Tipps und Tricks für die neue Belair X 6-12

Ich hatte das Privileg, die neue Belair schon in meinen Händen zu halten und meine ersten Lomographien damit machen zu können.

Die Belair ist eine liebenswerte Kamera, die man leicht auf einen Spaziergang mitnehmen kann und die professionelle Ergebnisse liefert, obwohl sie sehr einfach zu benutzen ist.

Zum Anfang möchte ich gerne sagen, dass der interessanteste Aspekt in der Arbeit mit der Kamera der ist, dass man damit im Panoramaformat fotografieren kann. Wenn dazu noch eine 58mm Weitwinkellinse kommt, wird das Fotografieren zum reinsten Vergnügen!

Die Kamera ist so aufgebaut, dass man tolle Fotos mit minimalem Aufwand oder technischen Kenntnissen hinbekommt. Ein weiterer Vorteil der Belair ist ihr interessanter Belichtungsmesser, der von ihrer entfernten Verwandten, der “Lomo LC-A”: http://shop.lomography.com/cameras/lc-a-cameras inspiriert ist. Daher muss man sich nur für eine Blende entscheiden, je nachdem wie viel Tiefenschärfe man braucht. Ich empfehle die Benutzung von Blende f/16, da man dadurch mehr Tiefenschärfe und schärfere Fotos erhält, wenn man z.B. ein Portrait von einer oder zwei Personen macht, die 2m von der Kamera weg sind. Wenn man eine Szene festhalten will, ist Blende f/8 besser, da die Verschlusszeiten dadurch kürzer werden. Diese werden von der Kamera passend zu den beiden Blenden berechnet.

Ich empfehle euch, bei jedem Foto einen bestimmten Arbeitsablauf einzuhalten.

1. Passende Blende einstellen
2. Zonenfokus einstellen (es gibt 4 verschiedene Werte).
3. Sicherstellen, daß du den passenden Sucher zum benutzten Objektiv montiert hast.
4.Prüfen, ob der eingestellte ISO-Wert zum Film passt.
5. Kamera öffnen und Balgen ganz ausfahren.
6. Bevor ein Film eingelegt wird, prüfen, ob die beiden Batterien eingelegt sind, sonst funktioniert der Verschluss nicht richtig
7. Wenn du keine Batterien hast oder diese leer sind, auch kein Problem: Die Belair funktioniert ohne Batterien immer mit 1/125 Sekunden Verschlussgeschwindigkeit. An einem sonnigen Tag kann man daher immer noch gute Bilder machen.
8. Wähle das Format aus den 3 Möglichkeiten aus. Lies die Bedienungsanleitung, um die korrekten Einstellungen für jedes Format zu finden.

So einfach ist das. Jetzt muss man nur noch den passenden Bildausschnitt wählen und die Belair festhalten. Dazu muss ich sagen, dass die Belair sehr leicht ist. Der Auslöser ist vorne an der Objektivplatte, daher braucht man im Normalfall beide Hände. Halt die Kamera fest und drück die Ellenbogen gegen deine Seiten, so wirkt dein Körper wie ein Stativ und deine Bilder werden scharf und verwackeln nicht.

Ich empfehle auch, sich beim Blick durch den Sucher auf die Mitte zu konzentrieren. Schau nicht so viel zu den Seiten – was du siehst, wirst du aufs Foto drauf kriegen. Da die Belair keine typische SLR-Kamera ist, muss man im Nahbereich ein bisschen höher zielen, um den Parallaxefehler auszugleichen.

Bei wenig Licht muss man daran denken, immer auf den zweiten Klick des Verschlusses zu warten, bevor man den Auslöser loslässt. Sonst werden die Bilder unterbelichtet. In solchen Lichtsituationen ist eine sorgfältige Arbeitsweise und auch ein Stativ wichtig, um 100% scharfe Bilder zu bekommen.

Wenn ein Blitz auf dem Blitzschuh steckt, wird dieser automatisch beim Auslösen des Verschlusses blitzen. Wenn die Lichtverhältnisse dunkel sind, halte den Auslöser bis zum zweiten Klick fest. Wenn du den Modus “B” gewählt hast, entscheidest du, wie lange der Verschluss offen bleibt.

In diesen Fällen ist es ohne die Benutzung eines Stativs so gut wie sicher, dass die Fotos verwackelt werden. Wie bei fast allen Lomography-Kameras kannst du mit der Belair auch doppelte (und noch mehr) Belichtungen machen. Einer ihrer großen Vorteile, meiner Meinung nach. Ich trage übrigens eine kleine LED-Taschenlampe mit mir herum, damit ich die Filmnummer durch das rote Fenster gut erkennen kann, das ist nämlich etwas dunkel und in trübem Licht nicht immer einfach zu sehen.

Das Auswechseln der Objektive ist sehr einfach, das kriegst du hin. Wenn die Kamera nicht benutzt wird, sollte man den Sucher aufnehmen, damit er nicht beschädigt wird. Das mache ich immer als Vorsichtsmaßnahme.

