LomoReporter: Mit Agueda Zarate beim Coachella-Festival

2017-06-22

Agueda Zarate, mehrfache Coachella-Besucherin und Musik-Fotografin aus L.A., erlaubt uns, mit der Lomo'Instant Automat, einen Einblick in das diesjährige Musik- und Kunstfestival in Indio, Kalifornien (USA), das für seine zwanglosen Vibes berühmt ist. Hier ist ihr Interview mit Lomography NYC, in dem sie verrät, wie es dazu kam, dass man sie die "Foto-Fee" nennt!

Hallo Agueda, willkommen bei Lomography! Verrat uns bitte zunächst, was dich zur Musikfotografie gebracht hat.

Ich gehe zu Shows, seit ich 15 war. Zunächst hauptsächlich zu Bands aus der Gegend, dann zu Shows in größeren Clubs und Festivals. Ich habe dabei auch immer schon Bilder gemacht; Ich habe noch so viele Filmstreifen mit Auftritten in der Dive Bar und vom Vans Warped Festival, irgendwo bei meinem Vater. Als ich in die Oberstufe kam, sagte ich meinem Lehrer, wie gerne ich Fotos von Bands machen würde und er unterbrach mich einfach mit dem Argument, damit könne man kein Geld verdienen, etc. Ich versuchte mich also mehr an konzeptueller Fotografie, sowie im Film- und Sound-Design. Und er hatte recht, damit lässt sich wirklich kein Geld verdienen, aber ich wollte auch nicht meine Leidenschaft zum Job machen. Irgendwie hat es sich einfach so ergeben, dass ich wieder mehr Fotos von Shows machte, als ich nach Los Angeles gezogen bin, einfach weil ich wieder viel mehr Konzerte besuchte und meine Erlebnisse dokumentieren wollte. Ich habe aber die Regel, dass ich einfach abschalte und die Live-Performance genieße, sobald ich ein paar gute Aufnahmen gemacht habe. Man will so ein Konzert ja nicht komplett durch die Linse einer Kamera sehen.

Was ist die größte Herausforderung bei der Musikfotografie?

Das passt ein bisschen zur Antwort auf die letzte Frage, glaube ich. Ich hatte oft das Problem zu merken, dass ich das perfekte Bild schon gemacht habe und so fotografierte ich weiter und weiter. Ich habe inzwischen gelernt, mich davon abzuhalten, mir meiner Bilder bewusster zu sein und den Moment zu genießen.

Wie hat die Nutzung einer Sofortbildkamera dein Coachella-Erlebnis beeinflusst?

Das war mit Abstand meine beste Foto-Erfahrung. Ich kam mit so vielen netten Leuten in Kontakt und erfuhr so viel über sie! Jemand nannte mich die Foto-Fee, was an dem Wochenende ganz gut passte! Tatsächlich traf ich dieses Jahr auch viele Leute von Reddit. Kaum hatte ich die Bilder dort geteilt, kontaktierten mich Leute, das sie sich auf den Fotos wiedererkennen! Es ist immer schön, durch meine zwei liebsten Dinge - Fotos und Musik - Beziehungen aufzubauen!

Was ist deine beste Story vom diesjährigen Coachella?

Meine beste Coachella-Story aller Zeiten ist, wie ich zufällig 30 Reddit-User kennengelernt habe und wir beste Freunde wurden. Wir gehen zusammen auf Festivals und andere Events, verbringen unseren Urlaub zusammen und feiern unsere Geburtstage gemeinsam. Wie oft kommt es schon vor, dass man sich an einem Wochenende in 30 Leute verliebt und daraus eine lebenslange Freundschaft entsteht? Aus solchen Gründen ist das Coachella magisch für mich.

Für meine beste Story in diesem Jahr, müsste ich eine Münze werfen, aber beides hat mit dem Auftritt von Radiohead zu tun. 2008 war ich zum ersten Mal auf dem Coachella und ich wartete in der ersten Reihe auf Death Cab for Cutie. Ich stand genau neben diesem Kerl mit, sagen wir mal bemerkenswerten Haaren. Dieses Jahr wartete ich auf Radiohead und stand wieder in der ersten Reihe und wen meint ihr hab ich da gesehen? Den gleichen Kerl mit den lustigen Haaren von meinem ersten Coachella!

Die andere Sache bemerkte ich, als ich die Radiohead-Bühne verließ. Mein Handy wäre fast explodiert vor lauter Nachrichten, Facebook-Posts und Instagram-Meldungen. Scheinbar gab es online einen Live-Feed von der Show und sie haben mich in der ersten Reihe gefilmt. Auf zahllosen Monitoren auf der ganzen Welt hat man sehen können, wie ich mitgesungen habe, meine Freunde haben mir davon dann Fotos geschickt.

Von allen Fotos, die du gemacht hast, welches hat für dich die größte Bedeutung?

Ich kann nicht wirklich ein spezielles aussuchen, ich habe alle Leute in den Bildern getroffen und alle waren so nett. Von Coachella-Veteranen zu Frischlingen, Menschen, die allein dort waren und Gruppen. Ich glaube, was ich am meisten mag, ist diese Vielfalt an Erfahrungen all der Leute die ich getroffen habe!

Welche Band hatte die beste Show?

Das ist schwer, denn ich MÖCHTE gerne sagen, es wäre Radiohead, denn das ist meine aller liebste Band ...aber sie hatten ein paar technische Schwierigkeiten während eines meiner Lieblingslieder (und auch anderer Songs). Ich glaube Moderat hatten, Hand aufs Herz, die BESTE Show, was mich überraschte, denn zu Hause würde ich mich nie hinsetzen und mir ihre Musik anhören, aber live war das etwas ganz anderes! Ton, Effekte und Instrumente waren so klar und perfekt aufeinander abgestimmt, ich war wirklich beeindruckt.


Bleibe auf Agueda Zarates Website und Tumblr immer auf dem Laufenden.

geschrieben von Katherine Phipps am 2017-06-22 in #culture #people
übersetzt von dopa

Dir gefällt diese Seite? Klicke hier für noch mehr Inspiration in festlichen Beiträgen auf unserer Happy Holidays Seite. In einem Fotowettbewerb kannst du ein tolles Lomography Geschenkpaket gewinnen, ein Quiz klärt dich über deinen Fotografiestil auf, und tägliche Adventsangebote machen das Weihnachtsshopping zu einem Kinderspiel!

Erwähntes Produkt

Fuji Instax Mini

Fuji Instax Mini

Schnell, scharf, und super praktisch - das versprechen Fuji Instax Filme. Ein Fuji Instax Single Pack hält 10 satte und klare Sofortbilder im Kreditkarten-Format für dich parat.

Mehr interessante Artikel