Fotografie als Ausdruck meiner Emotionen - andredimu

„Vor langer langer Zeit....aber dann....und eines Tages...“. Wie hast du die Fotografie entdeckt? Meine erste Kamera war eine Olympus Trip Junior, die ich irgendwann als ich 10, 11 oder 12 Jahre alt war, geschenkt bekam. Selbst heute gehe ich noch sehr sorgsam mit ihr und den Fotos, die damit geschossen wurden, um. Ich verbringe ganze Nachmittage damit, Kinderfotos von mir anzuschauen, die meine Eltern gemacht haben, als sie noch jung waren. Schwarz-Weißbilder, Farbbilder, Fotos in allen Größen! Fotos, die meine Geschichte, und auch die meiner Eltern erzählen. Ich denke, meine Liebe für die Fotografie hatte ihren Anfang in dem Moment, als ich mich das erste Mal für den Anlass eines geschossenen Fotos interessierte. Was wollten meine Eltern genau in diesem Augenblick festhalten? Eine Erinnerung? Eine Emotion? Eine Landschaft, einen Geburtstag? Was war es? Warum hatten sie genau diese Pose, diesen Ort oder diesen Zeitpunkt gewählt? Schließlich begann ich zu verstehen warum. Einfach nur, weil diese Momente, Gesichter und Orte sie glücklich gemacht haben. Darum bedeutet die Fotografie für mich: „Sieh dich um und erkenne die Schönheit, die dich umgibt“.

Wie hat Lomography deine Art und Weise des Fotografierens verändert?

Lomography hat mich dazu gebracht,wieder nachzudenken, und mich an Gelerntes zu erinnern. Ich weiß, dass die sechste der goldenen Lomoregeln „Don’t Think“ heißt, aber das bedeutet nicht, man soll nicht nachdenken, bevor man ein Bild macht. Ich will nicht abstreiten, dass wir dank des digitalen Zeitalters Zugriff auf sogar noch mehr kompakte Kameras haben. Gleichzeitig ist die Fotografie aber etwas Alltägliches geworden und verliert so leider für viele Leute an Wichtigkeit…. Ich glaube sie drücken einfach den Auslöser, sehen sich kurz die Vorschau auf der Hinterseite ihrer Kamera an, und schon bald geraten diese Fotos auf irgendeiner Speicherkarte, der Festplatte eines Computers, dem Handy oder einer „Profilseite“ in Vergessenheit, und werden nie wieder angeschaut. Ziemlich traurig.

Deine Kamera ist wie ein….? Was bedeutet es für dich, deine Kamera zu benutzen?

Die Linse ist für mich eine Erweiterung meiner Augen und meiner Sicht. Den Auslöser zu drücken, ist für mich so, als ob ich ein Bild, das ich in meinem Kopf habe, einfriere, und mich dann später vom Ergebnis überraschen lasse. Es gibt immer etwas Unerwartetes, das deine Augen übersehen haben! Ein Foto ist der Moment, in dem ein Gedanke greifbar wird.

Durch welche Herangehensweise erzielst du deine besten Fotos?

Ich beobachte meine Umgebung aufmerksam, ohne dabei etwas als gegeben oder offensichtlich zu behandeln. Ich versuche jedes Mal von neuem, erstaunt zu sein.

Wann denkst du über ein Foto „WOW!“?

Ganz einfach, wenn ich es schön finde. Und wenn es eines meiner eigenen ist, dann reicht es mir schlichtweg, zufrieden zu sein.

Welche Erfahrungen waren beispielhaft für dein wachsendes können in der Fotografie? Wann hast du mit der Lomographie begonnen?

Ich bin erst seit ein paar Monaten ein Lomograph. Jedes Bild ist eine wichtige Erfahrung. Jedes mal, wenn ich meine Bilder anschaue, merke ich mir, was ich bei meiner nächsten Rolle Film besser machen könnte. Ich bin der Meinung, dass es sehr wichtig ist, die Arbeit anderer anzuschauen, nicht um ihren Stil oder ihre Techniken zu kopieren, sondern einfach um dazu zu lernen! Nach einiger Zeit entwickelt so jeder seinen eigenen Stil.

