Frag deinen Guru: F33t135 fragt Blueskyandhardrock

Beide sind Damen und beide kommen von den tollsten Küsten Amerikas. Vielleicht, nur vielleicht, können wir in diesem Interview etwas weiblicher sein?

Diese beiden Frauen stellen Fragen und sich den Antworten; in dieser Ausgabe von Frag deinen Guru, in denen die faszinierendsten Fragen beantwortet werden!

Unser Neuling f33t135 kommt aus Wisconsin und unser LomoGuru blueskyandhardrock aus Kalifornien!

Von: blueskyandhardrock

Blueskyandhardrock oder Michelle Rae, Wanderin, die es liebt zu spielen und zu lachen, beschreibt sich selbst als “Kind in einem 30-jährigem Körper” und als jemand, der “immer spitzbübisch und ruhelos” ist. Sie liebt es, über ihre Reisen zu schreiben, egal ob sie in den Wäldern wandert oder durch Flüsse und Seen schwimmt. Sie setzt sich als Ziel, mindestens zweimal pro Jahr zu reisen oder sie dreht durch!

Michelle stieß auf Lomography, als sie in einer Zeitschrift blätterte. Ihre Filmleidenschaft begann, als sie dort ein Model mit einer 1960er Diana um den Hals sah.

Von: f33t135

Emily Buck oder f33t135 hingegen erhielt eine Email über unseren Onlineshop, durch den sie anfing darin zu stöbern und einzukaufen. Sie trat auch sofort der Community bei, welches genau “die Foto-Sharing Seite war, nach der ich gesucht hatte.”

Derzeit ist sie im zweiten Jahr am College, ihr Nebenfach ist Studiokunst. Hier verbringt sie ihre Freizeit mir ihrem Favoriten, der Fotografie. Andere Interessen von ihr sind “Frisbee spielen, in der Sonne liegen und meine Hausaufgaben vor mir her schieben, weil ich mir stattdessen bei Lomography Fotos ansehe.” Sie hat auch noch einen Nebenjob als Tellerwäscherin bei einer örtlichen Cafeteria.

Okay, Okay! Jetzt haben wir beide Mädels vorgestellt. Los geht es mit dem Interview!

Emily Buck (EB): Das hast du bestimmt schon oft gehört aber, aber welches ist deine Lieblingskamera und wieso?

Michelle Rae (MR): Das wechselt von Zeit zu Zeit, doch Mittelformat ist schon immer meins. Derzeit ist die Kamera meiner Wahl die Yashica Mat 124G, da sie auf Mittelformatfilm scharfe und strahlende Fotos macht.

Brilliante Portraits! Keine Frage, wieso die Yashica derzeit ihr Favorit ist!

EB: In welcher Stadt fotografierst du am liebsten?

MR: Hmmm… Schwer zu sagen! Jede Stadt hat ihre eigene Persönlichkeit und ich liebe es aus verschiedenen Gründen in verschiedenen Städten zu fotografieren. In Chicago wegen der bedeutenden Architektur; in New York wegen dem Lebensstil und dem Gefühl der Anonymität; und so weitere. Wenn ich mich für eine entscheiden muss, würde ich wohl meine Stadt nehmen, Los Angeles, weil sie so vielseitig ist – Kultur, Nachbarschaften, Landschaften! Ich liebe es, Portraits zu machen, und hier habe ich die Hügel, die Berge, die Wüste und die Küste als mögliche Orte. Das ist etwas Besonderes.

Los Angeles.

EB: Wenn du den goldenen Regeln eine elfte hinzufügen müsstest, welche wäre das?

MR: Leichte Frage! “Habe den Mut, andere Dinge auszuprobieren!” Ich treffe immer wieder Leute, die Angst haben, etwas zu tun, was sie noch nie gemacht haben, weil sie denken, dass sie scheitern oder dass sie nicht gut genug seien. Ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass wir Neues ausprobieren, egal wie schwer es scheint, denn nur so wachsen wir als Fotografen.

EB: Was fotografierst du am liebsten?

MR: Definitiv Menschen. Sie sind faszinierend. Jeder ist einzigartig und hat seine eigene Persönlichkeit und Eigenarten. Es macht Spaß, herauszufinden, was eine Person auszeichnet. Es ist auch eine Herausforderung, einen Menschen auf Film festzuhalten. Wenn sie also mit den Ergebnissen zufrieden sind, fühlt sich das wirklich toll an!

