Meine analogen Tage: Eine der besten Entscheidungen meines Lebens

In diesem Artikel möchte ich euch erzählen wie ich die analoge Fotografie für mich entdeckte und wie dankbar ich bin, dass mir dies in meinem Leben widerfahren ist.

Es begann alles mit Enttäuschung und neuem Mut.

2010 kaufte ich meine erste analoge Kamera (eine Holga 120GCFN) ohne sonderliches Wissen wie Filmfotografie funktioniert. Mein erster Film war eine Enttäuschung: von 12 Bildern waren ungefähr 10 unterbelichtet und hatten viele andere Abweichungen, einige waren außerhalb des Fokus, andere unscharf. Ich war sehr enttäuscht.

Doch ich gab nicht auf. Ich kaufte mehr Rollen und wurde experimentierfreudiger. Zu dieser Zeit hatte ich schon ein paar Lomographien die es sich aufzubewahren lohnte. Im Laufe der Zeit begann ich die analoge Fotografie noch mehr zu lieben. Ich baute eine Beziehung zu meinen Bildern auf und lernte etwas in meinen Lomographien einzufangen das keine Momentaufnahme ist, sondern meine Emotionen festhält.

Ich fotografiere jeden Tag, nicht nur der Kunst wegen, oder der Dokumentation, sondern auf Grund des analogen. Ich bin bereits an einem Punkt angelangt, wo dies ein fester Bestandteil meine Lebens ist. Sogar wenn ich meine Kamera nicht dabei habe, stelle ich mir immer Dinge vor, die mein analoges Leben noch experimenteller und spaßiger machen können.

Von: eusonfeliz

Analoge Fotografie war ein Ventil für negatives und eine Feier aller guten Dinge die mir in meinem Leben widerfahren sind. Für mich war es immer natürlich den Auslöser zu drücken und einen geringen Teil Kummer oder Trauer hereinzulegen. In einer gewissen Art und Weise hat die analoge Fotografie mein Leben gerettet und ich kann mir nicht vorstellen mein Leben ohne dies zu leben.

geschrieben von eusonfeliz am 2013-04-11 in #Lifestyle #fotografie #erster-film #leben #analogue-lifestyle #kunst
übersetzt von ichdaschaos

Mehr interessante Artikel

  • Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    geschrieben von blitzlichtmomente am 2015-09-19 in #People #Lifestyle
    Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    Wie kann ich die Welt entschleunigen? Warum muss immer alles perfekt sein? Wann darf man sich Fehler erlauben? Und vor allem: was sind eigentlich Fehler und wer, außer mir, darf sie machen? Woher kommt meine Kraft, all das zu schaffen, was ich mir täglich aufbürde? All diese Fragen musste ich mir beantworten - denn nur die Antworten darauf konnten mir helfen, mehr in mir zu ruhen und meiner Energie eine vernünftige Richtung zu geben. Die Antwort war und ist bis heute und wird es wohl auch für mich immer sein: Fotografie. Im besten Falle analog, roh, basal, an den Wurzeln.

    3
  • Einfacher Splitzer für die LC-A 120

    geschrieben von pearlgirl77 am 2015-03-27 in #People #Tipster
    Einfacher Splitzer für die LC-A 120

    Ich wollte mir einen ganz einfachen Splitzer bauen, der aber auch diagonal verwendbar ist. Da erinnerte ich mich an einen Tipster für die LC-Wide, bei dem jemand mit Klettverschluss sich zu helfen wusste. Da ich bei meinem ganzen Nähzubehör genügend Klettverschluss liegen hatte, fand ich diese Idee am besten und einfach ist es auch.

    5
  • Winter in Wien: Meine Ersten Eindrücke von der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von azinteimoori am 2016-01-27 in #World #Reviews
    Winter in Wien: Meine Ersten Eindrücke von der Lomo'Instant Wide

    Ich fotografiere analog schon seit ich denken kann. Aber erst vor ein paar Monaten machte ich mich mit der Sofortbild-Fotografie vertraut. Als ich gefragt wurde, ob ich die Lomo'Instant Wide testen möchte könnt ihr euch sicher vorstellen, dass ich sofort Ja sagte und mich auf machte, damit die Straßen von Wien zu erkunden.

  • Shop News

    Schnäppchen bis zu 75%

    Schnäppchen bis zu 75%

    Du liebst die Fotografie? Das trifft sich gut! Wir haben nämlich Top Angebote bis zu 75% für dich im Online-Shop!

  • Frisch aus dem Labor: Mein erster LomoChrome Turquoise

    geschrieben von pearlgirl77 am 2015-07-09 in #People #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: Mein erster LomoChrome Turquoise

    Endlich bekam ich auch meine ersten LomoChrome Turquoise in Kleinbild und Mittelformat. Somit stellte sich für den ersten Film die Frage ob es ein KB in der LC-A+ oder ein MF in der LC-A 120 wird. Am Schluss entschied ich mich für die geliebte LC-A+, da ich mir den MF gerne für etwas besonderes aufheben möchte.

    4
  • Mein Mittel um den digitalen Einschränkungen zu entkommen: LC-Wide

    geschrieben von nickpage am 2015-03-22 in #People #Lifestyle #Reviews
    Mein Mittel um den digitalen Einschränkungen zu entkommen: LC-Wide

    Ich bin Nick Page, ein in London lebender Grafik Designer. Nachdem ich zwanzig Jahre lang in der Werbebranche gearbeitet habe, bin ich vor fünf Jahren zur Filmfotografie zurückgekehrt und habe gemerkt, dass das analoge Leben genau das war, was ich brauchte, um Abstand von den bis ins kleinste Detail perfekten Fotos zu bekommen, mit denen ich in meinem Job jeden Tag zu tun habe.

