-02-26 in #People #LomoAmigos #Videos
    LomoAmigo Reuben Wu fotografiert mit der Lomo LC-A+ Russian Lens

    Reuben Wu fasziniert auf ganzer Linie - ob mit seinen großartigen Fotografien und seiner Musik, die er für die Elektro-Band Ladytron produziert, oder mit seinen Solo-Gigs als DJ. Er ist außerdem ein verdammt cooler Typ, der ungeachtet dessen, dass er unglaublich talentiert ist, gnädig genug war uns ein weiteres Interview zu gewähren und weitere seiner grandiosen Fotos mit uns zu teilen - aufgenommen mit der Lomo LC-A+ RL.

  • Ein Fashion-Shooting am Hafen mit Issa Ng und dem Neuen Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv

    geschrieben von minawoo am 2015-06-25 in #People #Lifestyle
    Ein Fashion-Shooting am Hafen mit Issa Ng und dem Neuen Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv

    Es ist uns ein Vergnügen, euch weitere herausragende Fotos von Fotograf Issa Ng aus Hong Kong zeigen zu können, die er mit dem Neuen Petzval 58 aufgenommen hat. Seine Fotos sind, nicht allzu überraschend, wieder eine Offenbarung seines Sinns für Ästhetik und Mode, gemischt mit dem maskulinen Reiz eines Shootings am Hafen.

  • Shop News

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv für August 2015!

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv für August 2015!

    Sichere dir jetzt außergewöhnliche Handwerkskunst vereint mit russischer Premium-Optik! Bestelle das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv für August 2015!

  • Review der LOMO LC-A 120. Eine echte Lomography-Kamera? Aber ja!

    geschrieben von brettlaw am 2015-04-17 in #Gear #Reviews #Videos
    Review der LOMO LC-A 120. Eine echte Lomography-Kamera? Aber ja!

    Als ich die Lomo LC-A 120 erstmals in die Hand nehme, fallen mir sofort die Griffigkeit und das Design positiv auf. Die LC-A 120 ist erkennbar verwandt mit der Königin aller LOMO-Kameras und Namenspatronin der Lomographie, dem LOMO COMPACT AUTOMAT, kurz LC-A.

    4
  • Die Farben des Winters mit der LOMO LC-Wide

    geschrieben von tomas_bates am 2015-12-23 in #Gear #News
    Die Farben des Winters mit der LOMO LC-Wide

    Winterlandschaften haben etwas an sich, das das Herz erwärmt.; sie strahlen eine Stimmung aus, die gleichzeitig beruhigend und faszinierend ist. Nutze die Gunst der Stunde mit der Lomo LC-Wide! Vorher kannst du in diesem Artikel allerdings noch einen Blick auf unsere beliebtesten Community-Aufnahmen werfen.

  • Weitwinkel Portrait Stolz

    geschrieben von azinteimoori am 2016-01-24 in #World #News
    Weitwinkel Portrait Stolz

    Die Lomo LC-Wide kreiert eine unwiderstehliche gesättigte Farbpalette, die perfekt für all euch Portrait-Liebhaber da draußen geeignet ist. Und auch ihr 17mm ultra Weitwinkel Objektiv steht dem in nichts nach! Wir lieben es einfach, wie diese herausragenden Portraits (und Selbstportraits) die charmanten Charakteristika der LC-Wide hervorheben!