Vintage Girl Studios: Ein Blick auf modernes Pin-Up

Vintage Girl Studios ist ein Vintage-Foto-Studio, dass sich in Rhode Island befindet und von der Fotografin Krzystyna Caldarone betrieben wird. Krzystynas Liebe zu alten Entwicklungsprozessen und die Wiederentdeckung des Looks der 1940er und 50er Jahre sind eine Hommage an die Wurzeln der zeitgenössischen Portrait-Fotografie in den USA. Durch ihre Arbeit mit der Lomo'Instant Wide teilt Krzystyna mit uns ihre Liebe für den Vintage-Stil und die Schritte, die es braucht, um ein Vintage-Bild zu rekreieren.

Vintage Girl Studios

Was gefällt dir am Pin-Up-Stil?

Ich habe mich schon immer von der Ästhetik der Pop-Kultur in der Mitte des 20. Jahrhunderts angezogen gefühlt. Ich habe mein erstes Pin-Up-Girl auf "Social Distortion", einer selbst-betitelten LP, gesehen und wurde besessen von der Schönheit und dem Selbstbewusstsein, das von dem Foto ausging. Auch wenn es das Pin-up-Girl schon seit der Jahrhundertwende gab, wird es vor allem mit der Nachkriegsfrau aus den 1940er Jahren in Verbindung gebracht, die sich ihrer Sexualität bewusst war.

Vintage Girl Studios

Wie bist darauf gekommen, glamouröse Portraits im Hollywood-Stil zu schießen?

Frauen sind für meine Fotografie immer wichtig gewesen. 2008 hatte ich mein Foto-Studio schon seit 10 Jahren und ich fühlte mich davon ausgelaugt, immer nur Hochzeitsfotos zu machen. Ich habe darum angefangen, mit verschiedenen Stilen und Ansätzen zu experimentieren, um motiviert zu bleiben und nach meiner ersten Pin-up-Session hat es dann einfach Klick gemacht. Nach eineinhalb Jahren Recherche habe ich darum beschlossen, mein Studio vollkommen umzugestalten. Diese Entscheidung hat alles, was ich liebe, zusammengebracht: Fotografie, Vintage und das Sammeln von Pop-Kultur-Bildern und individualisiertes Arbeiten. Ich wollte unbedingt eine Plattform schaffen, die den Frauen auf diesen wunderschönen Bildern hilft, Selbstvertrauen. Alles zusammen öffnete mir viele Türen zu verschiedenen Vintage-Subkulturen.

Vintage Girl Studios

Du wendest viele verschiedene, alternative Entwicklungsprozesse wie die Ferrotypie an. Warum machst du das?

Zu experimentieren und Grenzen zu überschreiten fühlt sich für mich natürlich an. Ich habe meine Karriere gestartet, als ich sehr jung im Analogbereich zu arbeiten begonnen habe. Während dieser Zeit habe auch viel mit Sofortbildfotografie experimentiert. Vor ein paar Jahren, während ich über Burlesque-Performer recherchiert habe, bin ich über einen Ferrotypie-Fotografen in Louisiana gestoßen. Ich habe mich sofort in das authentischen Aussehen der Ferrotypien verliebt. Die Ferrotypie war ein großartiger Weg, um auf Vintage-Festivals Leute kennenzulernen. Aber die Menge an Zeit und der aufwendige chemische Prozess wurden mir bald ein wenig zu viel. Ich habe die Ferrotypie darum vorerst in meine Trickkiste gepackt. Im Moment liebe ich es sehr mit der Lomo'Instant Wide zu arbeiten. Sie ist so vielseitig. Ich kann mit ihr im Studio und bei Events arbeiten. Meine Kunden und Kundinnen lieben es außerdem, mit etwas Greifbarem wegzugehen. Jemandem innerhalb von Momenten ein Portrait geben zu können, ist ziemlich magisch.

Vintage Girl Studios

Wie wichtig ist es für dich, den Stil der 1940er und 50er so authentisch wie möglich in deinen Fotografien wiederzugeben?

