7 äußerst effektive Gewohnheiten von Lomographen & Lomographinnen

1

Es gibt die 10 Golden Regeln und trotzdem fragen viele, was es braucht, um ein*e wahre*r Lomograph*in zu sein? Dazu gehört nämlich mehr als nur aus der Hüfte zu schießen oder sich gegen die Konventionen der konventionellen Fotografie aufzulehnen. Wir glauben, dass Taten mehr sagen als Worte. Also haben wir 7 Gewohnheiten und Praktiken waschechter Lomographen und Lomographinnen aufgelistet.

Von: natalieerachel

Erwarte glückliche Zufälle

Die Japaner haben einen Ausdruck namens "Wabi-Sabi", oder die Schönheit der Unvollkommenheit, und das Konzept passt so sehr zu Lomography! Ein großer Teil davon, ein*e Lomograph*in zu sein, ist die Fähigkeit, Unvollkommenheiten zu akzeptieren. Light-Leaks, Unschärfen und versehentliche Schnappschüsse sind erwünscht. Wirf diese "schlechten" Aufnahmen nicht weg! Auch in ihnen findet sich etwas Schönes und es gibt eine Geschichte zu jedem von ihnen.

Von: ceduxi0n

Vernetze dich mit Gleichgesinnten

Ein*e Lomograph*in zu sein, heißt nicht, nur ein*e Fotograf*in von skurrilen und seltsamen Fotos zu sein, sondern ist auch mit einem bestimmten Lebensstil verbunden. Die lomographische Community ist eine Familie von künstlerischen Rebellen und Rebellinnen. Trete mit anderen Lomographen und Lomographinnen in Kontakt – richte dir dein LomoHome ein, führe Gespräche mit deinen liebsten LomoGurus oder triff dich mit anderen zu einem einen LomoWalk! Freunde zu finden, bedeutet auch, deine innere Welt zu teilen. Lomographen und Lomographinnen lieben es, ihre Erfahrungen und neuen Entdeckungen, ihre Erfolge und Misserfolge zu teilen, während sie analog experimentieren. Sie machen Abzüge ihrer Werke und teilen sie in den sozialen Medien mit der ganzen Welt. Die Zusammenarbeit mit anderen ist eine andere Art des Teilens. Du kannst außerdem deine Bilder mit anderen teilen, indem du vorbelichtete Filme mit deinen engsten Freunden austauschst.

Von: myahcat

Kenne die Regel und breche sie trotzdem

Normalerweise verweisen wir auf die "10 Goldenen Regeln", wenn jemand nicht mit Lomography vertraut ist, aber selbst diese Regeln sind nicht verbindlich! Kenne die Regeln, aber breche sie trotzdem. Lomographen und Lomographinnen kümmert sich nicht darum, was andere Leute von ihrer Kunst und Werken halten. Sie sind selbstbewusst genug, um ihren natürlichen Instinkten zu folgen. Lomographen und Lomographinnen wagen es, anders zu sein.

Von: 4ngel

Liebe das Neue, aber schätze das Alte umso mehr

Lomographen und Lomographinnen sind offen für Neues - Trends, Ästhetik, einfach alles! Die Welt liegt dir zu Füßen! Als Lomograph*in ist man jedoch auch Romantiker*in, ohne Angst, zurück zu schauen, alten Kameras neues Leben einzuhauchen und abgelaufenem Filmen eine zweite Chance zu geben.

Von: ishifishy

Die Vorzüge von Spielzeugkameras

Lomographen und Lomographinnen sollten mindestens eine Spielzeugkamera haben, die sie überall mit hin nehmen können. Skurril aussehende Spielzeugkameras wie die Diana oder die Holga um den Hals machen jeden Lomographen und jede Lomographin zu einem wahren Hingucker.

Von: liquidpapercut

Lerne den Alltag schätzen

Fotografen suchen immer nach dem Großartigen und Schönen; Lomographen und Lomographinnen suchen das Einfache und Unscheinbare. Die besten Momente im Leben passieren an ganz gewöhnlichen Tagen. Lomographen und Lomographinnen wissen intuitiv, wie man sie dann schön aussehen lässt.

Von: qrro

Höre nie auf zu Experimentieren

Ahh, das ist definitiv die wichtigste Angewohnheiten von Lomographen und Lomographinnen. Abgesehen davon, dass Lomographen und Lomographinnen Künstler*innen sind, sind sie auch Wissenschaftler*innen, die es wagen, ihrer Neugierde nachzugehen. Wie wäre es, eine Filmrolle in Wein zu tauchen? Probiere es am besten gleich mal aus! Lomographen und Lomographinnen sind furchtlos. Sie sind nicht nur bei der Fotografie so waghalsig und sorglos, sie sind auch sehr ausdauernd. Misserfolge sind essentieller Teil ihrer Fotografie, ihres Schaffens und ihres Lebens. Wenn 100 Filmrollen vergeudet wurden, ohne ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, werden nur Lomographen und Lomographinnen 100 weitere Rollen vergeuden, nur um das eine "richtige" Bild zu bekommen.

Von: simonesavo

2018-06-14 #culture
übersetzt von dopa

Mehr interessante Artikel