Lomographen im Laufe der jahre: Satanic57

2017-11-01

Zur Feier des 25. Jubiläums von Lomography ehren wir 25 der kultigsten Lomographen unserer Community. Dieses Mal ist Jeff Hahn, aka Satanic57 dran, der seine schönsten Erinnerungen mit uns teilt.

Unsere weltweite Lomography Community ist bekannt für ihre Spontanität und kreativen Ausdruck! Wie sehr sich auch die Stile und Vorlieben jedes Einzelnen voneinander unterscheiden, haben sie alle die große Liebe zur Fotografie gemein. Seit 25 Jahren bemüht sich Lomography nun schon darum, all die spannenden Ergebnisse und Erlebnisse der Community zu teilen. Wir durften über die Jahre unglaublich viele, tolle Menschen kennen lernen und widmen ihnen deshalb zum 25. Geburtstag diese Reihe.

Heute ehren wir satanic57, oder Jeff Hahn, wie er im wirklichen Leben heißt, und blicken zurück auf seine Lomography-Laufbahn.

Name: Jeff Hahn
Username: satanic57
Lomograph seit: 2003
Das beschäftigt mich zur Zeit: Fotografie und Reisen

Erst einmal ganz auf Anfang: Wie hast du Lomography entdeckt?

Ein paar ältere Kids in meiner Schule hatten einen Supersampler und ich erinnere mich, dass ich irgendwann über ihre LomoHomes stolperte und mich in die Low-Fi Ästhetik verliebte. Das sah nach großem Spaß aus! Bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich bei dem Thema Fotografie lediglich an SLR und Stativ, die auf Sonnenuntergänge gerichtet waren. Lomography öffnete plötzlich eine neue Welt für mich. Eine Welt voll Light Leaks und Blurs, was mir dabei half, auch die reale Welt mit anderen Augen zu sehen. Danach begann ich Fotografie an der Universität zu studieren und baute mir daraus eine Vollzeit-Karriere auf -- dank Lomography!

Welche war deine erste Lomography Kamera?

Es war eine weiße Colorsplash Kamera! Später holte ich mir dann noch die Holga, Diana, Supersampler, Instant Backs (beide), LCA, Actionsampler, Fisheye und wahrscheinlich noch ein paar mehr...

Was war dein schönster Lomography Moment?

Für mich ist die komplette Erfahrung unglaublich! Ich war 13 oder 14, als ich Lomography entdeckte und machte dadurch viele Freunde auf der ganzen Welt, mit unterschiedlichen Kulturen, Herkünften, Gender oder Sexualitäten. Das Netzwerk war, wie mein MySpace, bloß dichter und spannender. Mit 16 reiste ich nach London und traf mich mit einer Gruppe von Lomographen. Am Ende verpasste ich meinen Heimflug und die bezaubernde Jess (@jaypeg) lies mich bei sich übernachten, bis ich einen neuen Flug nach Hong Kong bekam. Bis heute berührt es mich immer noch, wie sich diese Community von URL in IRL verwandelt, um sich in so einem Moment zu helfen.

Kannst du mit uns ein paar deiner ältesten Lomography Werke teilen?

Wer waren damals deine Freund aus der Lomography Community?

Auf die Schnelle fällt mir da meine digitale Familie ein: @carmendevos war meine Mutter, @webmeister mein Vater, @bonniepatterson meine Tante. Und dann noch @adamscott, @maya_newman, @jaypeg, @janettegregson, @scootiepye, @pixelgod -- zu viele, um alle zu nennen! Ich weiß noch, dass ich @natalie_zwillinger 's Arbeit sehr bewunderte, sie war meine Favoritin!

Welchen Tipp hast du für Lomographen?

Akzeptiere die Fehler und mach sie weiterhin!

Einige unserer Lieblingsbilder von satanic57

Schau auf seiner LomoHome vorbei für noch mehr Bilder.

geschrieben von lomographymagazine am 2017-11-01 in #people

Dir gefällt diese Seite? Klicke hier für noch mehr Inspiration in festlichen Beiträgen auf unserer Happy Holidays Seite. In einem Fotowettbewerb kannst du ein tolles Lomography Geschenkpaket gewinnen, ein Quiz klärt dich über deinen Fotografiestil auf, und tägliche Adventsangebote machen das Weihnachtsshopping zu einem Kinderspiel!

Mehr interessante Artikel