Es ist sehr wichtig für mich, diese Ära in jeder Hinsicht möglichst authentisch darzustellen. Ich lese so viele Foto-Magazine und Bücher aus den 1940ern und 50ern wie möglich und versuche immer alles, was ich neu lerne, sofort bei meiner Arbeit zu berücksichtigen. Beleuchtungsdiagramme machen mir zum Beispiel eine Menge Spaß, auch wenn sie nicht funktionieren. Ich sehe mir auch alte Filme an, um etwas über Beleuchtungstechniken zu lernen.

Vintage Girl Studios

Kannst du uns ein wenig über deinen Arbeitsprozess erzählen. Wie denkst du und wie arrangierst du deine Aufnahmen?

Ich glaube wirklich, dass es in meiner Fotografie darum geht, meinen Modellen eine andere Perspektive auf sich und ein anderes Selbstbild zu geben. Darum beginne ich Shooting oft mit einem Gespräch mit meinen Klienten, bei dem ich versuche, ihre Ideen, Themen oder sogar ihre Lieblingskleidung herauszufinden und fange erst dann an, davon ausgehend, mein Konzept auszuarbeiten. Ich denke über ihre Ideen nach und schöpfe Inspiration für meine spezielle Vision aus meiner Erfahrung mit der fraglichen Zeit, die oft Filme, Musikgarderobe und Populärkultur beinhaltet. Tatsächlich liebe ich es, mit Nicht-Modellen zu arbeiten, die nicht häufig vor der Kamera stehen. Es ist wichtig, in diesen Situationen Vertrauen aufzubauen, damit ihre Posen natürlich und leicht wirken. Ich bin der Meinung, dass großartige Dinge passieren können, sobald sich meine Modelle wohl fühlen und Unsicherheit und Angst überwunden werden. In kompositorischer Hinsicht schöpfe ich aus historischen Referenzen und versuche aus der entsprechenden Periode so viele Details so viel möglich einzuarbeiten.

Vintage Girl Studios

Wie gerne hast du mit der Lomo’Instant Wide gearbeitet?

Ich liebe es, dass die Lomo'Instant Wide so groß ist. Es fühlt sich an, als würde ich mit einer Kamera aus alten Zeiten fotografieren. Ich stecke immer den externen Blitz an, wenn ich Events besuche. Aus diese Art kann ich das Licht kontrollieren, aber ich erwecke auch Aufmerksamkeit und die Kamera wird zu einem heißen Thema bei Unterhaltungen. Auch im Studio leistet sie exzellente Arbeit, weil mir der PS-Sync-Anschluss erlaubt, alle meine Studiobeleuchtung zu benutzen. Ich habe sie darum bei fast jedem Shooting verwendet. Dennoch würde ich mir wünschen, dass ich ein wenig mehr manuelle Kontrolle hätte. Ich habe es darum vor ein paar Jahren geliebt, mit eurer Lomo-Lubitel-Kamera zu arbeiten.

Warum denkst du ist es wichtig, die analoge Fotografie und die Pin-up-Mode zu erhalten?

Die digitale Fotografie ist zugleich ein Segen als auch ein Fluch für unserer Branche. Diejenigen, die lernen möchten, analog zu fotografieren, lernen auch viel über Komposition und Geduld. Diese wollen außerdem nicht nur lernen, sondern auch verstehen. Dieses Verständnis wird durch die Arbeit vermittelt und fügt eine Authentizität hinzu, die die Essenz von Stil ist. Auch bei der Retro/Pin-up-Mode braucht man Geduld und viel Arbeit, um Ergebnisse zu erzielen. Ich glaube, wie bei der analogen Fotografie, wird diese Anstrengung belohnt. Das Leben ist bereichert mit Stil - und Stil macht das Leben süßer. Außerdem, wer will PJs immer öffentlich sehen?

Vintage Girl Studios

Du kannst den Arbeiten der Vintage Girl Studios auf ihrer Website und auf Instagram folgen.

Models Featured: Luscious Ladies, Ally Oops and Bombshell Babs, Angelina Rose, Katey Cusack, and Rachel Rietta

geschrieben von sarahlindsayk am 2018-05-23 in #gear #people

Mehr interessante Artikel