Erinnerungen an Japan Teil V: Der Japan Rail Pass

In der heutigen Folge meiner “Erinnerungen an Japan”-Artikelserie bewegen wir uns mit dem fast magischen Ticket der Japan Rail, dem Japan Rail Pass, durch das außergewöhnliche Schienennetz Japans.

Von: susielomovitz

Bevor man seine Reise durch Japan beginnt, sollte man sich auf jeden Fall den Japan Rail Pass. besorgen. Dieses fantastische Ticket ermöglicht es einem, alle Züge der Japan Rail und sogar einige der U-Bahnen so oft man will zu benutzen! Er eignet sich perfekt, wenn man verschiedene Städte besuchen will und dort jeweils ein oder zwei Tage verbringt.

Sobald man den Pass gekauft hat, kann das Abenteuer eigentlich auch schon losgehen!

Um aus den großen Städten heraus zu kommen, muss man zunächst zu einem dieser riesigen und geschäftigen Bahnhöfen gehen und mit einem dieser unglaublichen Hochgeschwindigkeitszügen (Shinkansen) fahren. Etwa zur Hälfte der Fahrzeit werden von Stewards Kleinigkeiten zu Trinken und Essen angeboten, das ganze wird in traditionellen Servierwagen serviert, die so gar nicht zu den futuristischen Aussehen der Züge passen. Um ehrlich zu sein, war ich davon etwas schockiert, denn ich dachte dass hier alles sehr modern wäre. Aber das Gegenteil war der Fall, die moderne Technologie wird nur benutzt, wenn sie gebraucht wird, und alte Dinge werden beibehalten solange sie sich bewähren.

Von: ihave2pillows, mandi & mkb

(Ich kann es selber kaum glauben, aber ich habe nicht ein einziges eigenes Bild von einem der Hochgeschwindigkeitszüge in meinem Lomohome!)

Umso weiter man sich von den großen Städten entfernt, umso weniger Shinkansen wird man vorfinden und man wird auch wieder mehr in gewöhnlichen Zügen reisen, ältere, schönere, und in perfektem Zustand gehaltene Züge. Die Bahnstationen werden kleiner, aber dafür nicht weniger reizend.

Von: susielomovitz

Umso weiter man sich von der Zivilisation entfernt, umso kleiner wird auch das Schienennetz, die Züge werden ebenfalls kleiner, die Bevölkerung wird zunehmend bescheidener und die Landschaften noch schöner.

Von: susielomovitz

Ein paar interessante Details am Rande:

  • Wird sind hier in Japan, also kann man sich eine Vorstellung von der Pünktlichkeit der Züge machen… es gibt einfach keine Verspätungen
  • Ich empfehle einen respektvollen Umgang mit den Mitreisenden. Man wird schnell feststellen, dass Japaner häufig in absoluter Ruhe reisen und manche schlafen sogar.
  • Werft einen Blick auf die Uniformen des Personals und ihr perfektes Protokoll, was für ein schönes Spektakel.
  • In den Zügen darf man essen, eine kleine Snackbox (Bento) kann man sich entweder am Bahnhof oder im Zug kaufen. Jetzt kann man sich auch noch die schöne Landschaften ansehen, während der Bauch mit japanischen Delikatessen gefüllt ist!
  • Verlasst den Platz sauber, wenn ihr geht. Es fällt schon früh auf, dass alles sehr sauber in den Zügen ist.
Von: susielomovitz & horaciorv

Der Japan Rail Pass kostet für sieben Tage etwa 215, für 14 Tage etwa 343 Euro.
Ich hoffe, ich kann euch bald einen weiteren Artikel aus der Serie “Erinnerungen an Japan” präsentieren und euch eine weiter atemberaubende Region dieses faszinierenden Landes vorstellen!

