Langzeitbelichtungstipps und Lichtmalerei

Langzeitbelichtungen und Lichtmalereien können leicht und eine tolle Erfahrung sein. Wenn man einige Tipps und Tricks beachtet, kann jeder tolle Ergebnisse erhalten.

Ich möchte euch gerne einige Tipps zu Langzeitbelichtungen geben:

Von: suizidekid

Du brauchst:

  • Stativ
  • Kabelauslöser
  • Film mit geringem ISO
  • Dunkelheit

Am allerwichtigsten ist, dass deine Kamera ganz stabil steht. Dafür brauchst du ein Stativ. Wenn du keines hast und Langzeitbelichtungen ausprobieren willst, kannst du die Kamera auch auf eine ebene Fläche stellen – die Kamera darf sich nur beim Auslösen nicht bewegen. Damit deine Fotos scharf werden, wird auf jeden Fall auch ein Kabelauslöser empfohlen, denn in der Regel bewegt sich die Kamera sogar, wenn man den Auslöser betätigt.

Wenn du ein Stativ benutzt, empfehle ich auch einen Film mit geringem ISO, damit deine Fotos eine gute Qualität haben. Bei zum Beispiel einem 400 ISO Film erhälst du körnige und graue Bilder.

Die Wahl deiner Kamera ist nicht sehr wichtig. Ich mache Langzeitbelichtungen mit meiner teuren Mamiya 645 und mit der günstigen La Sardina. Nimm die Kamera, mit der du dich am wohlsten fühlst und befolge meine genannten Tipps.

Folgende Effekte kannst du für deine Langzeitbelichtungen nutzen:

1. Unbewegte Aufnahmen Ich kann euch nicht wirklich etwas zu den Belichtungszeiten sagen, da es sehr davon abhängt, was man fotografiert und wie hell es ist. Wenn du keinen Belichtungsmesser oder Automatikmodus hast, versuche einfach verschiedene Einstellungen. Nach den ersten Tests bekommst du dafür ein Gefühl.

Von: suizidekid

2. Bewegte Aufnahmen Je länger du belichtest, desto mehr Bewegungen hast du in deinem Bild. Du kannst verschiedene Belichtungszeiten ausprobieren, um die verschiedenen Bewegungseffekte zu sehen.

Von: suizidekid

3. Lichtmalerei Zunächst einmal brauchst du etwas zum Malen. Du kannst alles nehmen, das leuchtet, wie einen Blitz oder eine Taschenlampe. Ich empfehle einen oder zwei LED Blitze in verschiedenen Größen. Um verschiedene Farben zu benutzen, schneide aus Plastik (zum Beispiel einer bunten Einkaufstüte) ein Stück aus und klebe es vor dein Licht.

Zur Technik der Lichtmalerei gibt euch mein Bruder rar01 einige Tipps:

Hallo zusammen! Meistens basiert die Lichtmalerei auf Improvisation und dem Ausprobieren. Ich werde trotzdem versuchen, euch einige Tippst und Tricks zu geben, um euch den Anfang mit dieser Technik etwas zu erleichtern.

Das Schwierigste ist wohl, in die Luft zu malen und nicht zu wissen, welche Linien man wo schon gezogen hat, und auch, dass man sich meist an keinen Punkten orientieren kann.

Der wohl einfachste Weg, das Problem zu umgehen, ist, eine Person oder ein Objekt zu umrahmen. Wenn sich deine Objekte und Models nicht bewegen, ist es sehr leicht, die Umrisse nachzuziehen und du hast Orientierungspunkte, wo du schon warst. Denk nur daran, dass ein Foto zweidimensional ist, also funktioniert nur das, was die Kamera sehen kann. Das ist auch wichtig, wenn du dein Objekt positionierst oder dir eine Pose für dein Model überlegst.

Von: suizidekid

Etwas schwieriger ist es, etwas zu oben genanntem nachträglich hinzuzufügen. Mache sie mit einem Blitz kurz für dich sichtbar und beginne danach mit der Lichtmalerei. Du musst hier mehr improvisieren, weißt dann aber zum Beispiel, wo deine Linie enden muss. Wenn du mehr als ein Element zu deinem Foto hinzufügst, denke daran, dass dein Foto zweidimensional ist. Zu viele überlappende Linien und Formen machen deine Malerei vielleicht undeutlich. Und wenn du zu viele Farben auf dem selben Bild benutzt, kann es sein, dass sie am Ende doch weiß aussehen.

