Oh Gott! Überbelichteter Kodak EBX

Das ist das zweite Mal, dass ich den legendären Kodak Elite Chrome Extra Color, oder einfach Kodak EBX benutzt habe.

Mein erster Versuch ist auch misslungen. Fast alle Fotos waren überbelichtet. Ich habe eine russische FED 5 benutzt und die ISO-Einstellung auf 100 gesetzt, wíe es auch die Verpackung von Kodak sagt. Doch fast alle Fotos waren zu hell. Das sind die Bilder:

Das sind die Fotos, welche noch ganz okay sind (meiner Meinung nach):

Beim zweiten Versuch habe ich die Kamera auf 200 ISO gestellt, weil ich gelesen habe, dass der Kodak EBX am besten unterbelichtet wird, doch es wurde genau so schlecht wie zuvor, sowie drinnen, als auch draußen. Bei diesem mal habe ich eine Nikon F65 AF SLR benutzt:

Liebe Freunde, bitte helft mir! Mittlerweile habe ich Angst, den Film zu versauen, wenn ich Diafilm benutze…

geschrieben von caribe93 am 2013-01-26 in #Gear #Tipster #nikon-f65-slr #diafilm #ebx #tipster #unterbelichtung #crossen #film #ueberbelichtung #frage
übersetzt von paulm99

Mehr interessante Artikel

  • LC-A+ - Liebe auf den ersten Klick

    geschrieben von petit_loir am 2015-05-25 in #World #Lifestyle #Reviews
    LC-A+ - Liebe auf den ersten Klick

    Als ich das erste Mal den Auslöser der LC-A+ drückte, war es sozusagen Liebe auf den ersten Klick - so schnell und so einfach habe ich noch mit keiner Kamera Fotos geschossen. Und dann auch noch so gute!

  • Ich bin ein verrückter analoger Forscher: Neues Experiment mit 35mm Filmen und Chemikalien

    geschrieben von blackfairy am 2014-09-02 in #Gear #Tipster
    Ich bin ein verrückter analoger Forscher: Neues Experiment mit 35mm Filmen und Chemikalien

    Leider passiert es manchmal, dass entwickelte Filme nicht so aussehen wie erwartet - das Bild sieht nicht so gut aus, die Farben sind fad, das Objekt wirkt banal oder langweilig. Wirklich, es könnte nicht das Bild des Jahres werden! Deswegen schlage ich euch vor, euren 35mm Film zu modifizieren um ihm eine zweite Chance zu geben. Lass dich von den Ideen hier inspirieren, experimentiere, und scanne deine Negative mit dem Lomography Smartphone Scanner. Alles ist möglich: anbrennen, zerkratzen, schütte Salzsäure drauf, Balsamico Essig, Nagellack, Bleiche oder Himbeersaft... Benutze deine Fantasie und schreibe dein persönliches "Film Suppen Rezept" dazu! Du findest Beispiele der Effekte in diesem Artikel.

  • Ein Urlaub auf den Apsyrtiden

    geschrieben von helena-barbas am 2014-11-14 in #World #Locations
    Ein Urlaub auf den Apsyrtiden

    Manchmal ist das Wetter in Norddeutschland einfach nur zum Davonfliegen. Am ersten Tag, an dem ich im Spätsommer 2014 wirklich gefroren habe, bin ich zum Glück endlich in den Sommerurlaub geflogen. Mein Ziel - Mali Lošinj, Kroatien!

  • Shop News

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv für August 2015!

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv für August 2015!

    Sichere dir jetzt außergewöhnliche Handwerkskunst vereint mit russischer Premium-Optik! Bestelle das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv für August 2015!

  • LC-A 120: Fotografie zwischen zwei Welten

    geschrieben von dopa am 2015-06-08 in #Gear #Reviews
    LC-A 120: Fotografie zwischen zwei Welten

    Seit ich die LC-A 120 auf der photokina 2014 das erste Mal sah, stand fest, dass sie etwas ganz spezielles ist. Seit kurzem bin ich endlich auch Besitzer dieser außergewöhnlichen Kamera, bei der die Meinungen so auseinander gehen. Mittelformat-Must-Have oder doch nur Lofi-Knipse auf Steroiden? Schauen wir doch mal genauer hin.

    2
  • LomoChrome Purple XR 100-400: Meine Meinung zu den Farben

    geschrieben von guanatos am 2015-01-31 in #Reviews
    LomoChrome Purple XR 100-400: Meine Meinung zu den Farben

    Das Schöne an diesem Film ist, wie er die Farben verändert, die wir sehen können. Wir wissen, dass die größten Veränderungen bei der Farbe Grün auftreten, aber was ist mit den anderen Farben? Hier zeige ich dir was ich herausgefunden habe!

