Erinnerungen an Japan Teil V: Der Japan Rail Pass

In der heutigen Folge meiner "Erinnerungen an Japan"-Artikelserie bewegen wir uns mit dem fast magischen Ticket der Japan Rail, dem Japan Rail Pass, durch das außergewöhnliche Schienennetz Japans.

Von: susielomovitz

Bevor man seine Reise durch Japan beginnt, sollte man sich auf jeden Fall den Japan Rail Pass. besorgen. Dieses fantastische Ticket ermöglicht es einem, alle Züge der Japan Rail und sogar einige der U-Bahnen so oft man will zu benutzen! Er eignet sich perfekt, wenn man verschiedene Städte besuchen will und dort jeweils ein oder zwei Tage verbringt.

Sobald man den Pass gekauft hat, kann das Abenteuer eigentlich auch schon losgehen!

Um aus den großen Städten heraus zu kommen, muss man zunächst zu einem dieser riesigen und geschäftigen Bahnhöfen gehen und mit einem dieser unglaublichen Hochgeschwindigkeitszügen (Shinkansen) fahren. Etwa zur Hälfte der Fahrzeit werden von Stewards Kleinigkeiten zu Trinken und Essen angeboten, das ganze wird in traditionellen Servierwagen serviert, die so gar nicht zu den futuristischen Aussehen der Züge passen. Um ehrlich zu sein, war ich davon etwas schockiert, denn ich dachte dass hier alles sehr modern wäre. Aber das Gegenteil war der Fall, die moderne Technologie wird nur benutzt, wenn sie gebraucht wird, und alte Dinge werden beibehalten solange sie sich bewähren.

Von: ihave2pillows, mandi & mkb

(Ich kann es selber kaum glauben, aber ich habe nicht ein einziges eigenes Bild von einem der Hochgeschwindigkeitszüge in meinem Lomohome!)

Umso weiter man sich von den großen Städten entfernt, umso weniger Shinkansen wird man vorfinden und man wird auch wieder mehr in gewöhnlichen Zügen reisen, ältere, schönere, und in perfektem Zustand gehaltene Züge. Die Bahnstationen werden kleiner, aber dafür nicht weniger reizend.

Von: susielomovitz

Umso weiter man sich von der Zivilisation entfernt, umso kleiner wird auch das Schienennetz, die Züge werden ebenfalls kleiner, die Bevölkerung wird zunehmend bescheidener und die Landschaften noch schöner.

Von: susielomovitz

Ein paar interessante Details am Rande:

  • Wird sind hier in Japan, also kann man sich eine Vorstellung von der Pünktlichkeit der Züge machen… es gibt einfach keine Verspätungen
  • Ich empfehle einen respektvollen Umgang mit den Mitreisenden. Man wird schnell feststellen, dass Japaner häufig in absoluter Ruhe reisen und manche schlafen sogar.
  • Werft einen Blick auf die Uniformen des Personals und ihr perfektes Protokoll, was für ein schönes Spektakel.
  • In den Zügen darf man essen, eine kleine Snackbox (Bento) kann man sich entweder am Bahnhof oder im Zug kaufen. Jetzt kann man sich auch noch die schöne Landschaften ansehen, während der Bauch mit japanischen Delikatessen gefüllt ist!
  • Verlasst den Platz sauber, wenn ihr geht. Es fällt schon früh auf, dass alles sehr sauber in den Zügen ist.
Von: susielomovitz & horaciorv

Der Japan Rail Pass kostet für sieben Tage etwa 215, für 14 Tage etwa 343 Euro.
Ich hoffe, ich kann euch bald einen weiteren Artikel aus der Serie “Erinnerungen an Japan” präsentieren und euch eine weiter atemberaubende Region dieses faszinierenden Landes vorstellen!

Vielleicht gefallen euch auch folgende (englische) Artikel:

geschrieben von susielomovitz am 2013-06-29 in #World #Locations #shinkansen #recuerdos #train #jpr #tren #japon #japan
übersetzt von winterschlaefer

Mehr interessante Artikel

  • Das Neue Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv bei der Lunar New Year Parade

    geschrieben von antoniocastello am 2015-06-20 in #Gear #Lifestyle
    Das Neue Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv bei der Lunar New Year Parade

    Seit Lomography das Neue Petzval 58 auf Kickstarter vorgestellt hat, zeigten wir euch im Magazin eine Reihe an verschiedenen Aufnahmen, die mit dem Objektiv entstanden sind. Von Schneeaffen in Japan bis zu Szenen hinter den Kulissen der New York Fashion Week. Viele von ihnen entstanden mit Digitalkameras, doch nun wollen wir euch die Schönheit des Objektivs auf Film zeigen. Mit einer Canon Kamera, geladen mit SW- und X-Pro Film, haben wir uns auf die Lunar New Year Parade in New York City begeben.