Ich liebe diese Fotos von Emily!

EB: Was willst du Neues ausprobieren?

MR: Ich versuche immer, neue Dinge auszuprobieren. Gerade bringe ich mir viel über Blitzfotografie und Studiolicht bei! Mir war vorher gar nicht so bewusst, wie viel schwerer das ist, als uns die professionellen Fotografen und das aussehen lassen. Eine Kunst für sich!

EB: Welches ist dein liebstes Experiment, dass du mit der Fotografie gemacht hast?

MR: Ich mache nicht viele verrückte Experimente, da ich eher gerade gestrickt bin, wenn es um meine Fotos geht. Ich habe aber schon viele Filme getauscht und Mehrfachbelichtungen mit anderen Lomographen gemacht. Ich habe mir auch selbst beigebracht, Schwarz-Weiß- und Farbfilme zu entwickeln. Beides gefällt mir und ist günstig. Ich benutze auch gerne selbstgemachte Masken, vor allem mit meiner Lubi und meiner Diana!

Von: blueskyandhardrock

EB: Dein LomoHome Name ist toll. Was war deine Inspiration dafür?

MR: Es gibt da diese Indieband aus den 90ern namens Pavement. Sie sind eine meiner Lieblingsbands, wenn nicht meine Nummer eins. Sie lösten sich auf, bevor sie richtig berühmt wurden, doch viele heutiger Indiebands wurden von ihnen beeinflusst. (Ich liebe Pavement so sehr, dass ich auf einem Reunion-Konzert vor einiger Zeit wirklich weinte!) Auf der Hülle einer ihrer Platten standen die Worte: “I am made of blue sky and hard rock and I will live this way forever.” Diese Worte sprachen mich direkt an, vor allem als ich jünger war, und sie haben mich seitdem begleitet!

EB: Welchen Ratschlag hast du für Grünschnabel der Fotografie? Zum Beispiel für mich!

MR: Geh einfach raus, fotografiere, hab Spaß und finde den Mut, die Dinge zu tun, die du noch nie gemacht hast. Lass dich von niemandem abhalten, das zu tun, was du tun willst. Und vergiss nicht, dass du in dieser Community immer Unterstützung finden wirst, egal auf welchem Teil der Welt du dich befindest!

EB: Als jemand der studiert, welcher Film tut meinem Geldbeutel gut?

Das hängt davon ab, was du machen willst. Bei Diafilmen ist der Fuji Provia ein sehr, sehr guter und günstiger Film. Ich benutze nur wenige C41 Filme, doch ich mag die Kodak Portra Serie – die Farben sind wunderbar und sie sind nicht so teuer. Bei Schwarz-Weiß mag ich den Kodak Tri-X. Wenn du ein wenig mehr ausgeben kannst, empfehle ich dir auf jeden Fall Agfa Filme. Sie sind mittlerweile schwer zu finden, doch sie sind großartig!

Von: f33t135

Vielen Dank, Emily und Michelle, für dieses interessante Interview ganz ohne Haar- und Makeup-Tipps! Bis zum nächsten Frag deinen Guru! :)

geschrieben von mayeemayee am 2014-03-11 in #Lifestyle #blueskyandhardrock #community-interview #frag-deinen-guru #f33t135
übersetzt von vivie

Mehr interessante Artikel

  • Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    geschrieben von Lomography am 2016-01-19 in #Gear #News
    Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    Pssst! Ein Geheimnis wird sich bald lüften – und zwar mit Lichtgeschwindigkeit. Wir waren so geheimnisvoll wie die unendlichen Weiten des Weltalls wenn es um unser neues Produkt ging. Nachdem wir nun pausenlos um die große Enthüllung gekreist sind, steht eines fest: es wird nicht von dieser Welt sein. Der Zeitpunkt wird bald kommen, an dem ihr nicht mehr im Dunklen tappt. Ihr fragt euch sicher, wann das sein wird. Die Sterne verraten euch die Antwort auf diese Frage zwar nicht, aber wenn ihr unseren Wellenlängen folgt, seid ihr garantiert mit dabei wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit durchstarten. Bis dahin könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und vielleicht sogar unsere kryptischen Andeutungen entziffern.

