Die Städte von Lori Nix

Statt nach städtischem Verfall zu suchen, erschafft die amerikanische Fotografin Lori Nix ihre eigenen post-apokalyptischen Szenen und hält sie auf Film fest. Erfahre mehr über die fantastischen Welten der Lori Nix!

Es ist nicht unüblich, dass Fotografen Städte so festhalten, wie sie sie sehen (und gesehen werden wollen), vor allem Fotografen, die sich auf Straßenfotografie spezialisiert haben. Aber es gibt auch andere, die ihre eigenen atemberaubenden Welten erschaffen, die die Betrachter bewundern dürfen.

Unter diesen weniger traditionellen Fotografen ist Lori Nix, die mühselig ihre eigenen Dioramen erschafft, die sie im Anschluss mit einer 8×10 Großformatkamera festhält.

Circulation Desk, 2012

Sie hat sich schon in der Dunkelkammer an Fotografie versucht und später als Bildredakteurin ihrer College Zeitung. Lori wurde zudem bald bewusst, dass konventionelle Fotografie definitiv nichts für sie sei. “Als Bildredakteurin wurde schnell klar, dass ich nicht als Fotojournalistin tauge,” verrät sie auf ihrer Website. “Ich hatte nicht die Gabe, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, um bahnbrechende Nachrichten zu dokumentieren. Außerdem bin ich furchtbar bei Porträtaufnahmen, weil ich nicht das Wesen der Person festhalten kann.”

Neben Fotografie hat sie auch Töpferkunst studiert und da fand sie heraus, dass ihre Stärke darin lag, ihre eigenen Welten zu bauen, statt das richtige zum Fotografieren zu finden. Ihre Dioramen und die dazugehörigen Fotografien fertigt sie seit Beginn der 1990er an.

“Bei Keramik erschaffst du etwas aus dem Nichts. Das übertrage ich auch auf meine Foto-Studien, bei denen ich lieber das Bild konstruiere, statt eines zu finden.”

Beauty Shop, 2010

Ihr letztes Werk, eine Serie namens “==The City==” ist eine futuristische Stadt, die Lori von Hand aufbaute – die Stadt ist menschenleer; ob menschliches Verschulden oder natürliche Kräfte dazu führten, sei dahingestellt. Die Ergebnisse sind packend und apokalyptisch. Die Fotos und Dioramen selbst sind unheimlich detailgetreu.

Auf der Seite About hat Lori ein paar Fragen beantwortet und erläutert, wie sie arbeitet, was sie inspiriert und wie sie die Zukunft ihrer Handwerkskunst einschätzt, aber wir wollten sie persönlich kennen lernen, damit wir erfahren, welche Rolle Filmfotografie in ihren Arbeiten spielt.

Majestic, 2006

Was bringt dich dazu, weiter Film zu benutzten, obwohl es digitale Alternativen gäb? Und war eine 8×10 Großformatkamera?

Ich liebe Film. Ich liebe, wie Film Farbe abbildet. Das ist für mich näher an der Realität als Digitalfotografie. Ich mache auch noch ganz traditionell Abzüge von meinen Fotografien mit Vergrößerer und Farbpapier. Ich mache ziemlich große Abzüge, von etwa 76×100cm bis zu 127×190cm. Bisher kann mir kein digitales Medium vergleichbare Ergebnisse zu Film liefern. Und wenn du vor meinen Bildern stehst, siehst du keine grobe Körnung. Ich benutze gerne eine 8×10 Großformatkamera, weil ich methodischer und vorsichtiger damit umgehe, schließlich bedeutet jede Filmaufnahme bares Geld – ein Stück Film kostet 7,60€.

Laundromat at Night, 2008

Fotografierst du auch bei anderen Projekten oder bei Werbeaufträgen mit Film?

Meine jährliche Weihnachtskarte mach ich mit Film, aber Werbeaufträgen digital. Meistens ist meine Zeit sehr knapp bemessen, deshalb fotografiere ich digital. Ich liebe digital, weil es so schnell ist. Hier mache ich mir weniger Gedanken um die Auflösung, weil das Bild höchstens so groß ist, wie eine Seite in einem Magazin.

Was ist die größte Herausforderung bei deinen Projekten?

Die größte Herausforderung ist, die Materialien so aussehen zu lassen, als wäre es anderes Material. Zum Beispiel muss ich Schaum und Holz wie einen Bürostuhl aus Leder und Stahl aussehen lassen oder ich muss kleine Objekte wie Elektrowerkzeug aus Holz und Ton anfertigen.

Subway, 2012

Besuche Lori Nixs Website und erfahre mehr über “The City” und weitere Arbeiten!

Wie findest du Lori Nix wunderbare Arbeiten? Verrate es uns in den Kommentaren!