Vielleicht gefallen euch auch folgende (englische) Artikel:

geschrieben von susielomovitz am 2013-06-29 in #places #japon #jpr #train #tren #recuerdos #shinkansen #location #japan
übersetzt von winterschlaefer

Mehr interessante Artikel

  • «Behind the Scenes» – ein Wochende mit MashupLoop | Teil 2

    geschrieben von Patrice Baunov am 2016-03-16 in #people #places
    «Behind the Scenes» – ein Wochende mit MashupLoop | Teil 2

    Auf dem Alexanderplatz in Berlin haben wir die talentierten und energiegeladenen Jungs von MashupLoop aus Italien getroffen. Kurzerhand haben wir uns entschlossen sie für das Wochenende fotografisch zu begleiten – hier ist der zweite Teil dieser tollen Erfahrung.

    2
  • Herz, Seele und Musik durch die Linse von Vickey Ford

    geschrieben von Ciel Hernandez am 2016-03-13 in #people
    Herz, Seele und Musik durch die Linse von Vickey Ford

    Vickey Ford wuchs mit einer Vielzahl Sängern und Musikern auf, die sie durch das Radio oder auf der Straße beeinflussten. Von dem Tag ihrer Geburt an, gab es keinen Tag mehr, an dem es in ihrem Haus kein Lied mehr zu spielen gegeben hätte.

    1
  • Zu Besuch in Louis Daguerre's Haus in Bry-Sur-Marne

    geschrieben von Lomography am 2016-04-21 in #News #Videos #gear
    Zu Besuch in Louis Daguerre's Haus in Bry-Sur-Marne

    Vor dem Launch der Daguerreotype Achromat Art Lens waren wir nicht nur mit der Entwicklung des Prototypen beschäftigt. Das Lomography Team in Frankreich nahm sich Zeit, um die Geschichte hinter unserem Projekt zu erforschen. Hier geben sie uns einen Einblick in die Geschichte der wichtigsten Objektive.

  • Shop News

    Wir sagen 'Aloha' zur Lomo'Instant Honolulu

    Wir sagen 'Aloha' zur Lomo'Instant Honolulu

    Wir sagen 'Aloha' zur Lomo'Instant Honolulu Edition. Lass dich von Stränden und dem Charme der entspannten Kultur Hawaii's inspirieren und surfe mit dieser einzigartigen Instant Kamera auf den Wellen der Kreativität.

  • Professionelles Light Painting: Ein Interview mit den Pixelstick Amigos von Zolaq

    geschrieben von jennifer_pos am 2016-05-18 in #people
    Professionelles Light Painting: Ein Interview mit den Pixelstick Amigos von Zolaq

    "Lightpainting hat etwas Magisches an sich. Wir können einem realen Raum – den wir sehen, berühren und betreten können – etwas Surreales, fast Nicht-Reales hinzufügen." Die beiden professionellen Light Painter Jenja Ospanov und Olaf Schieche von Zolaq nehmen uns mit in die faszinierende Welt der Lichtmalerei.

  • Magische Momente mit der Lomo LC-Wide

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-01-23 in #News
    Magische Momente mit der Lomo LC-Wide

    Es gibt nichts, was darüber hinwegtäuschen könnte! Die Lomo LC-Wide ist dazu imstande hinreißende Fotos zu erschaffen! Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden unseren Blick durch die Lomography Community schweifen zu lassen um ein paar spektakuläre Schnappschüsse zu finden. Hier kommen einige Fotos, die mit der LC-Wide aufgenommen wurden und jedes für sich etwas Magisches in sich bergen.

  • Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    geschrieben von zonderbar am 2015-07-29 in #people
    Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    Das Team von soulbottles war von unserem gemeinsamen Fotowettbewerb und euren Einreichungen dermaßen inspiriert, dass sie gleich selbst loslegten, um ihre analogen Fähigkeiten zu testen. Mit der neuen Lomo'Instant Havana und dem Splitzer ausgestattet, hatten sie jede Menge Spaß, die Mitarbeiter und das Gelände ihres Hauptsitzes in Berlin abzulichten. Sieh dir die Bilder an und erfahre mehr über ihre Instant-Abenteuer im Interview!

