Lomo LC-A

3

Mein Name ist Zark und ich habe zu viele Kameras.

Ich kaufe einfach zu viele, bekomme zu viele geschenkt. Sie türmen sich auf jeder freien Fläche. Alle sind unterschiedlich, mit und ohne Blitz, mit und ohne Entfernungsmesser, mit und ohne Belichtungsmesser. Manche für drinnen, manche für draußen, alte, neue, kleine, große,aus Plastik oder Metall, schwarz oder glänzend.

Und jedes mal, bevor ich das Haus verlasse, überlege ich, welche ich mitnehmen soll. Die Neuste, die ich noch nicht richtig ausprobiert habe? Eine kleine, damit ich nicht so viel mit schleppen muss? Eine alte, auffällige, man will ja auch mal nach seinem Hobby gefragt werden? Lomo oder was etwas ernsthafteres? Und was für ein Film ist gerade in welcher Kamera?

Quälende Fragen! Und dann ist es schön, am einfachsten und sinnvollsten, zu der Kamera zurückzukehren, mit der alles anfing. Wenn ich also im Zweifel bin, nehme ich meine LC-A. Da ist meist der richtige Film drin, die funktioniert drinnen wie draußen, in der Nacht und am Tag. Sie passt auch in die kleinste Tasche. Mit der LC-A habe ich nie das Gefühl kamera-technisch “over-” oder “under-dressed” zu sein.

Meine LC-A ist 1985 gebaut und hart im nehmen. Sie hat schon einige Operationen hinter sich, kein Wunder, ist sie doch in einem Alter, in dem Kameras ihres Jahrgangs doch einige Pflege brauchen.

Hier eine kleine Chronik:

  • Der Blitzschuh löst sich unter der Last eines zu großen Blitzgerätes, es fängt im Inneren an zu klappern
  • Der Objektiv-Verschluss geht nur noch nach wiederholtem Schütteln auf, klemmt aber immer öfter
  • Objektiv- und Sucher-Abdeckung werden demontiert und fördern ein kleines Metallteil in Form eines Fragezeichens zutage
  • Lichtdichtung löst sich in teerige Masse auf und wird mit Moosgummi ersetzt
  • Da kein Blitz mehr funktioniert wird die LC-A nun doch vollständig zerlegt
  • Das mysteriöse Metallteil gehört zum Blitzschuh, der scheint nach wiederholtem Zusammenbau und Demontage immer noch nicht zu funktionieren
  • Es fehlen immer mehr Schräubchen, jetzt funktioniert der Blitzschuh jedoch wieder, es fehlte ein Teil, musste aus Draht gebogen werden

So oder so ähnlich kann es gehen, wenn man eine gebrauchte LC-A kauft. Zum Glück ist es eine russische Kamera. Die kann man reparieren, muss man sich nur ran trauen. Im schlimmsten Fall geht´s dann halt zur LSI, da wird sie dann ausgeschlachtet und es gibt 75 Piggies. Von Vornherein kann man sich den Ärger sparen, wenn man die Kamera bei LSI kauft, da gibts dann nämlich Garantie.

Meine LC-A ist nur sechs Jahre jünger als ich. Wenn ich sehe, wie vertraut sie mir mittlerweile ist, würde ich gerne wissen, was sie die restliche Zeit ihres Kamera-Lebens gemacht hat. Neulich, in einer Fernseh-Dokumentation über den Fall der Mauer in Berlin, sah ich in der Menge einen Mann, der mit einer LC-A fotografierte. Vielleicht war das ja meine.

Ich kenne jedes Detail meiner LC-A. Kenne die Geräusche ganz genau. Auf der Linse hat sie einen kleinen stumpfen Fleck, ich weiß nicht, ob der da hingehört. Sie fühlt sich nicht wie ein Fremdkörper in meinen Händen an, sondern wie eine Erweiterung meines Körpers.

Fotografieren mit der LC-A macht glücklich, beruhigt und lässt die Zeit schneller vergehen. Bin ich niedergeschlagen, mache ich ein Foto. Habe ich das Gefühl, alles wird zu viel, mache ich ein Foto. Muss ich auf den Bus warten, mache ich ein Foto.
Ich mache auch ein Foto, wenn ich mich freue, glücklich bin oder einfach nur ein schöner Tag ist. Wenn ich das Kiosk-Schild bunt und interessant finde, wenn ich etwas sehe und denke ,“Das spricht mich an”.
So ist die LC-A ein Teil meines Lebens, egal wie es mir geht, egal ob ich nur wie jeden Tage auf dem Weg zur Uni oder Arbeit bin, auf eine Party gehe oder in den Urlaub fahre. Immer ist sie dabei. Selbst wenn sie den Platz mit einer der zahllosen anderen Kameras teilen muss:

Ohne LC-A verlasse ich nicht das Haus!

geschrieben von zark am 2009-11-16 in #Reviews #lc-a #orginal #lomo #zark #1985 #35mm

3 Kommentare

  1. beatboulette
    beatboulette ·

    Hallo Zark. Willkommen in unserer Therapie-Runde.
    Ich heiße Beatboulette und, naja ich habe auch zu viel Kameras...