Alle Information und Fotos in diesem Artikel stammen von Lori Nixs Website.

geschrieben von plasticpopsicle am 2012-12-09 in #Lifestyle #lomography #film-photography #interview #lori-nix #analoge-fotografie #diorama #analogue-lifestyle #large-format-photography #photography
übersetzt von wolkers

Mehr interessante Artikel

  • Für BLONDE in New York: LomoAmigo Marlen Stahlhuth und die Belair X 6-12

    geschrieben von zonderbar am 2015-12-08 in #People #LomoAmigos
    Für BLONDE in New York: LomoAmigo Marlen Stahlhuth und die Belair X 6-12

    Auf den Spuren von Larry Clarks berühmten Film "Kids" machte sich die Berliner Fotografin Marlen Stahlhuth gemeinsam mit dem BLONDE magazine und der Lomography Belair X 6-12 Kamera auf nach New York. Einen Monat lang besuchten sie Originalschauplätze des Kultfilms, um diese für eine Fotostrecke in der aktuellen Ausgabe des Magazins neu zu interpretieren. Erfahre in unserem Interview mehr über Leni und ihre Erfahrungen mit der Kamera beim Shooting!

  • Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    geschrieben von zonderbar am 2015-07-29 in #People #Lifestyle
    Lomo'Instant Splitzer Spaß im soulbottles Hauptsitz

    Das Team von soulbottles war von unserem gemeinsamen Fotowettbewerb und euren Einreichungen dermaßen inspiriert, dass sie gleich selbst loslegten, um ihre analogen Fähigkeiten zu testen. Mit der neuen Lomo'Instant Havana und dem Splitzer ausgestattet, hatten sie jede Menge Spaß, die Mitarbeiter und das Gelände ihres Hauptsitzes in Berlin abzulichten. Sieh dir die Bilder an und erfahre mehr über ihre Instant-Abenteuer im Interview!

  • Kontinentalreisen mit Pei Ketron und der LC-A 120

    geschrieben von givesmehell am 2015-07-27 in #People #Lifestyle #LomoAmigos
    Kontinentalreisen mit Pei Ketron und der LC-A 120

    Pei Ketron ist eine unglaublich talentierte Fotografin, ansässig in San Francisco. Sie wurde in Taiwan geboren und ist im Navajo Nation Reservat in Arizona großgeworden. Pei verbrachte ihre Kindheit in der Wüste im Südwesten und ihre Sommer sind von tropischen Monsuns geprägt. Sie lehrt Fotografie über diverse Plattformen wie die "Santa Fe Photographic Workshops" oder "The Compelling Image" Online-Fotokurse und hat außerdem auch noch eine beeindruckende Liste an Klienten wie Apple, Adobe und Bloomingdale's. Lies hier weiter, wenn du mehr darüber herausfinden möchtest, was sie über ihre Abenteuer mit der LC-A 120 rund um die Erde zu erzählen hat!

    1
  • Shop News

    Lomography Accessory Keeper

    Lomography Accessory Keeper

    Bist du auf der Suche nach einer einfachen und sicheren Aufbewahrung für deine Petzval Waterhouse Steckblenden? Dann gibt es hier eine elegante Variante mit dem Lomography Accessory Keeper.

  • Ein Kosmisches Geheimnis: Die Geschichte Eines Raumfahrers

    geschrieben von Lomography am 2016-01-20 in #Gear #News
    Ein Kosmisches Geheimnis: Die Geschichte Eines Raumfahrers

    Seid ihr genauso aufgeregt über unseren Prdukt-Launch wie wir? Ihr könnt bestimmt das Warten schon kaum ertragen aber bald habt ihr es geschafft. Wir halten dieses Geheimnis noch in der Startrampe fest bevor wir es diesen Donnerstag in die Galaxis sausen lassen. In der Zwischenzeit gibt es hier ein paar witzige Fun-Facts über die Russische Weltraumfahrt um euch ein paar mehr Hinweise über unser kosmisches Geheimnis zu geben.

    4
  • Mini Macros: Ein Interview mit Jennifer Hirschmann von MINI.PIC

    geschrieben von Azin Teimoori am 2016-03-23 in #People #News #LomoAmigos
    Mini Macros: Ein Interview mit Jennifer Hirschmann von MINI.PIC

    Fotografin und Mode-Assistentin Jennifer Hirschmann macht Sofortbilder auf die besondere Art. Wir hatten die Möglichkeit, mit ihr über ihre Arbeit mit der Lomo'Instant Wide und der Fujifilm Instax 210 sowie ihre Inspiration hinter dem Projekt "instant-gram" page @mini.pic zu reden.

    1
  • Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    geschrieben von Lomography am 2016-02-02 in #People #LomoAmigos
    Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    Um einer Welt von Zahlen und Formeln entfliehen zu können, entdeckte der Wirtschaftsprüfer Martin Dietrich vor sieben Jahren die Fotografie als kreativen Ausgleich für sich. Auf einer Reise nach Paris verliebte er sich sofort in analoge Fotografie – seitdem ist er fasziniert von der Magie des Films. Nichtsdestotrotz schätzt er die Vorteile digitaler Fotografie. Für Lomography testete er die LC-A Minitar-1 Art Lens auf seiner Fuji X-Pro 1 Kamera. Sieh dir Martin's Fotos an und erfahre mehr über den Gründer des beliebten Neoprime Magazins.

