Die Coen-Brüder: Wie man die Stille des Lebens einfängt

David und Jesse Coen sind berühmt für ihre turbulenten Charaktere und ihren aufsehenerregenden visuellen Ausdruck. Doch es gibt auch Momente der Ruhe in ihren Filmen, die Teil ihres cineastischen Rythmus sind.

Es ist schon ein wenig eigenartig, solche Momente in ihreren Werken zu finden, in denen es wenig bis keine Bewegung von Schauspieler und Kamera gibt. Sie geben einem Gelegenheit, dass passierte in aller Ruhe zu reflektieren. Hier ist ein Liebeserklärung an die Ruhe und Stille und die bedeutungsvollen, flüchtigen Momente in "Miller's Crossing (1990)", "Fargo (1996)", "The Big Lebowski (1998)", "No Country for Old Men (2007)", "A Serious Man (2009)", "True Grit (2010)", and "Inside Llewyn Davis (2013)".


Das Vorschaubild wurde dem Video entnommen.

2018-02-13 #Videos
übersetzt von dopa

Mehr interessante Artikel