Langzeitbelichtungstipps und Lichtmalerei

Langzeitbelichtungen und Lichtmalereien können leicht und eine tolle Erfahrung sein. Wenn man einige Tipps und Tricks beachtet, kann jeder tolle Ergebnisse erhalten.

Ich möchte euch gerne einige Tipps zu Langzeitbelichtungen geben:

Von: suizidekid

Du brauchst:

  • Stativ
  • Kabelauslöser
  • Film mit geringem ISO
  • Dunkelheit

Am allerwichtigsten ist, dass deine Kamera ganz stabil steht. Dafür brauchst du ein Stativ. Wenn du keines hast und Langzeitbelichtungen ausprobieren willst, kannst du die Kamera auch auf eine ebene Fläche stellen – die Kamera darf sich nur beim Auslösen nicht bewegen. Damit deine Fotos scharf werden, wird auf jeden Fall auch ein Kabelauslöser empfohlen, denn in der Regel bewegt sich die Kamera sogar, wenn man den Auslöser betätigt.

Wenn du ein Stativ benutzt, empfehle ich auch einen Film mit geringem ISO, damit deine Fotos eine gute Qualität haben. Bei zum Beispiel einem 400 ISO Film erhälst du körnige und graue Bilder.

Die Wahl deiner Kamera ist nicht sehr wichtig. Ich mache Langzeitbelichtungen mit meiner teuren Mamiya 645 und mit der günstigen La Sardina. Nimm die Kamera, mit der du dich am wohlsten fühlst und befolge meine genannten Tipps.

Folgende Effekte kannst du für deine Langzeitbelichtungen nutzen:

1. Unbewegte Aufnahmen Ich kann euch nicht wirklich etwas zu den Belichtungszeiten sagen, da es sehr davon abhängt, was man fotografiert und wie hell es ist. Wenn du keinen Belichtungsmesser oder Automatikmodus hast, versuche einfach verschiedene Einstellungen. Nach den ersten Tests bekommst du dafür ein Gefühl.

Von: suizidekid

2. Bewegte Aufnahmen Je länger du belichtest, desto mehr Bewegungen hast du in deinem Bild. Du kannst verschiedene Belichtungszeiten ausprobieren, um die verschiedenen Bewegungseffekte zu sehen.

Von: suizidekid

3. Lichtmalerei Zunächst einmal brauchst du etwas zum Malen. Du kannst alles nehmen, das leuchtet, wie einen Blitz oder eine Taschenlampe. Ich empfehle einen oder zwei LED Blitze in verschiedenen Größen. Um verschiedene Farben zu benutzen, schneide aus Plastik (zum Beispiel einer bunten Einkaufstüte) ein Stück aus und klebe es vor dein Licht.

Zur Technik der Lichtmalerei gibt euch mein Bruder rar01 einige Tipps:

Hallo zusammen! Meistens basiert die Lichtmalerei auf Improvisation und dem Ausprobieren. Ich werde trotzdem versuchen, euch einige Tippst und Tricks zu geben, um euch den Anfang mit dieser Technik etwas zu erleichtern.

Das Schwierigste ist wohl, in die Luft zu malen und nicht zu wissen, welche Linien man wo schon gezogen hat, und auch, dass man sich meist an keinen Punkten orientieren kann.

Der wohl einfachste Weg, das Problem zu umgehen, ist, eine Person oder ein Objekt zu umrahmen. Wenn sich deine Objekte und Models nicht bewegen, ist es sehr leicht, die Umrisse nachzuziehen und du hast Orientierungspunkte, wo du schon warst. Denk nur daran, dass ein Foto zweidimensional ist, also funktioniert nur das, was die Kamera sehen kann. Das ist auch wichtig, wenn du dein Objekt positionierst oder dir eine Pose für dein Model überlegst.

Von: suizidekid

Etwas schwieriger ist es, etwas zu oben genanntem nachträglich hinzuzufügen. Mache sie mit einem Blitz kurz für dich sichtbar und beginne danach mit der Lichtmalerei. Du musst hier mehr improvisieren, weißt dann aber zum Beispiel, wo deine Linie enden muss. Wenn du mehr als ein Element zu deinem Foto hinzufügst, denke daran, dass dein Foto zweidimensional ist. Zu viele überlappende Linien und Formen machen deine Malerei vielleicht undeutlich. Und wenn du zu viele Farben auf dem selben Bild benutzt, kann es sein, dass sie am Ende doch weiß aussehen.

