Im Fokus - Faltkameras

3

Faltkameras haben wesentlich zur Entwicklung der moderner Kameras beigetragen. Von der Feld- bis zur Sofortbildkamera, von 35 Millimeter bis zum Mittelformat -- man findet sie in allen Kategorien, in unterschiedlichen Stilen und für verschiedene Zwecke. Bevor wir durch die Geschichte reisen, sehen wir uns erst einmal an, was diese Faltkameras denn eigentlich so besonders macht.

Watson ACME Faltkamera, Zeiss Ikonata Faltkamera, and Zeiss Nettar 517 Kamera aus dem Camera Heritage Museum

Sie alle haben eines gemeinsam: Einen Balgen zwischen ihrem Gehäuse und der Linse, der sie - wie der Name schon sagt - faltbar macht. Dadurch wird sie kleiner, handlicher, praktischer. Tatsächlicher aber ist dieser Faltenbalgen aber auch essentiell für die Resultate dieser Kameras. Er trägt maßgeblich zur Qualität ihrer Fotos bei.

Blick in eine Kodak Kamera auf Wikipedia Commons

Der Faltbalgen ermöglicht dem Fotografen mehr Kontrolle und Einfluss auf diverse Effekte, wie zum Beispiel den Fokus. Feld- oder Pressekameras führen für gewöhnlich einen besonders langen Balgen. Durch das Verschieben des Winkels und die Positionierung der Linse am Ende des Balgens, können durch den Fotografen unterschiedliche, spannende Effekte erzielt werden. Im Gegenzug aber kann man mithilfe des Balgen auch Fehler ausbügeln und zum Beispiel Verzerrung verhindern.

Kodak Faltkameras No. 3-A autographic Kodak Jr., No. 1-A Kodak Jr., Jiffy Kodak Six-16 Series II, Kodak Senior Six-16, No. 1 Kodak Jr., No. 2 Folding Cartridge Premo, Kodak Jr. Six-20 Series II, Vest Pocket Kodak Series III via Science Widener co Marty Schultz

Hier sind ein paar Beispiele von Faltkameras in einzigartigen Designs:

Graflex Century Graphic 23

via Westography

Zweifelsohne eine der kultigsten Faltkameras der Geschichte, ist die Graflex Century Graphic. Sie war angeblich so stabil, dass man behauptete sie könne zur Selbstverteidigung verwendet werden. Aufgrund ihrer robusten Konstruktion, wie auch ihren feinen, gestochen scharfen Ergebnissen schaffte sie es ganze 56 Jahre lang produziert zu werden.

Kodak 1 A Auto Special 1914-1916

via Mike Eckman

Kodak betitelte manche ihrer Kameras früher mit dem Wörtchen "Special", um deren bessere Qualität und Besonderheit gegenüber anderen Modellen hervorzuheben. Die Kodak 1 A Autographic Special war eine der Auserkorenen und stellte innovative Funktionen, sowie ein neu konstruiertes Gehäuse und neue Materialen vor. Eine Besonderheit, für die die Auto Special bekannt wurde, war ihre Optimo Blende von Wollensack, die erstmals eine Geschwindigkeit von 1/300 Sekunde schaffte.

Seagull Model 203

via Mezzotint on Photobucket

Die Seagull 2013 war zwar eine Kopie der Agfa Isolette, konnte aber aufgrund ihres niedrigen Preises und einfachen Bedienung vielerorts überzeugen. Sie ist vor allem eins: praktisch. Sie ist klein, handlich und steht auch in Sachen Farbgebung und Bildqualität der Agfa in Nichts nach.

Voigtländer Prominent 6x9

via Vintage Camera Lenses

1932 war die Voigtländer Prominent die erste Kamera mit einem eingebauten Belichtungsmesser und die erste Messsucherkamera der Marke. Sie schießt 6x9 und 6x4.5 Formate auf 120 Film. Optisch kommt die Prominent im Industrie-Look und ähnlich fühlt sie sich auch an. Mit 790 Gramm gehört sie zu den Schwergewichten.

