Die Debonair Super Lens- eine ungewöhnliche Kamera!

2013-01-11

Die Debonair Super Lens ist eine ungewöhnliche Kamera. Sie ist eine sehr gut brauchbare Kreuzung zwischen einer Diana und einer Holga, und hat ein paar einzigartige Eigenschaften und eine persönliche Note.

Debonair scheint ein populärer Name für Kameras zu sein.

Dies ist die Imperial Debonair:

Das ist der Debonair Diana Clone:

Und die Debonair 127er Kamera:

Dieser Artikel behandelt die Debonair 120er Kamera mit der 1:8/60mm Super-Lens. Sie sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Diana und Holga. Auf meiner steht weiter nichts drauf, aber ich habe sie auch schon anderweitig mit dem Schriftzug “Plastic Filmtastic 120 Debonair” gesehen.

Von vorne sieht man die 1:8/60mm Super Lens.

Die Plastiklinse hat dieselbe Brennweite, Größe und Blende wie die normale Holga 120. Abschraubbare Holga-Objektive passen perfekt an die Debonair. Ich habe nicht nachgemessen, aber ich nehme an, dass die Debonair die erwähnte Blende f/8 hat. Das soll eine Standard-Holga auch haben, aber eigentlich ist es da mehr eine f/10, wenn man sie nicht auf f/8 umbaut. Die Diana hat eine Brennweite von 75mm und einen anderen Durchmesser. Das Objektiv der Debonair stammt also offenbar von einer Holga.

Der Auslöser funktioniert wie der einer Holga und fühlt sich auch so an, sitzt aber an einer anderen Stelle.

Wenn man sich die Oberseite der Debonair ansieht, erkennt man den Holga-ähnlichen Zonenfokus. Der Umschalter “sonnig/wolkig” sitzt an der gleichen Stelle wie bei der Holga, aber hier ändert er die Verschlussgeschwindigkeit statt der Blende. Ich habe es noch nicht nachgemessen, nehme aber an, dass die Geschwindigkeit bei “wolkig” 1/60 ist und bei “sonnig” möglicherweise 1/100. Der Mechanismus des Auslösers ist sehr interessant, er funktioniert, indem eine kleine Platte abprallt und wieder in die Ausgangsposition zurückkehrt. Für die höhere Verschlussgeschwindigkeit verschiebt man ein anderes Plättchen, das dafür sorgt, dass der Verschluss schneller zurückschnappt. Der Blitz funktioniert übrigens nur in der Stellung “wolkig”.

Die Debonair hat einen Standard Hot-Shoe für den Blitz.

[Asset:1793910]

Schaut man sich die Rückseite der Debonair an, sieht sie eher einer Diana als einer Holga ähnlich, weil die Rückseite von einer Diana stammt. Der Sucher ist ähnlich wie bei einer Diana. Das Standardformat ist 6×4,5cm, ebenfalls wie bei der Diana, und es wäre schwierig, es auf das 6×6-Format einer Holga umzubauen.

Die Debonair hat keine Bulb-Einstellung. Daher auch keinen Drahtauslöseranschluss und kein Stativgewinde. Ich habe aber auch schon relativ leicht nachzubauende Modifikationen gesehen, um ein Stativgewinde anzubauen.

Auch wenn wir bei der Negativgröße 6×4,5cm festsitzen, erzeugt die Debonair sehr schöne Vignettierungen. Sie ist sehr leicht, aber die Passform und Fertigung sind sehr gut. Sie fühlt sich robust an, und es macht Spaß, mit ihr zu fotografieren.

