Pep Talk mit Antonio Castello und der Petzval 58

2017-05-12

Antonio Castello ist ein Fotograf aus Berlin. Er hat unsere Petzval Linse auf der Berlin Fashion Week getestet und wir sind vom Ergebnis beeindruckt. Lies weiter und erfahre mehr über Antonio und seine Arbeiten. Hier sind einige Einblicke in sein Leben und seine Leidenschaft zur Fotografie.

(c) Antonio Castello

Es ist schwer sich einen Namen in einer Welt zu machen, die täglich an Fotografen zunimmt. Wie war der Beginn deiner Karriere als Freelance Fotograf für dich?

Ein Freelancer zu sein, ist ein Vollzeit-Job. Letztendlich arbeitest du mehr als bei einem regulären Job. Du musst immer dran bleiben und musst meistens Überstunden machen. Ich bin noch immer nicht an dem Punkt, an dem ich sein möchte, obwohl ich gelegentlich einige Foto-Jobs habe und immer an einem neuen Fotoprojekt arbeite. Ich arbeite noch immer daran, mir selbst einen Namen zu machen, bis ich zu dem Punkt komme an dem ich sagen kann: Okay, ich habe es geschafft. Ich bin ein Vollzeit-Fotograf.

(c) Antonio Castello

Wie sieht dein momentaner Arbeitsplatz aus?

Ich arbeite von zu Hause aus. Ich habe mich noch nie danach gesehnt, ein eigenes Studio oder Büro für mich zu finden. Mir gefällt es von zu Hause aus zu arbeiten. Hier fühle ich mich frei und relaxed. Obwohl es schwer ist sich zu Hause zu konzentrieren und dran zu bleiben, glaube ich, dass ich hier noch etwas länger bleiben werde, bevor ich mir ein eigenes Studio zulege. Ich lebe in einem kleinen Apartment im Norden von Berlin. Ich bin hier von meiner Kamerakollektion umgeben und einer Menge an Fotos. Obwohl meine Bilder überall herum liegen, habe ich keine Zeit gefunden sie aufzuhängen. Also liegen sie alle eingerahmt am Boden. Ich sammle auch gerne Magazine und eine Menge an Büchern. Wenn ich nach Ideen oder Inspiration suche greife ich einfach zu.

(c) Antonio Castello

Du hast schon immer eine Kamera in deiner Tasche mit seit kleinauf. Gibt es eine Kamera, die du immer mit dir mit hast, wenn du raus gehst um die Welt zu entdecken?

Meine LC-A. Das ist meine tägliche Kamera. Sie ist klein, man kann sich immer auf sie verlassen und sie ist schnell. Und ich habe sie immer mit mir mit.

Einen kreativen Kopf zu haben kann mit der Zeit anstrengend werden. Einigen von uns brauchen Inspiration und eine klare Sicht. Woher holst du dir deine meiste Inspiration?

Ich verbringe viel Zeit in der Online Welt und schaue mir viele Filme an. Ich bin nach einem Film sehr inspiriert. Die Geschichte, die Farben, die Komposition - all das verleitet mich, mich wieder an meinen Tisch zu setzten und meine Arbeit zum laufen zu bringen. Besonders bei Filmen über Künstler und Dokumentationen über kreative Leute. Ich kann mich daran erinnern, dass ich mega inspiriert vom Film "Factory Firl" war. Hier ging es um Andy Warhool und Edie Sedgwick. Als ich mir den Film angeschaut habe, bin ich aus dem Bett aufgestanden, ging zu meinem Tisch und habe begonnen ein neues Projekt zu planen. Ich lasse mich auch gerne von anderen Menschen inspirieren. Ich werde ziemlich neidisch, wenn ich die Werke von manchen kreativen Künstlern online sehe, und wenn ich jemanden mit einer genialen Idee sehe, dann frage ich mich warum nicht ich auf die Idee gekommen bin. Ich folge vielen Leuten auf Instagram. Immer wenn ich etwas sehe, dass ich gut finde, denke ich darüber nach wie ich es besser machen könnte, oder was ich daraus lernen kann. Das ist ein Prozess der eine Menge an Frustration in mir auslösen kann.

(c) Antonio Castello

Wie hat sich das Leben für dich geändert, nachdem du ein Hobby zu einer Karriere gemacht hat?

Meine Karriere war schon immer mein Hobby. Es gibt keinen Job, den ich nicht machen wollte. Ich halte nie Ausschau nach Jobs um meine Rechnungen zu bezahlen. Ich sehne mich mehr nach Projekten, die mein Hobby ausfüllen. Aus dem Grund habe ich begonnen mit Lomography zu arbeiten. Und wenn ich keinen Job finde, dann denke ich darüber nach, wie ich am Besten aus meinem Hobby Geld machen kann.

Du warst mit der Petzval 58 Linse auf der Berlin Fashion Week. Wie war es? Was war das Beste daran und was wäre dein Nr.1 Tip für diejenigen, die zum ersten Mal die Petzval 58 Linse verwenden?

Ich bin ein großer Fan von der Petzval Linse. Ich sehe es als einzigartiges Werkzeug, um meiner Modearbeit einen besonderen Touch zu geben, den niemand anderer hat. Als ich bei der Fashion Week fotografiert habe, kamen andere Fotografen auf mich zu und haben mich über die Linse ausgefragt - Models und Designer. Sie haben sich gedacht, dass ich verrückt bin, dass ich mit so einer langsamen, schweren Linse bei solch einem stressigen Auftrag fotografiere. Wie auch immer ... Mir gefällt es, wie meine Fotos heraus kamen als ich mit der Petzval Backstage fotografiert habe. Die Farben, die Sättigung, der Fokus - es ist sehr, sehr einzigartig. Die Petzval Linse solltest du nicht bei einem stressigen Auftrag zum ersten Mal verwenden. Dieses Werkzeug braucht ein wenig Übung. Mein Nr.1 Tip wäre, dass du die Linse einfach mal mit hinaus nimmst, um Fotos auf der Straße zu schießen und viel mit der Linse übst, bis du den Dreh mit dem Fokus raus hast. Ich bleibe bei einem Shooting auch nur bei einer Blende wenn es schnell gehen muss, eine mittlere/große Blende, wo genug Spielraum für den Bookeh ist, während du dich um den Fokus kümmerst.

(c) Antonio Castello

Wenn du deine Arbeit in einem Satz erklären müsstest, was wäre es?

Voyeur.


Werfe einen Blick auf Juans Website und sein Instagram!

geschrieben von helmadee am 2017-05-12 in

Dir gefällt diese Seite? Klicke hier für noch mehr Inspiration in festlichen Beiträgen auf unserer Happy Holidays Seite. In einem Fotowettbewerb kannst du ein tolles Lomography Geschenkpaket gewinnen, ein Quiz klärt dich über deinen Fotografiestil auf, und tägliche Adventsangebote machen das Weihnachtsshopping zu einem Kinderspiel!

Mehr interessante Artikel