  • 5. Oktober 2014, Olympiastadion Berlin

    geschrieben von anja-barbas am 2014-11-15 in #World #Locations
    5. Oktober 2014, Olympiastadion Berlin

    Das Olympiastadion in seiner strengen und weitläufigen Architektur ist mir durch den Geschichtsunterricht und durch unzählige Berichte und Fotografien von jeher ein Begriff. Als gelernte Fotografin bin ich darüber hinaus seit meiner Lehrzeit mit den Aufnahmen von Leni Riefenstahl vertraut. Ein Bildband mit Aufnahmen von ihr steht seitdem in meinem Regal. Im Rahmen eines Fernsehpots für die Satire Partei "Die PARTEI" zur Europawahl, bei dem ich mitgewirkt habe, war ich im letzten Jahr das erste Mal am Stadion und beschloss, für ein Fotoprojekt zurückzukommen. Am 5. Oktober 2014 war ich dann dort, meine Diana F, 3 Ilford SFX Filme und einen Rotfilter im Gepäck.

  • Shop News

    LomoKino Directors Bundle

    LomoKino Directors Bundle

    Erhalte ein kostenloses LomoKino & LomoKinoscope Package beim Kauf des Smartphone Film Scanners und 2 Packungen Lomography Lady Grey Film.

  • Lomography Tagesausflug: Schiffshebewerk Niederfinow (Brandenburg)

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-10-06 in #World #Locations
    Lomography Tagesausflug: Schiffshebewerk Niederfinow (Brandenburg)

    Angeblich, möge man einem gewissen Liederschreiber Glauben schenken, ist außer Bisamratten und Alleen voller Bäumen um Berlin herum nichts weiter los. Den Gegenbeweis, dass das Bundesland Brandenburg mehr zu bieten hat, will ich mit diesem Vorschlag für einen Tagesausflug antreten. Folgt mir daher in das Gebiet zwischen den Stadtgrenzen der Bundeshauptstadt und der Oder, um zu entdecken, was meine Heimat neben vielen Klischees noch so zu zeigen hat.

  • Der Shaka Surf Club – oder die Geschichte der ersten Surferin Indiens

    geschrieben von wil6ka am 2015-03-15 in #World #Locations
    Der Shaka Surf Club – oder die Geschichte der ersten Surferin Indiens

    Wellenreiten bedeutet Freiheit, die Einheit mit den Elementen der Natur. Kein Wunder, dass die Surf-Hotspots der Welt an hippiesken Sonnenorten wie Kalifornien und Hawaii liegen. Indien ist nicht unbedingt ein freies Land, vor allem Frauen leiden unter den Traditionen und dem Patriarchat. Einer jungen Frau ist das ganz egal, sie lebt ihre Freiheit, surfend auf einer Welle. Ishita Malaviya war 2007 als 17-jährige die erste indische Frau überhaupt, die auf ein Surfboard gestiegen ist, und das ist umso erstaunlicher, wenn man weiß, dass man in Indien noch nicht mal im Meer badet. Für eine kleine Fernseh-Reportage hatte ich die Möglichkeit Ishita zu besuchen und es waren intensive und schöne Tage in ihrem Shaka Surf Club.

    1
  • Fotogeschichten: roxyvonschlotterstein's Blick nach oben

    geschrieben von dopa am 2015-08-28 in #People #Lifestyle
    Fotogeschichten: roxyvonschlotterstein's Blick nach oben

    LomoAmiga Susann aka. roxyvonschlotterstein machte diesen erstaunlichen Schnappschuss und erzählt uns nun, wie es dazu kam.

  • Shop News

    Bereit für ein Light Painting Abenteuer?

    Bereit für ein Light Painting Abenteuer?

    Schnapp dir deine liebste Kamera mit Langzeitbelichtungsmodus und den neuen Lomography Light Painter!

  • 12 Monate, 12 Projekte: August - Cyanotypie

    geschrieben von Maaike van Stratum am 2015-08-28 in #Gear #Tipster
    12 Monate, 12 Projekte: August - Cyanotypie

    Mein Vorsatz für das Jahr 2015 ist es 12 fotografische Projekte zu machen, eines in jedem Monat. Im August waren Cyanotypien an der Reihe. Eine Cyanotopie ist ein altmodischer Kontaktabzug mit Hilfe des Sonnenlichts.

  • Foto des Tages von mapix

    geschrieben von petit_loir am 2015-08-28 in #World #News
    Foto des Tages von mapix

    Wir gratulieren mapix zum Foto des Tages!

    2
  • Der LomoChrome Turquoise trifft die talentierte Mandi K. Smith

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-08-27 in #People #Lifestyle
    Der LomoChrome Turquoise trifft die talentierte Mandi K. Smith

    Als Kind bat sie Gleichaltrige für sie zu posieren und fotografierte sie mit der Kamera ihrer Mutter. Diese frühe Faszination für Kameras hat sich zu einer lebenslangen Passion entwickelt. Mit 25 ist Mandi K. Smith, das Kind aus Südkalifornien, das all sein Geld für Filme ausgegeben hat, jetzt eine versierte Fotografin.