  • Einfache Tipps und Ideen um mit der Lomo'Instant bei Tageslicht zu fotografieren

    geschrieben von mariemcnaan am 2015-10-22 in #Gear #Tipster
    Einfache Tipps und Ideen um mit der Lomo'Instant bei Tageslicht zu fotografieren

    Entschuldigt bitte, dass ich euch meine "Wochenende mit meiner BFF" Fotos aufdränge, aber ich möchte ein paar Tipps und Ideen mit euch teilen, wie ihr mit eurer Lomo'Instant am besten bei Tageslicht und draußen fotografiert. Diese richten sich vor allem an diejenigen, die sich nicht so gerne mit Bedienungsanleitungen beschäftigen.

  • Shop News

    The Ultimate Hitchhiker Pack

    The Ultimate Hitchhiker Pack

    Der nächste Städtetrip wartet! Das Ultimate Hitchhiker Pack vereint die Diana Mini Kamera mit den Lomography City Guides in einem Bundle.

  • Kaffee ist nicht nur für Menschen gut

    geschrieben von annalaute am 2015-10-05 in #World #Tipster
    Kaffee ist nicht nur für Menschen gut

    Da ich sehr gerne Kaffee trinke, kam ich vor einiger Zeit auf die Idee, meine Filme auch mal in diesen Genuss kommen zu lassen. Die dadurch entstehenden Effekte gefallen mir sehr gut und ich möchte euch gerne zeigen, wie ich die Filmsuppe gemacht habe.

    6
  • FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    geschrieben von brettlaw am 2015-09-09 in #World #News
    FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    Film ist nicht DIE Zukunft der Fotografie. Aber (!!) Film hat eine wunderbare, aufregende und vielfältige Zukunft! Das liegt ganz einfach daran, dass es unglaublich viele Fotografinnen und Fotografen gibt, die die analoge Technik des "Schreibens mit Licht" nie aufgegeben haben, sie wieder entdecken oder gar ganz frisch zum Kreis der "Film Shooters" hinzustoßen. Lomographen, Hobbyisten, Künstler und Profifotografen sorgen mit ihrer Nachfrage für analoges Material dafür, dass auch weiter Film produziert wird. Die Formel ist einfach: Je mehr analoge Knipser, desto mehr Film ist auf dem Markt erhältlich. Schon aus Eigennutz, ist es daher schon seit jeher mein Anliegen, möglichst viele Leute vom Zauber des analogen Bilds zu überzeugen.

    2
  • Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    geschrieben von wil6ka am 2015-06-27 in #World #Locations
    Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    Es war der Amazonas, nach dem ich mich schon mein ganzes Leben lang gesehnt hatte. Und als es letztendlich ein fester Deal war, dass ich mit zwei meiner besten Freunde zum Copa do Mundo (Weltmeisterschaft) nach Brasilien reisen würde, mussten wir unser Abenteuer einfach am Amazonas starten. Ich hatte bereits Wissen über diesen magischen Ort tief im Regenwald. Wir hatten dort eine Hütte, die von ortsansässigen Menschen mit indigenem Hintergrund betrieben wurde, Holzhäuser, die auf dem Wasser lagen und nur wenige Touristen. Es war Ökotourismus, wie er sein sollte, um einen der eindrucksvollsten Orte, die ich je gesehen habe, zu bewahren und zu feiern.

    4
  • Shop News

    Goldene Kamera für einen goldenen Sommer

    Goldene Kamera für einen goldenen Sommer

    Was passt diesen Sommer besser zu den goldenen Strahlen der Sonne als eine goldene Kamera? Hol dir die Fisheye No.2 Gold Edition im Shop!

  • Experiment: Chlor!

    geschrieben von beway am 2015-06-29 in #World #Tipster
    Experiment: Chlor!

    Das Schöne an der analogen Fotografie? Man weiß nie, was am Ende dabei herauskommt. Nicht bei jedem Film sehen alle meine Fotos perfekt aus, viele misslingen auch. Vielleicht geht es einigen von euch ja genauso. Nach zahlreichen "Filmsuppen" und Versuchen mit Chemikalien, bin ich endlich auf die einfachste und schnellste Lösung gestoßen. Das Wundermittel Chlor!

  • Aus Lomographien werden wunderschöne analoge Prints: Handgemacht von Lomography!

    geschrieben von shhquiet am 2015-03-30 in #Gear #News
    Aus Lomographien werden wunderschöne analoge Prints: Handgemacht von Lomography!

    Du hast tonnenweise fantastische Fotos gemacht?! Wie wäre es sie in analoge Drucke zu verwandeln, die du stolz zu Hause, im Büro oder Studio präsentieren kannst? Wenn du noch nicht weißt, wo du sie am besten drucken kannst, versuch es doch mit analogen Prints von Lomography - der perfekte Service für analoge Fotografen. Lomographen in Österreich, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, den Niederlanden und Spanien können jetzt von diesem tollen Angebot profitieren!

  • Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    geschrieben von Julien Matabuena am 2015-05-02 in #Gear #News
    Meine ersten Eindrücke zum Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv: Andrea Cislaghi

    Für den Fall, dass du es verpasst hast, Lomography hat das neueste Mitglied in der Art Objektiv Familie bekanntgegeben: das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv, das über diesselbe Optik wie die legendäre LC-A Kamera verfügt und den klassisch lomographischen Look nicht nur analog, sondern auch digital ermöglicht. Die nächsten Tage werden wir die ersten Eindrücke und Fotos von Mitgliedern von Lomography mit euch teilen, die mit dem Lomo LC-A Minitar-1 losgezogen sind. Der Erste im Bunde ist Grafikdesigner Andrea Cislaghi, der das Objektiv an seiner Bessa R2 und der Sony Alpha 7 getestet hat.