    7
  • Lomo'Instant LomoAmigo: Pierre von Schoenhaesslich

    geschrieben von zonderbar am 2015-02-19 in #People #LomoAmigos
    Lomo'Instant LomoAmigo: Pierre von Schoenhaesslich

    An Weihnachten konnte man nach dem wohl coolsten Geschenk im Jahr 2014 lechzen - die Lomo'Instant hatte es an Heiligabend in den Adventskalender von Schoenhaesslich geschafft. Bei diesem Anblick kamen aber nicht nur die Fans des Lifestyle-Blogs ins Schwärmen, auch Gründer Pierre konnte seine Finger nicht von der kreativen Sofortbildknipse lassen. Gemeinsam mit Kollege Johannes wurde die Selfie-Funktion der Kamera ausführlich getestet. Schaut euch ihre witzigen Aufnahmen an und erfahrt im Interview was Pierre an der Lomo'Instant besonders gut gefällt!

  • Das Konstruktor Projekt von David Townsend

    geschrieben von Lomography London am 2015-12-02 in #People #Lifestyle #LomoAmigos
    Das Konstruktor Projekt von David Townsend

    Es war einmal an Weihnachten, da bekam David Townsend eine Konstruktor von seiner Frau. Sie entfachte eine Idee in seinem Kopf, inspiriert von Jack Lowes Lifeboat Station-Projekt und seiner Liebe zur Fotografie. Er baute die Konstruktor zusammen, gestaltete sie wunderbar nach seinen eigenen Vorstellungen und startete anschließend mit seinem ganz persönlichen Langzeit-Projekt ganz nach dem Motto: Eine Kamera hat man für's Leben, nicht nur für Weihnachten. In diesem Interview erfahrt ihr mehr über sein Projekt.

  • Shop News

    Der reinste Formatwahnsinn!

    Der reinste Formatwahnsinn!

    Hol dir dieses Belair Bundle und schieße klassisches Mittelformat, 35mm Fotos oder Fuji Instax Wide Sofortbilder.

  • Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-06-10 in #People #Lifestyle #LomoAmigos
    Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    Geoffrey Berliner ist der Executive Director der Penumbra Foundation und des Center for Alternative Photography in New York. Als der Kopf einer Organisation, deren Ziele es sind 'eine umfassende Hilfsquelle für Fotografen jeden Levels' zu sein und 'den Einfluss, den Fotografie auf Kultur, Geschichte und die Künste hatte und immer noch hat, bekannt zu machen', ist sein Kontakt zu fotografischen Materialien - vom 19. Jahrhundert bis zu modernem Equipment - so umfangreich, dass man erst langsam anfängt zu verstehen, wie viel Wissen und Erfahrungen sich dieser Mann angeeignet hat. Seine Sammlung von über 2000 Vintage Petzval-Objektiven ist einmalig und zieht den Neid von sowohl traditionellen als auch zeitgenössischen Fotografen auf sich. Obwohl solche Objektive nicht unbedingt etwas für Anfänger sind, scheint Berliner sie mit einer Leichtigkeit zu bedienen und erzeugt dabei famose Ergebnisse.

  • Folge LomoAmigo Klara Johanna Michel in ihre mystische Lomo'Instant Wide Welt

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-01-05 in #People #LomoAmigos
    Folge LomoAmigo Klara Johanna Michel in ihre mystische Lomo'Instant Wide Welt

    In den letzten Monaten hat die aus Berlin stammende Lomographin Klara Johanna Michel unsere Herzen im Sturm erobert. Ihre außergewöhnlichen Arbeiten und ihre Leidenschaft für magische, anmutige und religiöse Szenerien haben sie zu einem beliebten Gast im Lomography Magazin gemacht. Diesmal wollen wir euch ihre wunderschönen Arbeiten mit der Lomo'Instant Wide zeigen. In diesem Interview teilt Klara ihre ersten Eindrücke von unserem jüngsten Familienzuwachs mit uns.