Wessen Meinung über deine Arbeit ist dir am wichtigsten?

Fotos nur für Komplimente zu machen oder um Aufmerksamkeit zu erregen, ist nicht gut… Ich bin der Meinung, dass man für sich selbst fotografieren sollte und weil man Spaß an der Sache hat. Denn so lange das gewährleistet ist, ist alles in bester Ordnung. Die wichtigste Person in meinem Leben sagte einst zu mir: „Ich würde die Welt gerne durch deine Augen sehen“ das hat mich wirklich berührt und sehr glücklich gemacht.

Was repräsentiert die Fotografie als Kunstform für dich? Und wäre sie ein Buch, ein Film oder ein Lied, welches wäre es?

Romane, Filme und Lieder lassen Bilder überhaupt erst entstehen, und sind daher der Grund, warum es Kunst gibt! …Es tut mir leid, aber wie „Proust“ bereits über sich in seinem Fragebogen schrieb, bin ich auch nicht gebildet genug, um diese Frage zu beantworten.

Magst du lieber Landschaften oder Portraits?

Landschaften IN Portraits! Ich bin ein großer Liebhaber von Doppel- oder sogar Dreifachbelichtungen!

Warum hast du dich für das Analoge entschieden?

Ich sage gerne: „ Ich bin von Geburt an analog!“ Meine Generation durchlebte die analoge Zeit und hat den schnellen Wechsel von analog zu digital in allen Bereichen miterlebt: Von Kassetten, über CDs zu MP3-Playern; von Videokassetten zu DvDs; vom Telefon über das Handy, bis hin zum „Smartphone“; von Floppydisks zu USB-Sticks und vom Film zu den Speicherkarten…Wir sind Technikliebhaber, aber eben auch Nostalgiker…mehr oder weniger!

Was liebst du an Lomography?

Die Welt von Lomography gibt mir die Chance allen zu zeigen was ich gerne tue! In einer alten und gleichzeitig für mich neuen Art und Weise. Wenn du deine Negative betrachtest und deine entwickelten Bilder ansiehst, dann ist das immer eine Sensation. Eben noch Photography mit einem P! als Anfangsbuchstaben!

Was war dein stolzester Moment?

Ich muss ehrlich sein…ich hatte noch selten welche…! Ich bin schon immer leicht zu enttäuschen gewesen!

Es hat zwar nichts mir Fotografie zu tun, aber was isst du zum Frühstück?

Toast, Cappuccino und Frühstücksflocken.

Echter Name: Andrea
Lomohome: andredimu
Alter: 31
Das bin ich: Viel zu kritisch
Lieblingskameras: Diana F+, Diana Mini
Hier gibt's mehr von seinen Fotos!

geschrieben von alessiab am 2013-01-13 in #People #LomoAmigos #lomography-italien #lomographie #diana-mini #lomography #lomography-milano #lomo #lomo-italien #diana-f #lomo-milano #interview #fotografie #andredimu

Mehr interessante Artikel

  • Märchenbuch-Orte: Wernigerode im Harz

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-04-29 in #World #Locations
    Märchenbuch-Orte: Wernigerode im Harz

    In Wernigerode war ich das erste und letzte Mal als Kleinkind mit meiner Familie im Jahr 1989. Daran kann ich mich nicht erinnern, aber die Fotos im Album, die meine Mutter gemacht hat, beweisen es. Vor einer Woche war ich wieder dort, samt Kamera-Arsenal und weit geöffneten Augen. Das Fazit meiner Harzreise: Wernigerode ist ein traumhafter Ort, ein wirklicher Märchenbuch-Ort.

    1
  • Chemische Experimente mit der Lomo’Instant

    geschrieben von tomas_bates am 2015-02-02 in #Gear #Tipster
    Chemische Experimente mit der Lomo’Instant

    Vielleicht hattest du ja schon einmal die Gelegenheit, mit deiner Lomo’Instant Lichtmalerei, Mehrfachbelichtungen und Langzeitbelichtungen auszuprobieren. Aber womit könnte man als nächstes experimentieren? Nun, das war genau mein Gedanke und der brachte mich dazu, diesen Tipster zu verfassen. Ich wollte Fotos schießen, die sich etwas "chaotischer" anfühlen als ich es gewohnt bin und ich wollte eine Technik ausprobieren, die mir neue Möglichkeiten der Bildgestaltung mit meiner Lieblings-Instant-Kamera eröffnet. Also, los geht's!

  • Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 1

    geschrieben von dermanu am 2014-06-29 in #World #Locations
    Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 1

    Schon als Kind bin ich mit meinen Eltern und Brüdern regelmäßig nach Blaavand an der dänischen Westküste gefahren. Das hörte dann irgendwann auf, als ich erwachsen wurde. Aber 2012 war es endlich wieder soweit. Mein erster Besuch dort seit knapp 20 Jahren. Ich nutzte die Gelegenheit und nahm soviel Kameras mit wie möglich. In Teil 1 präsentiere ich die Fotos, die ich mit meiner Nikon F-501 gemacht habe.

  • Shop News

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Das Lomography Petzval Objektiv ist eine beeindruckende Neuauflage einer der ersten und großartigsten Objektive aller Zeiten. Jedes Objektiv besteht aus Messing sowie einer hochqualitativen Glasoptik und wird von Zenit in Russland hergestellt. Das Objektiv erstellt ein extrem scharfes Bild mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung und bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Zum ersten Mal überhaupt kann man den Petzval Stil nun mit (D)SLR Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kreieren. Hol dir das Objektiv jetzt im Online-Shop!

  • Die Fed 5 - meine erste analoge Kamera in 2015

    geschrieben von whimsicalgrid am 2015-03-15 in #People #Reviews
    Die Fed 5 - meine erste analoge Kamera in 2015

    Vor dem Jahresende 2014 hat meine Freundin es gewagt, als verspätetes Weihnachtsgeschenk für mich, auf ebay eine Messsucherkamera zu kaufen. Ich präsentiere: die Fed 5. Die Fed 5 war bekannt als Kopie der Leica M3 Messsucherkamera. Im Vergleich zu den Leica Modellen ist sie günstig. Welche Erfahrungen habe ich also beim Gebrauch der Fed 5 gemacht? Lies weiter um es herauszufinden.

    1
  • Agfa Silette Rapid I

    geschrieben von minyuk am 2014-04-19 in #Reviews
    Agfa Silette Rapid I

    "Schau mal, die Kamera da drüben! Die sieht doch cool aus, oder? Entschuldigung, wie viel kostet die? 5 Euro? Wie wär's mit 3? Ja, super, danke." So in etwa kann es geklungen haben, als ich am Flohmarkt meine erste analoge Kamera, die Agfa Silette Rapid I, für nur 3 Euro gekauft habe. Sie ist wirklich eine Kamera zum Verlieben.

  • LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-06-17 in #World #Locations
    LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    Dass die wunderbare und äußerst beliebte LC-A (mit oder ohne +) die perfekte Reisekamera (besonders für Kurztrips) ist, wird mir der ein oder andere Lomograph bereits aus Erfahrung bestätigen können. Auch wenn ich keine meiner eigenen zu meiner letzten Reise nach Südamerika mitgenommen habe, so ist meine LC-A+ bisher die Kamera meiner Sammlung, die mein treuester Reisebegleiter war.

    7
  • Shop News

    Spare 50% beim Kauf des Fisheye Submarine

    Spare 50% beim Kauf des Fisheye Submarine

    Tauche ein ins kühle Nass mit dem Fisheye Submarine Unterwassergehäuse, kompatibel mit deiner Fisheye One und Fisheye No. 2 Kamera. Spare 50% beim Kauf im Lomography Online-Shop!

  • 5. Oktober 2014, Olympiastadion Berlin

    geschrieben von anja-barbas am 2014-11-15 in #World #Locations
    5. Oktober 2014, Olympiastadion Berlin

    Das Olympiastadion in seiner strengen und weitläufigen Architektur ist mir durch den Geschichtsunterricht und durch unzählige Berichte und Fotografien von jeher ein Begriff. Als gelernte Fotografin bin ich darüber hinaus seit meiner Lehrzeit mit den Aufnahmen von Leni Riefenstahl vertraut. Ein Bildband mit Aufnahmen von ihr steht seitdem in meinem Regal. Im Rahmen eines Fernsehpots für die Satire Partei "Die PARTEI" zur Europawahl, bei dem ich mitgewirkt habe, war ich im letzten Jahr das erste Mal am Stadion und beschloss, für ein Fotoprojekt zurückzukommen. Am 5. Oktober 2014 war ich dann dort, meine Diana F, 3 Ilford SFX Filme und einen Rotfilter im Gepäck.