Hier ein paar meiner Bilder mit dem Lomography Lady Grey 400 Film:

Hier ein paar Ergebnisse mit einem abgelaufenen, crossentwickelten Ektachrome 64:

Und ein paar mit dem Ilford Delta Pro 400:

geschrieben von gvelasco am 2013-01-11 in #gear #debonairsuperlens #holga #camerareview #debonair #120 #mediumformat #diana #review #mittelformat
übersetzt von marcel2cv

Mehr interessante Artikel

  • Die neue Lomo'Instant Wide — Die weltweit kreativste Instant Wide Kamera mit Objektiven

    geschrieben von Lomography am 2015-10-13 in #News #gear
    Die neue Lomo'Instant Wide — Die weltweit kreativste Instant Wide Kamera mit Objektiven

    Sie sagen es gibt für alles ein erstes Mal und auf die Lomo’Instant Wide trifft das absolut zu. Die Kombination aus hochqualitativer Handarbeit mit vielseitigen Eigenschaften macht die Lomo’Instant Wide zu einer Kamera für alle und jeden, um wundervolle, bizarre und außergewöhnliche Moment auf eine kreative, super breite, gestochen scharfe und perfekt belichtete Art festzuhalten.

    2015-10-13 7
  • Ein Video-Essay darüber, warum wir Fotos machen

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-17 in #Videos
    Ein Video-Essay darüber, warum wir Fotos machen

    Es ist ein Wunder wie eine Kamera, etwas das zwischen FotografIn und Motiv gehört, nicht zu einer Barriere wird, sondern zu etwas das verbindet. Joe Aguirre nimmt uns mit durch die "Warums" in einem bewegenden neuen Film von Jonas Normann.

    2016-02-17
  • Elegia: Selbst-Portrait-Akte und Experimente mit der Lomo'instant Wide

    geschrieben von lomographysoholondon am 2016-06-21 in #News
    Elegia: Selbst-Portrait-Akte und Experimente mit der Lomo'instant Wide

    Elegia aus Manchester ist eine autodidaktische Fotografin, die analoge Prozesse und verschiedene Materialmixe nutzt, um taktile und malerische Bilder zu erschaffen. Wir haben ihr eine Lomo'instant Wide geschickt und sie hat ein paar erstaunliche Doppelbelichtungen und Collage-Experimente damit gemacht.

    2016-06-21
  • Shop News

    Luminoodle

    Luminoodle

    Tauche die Welt in Bänder aus Licht mit der flexiblen und vielseitigen Power Practical Luminoodle.

  • Jeri Lampert fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von Lomography am 2015-12-14 in #people
    Jeri Lampert fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    Die Fotografin Jeri Lampert hat sich schon bei vielen Magazinen und bekannten Marken einen Namen gemacht. Jetzt nimmt sie sich eine Auszeit vom Glitzer und Glamour der Modewelt und macht mit der Lomo'Instant Wide Bilder, die viel persönlicher sind und sich maßgeblich von den Hochglanz-Aufnahmen unterscheiden, durch die sie bekannt wurde. Erfahrt mehr in diesem kurzen, aber sehr persönlichen Interview mit der New Yorker Fotografin.

    2015-12-14
  • Nachgefragt: Ein Jahr nur eine Kamera?

    geschrieben von dopa am 2015-11-24 in #Videos #gear
    Nachgefragt: Ein Jahr nur eine Kamera?

    Der Gedanke, sich auf eine bestimmte Kamera zu spezialisieren ist nicht neu, Fotografen versuchen durch Selbstbeschränkung ihre Kreativität zu fördern und ihre Kamera noch besser kennen zu lernen. Dies hat zum Beispiel auch Tim Heuback vor. Der Fotograf und Youtuber hat auf seinem Kanal das Projekt “One Camera, One Lens, One Year (One Film)” vorgestellt.

    2015-11-24 10
  • Laaaaaangzeitbelichtungen - Bilder aus Dosen

    geschrieben von chvo am 2015-10-07 in #people #tutorials
    Laaaaaangzeitbelichtungen - Bilder aus Dosen

    Langzeitbelichtungen mit Pinhole-Kameras können schnell zu einer Geduldsprobe werden, wenn man die jeweilige Belichtungszeit abwarten muss. Ein Meister der Geduld ist Jens Edinger, er hat Langzeitbelichtungen über mehrere Monate mit Hilfe von ganz speziellen Kameras gemacht - Pinhole-Dosen!

    2015-10-07 14
  • Shop News

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv!

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv!

    Sichere dir jetzt außergewöhnliche Handwerkskunst vereint mit russischer Premium-Optik! Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv.