  • Jeri Lampert fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von antoniocastello am 2015-12-14 in #People #LomoAmigos
    Jeri Lampert fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    Die Fotografin Jeri Lampert hat sich schon bei vielen Magazinen und bekannten Marken einen Namen gemacht. Jetzt nimmt sie sich eine Auszeit vom Glitzer und Glamour der Modewelt und macht mit der Lomo'Instant Wide Bilder, die viel persönlicher sind und sich maßgeblich von den Hochglanz-Aufnahmen unterscheiden, durch die sie bekannt wurde. Erfahrt mehr in diesem kurzen, aber sehr persönlichen Interview mit der New Yorker Fotografin.

  • Shop News

    15% Rabatt auf Objektiv-Filter und Adapter

     15% Rabatt auf Objektiv-Filter und Adapter

    Kaufe ein Lomography Art Objektiv und erhalte 15% Rabatt auf Objektiv-Filter und Adapter! Füge einen Filter oder Adapter deinem Warenkorb hinzu, gemeinsam mit einem Lomography Art Objektiv, und der Rabatt wird automatisch angezeigt.

  • Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    geschrieben von Julien Matabuena am 2015-05-02 in #Gear #News
    Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    Für den Fall, dass du es verpasst hast, Lomography hat das neueste Mitglied in der Art Objektiv Familie bekanntgegeben: das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv, das über diesselbe Optik wie die legendäre LC-A Kamera verfügt und den klassisch lomographischen Look nicht nur analog, sondern auch digital ermöglicht. Die nächsten Tage werden wir die ersten Eindrücke und Fotos von Mitgliedern von Lomography mit euch teilen, die mit dem Lomo LC-A Minitar-1 losgezogen sind. Der Erste im Bunde ist Grafikdesigner Andrea Cislaghi, der das Objektiv an seiner Bessa R2 und der Sony Alpha 7 getestet hat.

  • Auf der Suche nach Außergewöhnlichen und Wunderbaren Mustern

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-09 in #World #Lifestyle
    Auf der Suche nach Außergewöhnlichen und Wunderbaren Mustern

    Manche Fotografen haben einen Sinn für das Einzigartige wohingegen andere darauf zielen, das Gewöhnliche in ein außergewöhnliches Bild zu verwandeln. Diese "Jäger" sind ständig auf der Suche nach Dingen, die man auf den ersten Blick nicht findet. Sie schätzen architektonische Muster, künstlerische Eigenarten und Objekte, die aus dem Alltagsleben herausstechen. Und wenn sie diese finden, werden sie die Kamera biegen und drehen, bis sie den perfekten Winkel gefunden haben. Diese Kuriositäten haben das Recht, hier ausgestellt zu werden.

  • Foto des Tages von sara81

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-09 in #People #News
    Foto des Tages von sara81

    Herzlichen Glückwunsch sara81 zum Foto des Tages!

    3
  • Shop News

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Auf der Suche nach der ultimativen Lomography Erfahrung? Egal ob Analog-Neuling oder Profi bei uns kannst du deine Foto-Ausrüstung mit Top Deals & Bundles vervollständigen!

  • Erhalte Rabatte auf Kameras mit den Lomography Valentinstag Early Bird Angeboten

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-09 in #Gear #News
    Erhalte Rabatte auf Kameras mit den Lomography Valentinstag Early Bird Angeboten

    Im Namen der analogen Liebe gibt es im Lomography Online-Shop tolle Rabatte auf beliebte Kameras.

  • Chlorophyll Prints von Binh Danh: Ein Interview

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-08 in #People #Lifestyle
    Chlorophyll Prints von Binh Danh: Ein Interview

    Die Arbeit von Binh Danh gibt dem Unaussprechlichem Raum, wahrgenommen zu werden. Wenn es sich dabei noch dazu um das Thema Krieg handelt, zählt jedes Detail. Wie kann sich eine Person an so ein gewaltiges Thema wagen, in dem es um den Tod und den Wert des Lebens geht? Ein Einmann-Job betrifft auf einmal viele Menschen. Also machte Binh Danh für seine Serie "Immortality: The Remnants of the Vietnam and American War" Chlorophyll-Prints, um die unvermeidlichen Spuren des Kriegs in der Landschaft zu zeigen. Soldaten und Zivilisten, deren Gesichter archiviert wurden, wird die Chance gegeben, in Erinnerung zu bleiben.

  • savas78 ist unser LomoHome der Woche!

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-08 in #People #News
    savas78 ist unser LomoHome der Woche!

    Herzlichen Glückwunsch savas78, du bist unser LomoHome der Woche!

    7