Ein Kosmisches Geheimnis: Die Geschichte Eines Raumfahrers

4

Seid ihr genauso aufgeregt über unseren Prdukt-Launch wie wir? Ihr könnt bestimmt das Warten schon kaum ertragen aber bald habt ihr es geschafft. Wir halten dieses Geheimnis noch in der Startrampe fest bevor wir es diesen Donnerstag in die Galaxis sausen lassen. In der Zwischenzeit gibt es hier ein paar witzige Fun-Facts über die Russische Weltraumfahrt um euch ein paar mehr Hinweise über unser kosmisches Geheimnis zu geben.

Du denkst dir jetzt wahrscheinlich “Eine Geschichtsstunde? Was soll das? Wir wollen das Produkt sehen!” Habt Geduld, denn wenn es irgendwas cooleres als Raumfahrt gibt ist Darth Vader nicht Luke’s Vater (ACHTUNG SPOILER!) Also, lasst uns zurück in das 20. Jahrhundert reisen. Wir schreiben das Jahr 1900, Wien, Österreich. Du bist ein gewöhnlicher Gentelman, trägst Krawatte und Anzug und rauchst Peife. Natürlich kann man diese Szene auch auf eine normale Lady in einem großartigen Kleid mit Fächer in der Hand übertragen. Auf jeden Fall blickt ihr voller Erstaunen und Ehrfurcht hinauf in eine Sternenklare Nacht. Der Himmel ist voll von diesen leuchtenden Punkten und der Mond — in seiner atemberaubenden Schönheit — schwebt über deinem feinen Anwesen. Ein Gefühl von unglaublicher Neugierde überkommt dich; Was befindet sich jenseits von unserer Erde? Bei diesem riesen Himmel muss es noch etwas anderes geben als diese Pfeife (oder diesem Fächer) in deiner Hand. Gerade gestern hattest du noch einen spannenden, wissenschaftlich fundierten Artikel über die Möglichkeit ins Weltall zu reisen, gelesen.

Here at Lomography we encourage both photographic AND celestial exploration.

Ja, du hast richtig gelesen. Schon um 1900 veröffentlichte der Russe Roán Baron von Gostkowski einen wissenschaftlichen Bericht über Raumfahrt in dem Wiener Magazin Die_Zeit! Und das ist noch lange nicht die coolste Sache, die es über Russlands frühe Geschichte der Raumfahrt zu berichten gibt. Während der Jahrhundertwende erlebten die Wissenschaften — wie etwa Physik, Chemie und die Luftfahrt — in Russland eine Blütezeit. 50 Jahre später stellte die Sowjetunion die berühmte Sputnik — den ersten künstlichen Satelliten im Orbit — vor. Nur eineinhalb Dekaden später schickten sie den Kosmonauten Yuri Gagarin ins Weltall. Gagarin umrundete, als erster Mensch im Weltall, innerhalb von 108 Minuten die Erde. Aber es gibt noch mehr: 1971 präsentierte die Sowjetunion die allererste Weltraumstation mit dem Namen Salyut 1. 20 Jahre später taten sich Russland mit den USA zusammen und bauten die Internationale Raumstation.

Von: mikeluntzilla

Wir hoffen, dass ihr durch diese astronomisch genialen Fakten über die russische Raumfahrt noch neugieriger auf den bevorstehenden Produkt Launch von Lomography geworden seid. Was haben diese ganzen geschichtlichen Informationen mit unserem großen Geheimnis zu tun? Baut Lomography eine Raumstation? Oder vielleicht eine Klonkrieger-Armee? Bleib einfach in unserer Umlaufbahn und ihr werdet es erfahren. Es handelt sich nur mehr um Tage bis die Rakete abgeschossen wird. Wenn du noch immer keine Idee hast und ein bisschen Hilfe brauchst, sieh dir unseren anderen Artikel an und du erfährst den ersten Hinweis.

geschrieben von Lomography am 2016-01-20 in #News #gear #secretcosmos

4 Kommentare

  1. faaabii
    faaabii ·

    Hmmm, entweder bin ich blöd oder blind oder beides... aber ich finde hier ausser "Weltraum" keinen anderen Hinweis... 1900? 1971? Hä?

  2. dermanu
    dermanu ·

    Russland

  3. faaabii
    faaabii ·

    @dermanu ahh.. hmmm... *wald vor lauter bäumen usw*... aber immerhin wirds schon morgen bekanntgegeben.. bin gespannt! :P

  4. pearlgirl77
    pearlgirl77 ·

    @faaabii @dermanu jap.. irgendwas aus russland.. mhhh.. ne neue smena :P oder doch ne optik.. grübel

Mehr interessante Artikel