Restricted Areas – Eine Fotoseries von Danila Tkachenko

1

Der brutal kalte russische Winter verleiht Danila Tkachenkos Fotos von verlassenen Strukturen eine ätherische Qualität. Es sind Stätten, die man einfach gesehen haben muss. Wenn man die kolossalen Strukturen sieht, dann wirken die einst modernen Bauten und Geräte, die heute durch Rost und Zeit vergehen, wirklich traurig und gleichsam erstaunlich..

Das größte dieselbetriebene U-Boot der Welt
Russland, Samara-Region, 2013
© Danila Tkachenko

Tkachenkos Serie Restricted Areas gewann 2015 den European Publishers Award for Photography. Der junge russische Fotograf reiste 24.000 km durch seine Heimat und Nachbarländer, um Ruinen eines längst verlorenen Krieges zu fotografieren.

Tkachenko sagt die Serie handle vom “...utopischen Streben des Menschen nach technologischen Fortschritt.” Man kann nicht anders, als sich zu fragen, was wohl passiert wäre, wenn diese Technologien während des kalten Krieges zum Einsatz gekommen wäre. Wahrscheinlich würden wir uns heute eine andere Welt ansehen.

© Danila Tkachenko

Diese geheimen Orte, die wir in Tkachenkos postapocalyptische Series sehen, erlauben einen Einblick in das menschliche Vertrauen in Technologie und Fortschritt. Doch wo es Erfolg gibt, gibt es auch Misserfolg und vielleicht ist dies auch besser so. Die Strukturen bleiben zurück und so auch ihre interessante Geschichte, auch wenn sie nicht auf Karten zu finden sind und von der Kälte verborgen werden.

© Danila Tkachenko

'Restricted Areas' von Danila Tkachenko gewann den European Publisher’s Award for Photography 2015. Tkachenkos andere Serie ‘Escape’ gewann 2013 den ersten Platz des World Press Photo Awards. Freut euch auf unser kommendes Interview mit Danila in unserem Magazin. Weitere Werke findet ihr auf seiner Website.

geschrieben von cheeo am 2017-05-16 in #culture #people
übersetzt von dopa

Ein Kommentar

  1. thorsten
    thorsten ·

    Wunderbar!" Glückwunsch!!!

Mehr interessante Artikel