  • Auf der Suche nach Außergewöhnlichen und Wunderbaren Mustern

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-09 in
    Auf der Suche nach Außergewöhnlichen und Wunderbaren Mustern

    Manche Fotografen haben einen Sinn für das Einzigartige wohingegen andere darauf zielen, das Gewöhnliche in ein außergewöhnliches Bild zu verwandeln. Diese "Jäger" sind ständig auf der Suche nach Dingen, die man auf den ersten Blick nicht findet. Sie schätzen architektonische Muster, künstlerische Eigenarten und Objekte, die aus dem Alltagsleben herausstechen. Und wenn sie diese finden, werden sie die Kamera biegen und drehen, bis sie den perfekten Winkel gefunden haben. Diese Kuriositäten haben das Recht, hier ausgestellt zu werden.

    2016-02-09
  • Skate-Fotografie mit der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens

    geschrieben von Lomography am 2016-04-17 in #News #gear
    Skate-Fotografie mit der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens

    Die Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens ist neu in der Szene und schon bereit, euch ein paar coole Tricks zu zeigen.

    2016-04-17
  • Julija Svetlova fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von Lomography London am 2016-04-15 in #people
    Julija Svetlova fotografiert mit der Lomo'Instant Wide

    Julija Svetlova, in lomographischen Kreisen auch als "neja" bekannt, ist eine analoge Fotografin aus London. Die hat für "The Photographers Gallery" und "The University of the Arts" Workshops veranstaltet und macht weiterhin wunderschöne Bilder mit einer Vielzahl an Film-Kameras und Techniken.

    2016-04-15
  • Shop News

    Drucke deine Designs auf Shirts und Textilien

    Drucke deine Designs auf Shirts und Textilien

    Lumi Inkodye ist ein tolles Mittel, mit dem man auf T-Shirts und verschiedenen Textilien drucken kann. Mit Hilfe von hellem Sonnen- bzw. UV-Licht entwickelt sich die Farbe von alleine und erstellt permanente Designs auf Stoff. Probier es aus!

  • Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-12 in #Videos #people
    Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    Hier ist was passiert bevor wir einen Fotografen interviewen. Wir schwärmen von den Arbeiten, obwohl wir noch die Kameras und die Prozesse hinter der brillianten Komposition oder der Lichtgestaltung herausfinden müssen. Und sogar wenn sie keine Lomo Kamera verwendet haben, zeigen wir sie trotzdem. Aber hin und wieder kommt ein Profi der eines unserer Premium-Objektive bei der Arbeit nutzt und in der Freizeit unsere spaßigen Kameras. Das freut uns riesig, sogar mehr noch, wenn ihre Bilder gut sind und es wert sind, geteilt zu werden. Die Arbeiten des Kameramannes Michal Dabal zählen zu diesen.

    2016-02-12
  • Mamiya C330f Professional - Die TLR mit dem gewissen Extra

    geschrieben von dopa am 2016-07-26 in #gear #tutorials
    Mamiya C330f Professional - Die TLR mit dem gewissen Extra

    Die C330f Professional ist die letzte TLR des japanischen Herstellers Mamiya. Gleichzeitig ist sie aber auch ein raffinierter Apparat, der den anderen TLRs von Rollei & Co. etwas voraus hat. Was das ist? Ließ weiter und erfahre mehr.

    2016-07-26 3
  • Erste Eindrücke von der New Jupiter 3+ Lens: AM Renault von Yamanaka Yuko

    geschrieben von phyllistc am 2016-03-06 in #people
    Erste Eindrücke von der New Jupiter 3+ Lens: AM Renault von Yamanaka Yuko

    Der Fotograf AM Renault ist ein ein Mitglied der Bergsteiger-Gruppen Yamanaka Yuko und Six Dimen Boy. Seine tiefe Liebe zur Natur lässt sich gut mit Fotografie und Design kombinieren. Diesmal fotografierte AM Renault mit der New Jupiter 3+ Art Lens. Und noch mehr: sein Foto wurde als Titelbild für die Verpackung des Objektivs ausgewählt.

    2016-03-06