Den Belichtungsmesser können wir übrigens austricksen, indem wir ihn während des Fotos mit dem Finger zuhalten. Dadurch können wir die Belichtung verlängern, besonders interessant bei wenig Licht oder im Gegenlicht.

Du siehst, die Kamera ist wirklich einfach zu benutzen. Das Wichtigste ist, sie ordentlich fest zu halten, weil sie so leicht ist. Achte auch auf die richtige Entfernungseinstellung, dann werden deine Bilder super scharf. Die Objektive sind großartig, und wenn du dich an meine Tipps hältst, wirst du ein glücklicher Lomograph sein mit deiner neuen Belair.

Viel Spaß damit und vergiss nicht, sie in deinen besten Momenten bei dir zu haben!

Wenn du Fragen hast, schreib mir gern an pasquale@lomography.es

Viel Spaß und Glück mit deiner neuen Belair X 6 -12!

Pasquale Caprile.

geschrieben von pasqualecaprile am 2012-12-05 in #Reviews #analogue-photography #satomi #6x6 #belair #color-negatives #analog #120-films #farbnegativ #square #analogue-cameras #6x12 #black-and-white #mittelformat
übersetzt von marcel2cv

Mehr interessante Artikel

  • Lomo’Instant Tipp Nr. 11 – Triff deinen Doppelgänger!

    geschrieben von cheeo am 2014-10-01 in #Lifestyle
    Lomo’Instant Tipp Nr. 11 – Triff deinen Doppelgänger!

    Du kannst es kaum noch erwarten deine eigene Lomo'Instant in den Händen zu halten? Hier sind schnelle und einfache Tricks, die du dir einprägen solltest, bevor deine neue Instant Kamera an die Tür klopft!

  • Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    geschrieben von adi_totp am 2014-10-18 in #Reviews
    Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    Genau sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich diese Kamera von der indonesischen Lomography Community kaufte. Ich erinnere mich, dass ich etwas Sparguthaben auf meinen Bankkonto hatte und es einfach für diese Kamera ausgab. Zu dieser Zeit las ich auf der Microsite über die Lomography Fisheye No.2 und es war Liebe auf den ersten Blick! Zufälligerweise hat mein Freund, der mich mit Lomography in Kontakt brachte, sich zu seinem Geburtstag dieselbe Kamera gekauft. Mein Leben hat sich verändert seitdem ich die Fisheye besitze, meine erste lomographische Kamera.

  • Lomo’Instant Tipp Nr. 12 – gemusterte Portraits!

    geschrieben von cheeo am 2014-10-24 in #Lifestyle
    Lomo’Instant Tipp Nr. 12 – gemusterte Portraits!

    Du kannst es kaum noch erwarten, deine eigene Lomo'Instant in den Händen zu halten? Hier sind schnelle und einfache Tricks, die du dir einprägen solltest, bevor deine neue Instant Kamera an die Tür klopft!

  • Shop News

    Eine Kamera für Sammler

    Eine Kamera für Sammler

    Hast du dich je gefragt, wie es im Inneren einer SLR aussieht? Die Konstruktor Transparent Collector’s Edition zeigt dir die Mechaniken, die hinter dem Wunder der Filmfotografie stecken, durch eine durchsichtige Hülle.

  • Lomo’Instant Tipp Nr. 13 – Fisheye Doppelbelichtungen

    geschrieben von ciscoswank am 2014-10-26 in #Gear #Tipster
    Lomo’Instant Tipp Nr. 13 – Fisheye Doppelbelichtungen

    Du kannst es kaum noch erwarten, deine eigene Lomo'Instant in den Händen zu halten? Hier sind schnelle und einfache Tricks, die du dir einprägen solltest, bevor deine neue Instant Kamera an die Tür klopft!

  • Das Neue Petzval Objektiv: Für Portraits mit verwirbeltem Bokeh

    geschrieben von wesco am 2014-12-26 in #Reviews
    Das Neue Petzval Objektiv: Für Portraits mit verwirbeltem Bokeh

    Mein Bruder kaufte sich das Neue Petzval Objektiv von Lomography und Zenit über die Kickstarter-Kampagne. Letzten Frühling durfte ich es mir für ein paar Wochen ausleihen. Lies weiter um mehr über meine ersten Eindrücke mit diesem Portrait-Objektiv zu erfahren!

  • 12 Monate, 12 Projekte: Juli - Spaß mit "Freelensing"

    geschrieben von Maaike van Stratum am 2015-08-06 in #Gear #Tipster
    12 Monate, 12 Projekte: Juli - Spaß mit "Freelensing"

    Mein Vorsatz für 2015 sind 12 fotografische Projekte, eins jeden Monat. Im Juli testete ich "Freelensing" oder auch das Abschrauben und vor die Kamera halten des Objektivs meiner Spiegelreflex Kamera. Durch leichtes Kippen des Objektivs konnte ich den Fokus ändern. Für dieses Experiment habe ich meine Konstruktor und meine Olympus OM-1 verwendet.

