Au Naturel - Ein Interview mit Magdalena Szczoczarz

Für Magdalena Szczoczarz ist Schönheit in den einfachsten Dingen zu finden. Statt auf große Gesten konzentriert sie sich auf Deatils - auf die sanfte Art, wie die Brise mit dem Haar ihrer Muse spielt, oder auf den Schatten, den das sanfte Nachmittagslicht wirft. In diesem Interview spricht sie über die Inspiration hinter ihren sorgenfreien Portraits, die den natürlichen Reiz von Frauen und der Erde, auf der sie schreiten, zelebrieren.

Fotos aufgenommen mit einer Mamiya RB67

Hallo Magdalena! Willkommen im Lomography-Magazin. Erzähl uns ein bisschen von dir und dem, was du machst.

Ich lebe in einer kleinen Stadt namens Staszów in Polen. Ich bin 33. Ich singe (Kolakawa), ich laufe und ich reise so oft ich kann (Indien ist mein Lieblingsziel).

Wie hat dein Interesse am Filmen angefangen?

Ich war ein kleines Mädchen, als ich die analoge Fotografie entdeckte. Da ich in den 80ern aufwachsen bin, gab es für mich aber auch gar keine andere Möglichkeit, um zu fotografieren. Ich bekam meine erste Analogkamera von meinem Onkel Marek Mazur. Er war ein großer Fan von allem Analogen, ein verrückter Konstrukteur von schönen, winzigen Kameras und ein echter Künstler, der mich inspirierte.

Fotos aufgenommen mit einer Lubitel 166+

Deine Fotos zeigen meist Frauen in natürlichen Posen - ungehemmt und sorglos. Was bringt dich dazu, sie so zu fotografieren?

Ich versuche immer, die Freiheit in meinem Herzen zu fühlen und ich finde, dass der Zustand des reinen Seins sehr schön ist. In jeder Situation.

Wie bereitest du dich auf ein Shooting vor? Hast du vorher Ideen im Kopf oder gehst du einfach mit dem Flow?

Ich habe viele Ideen und schreibe sie in einem speziellen Notizbuch auf, aber ich habe keine Zeit für alle. Sie sind meistens mit einem bestimmten Ort verbunden, an dem ich fotografieren möchte. Der Rest ist nur das Ergebnis von Beobachtung und Interaktion.

Fotos aufgenommen mit einer Pentax K1000.

Was inspiriert deine Fotografie?

Mich inspiriert vor allem die Natur. Aber auch Menschen und ihre Geschichten, Musik, Reisen und Filme.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Es ist der Stil von jemanden, der das Leben liebt.

Fotos aufgenommen mit einer Pentax K1000 und Mamiya RB67.

Welche Kameras und Filme hast du genutzt? Hast du irgendwelche Favoriten?

Mein Lieblingsfilm ist definitiv der Kodak-Portra 400 und für Schwarz-Weiß-Bilder der Ilford oder der Fomapan. Ich nutzte eine Pentax K1000, Mamiya RB67 und die Lubitel 166+, die mein Liebling ist.

Welches deiner wundervollen Portraits hältst du für ganz besonders? Würdest du uns die Story dazu erzählen?

Fotos aufgenommen mit einer Pentax K1000 und Lubitel 166+

Die Aufnahme, die ich für die Beste halte, ist die mit der Rothaarigen (Weronika Cymerys) und dem Wohnwagen im Hintergrund. An dem Tag war es sehr windig und ich hatte kein Auto, um zur der Location zu kommen, die ich für das Shooting ausgesucht hatte. Also musste ich mit meinem ganzen Equipment 14 km auf dem Fahrrad bergauf, gegen den Wind treten. Es hat ungefähr zwei Stunden gedauert. Und als ich endlich dort ankam, fing grade ein schwere Sturm an. Im Nachhinein ist es lustig, damals war es das aber ganz und gar nicht. Wir entschieden uns abzuwarten. Ich habe das Foto gemacht, kurz nachdem der Sturm vorbei war. Die Lichtstimmung und die Atmosphäre danach waren einfach unglaublich und definitiv wert, zu warten.

Fotos aufgenommen mit einer Pentax K1000

Zu welchen Künstlern und Künstlerinnen schaust du auf?

Alex Webb, Mary Ellen Mark und Annie Leibovitz.

Wie verbringst du deine Zeit, wenn du keine Fotos machst?

Ich arbeite, ich jogge mit meinem Hund, ich singe, koche, lese, reise, ich schreibe ein wenig und plane zukünftige Reisen und ich trinke Wein mit meinen Freunden.

Fotos aufgenommen mit einer Lubitel 166+, Mamiya RB67 und Pentax K1000

Was steht als Nächstes an?

Meine letzte Reise nach Indien gab mir eine neue Perspektive auf das Thema Freundschaft und ich hoffe, in kommenden Shootings meinen Nutzen daraus zu ziehen.


Die Bilder wurden mit einer Lubitel 166+, Mamiya RB67 und einer Pentax K1000. Besuche ihre Website und ihren Blog, um noch mehr von Magdalena Szczoczarz werken zu sehen, oder folge ihr auf Tumblr, Instagram und Facebook.

2018-04-13 #people
übersetzt von dopa

Erwähntes Produkt

Lomo Lubitel 166+

Lomo Lubitel 166+

LUBITEL+ IST FÜR LIEBHABER - Die Lubitel+ ist einfach die beste Kamera für Menschen, die das Leben lieben. Ihre manuellen Einstellungsmöglichkeiten sind einfach zu lernen und machen Spaß. Ihr leichtes Plastikgehäuse macht sie zum idealen Begeleiter auf deinen täglichen Abenteuern. As eine der letzten TLR- Kameras, die noch hergestellt werden, und als eine der günstigsten Mittelformatkameras in Profiqualität auf dem Markt – ist die Lubitel+ ein ganz besonderer Schatz in deiner Kamerasammlung, und ein aufregendes Werkzeug für analoge Fotografen auf der ganzen Welt.

Mehr interessante Artikel