Die Welt der Formen: Fotografische Poesie von Sarolta Gyoker

2

Der antike Philosoph Plato behauptete, dass die wahrste Form der Realität nicht das Greifbare, sondern das Abstrakte sei. Viele Intellektuelle haben schon darüber debattiert und auch wir fragen uns immer noch, wie genau Platos Vorstellung war, doch die Fotografin Sarolta Gyoker betritt derweil einfach die Welt der Formen.

Eine Welt der Formen, Abstraktion, halb unverständliche Formen, die mit bloßem Auge die unsichtbaren Qualitäten hervorbringen. Die Kamera dient ihr als Erweiterung des Selbst, als eine Art Sehhilfe. Ein einfacher Sonnenstrahl wird zu einem kräftigen, ernst zu nehmenden Lichtbündel; zarte Zweige werden zu einer Straßenkarte oder zu Ader von etwas völlig Anderem; die kleinen Wellen an einer Wasseroberfläche werden zu einer anderen Textur der Realität.

In seinem Symposium hat Plato diese Welt beschrieben: "[...] das Schöne selbst ist nirgends in einem anderen Ding, wie in einem Tier, oder in der Erde, oder im Himmel, oder in irgendetwas anderem, aber es selbst in sich selbst, es ist immer in irgendeiner Form." Eine solche Aussage passt zu den ästhetischen Philosophien, denen Sarolta folgt, etwa dem "Noumenon", nur was real ist ist nicht den allgegenwärtigen Veränderungen unterworfen und dem japanischen "mono no aware":

"Auf einsamen Spaziergängen können mich Dinge, die die Menschen als sehr einfache betrachten, unglaublich bewegen; Die Krümmung in einem Ast, wie das Licht durch eine Baumkrone fällt, Unkraut, oder wie ein welkes Blatt von der Strömung eines Baches fortgetragen wird und nicht zuletzt die Stille des fallenden Schnees, der im Winter allmählich unsere Welt umhüllt und erstarren lässt."

Freut euch auf unser kommendes Interview mit Sarolta. Besucht doch in der Zwischenzeit Sarolts Facebook-Seite noch mehr von ihren Arbeiten zu sehen.

geschrieben von Ciel Hernandez am 2018-02-03 in #people
übersetzt von dopa

Kickstarter

Über Aufnahmen mit kräftigen, statten Farben und einer starken, stimmungsvollen Vignettierung bringt die Diana Instant Square ihre ikonische Ästhetik jetzt auch in die quadratformatige Sofortbildfotografie ein. Gebaut, um deine Inspiration anzuspornen, verfügt unsere neueste Innovation über einen Mehrfachbelichtungs-Modus, einen Bulb-Modus für Langzeitbelichtungen, einen Blitzschuh und so vieles mehr! Sie ist sogar mit all den Objektivaufsätzen kompatibel, die für die Diana F+ kreiert wurden, sodass du deine Perspektive zu jeder Zeit an jedem Ort ändern kannst. Keine zwei Aufnahmen werden einander ähneln. Unterstütze uns jetzt auf Kickstarter!

2 Kommentare

  1. josa
    josa ·

    gefällt mir gut !!

  2. yago56
    yago56 ·

    Wunderbare Bilder.

Mehr interessante Artikel