"The Barracks of Belgrade": eine Foto-Story über ein Flüchtlingslager

Im April und Mai 2017 besuchte der Fotograf Robert Altermoser die Barracken von Belgrad, ein bekanntes europäisches Flüchtlingslager, das nicht staatlich kontrolliert wird.

Dieser Ort ist ein Gebiet voller ehemaliger Fabrik- und Lagerhallen und beherbergte während der europäischen Flüchtlingskrise von 2015 bis 2016 knapp 1500 Personen aus dem Nahen Osten. Das Areal liegt direkt hinter den Bushaltestellen des Belgrader Hauptbahnhofs, nur wenige Schritte entfernt von den Touristen-Hotspots.

Mit seiner 40 Jahre alten Mamiya C220 trat Altermoser an die Bewohner heran, die hauptsächlich aus Afghanistan, Pakistan und dem Iran kommen. Er machte ihre Bekanntschaft, während er ihre Lebensbedingungen in dem nicht staatlich regulierten Flüchtlingslager fotografierte. Für viele Flüchtlinge ist der Bereich der einzige Ort, der sie vor Hunger und Kälte schützt. Zudem besuchen Freiwillige das Lager, um es zu unterstützen.


Unterstütze Altermosers Fotografie bei seiner Crowdfunding-Kampagne. Die Bilder stammen von jener Kickstarter-Seite.

2017-07-23 #people #places
übersetzt von dopa

Kickstarter

Über Aufnahmen mit kräftigen, statten Farben und einer starken, stimmungsvollen Vignettierung bringt die Diana Instant Square ihre ikonische Ästhetik jetzt auch in die quadratformatige Sofortbildfotografie ein. Gebaut, um deine Inspiration anzuspornen, verfügt unsere neueste Innovation über einen Mehrfachbelichtungs-Modus, einen Bulb-Modus für Langzeitbelichtungen, einen Blitzschuh und so vieles mehr! Sie ist sogar mit all den Objektivaufsätzen kompatibel, die für die Diana F+ kreiert wurden, sodass du deine Perspektive zu jeder Zeit an jedem Ort ändern kannst. Keine zwei Aufnahmen werden einander ähneln. Unterstütze uns jetzt auf Kickstarter!

Mehr interessante Artikel