Boat for Sara – eine Fundraising Kampagne von Jim Kroft für Flüchtlinge auf Lesvos

2016-05-12

Jim Kroft reist als Musiker und Filmemacher seit 2014 für das „Journeys“ Projekt nach China, Ost-Afrika und Russland – “one man, one guitar, one camera”. Für sein aktuelles Projekt “Boat for Sara” sammelt er mit dem Song "Try to Reach the Earth“ Geld für die Organisation PROEM AID, die auf Lesbos schon viele Menschen vor dem Erschöpfungs- und Kältetot gerettet hat.

Fotos von: Vanessa Jertschewske

Jim Kroft ist ein Musiker und Filmemacher aus England, der seit sieben Jahren in Berlin lebt. 2014 begann er das Projekt „Journeys", für das er nicht nur um die ganze Welt reist, sondern auch Musik, Dokumentarfilm und Fotografie mit dem einfachen Ansatz “one man, one guitar, one camera” miteinander kombiniert. Es geht darum Grenzen zu überwinden, kulturellen Austausch zu stärken und Menschen aus aller Welt mit Musik zu verbinden. Dieses Jahr lebt Jim in einem Van und reist nach Lesvos und Idomeni, um die Geschichten und Herausforderungen von Flüchtenden festzuhalten, die in Europa ankommen. Kürzlich hat er ein Crowdfunding Projekt gestartet, um 15.000€ für ein Boot für Rettungshelfer der Organisation PROEM AID in Lesvos zu sammeln.

Fotos von: Vanessa Jertschewske

Er hat dazu ein Album geschrieben, welches er Anfang April innerhalb von 48h aufgenommen hat. Am 8. April folgte ein Konzert mit Band im Bi Nuu in Berlin. Der gesamte Gewinn des Albums und des Konzertes wurde gespendet und in das Boot investiert. Die Musik für “Try to Reach the Earth” entstand 2015 während Journeys #2 in Nairobi. Doch Jim hatte den Song noch nicht richtig greifen können – erst während der Flüchtlingskrise bekam er ein Gefühl dafür, was der Song bedeutet und beendete die Lyrics aus der Perspektive eines Fliehenden. Der Song wird jetzt veröffentlicht, um die Spenden-Kampagne zu promoten und um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken.

Fotos von: Vanessa Jertschewske

Wir haben dem Team um Jim Kroft eine Lomo’Instant Wide gegeben, um die Studio-Aufnahmen zu dokumentieren. Dabei sind einzigartige Einblicke in den intensiven Studio-Marathon entstanden. Diese findet ihr auch auf der CD — Journeys #3 — die die Unterstützer des Projektes erhalten. 8 Tage noch läuft diese Fundraising-Kampagneunterstützt das Projekt hier.


Alle Bilder wurden von Vanessa Jertschewske zur Verfügung gestellt. Mehr darüber erfahrt ihr hier

geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-12 in #News #people #jim-kroft #boat-for-sara

Mehr interessante Artikel