World Travelers: Viktor Bevaro reist mit seiner LC-Wide durch Zentralamerika

Wie so viele andere hat auch Viktor Bevaro (@viktorbevaro) schon immer von einer großen Weltreise geträumt! Und wie viele von uns nachvollziehen können, brauchte er einen kleinen Schubs. Obwohl Viktor seit seiner Jugend gereist ist, gab ihm erst ein wichtiges Lebensereignis die Kraft dazu, zu gehen und die Motivation, seinen Traum zu erfüllen. Bis heute hat Viktor mehr als 40 Länder bereist und zum Glück dokumentierte er diese erstaunliche Reise mit seiner Lomo LC-Wide.

Viktor Bevaro -- Guatemala Life of Lanquin

Du bist in letzter Zeit viel mit deiner LC-Wide zu vielen verschiedenen Orten gereist. Kannst du uns erzählen, was diese Reise ausgelöst hat?

Ich habe immer schon davon geträumt, weit zu reisen. Seit ich 17 war, schätze ich. Als ich jung und pleite war, bot ich in meiner College-Wohnung Couchsurfern und Couchsurferinnen eine Unterkunft, anstatt selbst zu reisen. Insgesamt habe ich mehr als 200 Gäste aus verschiedenen Ländern empfangen und es war die beste Zeit meiner Jugend. Ich habe in meinen Zwanzigern ein paar Europa-Trips unternommen, habe einige Monate auf Mauritius gelebt, aber noch nie eine so große Reise allein unternommen.

Im letzten Jahr, nach der Trennung von meiner Verlobten, wurde mir klar, dass es die richtige Zeit war. Meine letztendliche Entscheidung war hauptsächlich von meiner guten Freundin Dila inspiriert, die zu dieser Zeit die ganze Welt bereiste. Zunächst reiste ich nach Camino de Santiago (einem berühmten spanischen Ort, den jährlich hunderte Wallfahrer aufsuchen, die etliche Kilometer von Santiago de Compostela ausgehend, zu Fuß dort hin gehen). Ich habe mich dort in ein puertoricanisches Mädchen verliebt, mit dem ich weiter in viele andere Länder (Spanien, Portugal, Albanien, Montenegro, Kroatien, Bosnien, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Serbien) reiste. Sie flog dann nach Marokko und ich ging nach Mexiko. In den letzten sieben Monaten reiste ich alleine durch Zentral-Amerika, Mexiko, Belize, Guatemala, Salvador, Honduras, Nicaragua und jetzt bin ich in Costa Rica. In den nächsten Monaten geht es wahrscheinlich weiter in Richtung Panama und Kolumbien .

Viktor Bevaro (left to right): Nicaragua Surfer in Playa Popoyo, Nicaragua Playa Gigante, Belize Belizeans on the way to Belize City, Nicaragua Injured in Playa Gigante, Guatemala Vista Verde - Lanquin

Welcher von den Orten, die du bisher besucht hast, war dein liebster und warum?

Während dieser Reise habe ich mich total in Playa Gigante in Nicaragua verliebt. Es ist ein kleines Fischerdorf mit atemberaubenden Sonnenuntergängen und einer wirklich chilligen Atmosphäre. Dort habe ich tolle Leute getroffen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich bin hauptsächlich an das Leben in europäischen Städten gewöhnt und das Leben in einem kleinen nicaraguanischen Dorf direkt am Ozean war für mich wirklich erfrischend und umwerfend. Andererseits, wenn ich ein Land als Reisevorschlag wählen müsste, wäre es Mexiko. Mexiko bietet alles. Angefangen von unglaublichem Essen, schönen Stränden bis hin zu Ruinen und Inseln. Die Menschen sind freundlich und es gibt so viel zu entdecken. Ich habe 3 Monate dort verbracht und werde auf jeden Fall zurückkehren.

Viktor Bevaro (left to right): Nicaragua Playa Gigante, Guatemala El Paredon - last Sunset of 2017, Nicaragua Playa Gigante

Was gefällt hat dir daran gefallen, unterwegs mit der LC- zu fotografieren?

Ich habe sehr geschätzt, dass die Kameras von Lomography so einfach und klein sind und dennoch so schöne Ergebnisse liefern. Für mich wurde diese Kamera zu einem Freund, einem dritten Auge. Sie ist immer in meiner Tasche. Ich habe sie mit meinem Taschenmesser verkratz, so dass sie wirklich schon alt und kaputt aussieht (obwohl sie noch ziemlich neu ist), aber so wird sie mir sicher niemand stehlen. Das war die Idee und anscheinend hat es funktioniert, obwohl unser Haus in Nicaragua eines Tages ausgeraubt wurde. Sie haben unsere Computer und Telefone gestohlen, aber nicht meine verkratzte, alt aussehende Lomo LC-Wide. Sie ist einfach die perfekte Kamera für den täglichen Gebrauch.

Viktor Bevaro -- Mexico Aztecs in Teotihuacan

Wie sehen deine Reise- und Fotografie-Pläne in der Zukunft aus?

