Ungesehene und unscheinbare Orte: Fotografien von Alfred Seiland

Der österreichische Fotograf Alfred Seiland reist quer durch den Mittelmeer-Raum, um alte und vergessene Sehenswürdigkeiten zu fotografieren.

Für sein Langzeitprojekt "Imperium Romanum" erforscht Seiland mit seiner Großformat-Kamera in Ägypten, Griechenland, Libyen, Israel, Italien, Spanien und in der Türkei einige der unzugänglichsten Orte. Das ehemalige Römische Reich inspiriert ihn, die von der modernen Gesellschaft gefährdeten Denkmäler und Kulturgüter festzuhalten.

Alfred Seiland Jerusalem, Israel, 2013 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Westport, Washington (USA), 1986 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Toltec, Arizona (USA), 1989 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland

Mit unglaublich bunten Bildern portraitiert er den Konflikt zwischen Antike und Moderne. Seiland folgte der Tradition der Farbfotografie, die in Amerika begann und dem Stil von Koel Meyerowitz, Stephen Shore und William Eggleston entspricht. Zu Beginn seiner Karriere reiste er von der Ost- zur Westküste der Vereinigten Staaten, um die Landschaften, Stadtansichten und Straßen zu fotografieren.

Verpasse nicht die Ausstellung Alfred Seiland: Retrospective im Albertina Museum in Wien vom 13. Juni bis 7. Oktober 2018.

Alfred Seiland Loipersdorf, Burgenland, 1989 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Odessa, Delaware (USA), 1983 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Daytona Beach Shores, Florida (USA), 1982 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Wildwood, New Jersey (USA), 1983 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Roman Pool, Gafsa, Tunesia, 2013 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland; Alfred Seiland Jupiter’s Temple, Damascus, Syrien, 2011 C-Print Albertina Museum, Wien © Alfred Seiland

Alle Bilder wurden der Pressemappe zur Ausstellung entnommen.

2018-05-25 #News #people
übersetzt von dopa

Kickstarter

Über Aufnahmen mit kräftigen, statten Farben und einer starken, stimmungsvollen Vignettierung bringt die Diana Instant Square ihre ikonische Ästhetik jetzt auch in die quadratformatige Sofortbildfotografie ein. Gebaut, um deine Inspiration anzuspornen, verfügt unsere neueste Innovation über einen Mehrfachbelichtungs-Modus, einen Bulb-Modus für Langzeitbelichtungen, einen Blitzschuh und so vieles mehr! Sie ist sogar mit all den Objektivaufsätzen kompatibel, die für die Diana F+ kreiert wurden, sodass du deine Perspektive zu jeder Zeit an jedem Ort ändern kannst. Keine zwei Aufnahmen werden einander ähneln. Unterstütze uns jetzt auf Kickstarter!

Mehr interessante Artikel