After Risaku: Eine Fotoserie von Daryl Qilin Yam mit der Lomo LC-A Minitar-1 Art Lens

2017-04-08

Prosa- und Poesie-Schriftsteller Daryl Qilin Yam aus Singapur hat die Lomo LC-A Minitar-1 Art Lens mit auf seine Reise nach Japan genommen. Das Ergebnis ist eine Fotoserie mit dem Titel After Risaku, die an Caspar David Friedrichs Wanderer über dem Nebelmeer erinnert.

Lies weiter und erlebe die Abenteuer von Daryl in Japan in seinen Fotografien und einer kurzen Erzählung über After Risaku.

© Daryl Qilin Yam, Tokyo Skytree

_ Ich bin in erster Linie ein Schriftsteller der Fiktion und der Poesie. Fotografie ist meiner Meinung nach ein Bereich, in dem ich ein Amateur bleibe. Aber es gibt mehrere Dinge, die ich nicht leugnen kann: Wir leben in einer Welt, die Bilder liebt, und Instagram ist seit einigen Jahren der beste Weg, um das Leben um mich in einem Foto darzustellen.

L-R © Daryl Qilin Yam, Shibuya | © Daryl Qilin Yam, Shinjuku Station | © Daryl Qilin Yam, Tokyo Station

_ Einige stilische Tendenzen sind in meinen Arbeiten über die Jahre entstanden. Ich mag es, Menschen von hinten abzubilden (Gesichtsausdrücke sind zu didaktisch für mich), und ich fotografiere bevorzugt in Situationen, in welchen Lichter und Schatten schön zum Vorschein kommen. Der Einsatz sowohl einer analogen auch einer Digitalkamera hat mich viel gelehrt, zum Beispiel wie bestimmte Fokuslevels einen "Bokeh"-Effekt kreieren können - es war wirklich schön anzusehen, was für eine filmische Stimmung dabei entsteht, und wie es Formen verschwimmen lassen kann bis zur Abstraktion. Das ist alles, was ich zu meinem Weg in der Fotografie sagen kann, glaube ich zumindest. Besonders im Vergleich mit den Fotografien anderer, die von Menschen auf der ganzen Welt bewundert werden, habe ich nur von begrenzten Erfahrungen in der fotografischen Praix zu berichten. Das ist mir richtig bewusst geworden.

© Caspar David Friedrich, Wanderer above the Sea of Fog, 1817
L-R © Daryl Qilin Yam, Odaiba | © Daryl Qilin Yam, Kitanomaru Park

Als Lomography mich für diese "kreative Zusammenarbeit" kontaktiert hat, sah ich es als Gelegenheit, meinen Stil zu verfeinern. Ich habe immer das Gefühl des Erhabenen verfolgt - ich habe den Eindruck, dass es meine Aufgabe im Leben ist, dieses Gefühl für andere abzubilden. Caspar David Friedrichs Wanderer über dem Nebelmeer (1817) ist ein Bild, dass ich immer wieder versucht habe neu zu erschaffen. Ich kann mich auch daran erinnern, dass ich vor 2 Jahren die Szene von Risaku Suzukis Fotografie in einer Ausstellung in der Tokyo Opera City gesehen habe, und ich war sehr bewegt, wie er den Fokus manipuliert hat, um ein Gefühl von Intimität zu vermitteln - und das alles im selben Bild. Diese beide Bilder zeigen Blumen und spiegeln seinen Einfluss auf die Serie wieder.

L-R © Daryl Qilin Yam, Hanatorou | © Daryl Qilin Yam, Ryoanji
L-R © Daryl Qilin Yam, Aoyama | © Daryl Qilin Yam, Nishiki Market | © Daryl Qilin Yam, Romantic Train

Ich erhoffe mir, dass die Leute bei diesen Fotografien das selbe Gefühl von Ehrfurcht erspüren wie ich, als ich 2 Wochen im Februar in Japan war. Ich habe eine stilistsche Entscheidung getroffen, indem ich meinen Fokus auf unendlich fixiert habe, was mir ermöglicht hat, dass das Motiv im Vordergrund verschwommen war, im Gegensatz zum scharfen und definierten Hintergrund. So habe ich ein Gefühl dafür bekommen, von der weiten Welt gelöst und offen gegenüber der detailreichen Umgebung zu sein, in der wir uns befinden, wenn sich die Kamera dafür entscheidet, dass wir nicht mehr als Formen und Farben sind.


Daryl arbeitet derzeit an seinem zweiten Roman und fügt schrittweise mehr Fotos zu seiner After Risaku Serie hinzu.

geschrieben von crissyrobles am 2017-04-08 in #people

Mehr interessante Artikel