Ich würde in meinem Leben wirklich gerne alle Länder der Welt besuchen. Langsam, nicht wie ein Sammler, sondern mit einem kleinen Eindruck, den jedes Land bei mir hinterlässt. Bisher war ich in über 40 Ländern, also warten nur noch weitere 160 auf mich. Ich versuche, mein Leben nicht zu sehr zu planen und mich auf den Moment zu konzentrieren. Ich habe keine Ahnung, wo ich in zwei Monaten sein werde und ich würde das gerne so lange wie möglich beibehalten. Ich habe immer schon gerne Fotos gemacht, also werde ich mit meinem persönlichen Projekt "21 Pics" fortfahren, mehr und mehr über analoge Fotografie lernen und wahrscheinlich auch in Konflikt- und Kriegsgebiete der Welt reisen, so wie der fantastische tschechische Fotograf Jan Sibik, den ich bewundere.

Viktor Bevaro (left to right): Nicaragua Hike to San Juan, Guatemala Semuc Champey, Guatemala Flores, Guatemala Semuc Champey, Belize Pupusas in San Ignacio, Nicaraguas Travellers in Playa Popoyo, Guatemala Blind Musician

Kannst du uns einige deiner Lieblingsfotos zeigen und uns von ihren Geschichten erzählen?

Dieses Foto wurde in Mexiko-Stadt aufgenommen. Für mich ist es eine Erinnerung, dafür dankbar zu sein, dass ich aus einem relativ friedlichen, gewaltfreien und demokratischen Land komme. Das Gefühl, so klein und schwach neben den Polizeikräften in Mexiko-Stadt zu sein, war wirklich unangenehm.

Viktor Bevaro -- Mexico Police in Mexico City

Das nächste Foto habe ich in Belize auf Caye Caulker aufgenommen. Vielfältig, tropisch und entschleunigt: Das sind die Stärken dieser kleinen Insel. GO SLOW ist ihr offizielles Motto und es passt perfekt zur Stimmung.

Viktor Bevaro -- Belize Biker on Caye Caulker Island

Das war in Lanquin, Guatemala. Ein kleines Dorf in den Hügeln, voller Frauen in farbenprächtigen Kleidern und Kindern. Dieses Foto ist für mich ein Symbol für Familie und ich denke, das bedarf keiner weiteren Erklärung.

Viktor Bevaro -- Guatemala Life of Lanquin

Dieser Schnappschuss von meiner Freundin Mathilde in Los Gigantes, Nicaragua wird mich immer an das Puritanische und Einfache am Dorfleben am Ozean erinnern, welches ich liebe und mich glücklich macht.

Viktor Bevaro -- Nicaragua Playa Gigante

Es ist inspirierend, jemanden zu sehen, der sein Leben vollkommen verändert hat, um seinen Traum zu verwirklichen. Welchen Rat würdest du Leuten geben, die davon träumen, wie du zu reisen?

Ich denke, dass der Entschluss auf diese Reise zugehen, eine der besten Entscheidungen meines Lebens war. Andere tolle Erfahrungen, die ich gemacht habe, waren Couchsurfern und Couchsurferinnen eine Unterkunft zu bieten, ein paar Jahre Kundalini-Yoga, meine geschäftlichen Misserfolge und eine langjährige Beziehung. All diese Dinge, zusammen mit Kunst, Sport, meiner Familie und dem Aufbau von Beziehungen zu Menschen im Allgemeinen, haben mich zu einem viel stärkeren und besseren Menschen gemacht. So lange alleine zu reisen, wirft viele persönliche Fragen auf. Man ist gezwungen, alleine zurecht zu kommen, gezwungen, an sich selbst zu zweifeln und man ist früher oder später gezwungen, der Einsamkeit zu begegnen. Es ist nicht immer so einfach wie es scheint, aber im Allgemeinen halte ich es für einen tollen Lebensstil. Ein Leben wie meines, ist sicher nicht jedermanns Sache, aber es passt zu mir. Am Ende spielt es keine Rolle, in welches Land man reist, denn man kann überall jemanden treffen, viele Male am unerwartetsten Ort der Welt. Ich würde jedem raten, wenigstens ein paar Monate einer Solo-Reise zu versuchen. Je weiter man von seinem Zuhause entfernt bist, desto besser, weil du weniger motiviert bist, zurückzukehren, wenn du Schwierigkeiten hast.

Ich hatte eine tolle Zeit in Mexiko, Guatemala, Nicaragua. Ich mag Portugal, Spanien und Italien und ich habe das Leben auf Mauritius sehr genossen. Und wie immer im Leben - man kann seine Zukunft nicht vorhersagen oder planen. Also sollte man es sich immer ein wenig offen halten, wann man seine nächste Reise startet und man sollte sich nicht vor unerwarteten Veränderungen fürchten. Abgesehen davon, sollte man sich einen hochwertigen Rucksack und tolle Schuhe besorgen. Dann sollte man einfach losgehen, in irgendeine Richtung. Man sollte nicht zu sehr darüber nachdenken, man hat nichts zu verlieren.

Buen Camino !

Viktor Bevaro (left to right): Mexico Aztecs in Teotihuacan, Guatemala Life of Lanquin, Guatemala Lake Peten Itza, Guatemala Life of Lanquin, Mexico Sellers in Cholula, Belize March in Belize City, Belize Caye Caulker Island, Mexico Homeless in Mexico City, Belize Bus in San Ignacio

Folge Viktor und seinen zukünftigen Reisen und sieh dir seine Website an und folge ihm auf Instagram

geschrieben von sragomo am 2018-04-24 in #people #places

Erwähntes Produkt

Lomo LC-Wide

Lomo LC-Wide

Halte mehr von deinem Leben fest — mit der weltweit weitesten 35mm Kompaktkamera und ihrem 17mm Ultra-Weitwinkel-Objektiv.

Mehr interessante Artikel