  • Shop News

    Analog durch den Winter

    Analog durch den Winter

    Knipse weihnachtliche Erinnerungen mit der Diana F+ Cortina oder Diana Mini Monte Rosa Kamera - unsere besondere, brandneue Winteredition!

  • Sexualität gemischt mit Verspieltheit: Die Fotografien von Eylül Aslan

    geschrieben von anamartaml am 2015-08-27 in #People #Lifestyle
    Sexualität gemischt mit Verspieltheit: Die Fotografien von Eylül Aslan

    Eylül Aslan's Arbeit ist der perfekte Mix aus geladener Spontanität und unverfrorenem Mut. Ihre Fotos sind ungewöhnlich aufgebaut. Sie schätzt echte Selbstdarstellung, ungeachtet gesellschaftlicher Normen. Die Berliner Fotografin scheint Trost im Absurden zu finden und zeigt das in ihrer Arbeit. In diesem Interview spricht sie über ihr Handwerk und für was es steht.

  • Die Weite entdecken mit unseren LomoAmigos Mogwai

    geschrieben von hannah_brown am 2015-05-18 in #People #LomoAmigos
    Die Weite entdecken mit unseren LomoAmigos Mogwai

    Mogwai ist eine schottische Post-Rock-Band, die im Jahr 1995 gegründet wurde. Im letzten Jahr veröffentlichten sie "Rave Tapes", ihr achtes Studioalbum und tourten in den letzten 12 Monaten intensiv. Sie nahmen die LC-Wide mit nach Japan und unterhielten sich mit uns über die Welt von Mogwai.

  • Fotografieren in der Stadt mit dem Lomo’Instant Splitzer: Wien

    geschrieben von fl0werp0wer am 2015-05-12 in #World #Tipster
    Fotografieren in der Stadt mit dem Lomo’Instant Splitzer: Wien

    Wer hätte gedacht, dass man bei einem Rundgang durch die Stadt solche verrückten Lomo'Instants machen könnte? Wenn man mit der Lomo'Instant und dem treuen Splitzer unterwegs ist - ist alles möglich. Wirf einen Blick auf diese Auswahl unterschiedlicher Orte in Wien und überzeug dich mit eigenen Augen von den phänomenalen Resultaten. Lies weiter und erfahre, wie du auf deinem nächsten Sightseeing-Trip historische Gebäude splitzen und zusammenfügen (und somit interessanter machen) kannst.

  • Shop News

    Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Hol das Beste aus deinen Fotos heraus, mit dem DIGISIX 2 Belichtungsmesser für perfekte, analoge Belichtungen! Neu im Shop!

  • Sabrina von Today Is entdeckt Istanbul mit der Lomo'Instant Kamera

    geschrieben von zonderbar am 2015-09-06 in #World #News #Lifestyle #LomoAmigos
    Sabrina von Today Is entdeckt Istanbul mit der Lomo'Instant Kamera

    Sabrina ist ein Teil des Lifestyle-Magazins "Today Is", für das sie u.a. über Themen wie Mode, Beauty und Reisen schreibt. Im Sommer hat es sie für eine Woche nach Istanbul verschlagen, um für das Magazin die Stadt zu erkunden. Mit dabei war eine treue Reisebegleiterin - ihre Lomo'Instant Havana Kamera.

  • Lomopedia: Kodak Aerochrome Infrarot Film

    geschrieben von plasticpopsicle am 2015-07-20 in #People #Reviews
    Lomopedia: Kodak Aerochrome Infrarot Film

    Ein Blick auf die atemberaubenden Fotos die mit dem Aerochrome, Kodaks Falschfarben-Infrarotfilm, gemacht wurden, reicht aus, um jeden Lomographen dazu bringen, alle Ecken und Winkel auf der Suche nach diesem legendären Film zu durchkämmen. Lies weiter um mehr über den Kodak Aerochrome in dieser Folge von Lomopedia zu erfahren.

  • Das Konstruktor Projekt von David Townsend

    geschrieben von Lomography London am 2015-12-02 in #People #Lifestyle #LomoAmigos
    Das Konstruktor Projekt von David Townsend

    Es war einmal an Weihnachten, da bekam David Townsend eine Konstruktor von seiner Frau. Sie entfachte eine Idee in seinem Kopf, inspiriert von Jack Lowes Lifeboat Station-Projekt und seiner Liebe zur Fotografie. Er baute die Konstruktor zusammen, gestaltete sie wunderbar nach seinen eigenen Vorstellungen und startete anschließend mit seinem ganz persönlichen Langzeit-Projekt ganz nach dem Motto: Eine Kamera hat man für's Leben, nicht nur für Weihnachten. In diesem Interview erfahrt ihr mehr über sein Projekt.