  • Lomography und die Miau-Stadt, Kuching

    geschrieben von alive13 am 2014-07-01 in #World #Locations
    Lomography und die Miau-Stadt, Kuching

    In dem Moment, als ich den International Airport von Kuching betrat, bin ich vor Aufregung auf- und abgehüpft. Es war das erste Mal, dass meine Freunde und ich Kuching, die Hauptstadt von Sarawak, besuchten.

  • Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    geschrieben von adi_totp am 2014-10-18 in #Reviews
    Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    Genau sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich diese Kamera von der indonesischen Lomography Community kaufte. Ich erinnere mich, dass ich etwas Sparguthaben auf meinen Bankkonto hatte und es einfach für diese Kamera ausgab. Zu dieser Zeit las ich auf der Microsite über die Lomography Fisheye No.2 und es war Liebe auf den ersten Blick! Zufälligerweise hat mein Freund, der mich mit Lomography in Kontakt brachte, sich zu seinem Geburtstag dieselbe Kamera gekauft. Mein Leben hat sich verändert seitdem ich die Fisheye besitze, meine erste lomographische Kamera.

  • Shop News

    Nie mehr ohne Film!

    Nie mehr ohne Film!

    Lass deinen Filmvorrat nie mehr zur Neige gehen! Profitiere von unserem monatlichen Film Abo Service und wähle dein passendes Filmpaket.

  • Meine Lomo’Instant Quick Tips

    geschrieben von tomas_bates am 2014-11-19 in #Gear #Tipster
    Meine Lomo’Instant Quick Tips

    Ich habe Anfang des Jahres beim Kickstarter Projekt für die Lomo'Instant mitgemacht und mich sehr gefreut, als ich sie letzte Woche erhalten habe. Ich liebe es, wie die Kamera einen auf ganz natürliche Art ermutigt mit den verschiedenen Funktionen zu experimentieren: Mehrfachbelichtungen mit verschiedenen Farben oder verschiedene Techniken, nach dem Auswurf des Fotos. Hier sind ein paar Tipps darüber, was ich bisher über die Kamera herausgefunden habe (und ein paar, die ich noch ausprobieren will!)

  • 10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    geschrieben von shhquiet am 2014-07-14 in #Lifestyle
    10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    Wo gehts bei dir diesen Sommer hin? Wo ich herkomme, hat der Sommer viel zu schnell wieder geendet, deshalb träume ich noch immer von Sand und Meeresschaum. Ich habe mich deshalb entschlossen, die Archive nach tollen strandmäßigen Schnappschüssen zu durchforsten und bin dabei auf viele interessante Unterwasser-Photos gestoßen! Klick dich mal durch meine Fundstücke da unten; Hoffentlich wird diese Liste dich dazu inspirieren, dir ein Fisheye Sub oder das Krab, zusammen mit deinen Fisheye Kameras und der LC-A+, für ein Unterwasser-Abenteuer zu schnappen.

  • Frisch aus dem Labor: monochromes Friedrichshain

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-08-22 in #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: monochromes Friedrichshain

    Wir alle lieben unsere Mittelformatkameras. Ich habe verschiedene Dianas, Holgas sowie eine Agfa Isolette II und mochte die Bilder immer recht gern, besonders weil sie meistens imperfekt aber charmant aussehen. Aber erst als ich meine Lubitel 166+ bekam habe ich wirklich verstanden, wieso wir Lomographen Mittelformat einfach lieben. Auf Grund des Kaufes einer alten Rolleiflex 3.5B - und der damit einhergehenden Erfüllung eines lange geträumten Kameratraumes - kommt meine Lubitel 166+ allerdings etwas kurz. Zeit also, sie mal wieder mit Film zu füttern.

    14