  2. ruthmut
    ruthmut ·

    Hallo Ζarκ!
    Mein Name ist Viola und ich habe auch zuviele Kameras....Aber heute ist zum Glück meine original russischee LC-A gekommen!
    LG

  3. shoujoai
    shoujoai ·

    Super Lomo- und LC-A Geschichte! Danke fürs teilen :)
    ach ja, mein Name ist Ira, und ich nehme nicht mehr jede Kamera an weils auf den Regalen eng wird... das ist aber ganz schön schwierig.

Mehr interessante Artikel

  • Ein Tag mit der LC-A: MX zwischen Köln & Mülheim

    geschrieben von dopa am 2014-07-01 in #Lifestyle
    Ein Tag mit der LC-A: MX zwischen Köln & Mülheim

    Die Lomo LC-A ist eine hervorragende Kamera für jede erdenkliche Situation und gemäß Regel Nr. 1, mein ständiger Begleiter durch den Alltag. Grund genug also euch mal einen Dienstag aus meinem Leben zu zeigen, den ich als Multi Exposures mit der LC-A aufgenommen habe.

  • LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-06-17 in #World #Locations
    LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    Dass die wunderbare und äußerst beliebte LC-A (mit oder ohne +) die perfekte Reisekamera (besonders für Kurztrips) ist, wird mir der ein oder andere Lomograph bereits aus Erfahrung bestätigen können. Auch wenn ich keine meiner eigenen zu meiner letzten Reise nach Südamerika mitgenommen habe, so ist meine LC-A+ bisher die Kamera meiner Sammlung, die mein treuester Reisebegleiter war.

    7
  • The Mask - ein selbstgemachtes Kamerakonzept (Teil 1)

    geschrieben von aguillem am 2014-08-03 in #Gear #Tipster
    The Mask - ein selbstgemachtes Kamerakonzept (Teil 1)

    Ich benutze unheimlich gerne Masken, also habe ich mich entschlossen, eine spezielle Kamera dafür zu bauen. Sie soll es mir ermöglichen, die Masken zu wechseln ohne die Kamera zu öffnen und mir so unendlich viele Möglichkeiten bei der Komposition, den Farben, doppelten Belichtungen usw. eröffnen. Das ist mein Traum!

  • Shop News

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Nimm die Harpy mit auf eine Spritztour!

    Sattle dein Fahrrad und nimm deine Kamera mit auf einer sicheren Fahrt in der ZKIN Harpy Tasche!

  • 10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    geschrieben von shhquiet am 2014-07-14 in #Lifestyle
    10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    Wo gehts bei dir diesen Sommer hin? Wo ich herkomme, hat der Sommer viel zu schnell wieder geendet, deshalb träume ich noch immer von Sand und Meeresschaum. Ich habe mich deshalb entschlossen, die Archive nach tollen strandmäßigen Schnappschüssen zu durchforsten und bin dabei auf viele interessante Unterwasser-Photos gestoßen! Klick dich mal durch meine Fundstücke da unten; Hoffentlich wird diese Liste dich dazu inspirieren, dir ein Fisheye Sub oder das Krab, zusammen mit deinen Fisheye Kameras und der LC-A+, für ein Unterwasser-Abenteuer zu schnappen.

  • Meine erste Begegnung mit der LC-A

    geschrieben von dopa am 2014-06-09 in #Lifestyle
    Meine erste Begegnung mit der LC-A

    In diesem Monat feiert die gute alte Lomo LC-A ihren 30. Geburtstag. Für mich ist dies Grund genug mich am “ersten Kontakt” mit ihr zu besinnen. Lies weiter und ich erzähle dir, wie meine Liebe zur LC-A begann.

    1
  • Klassiker x Klassiker: Leica M3 kombiniert mit dem Petzval Objektiv

    geschrieben von shawnlin am 2014-05-15 in #Gear #Tipster
    Klassiker x Klassiker: Leica M3 kombiniert mit dem Petzval Objektiv

    Ich habe bei der Kickstarter Kampagne mitgemacht und ein Petzval Objektiv erstanden und ich kann es nicht erwarten, sie mit meiner Digitalkamera zu benutzen und den tollen Bokeh-Effekt zu sehen. Ich wollte die Effekte mit meiner Filmkamera ausprobieren, aber dieses Objektiv hat einen EF Aufsatz und ich habe keine Canon Kamera. Meine Ergebnisse seht ihr unten.