  • Malspaß: Verrückte Fotos mit dem Pixelstick

    geschrieben von jennifer_pos am 2015-03-16 in #People #News #Lifestyle #Tipster
    Malspaß: Verrückte Fotos mit dem Pixelstick

    Schon seit das Lightpainting erfunden wurde, inspirierte es Künstler auf der ganzen Welt zu magischen Kreationen, die versteckte Bewegungen festhalten und die Welt, in der wir leben, neu erfinden. "Das Leben ist ein Märchen, bleib wild kleines Kind!" sagen sie uns. Licht ins Leben zu bringen wurde die nächste Herausforderung für jeden, der mit einer analogen Kamera und einem kreativen Geist gesegnet war. Wie kannst du nun deine analogen Lightpaintings zu etwas Besonderem machen? Wir brauchen definitiv ein paar abgefahrene Erfindungen, die den alten Leuchtstift ersetzen. Und hier ist er, unser neuer Freund: Der Pixelstick!

  • Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    geschrieben von wil6ka am 2015-06-27 in #World #Locations
    Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    Es war der Amazonas, nach dem ich mich schon mein ganzes Leben lang gesehnt hatte. Und als es letztendlich ein fester Deal war, dass ich mit zwei meiner besten Freunde zum Copa do Mundo (Weltmeisterschaft) nach Brasilien reisen würde, mussten wir unser Abenteuer einfach am Amazonas starten. Ich hatte bereits Wissen über diesen magischen Ort tief im Regenwald. Wir hatten dort eine Hütte, die von ortsansässigen Menschen mit indigenem Hintergrund betrieben wurde, Holzhäuser, die auf dem Wasser lagen und nur wenige Touristen. Es war Ökotourismus, wie er sein sollte, um einen der eindrucksvollsten Orte, die ich je gesehen habe, zu bewahren und zu feiern.

    4
  • Shop News

    Ab nach Island mit der Lomo’Instant Reykjavik

    Ab nach Island mit der Lomo’Instant Reykjavik

    Der neuste Lomo'Instant Zugang wurde von der nördlichsten Hauptstadt der Welt inspiriert. Begrüße die neue Lomo’Instant Reykjavik Edition!

  • Mit der Lomo'Instant um die Welt

    geschrieben von shhquiet am 2015-07-13 in #Gear #News #Lifestyle #Locations
    Mit der Lomo'Instant um die Welt

    Wenn du das nächste Mal mit deiner Lomo'Instant durch die Stadt läufst, gibt es eine coole Shooting Methode, die du ausprobieren solltest: Suche dir einen bestimmten Platz aus und schieße davon ein Instant Foto. Wenn es entwickelt ist, halte es in exakt der Position oder dem Winkel, in dem du das Instant Foto aufgenommen hast, und schieße davon ein normales Foto mit deiner Lieblingskamera. Das klingt verwirrend? Hm okay... Wir zeigen dir, wie es geht!

  • Gewinne Tickets für das Melt! Festival

    geschrieben von petit_loir am 2015-06-29 in #World #Wettbewerbe #Videos
    Gewinne Tickets für das Melt! Festival

    Was gibt es Schöneres, als im Sommer für ein paar Tage dem Alltag zu entfliehen, sein Campingzelt zu entstauben und mit Freunden ein grandioses Wochenende zu verbringen! Sommerzeit bedeutet Festivalzeit, und eins ist im Juli ganz besonders angesagt: das Melt! Festival. Zeig uns deine schönsten Festivalmomente der vergangenen Jahre und gewinne 1x2 Tickets, inklusive Camping, für das Melt! vom 17.-19. Juli.

  • Unvollkommenheit ist in allem, was wir tun: Ein Gespräch mit Adriano Sodré

    geschrieben von jennifer_pos am 2015-05-27 in #People #Lifestyle
    Unvollkommenheit ist in allem, was wir tun: Ein Gespräch mit Adriano Sodré

    Aus dem gleichen Grund, aus dem wir den kratzigen Sound einer Schallplatte lieben, während sie unsere Lieblings-Jazzmusik spielt, wählen wir analoge Fotografie aufgrund ihrer natürlichen Unvollkommenheit, die uns so wundersam an unsere eigene Realität erinnert. Seine Mängel sind es, die ein analoges Foto so reizvoll machen. Wir unterhielten uns mit Adriano Guimarães Sodré, einem 26 Jahre alten Kameramann, DJ und Fotografen, der seine Bilder so behutsam einfängt, dass sie einen einzigen Moment in seiner natürlichsten Schönheit zeigen.

  • Shop News

    Neue Winteredition 2015: Diana F+ Cortina

    Neue Winteredition 2015: Diana F+ Cortina

    Fotografiere die Festtage im Mittelformat mit der legendären Diana F+ Cortina! Schneebedeckte Berge, Ski fahren und eine schöne Zeit mit Freunden und Familie erleben - mit den Gedanken an den Winterurlaub haben wir diese besondere Kamera-Edition kreiert.