Von: suizidekid

Doch das Schwierigste ist fotografieren in freiem Raum. Die einzige Möglichkeit, dich an Startpunkte und Bereiche zu erinnern, ist mit Hilfe deines eigenen Körpers. Du kannst deine nicht-dominante Hand benutzen (in der du nicht die Lichtquelle hältst), um Anfangspunkte deiner Linien oder Ecken von Formen zu markieren. Wenn du malst und deinen Körper bewegst, wirst du wohl auch deine Hand bewegen, doch trotzdem solltest du noch eine grobe Vorstellung davon haben, wo sie zuvor war.

Der zweite nützliche Trick ist, dir einen Startpunkt zu suchen, der zum Beispiel direkt vor deiner Schulter liegt, wenn du gerade stehst. Solange du deine Füße nicht bewegst, findest du diesen Punkt jederzeit leicht wieder. Wenn du diese beiden Techniken kombinierst, sollte es wesentlich leichter fallen zu wissen, wo du schon gezeichnet hast und wo du eine neue Linie ansetzen möchtest. Der Rest ist, wie anfangs schon gesagt, experimentieren. Du bekommst mit der Zeit ein Gefühl dafür. Wichtig ist aber auch nur, Spaß zu haben! Ich hoffe, dies hilft einigen ambitionierten Anfängern da draußen.

Von: suizidekid

geschrieben von suizidekid am 2013-11-10 in #Gear #Tipster #kabelausloeser #nacht #lichtmalerei #stativ #kunst #blitz #licht #tipster #langzeitbeichtung #blitzlicht

Mehr interessante Artikel

  • Summer With Your Shutter: Super sonnige Sommer-Tipps

    geschrieben von adi_totp am 2014-09-13 in #Gear #Tipster
    Summer With Your Shutter: Super sonnige Sommer-Tipps

    Das sind die Vorzüge, wenn man in Indonesien lebt: Es ist hier immer sonnig! Für mich ist das ganze Jahr Sommer, es kann also nicht schaden, ein paar Tipps und Tricks für Fotos in dieser Jahreszeit weiterzugeben.

  • Verlassene Orte von Alex Luyckx

    geschrieben von jillytanrad am 2014-03-28 in #Lifestyle
    Verlassene Orte von Alex Luyckx

    Aufblühende Fotografen findet man überall, aber nicht jeder kann im Umgang mit beiden Medien, analog und digital, glänzen. Aber, wenn man sich das Hauptwerk von Alex Luyckx anschaut, erkennt man, dass es dort draußen meisterhaft talentierte und begabte Leute gibt, die großartig fotografieren können, unabhängig davon welche Kamera oder auf welchem Medium. Und als ob das noch nicht reicht, macht dieser Gentleman mit einer offensichtlichen Hingabe zum Film, seine Bilder und Abzüge selbst.

  • Bilder mit dem Pantar nicht mit den schwarzen Miezen verwechseln

    geschrieben von vintaprint am 2014-12-13 in #Gear #Tipster
    Bilder mit dem Pantar nicht mit den schwarzen Miezen verwechseln

    Das Zeiss Ikon Pantar, ein Objektiv aus der Wühlkiste. Bei Zeiss denkt man an Tessare und Planare, hochwertige Vier- und Sechslinser. Was mag wohl ein Pantar sein? Wer jetzt an Dreilinser denkt, liegt richtig. Einige kleine Veränderungen im Namen und schon klingt es nach Höchstleistung zum kleinen Preis. Gut, für den Preis der damaligen Kameras wären Spitzenobjektive angemessen gewesen, aber tausende Amateure zeigten, dass man auch mit guten Dreilinsern tolle Bilder machen kann.

    1
  • Shop News

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Sattle dein Fahrrad und nimm deine Kamera mit auf einer sicheren Fahrt in der ZKIN Harpy Tasche!

  • Lomo’Instant Schnellschüsse: Adriana Brioso

    geschrieben von hannah_brown am 2015-01-12 in #Gear #Tipster
    Lomo’Instant Schnellschüsse: Adriana Brioso

    Es gibt so viele aufregende Dinge, die man mit der Lomo'instant Kamera machen kann, man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Wir haben dieser Kamera eine komplette Testfahrt verpasst, sodass du ihr volles Potential sofort erleben kannst. Unsere UK Praktikantin Adriana Brioso gibt euch einige tolle Tipps, wie ihr Graffities oder Doubles mit ihr schießen könnt.

  • Spiel mit dem Licht: Der Lomography Redscale XR 50-200 (120)

    geschrieben von myahcat am 2014-08-30 in #Reviews
    Spiel mit dem Licht: Der Lomography Redscale XR 50-200 (120)

    Es könnte eine riskante Kombination sein: Ein Film mit einer ISO-Spanne von 50 bis 200, die Diana F+ und das britische Wetter. Spielt man aber vorsichtig mit dem Licht, kann man intensive Ergebnisse erzielen.