    1
  • Shop News

    Nie mehr ohne Film!

    Nie mehr ohne Film!

    Lass deinen Filmvorrat nie mehr zur Neige gehen! Profitiere von unserem monatlichen Film Abo Service und wähle dein passendes Filmpaket.

  • Kleinerkaries und die Waffe ihrer Wahl: Lomography Belair X 6-12 Jetsetter

    geschrieben von icequeenubia am 2014-10-12 in #Lifestyle
    Kleinerkaries und die Waffe ihrer Wahl: Lomography Belair X 6-12 Jetsetter

    Die Lomography Belair X 6-12 brachte kleinerkaries nicht nur die fotogensten Orte der Welt näher, sondern auch den schönsten Leuten. Perfekter Begleiter, um in Gespräche zu kommen, aber auch um versteckte Touristenpunkte und Restaurants zu finden, die das beste regionale Essen bieten. Finde in diesem Artikel mehr über kleinerkaries und die Waffe ihrer Wahl heraus!

  • Frisch aus dem Labor: A walk at the River

    geschrieben von dopa am 2015-01-14 in #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: A walk at the River

    Nach Weihnachten und dem Jahreswechsel konnte ich es kaum erwarten, wieder hinauszugehen und Fotos zu machen. Lies weiter und ich zeige dir die Bilder meines ersten Films des Jahres 2015.

    3
  • Bringe komplette Fremde zusammen auf ein Foto

    geschrieben von Kwyn Kenaz Aquino am 2015-04-24 in #World #Lifestyle
    Bringe komplette Fremde zusammen auf ein Foto

    Können rein zufällig ausgewählte Fremde eine gemeinsame Chemie entwickeln? Um das herauszufinden, brachte der Fotograf Richard Renaldi Menschen dazu Händchen zu halten und einen zärtlichen Moment für die Kamera zu teilen.

  • Shop News

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    Egal ob du Schüler, Student, Lehrer oder Professor bist, es wird Zeit, dass die lehrreichen Tage wieder Spaß machen und zwar mit erstklassigem Equipment! Profitiere von unserem Rabatt von bis zu 35% auf ausgewählte Lomography Kameras. Hol dir deinen persönlichen Gutscheincode!

  • Lomography x Photocarver Wettbewerb: Die Gewinner

    geschrieben von efrost am 2014-11-10 in #Wettbewerbe
    Lomography x Photocarver Wettbewerb: Die Gewinner

    Brandneue Abzüge oder frisch belichtete Sofortbilder in der Hand zu halten - beides sind schöne Gefühle, die zur analogen Fotografie gehören. Könntest du dir aber vorstellen, die Konturen deiner Fotografien auf Holz zu spüren? Photocarver machen es möglich und schenken den Gewinnern unseres Wettbewerbs die Photoreliefe ihrer Portrait-Aufnahmen! Außerdem gibt es für die Gewinner natürlich haufenweise Lomography Geschenke! Wer diese glücklichen Gewinner sind, verraten wir jetzt.

    9
  • Lomo’Instant Sanremo: Vorbestellungen sind versandbereit

    geschrieben von tomas_bates am 2014-12-05 in #News
    Lomo’Instant Sanremo: Vorbestellungen sind versandbereit

    Hast du schon einmal einen Blick auf die großartige Lomo'Instant Sanremo-Edition geworfen? Nun ja, jetzt ist die Zeit gekommen deine Bestellung aufzugeben! Wir beginnen gerade damit den gegenwärtigen Stapel Vorbestellungen zu versenden und nehmen nun Vorbestellungen für die nächste Ladung auf, bei der wir erwarten, sie um den 12. Dezember herum verschicken zu können. Die nächste Ladung vorbestellter Kameras wird der letzte Lagerbestand sein, den wir vor der anstehenden Weihnachtszeit verschicken können und wird in der Reihenfolge ausgeliefert, wie bestellt wird. Gebe deine Vorbestellung jetzt auf, um deinen Platz in der Warteschlange zu sichern und Enttäuschungen zu vermeiden!

  • Mein Jahr in analog: Etwas Neues, etwas Altes

    geschrieben von murdoc_niccals am 2015-01-18 in #Lifestyle
    Mein Jahr in analog: Etwas Neues, etwas Altes

    Hallo alle zusammen! Ich möchte mit euch meine eigene analoge Zusammenfassung des Jahres 2014 teilen. Einige Dinge, die ich tat waren für mich komplett neu, andere gute alte Gewohnheiten. In diesem Jahr habe ich gelernt wie man Schwarz-Weiß-Filme entwickelt, was ich als meinen größten Meilenstein betrachte. Aber das wichtigste in 2014 war, dass ich meine Liebe zu Lomography vertiefen konnte! Und sonst? Na, lasst uns sehen...