Zeiss Ikon Super Ikonta cameras

Super Ikonta C via Rangefinder Forum

Zeiss Ikon hat ihr Top-Produkt Ikonta benannt und damit eine ihrer besten Mittelformat-Messsucher-Faltkameras auf den Markt gebracht. Die Super Ikontas überzeugte vor allem mit ihrer qualitativ hochwertigen Konstruktion und Materialien. Aufgrund ihres Wertes und Bildqualität war sie ein beliebtes Ziel von Sammlern.

Zeiss Ikon Nettar 518/16

via Film Photography Is Not Dead
Die Zeiss Nettar 518/16 ist eine ganz besonders schöne historische Kamera. Sie vereint den modernen Look von Faltkameras mit der Komplexität ihres mechanischen Designs. Ein kurzer Blick auf die Nettar 518/16 genügt um festzustellen, dass der Fokus bei der Konstruktion gleichermaßen auf Design und Qualität lag.

Polaroid SX-70

via Taylor R. Pape

The SX-70 Land Kamera war die erste Sofortbild-Spiegelreflexkamera. Sie produzierte Fotos, die sich direkt nach dem Auslösen entwickelten --- eine Revolution für die damalige Zeit. Deshalb ist sie auch heute noch bei Fotografen und Künstlern sehr beliebt. Wie eine gewöhnliche Faltkamera, lässt scih die SX-70 praktisch zusammenklappen, wenn sie nicht verwendet wird.

Cosina Voigtlander Bessa III

via Camera Quest

Im 6x7 Format auf entweder 120 oder 220 Film, ist die Bessa III eine der erwähnenswertesten Faltkameras auf dem heutigen Markt. Sie produziert exzellente Bilder und beeindruckt zudem durch ihr wunderschönes mechanisches Design.

Lomography Belair X 6-12

via Lomography

Die Belair ist zurzeit eine der wenigen erschwinglichen Faltkameras auf dem Markt. Die Panoramakamera von Lomography gewährt dem Fotografen volle Freiheit für jegliche fotografischen Experimente.


Die Information zu diesem Artikel stammt aus Camerapedia, UK Kamera, Camera Heritage Museum, and Vintage Camera Objektive.

2017-10-07 #gear

Thanks, Danke, Gracias

Thanks

Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft! Ein großes Dankeschön an alle 2000+ Unterstützer die unserer neunten Kickstarter-Kampagne zum Erfolg verholfen und die Diana Instant Square möglich gemacht haben! Wir sind schon gespannt, was für erstaunliche Foto-Stunts ihr damit anstellen werdet. Ihr habt die Gelegenheit uns auf Kickstarter zu unterstützen verpasst? Keine Sorge – die Diana Instant Square gibt es jetzt zum Vorbestellen in unserem Online Shop und einen gratis Light Painter legen wir auch dazu.

3 Kommentare

  1. josa
    josa ·

    feine Sache,habe auch 3 von den Falters (-;

  2. dermanu
    dermanu ·

    Ich hab selbst auch eine Agfa Isolette II (Flohmarktfund) und eine Belair. Und gegen Ende des Jahres kommt noch eine Jollylook Instax Kamera dazu (Kickstarterprojekt).
    Es ist wirklich jammerschade, dass die Belair scheinbar zu den von @Lomography zu den Akten gelegten Projekten gehört. Da hätte man viel mehr draus machen können. Ebenso aus der Konstruktor, wo ich bis heute auch ein Wechselobjektiv warte.

  3. alightthatnevergoesout
    alightthatnevergoesout ·

    Die Bessa III ist ja der Hammer! :D
    Habe die Bessa I, macht ebenfalls Fotos im 6x9-Format und bin mir noch nicht ganz sicher ob der Balgen noch komplett lichtdicht ist. Hab erst einen Film mit ihr verschossen.
    @lomography - könnt ihr mal einen Artikel zum Verschieben der Schärfeebene mit Balgenkameras machen? Würd mich (und einige andere sicher auch) interessieren wie man da am besten vorgeht!
    Ist ja keine Großformatkamera, bei der man das Ergebnis schon auf der Mattscheibe sehen kann.

Mehr interessante Artikel