  • Bastel dir einen Splitzer für deine Belair X 6-12 Kamera

    geschrieben von simonesavo am 2014-07-16 in #Gear #Tipster
    Bastel dir einen Splitzer für deine Belair X 6-12 Kamera

    Hast du auch eine Vorliebe für Doppelbelichtungen? Wenn ja, dann solltest du dir einmal diese einfachen Tipps durchlesen, wie man einen Splitzer für unsere Belair bauen kann!

    2
  • Shop News

    Lomography LomoChrome Purple

    Lomography LomoChrome Purple

    Traue dich und experimentiere! Bei uns kannst du aus einer Vielfalt an Filmen wählen. Wie wäre es z.B. mit dem außergewöhnlichen LomoChrome Purple?

  • Taking Back Tipsters: Messsucher

    geschrieben von cruzron am 2014-11-30 in #Gear #Tipster
    Taking Back Tipsters: Messsucher

    Messsucher sind das bevorzugte Werkzeug von Fotojournalisten, da sie schnell und leise sind und ihre Aufgabe gut erfüllen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass man sie nicht mit Hilfe von ein paar Tricks verbessern könnte! In diesem “Taking Back Tipsters”-Artikel sind einige Tipps, die von Lomographen ausgeheckt wurden!

  • Chemische Experimente mit der Lomo’Instant

    geschrieben von tomas_bates am 2015-02-02 in #Gear #Tipster
    Chemische Experimente mit der Lomo’Instant

    Vielleicht hattest du ja schon einmal die Gelegenheit, mit deiner Lomo’Instant Lichtmalerei, Mehrfachbelichtungen und Langzeitbelichtungen auszuprobieren. Aber womit könnte man als nächstes experimentieren? Nun, das war genau mein Gedanke und der brachte mich dazu, diesen Tipster zu verfassen. Ich wollte Fotos schießen, die sich etwas "chaotischer" anfühlen als ich es gewohnt bin und ich wollte eine Technik ausprobieren, die mir neue Möglichkeiten der Bildgestaltung mit meiner Lieblings-Instant-Kamera eröffnet. Also, los geht's!

  • Maaikel und die Waffe seiner Wahl: Lomography Sprocket Rocket

    geschrieben von icequeenubia am 2014-10-01 in #Lifestyle
    Maaikel und die Waffe seiner Wahl: Lomography Sprocket Rocket

    Die Lomography Sprocket Rocket mag ein bisschen schwierig zu bedienen sein, aber dies hinderte Maaikel nicht daran, mit ihr beim Reisen einige Rollen Film zu schießen. In dieser Folge von Waffe deiner Wahl teilt er mit uns freundlicherweise seine Sprocket Rocket Story und zeigt uns tolle Tipps zur Nutzung.

  • Shop News

    Verwandle deine Welt in einen Comic!

    Verwandle deine Welt in einen Comic!

    Fange deine besten Erinnerungen ein und sorge zuhause für Comic-Spaß mit den DOIY My Comic Life Frames! Versehe deine Bilder mit eigenen Sprechblasen und bringe sie an jeder beliebigen magnetischen Oberfläche an.

  • Der analoge Leser: In-einem-Zug lesen

    geschrieben von plasticpopsicle am 2014-05-18 in #Lifestyle
    Der analoge Leser: In-einem-Zug lesen

    Das Lesen eines Buches in einem Zug kann für viele eine schwierige Aufgabe sein, aber für die Hardcore-Analogleser/ -bibliophilen ist es nicht unmöglich, vor allem, wenn man ein gutes Buch in den Händen hat. Warst du jemals süchtig nach einem Buch und hast es geschafft dies an einem Tag zu beenden? Lies weiter und teile dein Buch mit uns!

  • Szenen aus der Dunkelkammer

    geschrieben von plasticpopsicle am 2014-06-15 in #Lifestyle
    Szenen aus der Dunkelkammer

    Bist du neugierig, wie die Dunkelkammern deiner Mit-Filmfotografen aussehen? Eine interessante Flickr-Gruppe hat die Antwort und einige Bilder, an denen man seine helle Freude haben kann. Schau sie dir hier an!

  • Im Wasser mit der Krab - 10 schnelle Tipps zum Ausprobieren

    geschrieben von shhquiet am 2014-07-18 in #Lifestyle
    Im Wasser mit der Krab - 10 schnelle Tipps zum Ausprobieren

    Neben dem Offensichtlichen (also dem mit ins Wasser nehmen) kannst du tolle Sachen mit deiner Lomo LC-A+/Lomo LC-Wide und dem Krab Unterwasser Gehäuse erleben. Werde kreativ und fotografiere aus unterschiedlichen Winkeln und Perspektiven. Du wirst überrascht sein, wie eine leichte Neigung deinen Bildern eine dramatische Wendung gibt. Schau dir diese Galerie an und lass dich inspirieren!