Von: suizidekid

Doch das Schwierigste ist fotografieren in freiem Raum. Die einzige Möglichkeit, dich an Startpunkte und Bereiche zu erinnern, ist mit Hilfe deines eigenen Körpers. Du kannst deine nicht-dominante Hand benutzen (in der du nicht die Lichtquelle hältst), um Anfangspunkte deiner Linien oder Ecken von Formen zu markieren. Wenn du malst und deinen Körper bewegst, wirst du wohl auch deine Hand bewegen, doch trotzdem solltest du noch eine grobe Vorstellung davon haben, wo sie zuvor war.

Der zweite nützliche Trick ist, dir einen Startpunkt zu suchen, der zum Beispiel direkt vor deiner Schulter liegt, wenn du gerade stehst. Solange du deine Füße nicht bewegst, findest du diesen Punkt jederzeit leicht wieder. Wenn du diese beiden Techniken kombinierst, sollte es wesentlich leichter fallen zu wissen, wo du schon gezeichnet hast und wo du eine neue Linie ansetzen möchtest. Der Rest ist, wie anfangs schon gesagt, experimentieren. Du bekommst mit der Zeit ein Gefühl dafür. Wichtig ist aber auch nur, Spaß zu haben! Ich hoffe, dies hilft einigen ambitionierten Anfängern da draußen.

Von: suizidekid

geschrieben von suizidekid am 2013-11-10 in #Gear #Tipster #nacht #kabelausloeser #stativ #langzeitbeichtung #tipster #blitzlicht #kunst #licht #blitz #lichtmalerei
übersetzt von vivie

Mehr interessante Artikel

  • Buttermilchexperimente

    geschrieben von frauhaase am 2015-05-12 in #World #Tipster
    Buttermilchexperimente

    Man sieht ja immer wieder wie eher langweilige, digitale Bilder mit Photoshop zu optischen Meisterwerken umgearbeitet werden. Stundenlang sitzt man dafür in seinem Kämmerchen vor dem Rechner und baut an seinem Werk herum. Als Grafikstudentin kann ich derzeit ein Album voller Lieder dieser nervenraubenden Arbeit aufnehmen. Auch wenn sich die Ergebnisse in den meisten Fällen wirklich sehen lassen können, musste ich mal wieder was gefühlt „Echtes“ erschaffen.

    2
  • Festivalsommer - entdecke das Electric Castle

    geschrieben von dop am 2015-08-18 in #World #Lifestyle #Locations
    Festivalsommer - entdecke das Electric Castle

    Es gibt so einige Festivals während der Sommerzeit von denen man wählen kann, nichtsdestotrotz hat jeder so seine Lieblinge. Diesen Sommer haben sich @danika, @hinny und @tomas_bates mit mir zusammengetan und meinen persönlichen Favoriten besucht: das Electric Castle Festival. Bewaffnet mit massenhaft Filmen und Kameras, guter Laune und viel Geduld für die Straße, die uns in das Herz Rumäniens bringen sollte, machten wir uns also auf den Weg. Lies weiter um herauszufinden, was dieser Geheimtipp alles zu bieten hat!

    3
  • Interessante Bilder machen – Tipps zur künstlerischen Gestaltung: Teil 1

    geschrieben von dermanu am 2015-05-22 in #World #Tipster
    Interessante Bilder machen – Tipps zur künstlerischen Gestaltung: Teil 1

    Der Schuss aus der Hüfte gilt als Urprinzip der Lomographie. Nichtsdestotrotz hat sich die Szene weiterentwickelt und giert nach mehr. Das Medium der Wahl ist nach wie vor der analoge Film. Jedoch brauchen sich die Lomographen mit ihren Bildern nicht mehr vor denen ihrer digitalen Vettern verstecken. Der Film ist nur das Medium, die Kunst kommt vom Lomographen. In meiner Reihe möchte ich ein paar grundlegende Tipps geben, wie man den künstlerischen Ausdruck seiner Bilder verstärken kann.

  • Shop News

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Auf der Suche nach der ultimativen Lomography Erfahrung? Egal ob Analog-Neuling oder Profi bei uns kannst du deine Foto-Ausrüstung mit Top Deals & Bundles vervollständigen!

  • 4 Jahre im Paradies: Unser Leben in Französisch-Polynesien

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-02-09 in #World #Locations
    4 Jahre im Paradies: Unser Leben in Französisch-Polynesien

    Wenn man verreist, sucht man oft besondere Erlebnisse im Ausland. Die wenigsten, aber, haben dabei ein überlebensgroßes Erlebnis. Der Lomograph Stephane Heinz (in der Community als vicuna bekannt) hat die Gelegenheit wahrgenommen, in einer anderen Ecke der Welt zu leben, und verabschiedete sich von seiner Heimat Frankreich. Als er und seine Frau Kathi zurückkehrten, hatten sie Koffer voll unbezahlbarer Erfahrungen und neuen Weltbildern. In diesem Artikel erzählt vicuna von seinem 4 Jahre langen Abenteuer in Französisch-Polynesien.

