Minox 35 GT vs. Minox 35 GT-E, geladen mit dem Lomography CN 800 Film

2

Du hast eine Minox 35 GT oder GT-E und fragst dich, ob du den Lomography Color Negativ 800 Film verwenden kannst? Dann lies weiter.

Von: inrod

Von meinem Vater habe ich eine Minox 35 GT als Erbstück bekommen, nachdem er sich entschloss, nur noch digital zu fotografieren. Mich hat es gefreut die Kamera zu bekommen, allerdings benutzte ich die Kamera nicht so oft wegen der fummeligen Einstellung von Schärfe und Blende. Nachdem ich jedoch mehr über die Kamera herausfand, lernte ich sie auch zu bedienen. Es war meine einzige Kompaktkamera, die ISO 800 Film verwenden kann.

Ich nahm sie auf eine Reise nach Japan mit. Dazu lud ich den Lomography Color Negative 800 Film in die Kamera. Ich wollte für Aufnahmen bei wenig Licht und in der Nacht vorbereitet sein. Nach meiner Rückkehr ließ ich die Filme entwickeln. Ich war enttäuscht: Obwohl ich einen ISO 800 Film verwendet hatte, waren die Nachtaufnahmen unterbelichtet.

Von: inrod

Die Tageslichtbilder und die, die bei starkem Kunstlicht aufgenommen waren, wurden dafür sehr gut. Über dieses Ergebnis war ich verwundert.

Von: inrod

Also forschte ich nach und fand heraus, dass die Batterie, die ich verwendete, nicht der beste Ersatz für die alten Quecksilberbatterien ist. Ich besorgte mir den Minox Power Adapter mit neuen Batterien und versuchte es erneut bei wenig Licht mit dem Lomography Color Negative 800 Film.

Von: inrod

Wieder unterbelichtet! Ich schloss daraus, dass die Kamera ein Problem haben muss. ISO 800 ist der schnellste Film, den die Kamera verwenden kann. Zusammen mit der Batterie, die nicht zu 100% der ursprünglich vorgesehenen Batterie entspricht, könnte das zu hohen Toleranzen bei der Belichtungsmessung führen und damit zu unterbelichteten Bildern.

Um das herauszufinden, lieh ich mir eine neuere Minox 35 GT-E von einem Arbeitskollegen aus und belud sie mit dem Lomography Color Negative 800 . Die GT-E braucht keine Quecksilberbatterie und sie kann mit einer Filmempfindlichkeit bis ISO 1600 umgehen. Dies im Hinterkopf, zog ich los zum fotografieren.

Von: inrod

Die Tageslichtaufnahmen wurden wieder sehr gut. Und was war mit den Nachtaufnahmen?

Von: inrod

Dieses Mal wurden sogar die Nachtaufnahmen gut, vielleicht etwas überbelichtet. Ich denke jedoch, sie sind viel besser, als mit der Minox 35 GT. Es ist also kein Batterie- oder Filmproblem, sondern liegt an der Kamera.

Zusammenfassung:

Zusammenfassend empfehle ich die Minox 35 GT für Filme mit maximal ISO 400. Schneller Filme werden bei wenig Licht unterbelichtet. Das kommt durch den Lichtsensor, den die Kamera verwendet (CDS-Typ).

Solltest Du einen Nachfolger der 35 GT haben, wie die 35 GT-E oder neuer, wirst Du auch mit einem ISO 800 Film gute Bilder bei wenig Licht und ohne Blitz bekommen. Das liegt an dem anderen Lichtsensor (auf Basis von Silizium), der bei späteren Minox Generationen verwendet wurde.

Jetzt ratet mal, wer nach einer Minox 35 GT-E sucht, nachdem mein Kollege seine Kamera mir nicht verkaufen will!

geschrieben von inrod am 2014-04-18 in #gear #night #review #tag #day #comparison #minox-35-gt #nacht #vergleich #minox-35-gte
übersetzt von inrod

Kickstarter

Über Aufnahmen mit kräftigen, statten Farben und einer starken, stimmungsvollen Vignettierung bringt die Diana Instant Square ihre ikonische Ästhetik jetzt auch in die quadratformatige Sofortbildfotografie ein. Gebaut, um deine Inspiration anzuspornen, verfügt unsere neueste Innovation über einen Mehrfachbelichtungs-Modus, einen Bulb-Modus für Langzeitbelichtungen, einen Blitzschuh und so vieles mehr! Sie ist sogar mit all den Objektivaufsätzen kompatibel, die für die Diana F+ kreiert wurden, sodass du deine Perspektive zu jeder Zeit an jedem Ort ändern kannst. Keine zwei Aufnahmen werden einander ähneln. Unterstütze uns jetzt auf Kickstarter!

2 Kommentare

  1. secondlifesyndrome
    secondlifesyndrome ·

    schöner bericht! danke:)

  2. klausrudolph
    klausrudolph ·

    Bin seit ca. 2 Jahren Besitzer einer Minox 35 GT-E. Seitdem fotografiere ich im Urlaub fast ausschließlich analog, damit meine Frau wieder Bilder zum Einkleben hat.
    Ich habe in allen erdenklichen Situationen fotografiert, allerdings ausschließlich mit einem ISO 200.
    Ein empfindlicherer Film hat mir ein zu grobes Korn - es sei denn, man möchte es aus gestalterischen Gründen.
    Nachtaufnahmen gelingen mir (Stativ voerausgesetzt) eigentlich immer.
    Zum Umstieg auf analoge Fotografie ist es nie zu spät, aber man sollte tatsächlich versuchen, eine GT-E zu bekommen. Ein entsprechender Blitz, z.B. das TC35, rundet die Technik ab.

Mehr interessante Artikel