"HER": Inspiriert von Rinko Kawauchi

2017-10-10

Eine Zukunft inspiriert von der Japanischen Fotografin Rinko Kawauchi und die Sehnsucht nach dem Einfachen: Das Production Design von Spike Jonzes "HER" unter die Lupe genommen.

Wer hätte gedacht, dass uns jemals ausgerechnet ein futuristischer Science Fiction Film aufgrund seiner puristischen, simplen und herausragend stimmungsvollen Visualisierung verzaubert. Spike Jonze hat das 2013 mit "HER" allerdings so eindrucksvoll gemacht, dass wir sogar vier Jahre später noch darüber sprechen wollen und sollten.

Ganz besonders, da gerade vor wenigen Tagen ein schönes Video-Essay auf YouTube dazu aufgetaucht ist, in dem sich kaptainkristian genau auf die geniale visuelle Erschaffung Jonzes Zukunftsvision konzentriert. Denn im Gegensatz zu den zahlreichen anderen Utopie-Blockbustern, erschuf Spike Jonze mit HER eine Zukunft, in der trotz jeglichem technologischem Fortschritt, der Mensch immer noch menschlich bleibt. Eine Realität, in der man sich trotz, oder gerade wegen der komplett digitalisierten Welt, zumindest in Sachen Design, Mode und Stadtbau wieder nach alten, simplen Alternativen sehnt.

Laut kaptainkristian wurde Production Designer K. K. Barrett für den visuellen Stil von HER von der Japanischen Fotografin Rinko Kawauchi inspiriert.

Das Vorschaubild stammt aus dem Video.

geschrieben von birgitbuchart am 2017-10-10 in #Videos

Mehr interessante Artikel