TAPE OVER verwandeln die La Sardina DIY Edition in ein außergewöhnliches Kunstwerk

2013-08-27

Im August glänzte der Lomography Gallery Store Berlin in einem ganzen besonderen Licht. Das Künstlerduo LaMia und «just rob» von TAPE OVER haben ihn in ein wahres Kunstwerk verwandelt! Das Store Design widmeten sie einer ganz besonderen Kamera, der La Sardina DIY.

Lamia und Rob von TAPE OVER im Lomography Gallery Store Berlin

Erzählt uns zu Beginn ein wenig von euch. Wie hat alles mit TAPE OVER angefangen?

Lamia: Angefangen hat alles mit einem Kunstprojekt meiner Uni (Institute of Design Berlin), an dem ich im Wintersemester 2010 teilgenommen habe. Im Rahmen meines Art Direction Kurses sollte ich eigeninitiativ eine Kunstform aussuchen und diese dann auch direkt zu einem frei wählbaren Thema ausprobieren. Dabei habe ich meine Leidenschaft für Tape Art entdeckt.

Rob: Und dadurch meine Passion dafür geweckt. Ich war von Beginn an von Lamias künstlerischer Sicht- und Darstellungsweise fasziniert. Ich fand es unheimlich inspirierend sie bei ihren ersten Tape Artworks zu unterstützen. So begannen wir mit unserer Tape Art die Wände der Berliner Elektro-Clubs zu gestalten und haben im Frühjahr 2011 TAPE OVER gegründet. Seitdem sind die Clubs für uns das was für andere Streetartists die Strassen sind.

Lamia: Genau! Und zugleich ist die Berliner Elektro-Szene auch unser “Pool of Inspiration”.

TAPE OVER Artwork

Wie würdet ihr eure Kunst beschreiben? Kann man mit Klebeband wirklich jedes Motiv kleben oder gibt es da Einschränkungen?

Wir würden unsere Kunst einerseits als eine subkulturelle Form von Streetart beschreiben, deren Stil in unserem Fall jedoch vielmehr die Charakteristik von Urban Art widerspiegelt. Unser Markenzeichen sind vor allem organische Formen und die Verwendung von vielen unterschiedlich breiten Klebebändern. Dadurch bekommen unsere Werke eine sehr natürliche Note. Zudem sind wir sehr detailverliebt. Wir glauben, dass es diese Kombination ist, die beim Betrachter Erstaunen verursacht… und wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass unsere Artworks immer wieder berührt werden.

Wir sind der Überzeugung, dass es bei der Motivwahl keine Einschränkungen gibt – prinzipiell ist jedes Motiv mit Klebeband umsetzbar. Jedoch ist man hinsichtlich der Art und Weise eingeschränkt, da die Beschaffenheit von Tape sowie die begrenzte Farbauswahl bei der Gestaltung eine limitierende Komponente darstellt. Allerdings ist dies zugleich ein interessanter gestalterischer Faktor, da diese Eigenschaften von Tape eine künstlerisch abstrakte Darstellungsweise erfordern.

Für uns habt ihr die La Sardina DIY beklebt. Welche Geschichte steckt hinter dem Design?

Wir gestalten ja nicht nur Wände, sondern sind vor allem auch für TAPE ON YOU bekannt. Hierbei entwerfen wir individuelle Artworks direkt auf der Haut oder auf der Kleidung der Leute und lassen uns durch deren Ausstrahlung inspirieren. Dabei entsteht ein ganz persönliches Styling – mit Tape! Dies haben wir auch bei der La Sardina getan. Wir haben die Form auf uns wirken lassen und ein davon inspiriertes Design entworfen.

Die La Sardina DIY von TAPE OVER

Wie gefällt euch die La Sardina und wie war der Gestaltungsprozess?

Wir mögen vor allem die schlichte und doch charakteristische Form der Kamera, deren Form einer Sardinenbüchse auf sehr stilvolle Weise nachempfunden wurde. Zudem hat uns auch das matt-weiße Material angesprochen, da es die klare Linie unterstreicht. Dadurch konnten wir mittels einer auffälligen Farbkombination die markanten Details der Kamera hervorheben. Zu der Farbwahl haben uns vor allem die knackigen Farbfilter des Blitzlichts animiert.

Habt ihr Tipps was zukünftige DIY Enthusiasten bei der Arbeit mit der Kamera beachten sollten?

Hier gibt es ganz klar nur einen richtig guten Tipp: Auspacken, zerlegen und der Kreativität freien Lauf lassen… und sich sein ganz persönliches Lomo-Unikat erschaffen!

Im August habt ihr den Lomography Gallery Store Berlin in Kunst verwandelt und eure La Sardina Edition sogar integriert.

Ja, wir haben ein Tape Artwork kreiert, welches die La Sardina und die durch die Kamera bei uns hervorgerufenen Assoziationen visualisiert. Die Store Besucher erwartete somit ein wohldosiertes Farbspektakel mit einem optischen Schmankerl – nämlich die von uns gestaltete und ins Artwork integrierte La Sardina DIY Edition. Beides haben wir zu einem Artwork verbunden, welches sich über zwei Wandelemente erstreckt. Weiterhin haben wir zwei von uns gestaltete Altbau-Fenster ausgestellt, die einen tollen Kontrast zum minimalistisch cleanen Design des Stores bilden.

Lomographie und Tape Art weisen auf abstrakter Ebene sogar charakteristische Gemeinsamkeiten auf. Beide sind analoge Kunstformen. Beide zeichnen sich durch ungewöhnliche optische Elemente aus und beide besitzen neben der visuellen auch eine haptische Komponente.

Wenn ihr die La Sardina DIY Edition von TAPE OVER in Echt sehen wollt, dann kann man die Kamera sowie das Store Design noch bis Anfang September im Lomography Gallery Store Berlin bewundern!

Werdet Fans von TAPE OVER bei Facebook und erfahrt mehr über LaMia und «just rob» auf www.tapeover.net.

geschrieben von zonderbar am 2013-08-27 in #lifestyle #diy #inspiration #do-it-yourself #tipps #sardina #la-sardina #ideen #gestalten #la-sardina-diy #tape-over #la-sardina-edition #tape-kunst #tape-art #sardina-diy-designs

Dir gefällt diese Seite? Klicke hier für noch mehr Inspiration in festlichen Beiträgen auf unserer Happy Holidays Seite. In einem Fotowettbewerb kannst du ein tolles Lomography Geschenkpaket gewinnen, ein Quiz klärt dich über deinen Fotografiestil auf, und tägliche Adventsangebote machen das Weihnachtsshopping zu einem Kinderspiel!

Mehr interessante Artikel