Woca 120G

In diesem Review möchte ich meinen neusten Kamerakauf vorstellen, die WOCA 120G. Die Kamera stammt aus der Holga-Familie und ist vergleichbar mit der Holga 120S.

Die Woca 120G ist eine Mittelformatkamera und außer einer Glaslinse baugleich mit der Holga 120S. Man kann Einstellungen zwischen “wolkig” und “sonnig” sowie vier verschiedenen Entfernungseinstellungen auswählen. Die Verschlusszeit beträgt ungefähr 1/100 s. Was ich vermisse ist der B-Modus. Man kann den Film im regulären Format 6cm x 6cm oder mit einer Maske in 4,5cm x 6cm belichten.

Der erste Film, den ich mit der Kamera belichtet habe, war der Kodak Ektachrome 64 (selbst entwickelt). In den Fotos sieht man die typische Holga-Vignettierung.

Von: brommi

Aufgrund der niedrigen ISO-Zahl des Films habe ich überwiegend Mehrfachbelichtungen gemacht. Ein typisches Merkmal der Holga-Kameras ist die Undichte und die damit verbunden Light-Leaks. Diese Light-Leaks waren auch ein Grund warum ich mir diese Kamera gekauft habe und ich werde nichts unternehmen um die Undichte zu beheben, zum Beispiel mit lichtundurchlässigem Klebeband. Die Light-Leaks gehören zu der Kamera und sind ein Erkennungsmerkmal.

geschrieben von brommi am 2013-02-15 in #Reviews #mittel-format #film #woca-120g #review #analog #kamera
übersetzt von brommi

Mehr interessante Artikel

  • Frisch aus dem Labor: Moderne Architektur in Valencia

    geschrieben von sirio174 am 2014-09-24 in #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: Moderne Architektur in Valencia

    Zwischen Ende Juli und Anfang August diesen Jahres unternahm ich eine Reise durch Spanien: Von Barcelona nach Gibraltar, dann hoch nach Toledo und wieder runter nach Zaragoza. Mit meinen Fotos, frisch aus dem Labor, möchte ich in diesem Artikel die wundervolle Architektur der Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia vorstellen.

  • Easy: Die Bokeh-Doubles vom selben Spot

    geschrieben von bloomchen am 2014-09-19 in #Gear #Tipster
    Easy: Die Bokeh-Doubles vom selben Spot

    Meine Bokeh-Doubles kamen ja einigermaßen gut an. Und dann stand da diese Bitte im Kommentar, einen Tipster darüber zu schreiben und hier ist er nun. Ursprünglich stammt die Idee der Bokeh-Doubles von ein und demselben Spot, von Axel a.k.a. suicidekid aus Wien. Als ich seine Bilder vor etwas mehr als einem Jahr gesehen hatte, wusste ich sofort, dass ich das auch mal versuchen möchte. Und ich wusste auch schon wo. Auf einem Balkon im 14. Stock. Nach einem kurzen Testlauf mit der Lubi im Park bei mir um die Ecke war es dann soweit.

    5
  • Der Lomography X-Pro Slide 200 Film und meine Holga: Ein ausführlicher Bericht

    geschrieben von Lorraine Healy am 2015-03-31 in #Gear #Reviews
    Der Lomography X-Pro Slide 200 Film und meine Holga: Ein ausführlicher Bericht

    Die argentinische Autorin und Fotografin, Lorraine Healy aus dem Nordwest-Pazifik ist seit langem ein Fan von Plastik-Kameras und Autorin von "Tricks With A Plastic Wonder." Es ist eine Anleitung, wie man mit der Holga Kamera bessere Resultate erreichen kann und als eBook auf Amazon.com erhältlich. In diesem Artikel erzählt sie, wie sie sich in den Lomography X-Pro Slide 200 Film verliebt hat und warum sie ihn auf so viele Reisen mitnimmt.

  • Shop News

    Sommer-Erinnerungen auf Sofortbild

    Sommer-Erinnerungen auf Sofortbild

    Mit der Lomo'Instant Boston Kamera kannst du deine analoge Erfahrung erweitern und großartige Sommer-Erinnerungen in einem Sofortbild festzuhalten!

  • Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    geschrieben von adi_totp am 2014-10-18 in #Reviews
    Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    Genau sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich diese Kamera von der indonesischen Lomography Community kaufte. Ich erinnere mich, dass ich etwas Sparguthaben auf meinen Bankkonto hatte und es einfach für diese Kamera ausgab. Zu dieser Zeit las ich auf der Microsite über die Lomography Fisheye No.2 und es war Liebe auf den ersten Blick! Zufälligerweise hat mein Freund, der mich mit Lomography in Kontakt brachte, sich zu seinem Geburtstag dieselbe Kamera gekauft. Mein Leben hat sich verändert seitdem ich die Fisheye besitze, meine erste lomographische Kamera.