    3
  • Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-06-10 in #People #Lifestyle #LomoAmigos
    Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    Geoffrey Berliner ist der Executive Director der Penumbra Foundation und des Center for Alternative Photography in New York. Als der Kopf einer Organisation, deren Ziele es sind 'eine umfassende Hilfsquelle für Fotografen jeden Levels' zu sein und 'den Einfluss, den Fotografie auf Kultur, Geschichte und die Künste hatte und immer noch hat, bekannt zu machen', ist sein Kontakt zu fotografischen Materialien - vom 19. Jahrhundert bis zu modernem Equipment - so umfangreich, dass man erst langsam anfängt zu verstehen, wie viel Wissen und Erfahrungen sich dieser Mann angeeignet hat. Seine Sammlung von über 2000 Vintage Petzval-Objektiven ist einmalig und zieht den Neid von sowohl traditionellen als auch zeitgenössischen Fotografen auf sich. Obwohl solche Objektive nicht unbedingt etwas für Anfänger sind, scheint Berliner sie mit einer Leichtigkeit zu bedienen und erzeugt dabei famose Ergebnisse.

  • 'A'r' - Eine Neue Serie von Armin Amirian

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2016-02-06 in #People
    'A'r' - Eine Neue Serie von Armin Amirian

    Letztes Jahr hat Armin Amirian mit Lomography darüber gesprochen, was seine Motivation als Künstler ist, woher er die Inspiration für seine Arbeit nimmt und wie schwierig es ist, in seinem Land als Fotograf und Künstler akzeptiert zu werden. Mit dabei war eine Serie an Bildern, die die täglichen Sorgen von ihm und die seinen Landmännern darstellen. Der Fotograf aus dem Iran is zurückgekehrt und mit dabei neue Einsichten in sein neues Werk.

  • Shop News

    Schnäppchen bis zu 75%

    Schnäppchen bis zu 75%

    Du liebst die Fotografie? Das trifft sich gut! Wir haben nämlich Top Angebote bis zu 75% für dich im Online-Shop!

  • LomoAmigo Marta Bevacqua fotografiert mit dem Petzval 58

    geschrieben von bartolomo am 2016-02-06 in #People #LomoAmigos
    LomoAmigo Marta Bevacqua fotografiert mit dem Petzval 58

    Unser neuer LomoAmigo Marta Bevacqua hat vor kurzem mit dem New Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv herumexperimentiert. Mit uns sprach sie über ihre Erfahrungen dabei und teilte außerdem ein paar Petzval Tipps - seht euch hier ihr interessantes Interview an!

  • Foto des Tages von martinluke

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-06 in #People #News
    Foto des Tages von martinluke

    Herzlichen Glückwunsch martinluke zum Foto des Tages!

  • Foto des Tages von -fabi-

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-05 in #People #News
    Foto des Tages von -fabi-

    Herzlichen Glückwunsch -fabi- zum Foto des Tages!

    5
  • Shop News

    DIY Kamera für Tag und Nacht

    DIY Kamera für Tag und Nacht

    Ab sofort kannst du mit der Konstruktor F bei Tag und Nacht fotografieren. Die Konstruktor DIY Kamera ist jetzt mit Blitzanschluss erhältlich.

  • Erste Eindrücke der New Jupiter 3+ Art Lens: Antonio Castello

    geschrieben von Lomography am 2016-02-05 in #People #LomoAmigos
    Erste Eindrücke der New Jupiter 3+ Art Lens: Antonio Castello

    Sieh dir die experimentellen Mehrfachbelichtungen von Antonio Castello an — aufgenommen mit der New Jupiter 3+ Art Lens.

  • Das waren die Januar-Workshops im Lomography Embassy Shop Vienna - Der Rückblick

    geschrieben von lomographyvienna am 2016-02-05 in #People #Events #Tipster
    Das waren die Januar-Workshops im Lomography Embassy Shop Vienna - Der Rückblick

    Im Januar machte eine Gruppe mutiger Lomographen die Straßen von Wien unsicher und hielt die interessantesten Ecken der Stadt in Schwarz-Weiß fest. Zwei Wochen später konnten die Teilnehmer beim Caffenol-Workshop ihre Bilder selbst entwickeln und gleichzeitig lernen, wie diese alternative Methode funktioniert.

  • Foto des Tages von alixunderplatz

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-04 in #People #News
    Foto des Tages von alixunderplatz

    Herzlichen Glückwunsch alixunderplatz zum Foto des Tages!

    6