  • Shop News

    La Sardina Cosmic

    La Sardina Cosmic

    Greife nach den Sternen und fange ein galaktisches Weitwinkel-Wunder, die La Sardina Cosmic Kamera! Nur limitiert für kurze Zeit erhältlich!

  • Mein Jahr in Analog: Ein visuelles Tagebuch

    geschrieben von jadeberryphotography am 2015-01-31 in #Lifestyle
    Mein Jahr in Analog: Ein visuelles Tagebuch

    Jedes Jahr bekomme ich den Winterblues. Ich beginne mir das Gefühl von Sonnenstrahlen auf meiner Haut, eiskaltem Bier nach einem warmen Sommertag und die endlosen Stunden am Strand vorzustellen. Ich habe dieses Jahr viele Momente, Erinnerungen und Träume eingefangen, da dies meine liebste Beschäftigung ist. Dies ist eine kurze Version und ein visuelles Tagebuch meines Jahres 2014.

  • Agfa CTx 100 - Der Vorgänger des Precisas

    geschrieben von wil6ka am 2014-06-19 in #Reviews
    Agfa CTx 100 - Der Vorgänger des Precisas

    Der alte CT Precisa von Agfa ist einer meiner absoluten Favoriten, wenn es um gecrosste Diafilme geht. Ich habe mir über die Jahre auch eine staatliche Anzahl von Exemplaren gesichert und bewahre sie wie einen kleinen analogen Schatz im Kühlschrank und neben dem Stapel meiner Unterwäsche auf. Doch es gibt auch die bucklige Verwandschaft, die von mir auch gerne eingeladen und durch meine Kameras gezwirbelt wird. Sehr gerne kommt dabei der Agfa CTx zu Kaffee und Kuchen vorbei!

    14
  • 8 Wochen, 8 Kameras: LC-A+ und Berlin

    geschrieben von analogeanstalten am 2014-08-22 in #Reviews
    8 Wochen, 8 Kameras: LC-A+ und Berlin

    Mein erstes Wochenende in Berlin wurde von der LC-A+ begleitet. Ich hatte schon viel von ihr gehört und gesehen, als ich hierher kam, tatsächlich in der Hand gehalten hatte ich aber noch nie eine, selbst wenn sie der Lomographischste aller Klassiker ist!

    1
  • Shop News

    Action-süchtig? Wir auch!

    Action-süchtig? Wir auch!

    Diese quadratische Multi-Linsen-Kamera bannt deine wilden Actionszenen in je vier Bildern auf ein 35mm Foto.

  • Klassiker trifft auf Klassiker: Aufnahmen mit einer Leica M3 und dem neuen Petzval-Objektiv

    geschrieben von shawnlin am 2014-08-31 in #Gear #Tipster
    Klassiker trifft auf Klassiker: Aufnahmen mit einer Leica M3 und dem neuen Petzval-Objektiv

    Ich nahm an der Kickstarter-Kampagne teil und kaufte mein ganz eigenes, neues Petzval-Objektiv. Ich konnte es kaum erwarten, es mit meiner Digitalkamera zu verwenden, um den wunderbaren Bokeh-Effekt zu erleben. Diesen Effekt wollte ich auch mit einer Filmkamera ausprobieren, doch das Objektiv hat ein EF-Bajonett. Ich habe aber keine Canon-Kamera. Lies weiter und ich zeige dir, wie ich das Problem gelöst habe.

  • Die LC-A 120 ist nun auch endlich mein!

    geschrieben von pearlgirl77 am 2014-12-23 in #Reviews
    Die LC-A 120 ist nun auch endlich mein!

    Seit Kurzem besitze ich nun meine ganz persönliche LC-A 120, welche ich jetzt schon sehr ins Herz geschlossen habe!

    2
  • Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    geschrieben von adi_totp am 2014-10-18 in #Reviews
    Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    Genau sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich diese Kamera von der indonesischen Lomography Community kaufte. Ich erinnere mich, dass ich etwas Sparguthaben auf meinen Bankkonto hatte und es einfach für diese Kamera ausgab. Zu dieser Zeit las ich auf der Microsite über die Lomography Fisheye No.2 und es war Liebe auf den ersten Blick! Zufälligerweise hat mein Freund, der mich mit Lomography in Kontakt brachte, sich zu seinem Geburtstag dieselbe Kamera gekauft. Mein Leben hat sich verändert seitdem ich die Fisheye besitze, meine erste lomographische Kamera.