  • Frisch aus dem Labor: herbstliches Velvia

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-10-25 in #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: herbstliches Velvia

    Der Herbst ist Dank seiner absolut wahnsinnig schönen Farbpracht nicht nur aus photographischer Sicht meine liebste Jahreszeit. Ich mochte ihn schon immer wegen der leichten Kühle in den Morgenstunden, den regnerischen Tagen, die man ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa mit Tee und Buch verbringen kann, das wilde durchs Laub Rumspringen, Kastanien sammeln, Erntedank, melancholischer Musik, Suppenzeit und und und.

    11
  • Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    geschrieben von billseye am 2015-06-12 in #Gear #Reviews
    Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    Obwohl ich kein professioneller Fotograf bin liegt Fotografie in meinen Genen. Mein Vater war Fotograf und Techniker bei der Air Force und hat im Laufe seines Lebens eine Menge Kameras gesammelt. Das ist eine Geschichte über eine dieser Kameras, eine Yashica 635 TLR. Ich holte die Kamera -- nach 55 Jahren auf dem Speicher -- mit einer Rolle Portra 160 und während der goldenen Stunde im Bellevue Botanischen Garten in Washington zurück ins Leben.

  • Shop News

    The Ultimate Hitchhiker Pack

    The Ultimate Hitchhiker Pack

    Der nächste Städtetrip wartet! Das Ultimate Hitchhiker Pack vereint die Diana Mini Kamera mit den Lomography City Guides in einem Bundle.

  • Review der LOMO LC-A 120. Eine echte Lomography-Kamera? Aber ja!

    geschrieben von brettlaw am 2015-04-17 in #Gear #Reviews
    Review der LOMO LC-A 120. Eine echte Lomography-Kamera? Aber ja!

    Als ich die Lomo LC-A 120 erstmals in die Hand nehme, fallen mir sofort die Griffigkeit und das Design positiv auf. Die LC-A 120 ist erkennbar verwandt mit der Königin aller LOMO-Kameras und Namenspatronin der Lomographie, dem LOMO COMPACT AUTOMAT, kurz LC-A.

    4
  • Interessante Bilder machen – Tipps zur künstlerischen Gestaltung: Teil 1

    geschrieben von dermanu am 2015-05-22 in #World #Tipster
    Interessante Bilder machen – Tipps zur künstlerischen Gestaltung: Teil 1

    Der Schuss aus der Hüfte gilt als Urprinzip der Lomographie. Nichtsdestotrotz hat sich die Szene weiterentwickelt und giert nach mehr. Das Medium der Wahl ist nach wie vor der analoge Film. Jedoch brauchen sich die Lomographen mit ihren Bildern nicht mehr vor denen ihrer digitalen Vettern verstecken. Der Film ist nur das Medium, die Kunst kommt vom Lomographen. In meiner Reihe möchte ich ein paar grundlegende Tipps geben, wie man den künstlerischen Ausdruck seiner Bilder verstärken kann.

  • Lass die Stadt in Lila erstrahlen: LomoChrome Purple erste Eindrücke

    geschrieben von saidseni am 2014-10-11 in #Reviews
    Lass die Stadt in Lila erstrahlen:  LomoChrome Purple erste Eindrücke

    Nach vielen Monaten in denen ich in der Community vom LomoChrome Purple XR 100-400 las und mir Bilder auf der Webseite anschaute, möchte ich nun schließlich ein paar Worte über meine eigenen Erfahrungen mit dem neusten Lomography Film loswerden.

  • Shop News

    La Sardina Cosmic

    La Sardina Cosmic

    Greife nach den Sternen und fange ein galaktisches Weitwinkel-Wunder, die La Sardina Cosmic Kamera! Nur limitiert für kurze Zeit erhältlich!

  • Innenaufnahmen mit wenig Licht: Blitzaufnahmen mit der Diana F+

    geschrieben von dopa am 2014-10-25 in #Gear #Tipster
    Innenaufnahmen mit wenig Licht: Blitzaufnahmen mit der Diana F+

    Mit wenigen Kameras ist es so einfach, mit dem Blitz die korrekte Belichtung zu erhalten, wie mit der Diana F+. Lies weiter und erfahre in diesem Artikel, wie es genau funktioniert.

  • Selbstgebrauter Entwickler der Spitzenklasse

    geschrieben von vintaprint am 2014-07-12 in #Gear #Tipster
    Selbstgebrauter Entwickler der Spitzenklasse

    Entwickler selber machen. Nachdem ich euch das Westentaschenlabor vorgestellt und mich über ein X-tol ausgelassen habe, möchte ich euch einen altbewährten Entwickler zum selber ansetzen vorstellen: Den bewährten Beutler. Mit der Leica und der Verwendung von Kinofilmmaterial in der Fotografie wuchs die Nachfrage nach leistungsfähigeren Entwicklern.

  • Minolta X-300: Eine prächtige analoge Spiegelreflexkamera

    geschrieben von legamin am 2014-07-13 in #Reviews
    Minolta X-300: Eine prächtige analoge Spiegelreflexkamera

    Die Minolta X-300 ist eine SLR aus dem Jahr 1984. Ich habe sie vor einem halben Jahr zusammen mit drei Objektiven auf einem Flohmarkt gekauft. Ich war zu dieser Zeit noch nicht so vertraut mit der Fotografie und möchte nun meine Erfahrungen mit euch teilen.