  • Shop News

    Dieser Film wird deine Welt verändern!

    Dieser Film wird deine Welt verändern!

    Traue dich und experimentiere mit LomoChrome Purple Film! Tauche deine Fotos in atemberaubende Lilatöne – mit einem Hauch von Pink, Blau und Grün – und bestaune deine traumgleichen Schnappschüsse.

  • Self to the World: Die Fotografie von Leanne Surfleet

    geschrieben von lomographymagazine am 2015-12-11 in #people
    Self to the World: Die Fotografie von Leanne Surfleet

    Ein Selbstportrait kann das Selbstbewusstsein stärken, extreme Schüchternheit, oder abwechselnd beides. Leanne Surfleet begibt sich mit ihrer Kamera hinein in dieses Wechselspiel. Der Reiz daran ist - wenn wir uns damit beschäftigen - die Mischung aus Ungewissheit und ein wenig Poesie. Und hier und da ein Aufblitzen von Haut, das mehr Geheimnis ist als vollkommene Enthüllung. Auch Surfleets Portraits von anderen Menschen haben die selbe schweigende Einladung, als wollten sie dazu auffordern Fragen zu stellen. Davon ließen wir uns inspirieren.

    1
  • Festivalsommer - entdecke das Electric Castle

    geschrieben von dop am 2015-08-18 in #places
    Festivalsommer - entdecke das Electric Castle

    Es gibt so einige Festivals während der Sommerzeit von denen man wählen kann, nichtsdestotrotz hat jeder so seine Lieblinge. Diesen Sommer haben sich @danika, @hinny und @tomas_bates mit mir zusammengetan und meinen persönlichen Favoriten besucht: das Electric Castle Festival. Bewaffnet mit massenhaft Filmen und Kameras, guter Laune und viel Geduld für die Straße, die uns in das Herz Rumäniens bringen sollte, machten wir uns also auf den Weg. Lies weiter um herauszufinden, was dieser Geheimtipp alles zu bieten hat!

    4
  • Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat Art Lens: Adam Goldberg

    geschrieben von Katherine Phipps am 2016-07-26 in #gear #people #tutorials
    Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat Art Lens: Adam Goldberg

    LomoAmigo Adam Goldberg nahm die Daguerreotype Achromat Art Lens mit auf eine Tour durch New York City um das "beeindruckende, einzigartige Bokeh dieses Objektivs" zu testen. Erfahre mehr über die Entstehung dieser surrealen Doppelbelichtungen.

  • Shop News

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Sattle dein Fahrrad und nimm deine Kamera mit auf einer sicheren Fahrt in der ZKIN Harpy Tasche!

  • Mamiya C330f Professional - Die TLR mit dem gewissen Extra

    geschrieben von dopa am 2016-07-26 in #gear #tutorials
    Mamiya C330f Professional - Die TLR mit dem gewissen Extra

    Die C330f Professional ist die letzte TLR des japanischen Herstellers Mamiya. Gleichzeitig ist sie aber auch ein raffinierter Apparat, der den anderen TLRs von Rollei & Co. etwas voraus hat. Was das ist? Ließ weiter und erfahre mehr.

  • heikerk ist unser LomoHome der Woche

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-07-25 in #News #people
    heikerk ist unser LomoHome der Woche

    Herzlichen Glückwunsch heikerk zum LomoHome der Woche!

    3
  • Fotogeschichten: Kleeblatts ungewöhnliche Architektur-Aufnahmen

    geschrieben von dopa am 2016-07-25 in
    Fotogeschichten: Kleeblatts ungewöhnliche Architektur-Aufnahmen

    Im Frühjahr gewann Kerstin aka. kleeblatt bei einem unserer Community-Wettbewerbe eine LC-A 120. Kaum hatte sie diese erhalten, entstand direkt ein tolles Album! Hier erzählt sie uns mehr davon.