Drucke einen Makro Konverter für deine Konstruktor Kamera in 3D aus und baue ihn ein

2013-07-27 3

Hast du deine neue Konstruktor Kamera schon zusammengebaut? Es gibt noch ein zusätzliches DIY Projekt, das dir gefallen könnte: ein raffinierter Makro Konverter, der es dir erlaubt RICHTIG nah an das Objekt deiner lomografischen Begierde zu gehen. Wenn du die Möglichkeit hast, an einen 3D-Drucker ranzukommen, dann solltest du es vielleicht mal mit diesem coolen Accessoire probieren!

Es ist großartig mit anzusehen, wie Leute das beste aus der Technologie herausholen, um den analogen Lifestyle zu unterstützen, wie z.B. Shane Blomberg oder ComradeQuiche auf Thingiverse. Der New Yorker Industrial Designer hat sich digitales Design und 3D Printing zu Nutze gemacht und downloadbare Designs geschaffen, z.B. für eine 620 Film Spule (für Mittelformatfilme), eine Gurtvorrichtung für eine Vintage Russian Stereo Kamera und zuletzt, einen Makro Konverter für die Konstruktor Kamera.

Fotos von ComradeQuiche auf Thingiverse

Der Makro Konverter ist eine einfache Verlängerung des Objektivtubus und verspricht, dass man damit näher an ein Motiv gehen kann als mit dem herkömmlichen Konstruktor-Aufbau. Dem Erfinder zufolge ermöglicht dieses raffinierte Accessoire auf Objekte scharf zu stellen, die (mindestens) 80mm von der Kameralinse entfernt sind.

Wenn du die Möglichkeit hast, an einen 3D-Drucker ranzukommen, schau dir die Anleitung an und klicke auf den Download -Link auf Thingiverse!

Was hältst du von diesem DIY Accessoire für die Lomography DIY Kamera? Teile deine Eindrücke mit einem Kommentar!

geschrieben von plasticpopsicle am 2013-07-27 in #News #konstruktor-kamera #konstruktor #lomography #3d-drucken #news #macko-konverter
übersetzt von lomoherz

3 Kommentare

  1. lomopirat
    lomopirat ·

    Super Sache, aber leider finde ich den Konverter nicht mehr auf der Thingiverse Seite... :(
    Hat jemand ne Idee wie ich an die Datei rankomme? Ich würde liebend gern das Teil ausdrucken.

  2. lomopirat
    lomopirat ·

    Alles Klar ich habs "gefunden" anscheinend Funktioniert es nicht richtig und wird überarbeitet. Hier hab ich es gelesen (in den Kommentaren) :
    www.flickr.com/photos/shaneblomberg/9144525248/

  3. nikolaus_willkuer
    nikolaus_willkuer ·

    mit klorolle, schere und genügend schwarzem tape sollten man doch auch ohne 3d-drucker zum gleichen ergebnis kommen!?... beim nächsten rollenwechsel probiere ichs aus.

Mehr interessante Artikel