  • Analoge Aufnahmen mit dem Neuen Petzval 85 Art Objektiv von Leonhard Schlögl

    geschrieben von zonderbar am 2015-06-16 in #People #LomoAmigos
    Analoge Aufnahmen mit dem Neuen Petzval 85 Art Objektiv von Leonhard Schlögl

    Die Portraits von Leonhard Schlögl konntet ihr bereits in einem Teil unserer 5-Fragen Interview-Reihe betrachten. Dort zeigte der Fotograf bereits seine Leidenschaft für das Neue Petzval 85 Art Objektiv, welches er hauptsächlich mit seiner Nikon F5 verwendet. In diesem Artikel zeigen wir euch weitere seiner analogen Aufnahmen.

  • Lomo'Instant LomoAmigo: Sigi von C-Heads

    geschrieben von zonderbar am 2015-03-05 in #People #LomoAmigos
    Lomo'Instant LomoAmigo: Sigi von C-Heads

    Das schöne an analogen Kameras? Sie haben das besondere Talent, dich aus dem Haus zu locken und deine vertraute Umgebung auf ein Neues zu entdecken! Auch Sigi, Mitbegründerin von C-Heads, hatte Spaß dabei mit ihrer Lomo'Instant durch Berlin zu spazieren, Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, mit Fremden ins Gespräch zu kommen und erwartungsvoll die Entwicklung ihrer Bilder zu beobachten. Im Interview berichtet sie über die Erfahrung mit ihrer ersten Lomo Kamera, und warum ihr die 10 goldenen Regeln der Lomographie dabei halfen, Lomography erst richtig zu verstehen.

  • Ein bisschen Boston im Herzen Wiens

    geschrieben von bgaluppo am 2015-03-09 in #Gear #Lifestyle
    Ein bisschen Boston im Herzen Wiens

    Anlässlich der neuen Lomo'Instant Boston Edition, die letzte Woche das Licht der Welt erblickt hat, feiern wir mit diesem Beitrag die Heimat der Baked Beans und dem Kap Kabeljau. Im Herzen Wiens sind wir auf die Suche nach ein wenig klassischem Boston Flair gegangen. Wir konnten zwar kein Baseball Match oder eine original Muschelsuppe finden, aber es hat uns Spaß gemacht rote Steinwände zu fotografieren und Aufnahmen im typisch Amerikanischen Stil zu machen!

    1
  • Shop News

    Experimentieren mit LomoChrome Turquoise Film

    Experimentieren mit LomoChrome Turquoise Film

    Sichere dir jetzt den außergewöhnlichen LomoChrome Turquoise Film im 35mm und 120 Format! Spare mit diesem Bundle-Mix 5% Rabatt beim Kauf und erhalte 10 Rollen des experimentellen Films, der deine Aufnahmen in tiefe Smaragd- und Goldtöne taucht.

  • Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    geschrieben von Julien Matabuena am 2015-05-02 in #Gear #News
    Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    Für den Fall, dass du es verpasst hast, Lomography hat das neueste Mitglied in der Art Objektiv Familie bekanntgegeben: das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv, das über diesselbe Optik wie die legendäre LC-A Kamera verfügt und den klassisch lomographischen Look nicht nur analog, sondern auch digital ermöglicht. Die nächsten Tage werden wir die ersten Eindrücke und Fotos von Mitgliedern von Lomography mit euch teilen, die mit dem Lomo LC-A Minitar-1 losgezogen sind. Der Erste im Bunde ist Grafikdesigner Andrea Cislaghi, der das Objektiv an seiner Bessa R2 und der Sony Alpha 7 getestet hat.

  • Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    geschrieben von zonderbar am 2015-07-29 in #People #Lifestyle
    Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    Das Team von soulbottles war von unserem gemeinsamen Fotowettbewerb und euren Einreichungen dermaßen inspiriert, dass sie gleich selbst loslegten, um ihre analogen Fähigkeiten zu testen. Mit der neuen Lomo'Instant Havana und dem Splitzer ausgestattet, hatten sie jede Menge Spaß, die Mitarbeiter und das Gelände ihres Hauptsitzes in Berlin abzulichten. Sieh dir die Bilder an und erfahre mehr über ihre Instant-Abenteuer im Interview!

  • Self to the World: Die Fotografie von Leanne Surfleet

    geschrieben von lomographymagazine am 2015-12-11 in #People #Lifestyle
    Self to the World: Die Fotografie von Leanne Surfleet

    Ein Selbstportrait kann das Selbstbewusstsein stärken, extreme Schüchternheit, oder abwechselnd beides. Leanne Surfleet begibt sich mit ihrer Kamera hinein in dieses Wechselspiel. Der Reiz daran ist - wenn wir uns damit beschäftigen - die Mischung aus Ungewissheit und ein wenig Poesie. Und hier und da ein Aufblitzen von Haut, das mehr Geheimnis ist als vollkommene Enthüllung. Auch Surfleets Portraits von anderen Menschen haben die selbe schweigende Einladung, als wollten sie dazu auffordern Fragen zu stellen. Davon ließen wir uns inspirieren.

    1