Jetzt wird es richtig heiß: Ring of Fire

4

Nachdem hier schon diverse Tipster zum Thema Lightpainting und dergleichen erschienen sind, kommt jetzt mal ein richtiger Burner. Sprichwörtlich.

Von: ck_berlin

“Liebe ist eine glühende Sache
Und es bildet einen brennenden Ring
Gefesselt von wildem Begehren
fiel ich in einen brennenden Feuerring”

Johnny Cash in seinem Song “Ring of Fire”.

Und um solch einen Ring aus Feuer bzw. Funken zu erstellen und auf Film zu bannen ist leichter als man denken mag. Folgende Sachen benötigt ihr dazu:

  • Kamera mit B-Modus (Bulb- / Langzeitbelichtung) und Drahtauslöseranschluss (z.B. Lubitel 166+)
  • Drahtauslöser
  • Stativ
  • Robuste Kleidung (möglichst aus Baumwolle)
  • Stahlwolle (Sorte 00 bzw. 000)
  • Feuerzeug (am besten ein Stabfeuerzeug)
  • Schneebesen (aus Edelstahl, mittlere bis kleine Größe)
  • Schnur, Kette o.ä.
  • einen Helfer (ist von Vorteil)
  • leistungsstarke High-End Taschenlampe (z.B. von LED LENSER)

Vorweg ein Sicherheitshinweis: Das Experimentieren mit brennender Stahlwolle kann gefährlich sein und bei unsachgemäßer Anwendung zu Verletzungen und Sachschäden führen! Solltest Du dir unsicher sein, dann lass es lieber sein. Sicherheit geht vor!

Nun aber los. Sachen besorgt, alles zusammengepackt und los zur Location. Diese sollte sich idealerweise im Freien befinden und feuerfest sein. Also aus Beton, Stein und/oder Stahl. Wenn Du vor hast das in der Natur zu machen, so sollte es nicht zu trocken sein, da sonst die umherfliegenden Funken ein Feuer auslösen können. Im Herbst oder Winter oder nach Regenschauern kann eigentlich wenig passieren. Einfach mitdenken und den gesunden Menschenverstand benutzen. Hast Du den zu fotografierenden Ort ausgesucht, baue das Stativ auf und richte die Kamera aus. Wichtig ist, dass Du auch richtig fokussiert (sofern die Kamera nicht über ein Zonensystem verfügt). Dazu stellt sich dein Helfer ins Motiv und leuchtet sich an, so dass man ihn gut durch den Sucher sehen und scharf stellen kann.

Nun zur Vorbereitung für die Stahlwolle. Bei der handelt es sich übrigens nicht um das grobe Zeug, mit das Du die Töpfe und Pfannen reinigst, sondern um wesentlich feineres Material. Die Wolle bekommt man im Baumarkt und kostet nur ein paar Euro. Dort gibt es verschiedene Sorten. Kaufe welche mit dem Feinheitsgrad 00 oder 000. Mit dem Inhalt einer Packung kannst Du mehrere Funkenringe machen. Zupfe so viel Wolle ab, wie Du in das Innere deines Schneebesens locker reingestopft bekommst. Ich lockere die Watte vorher auch noch etwas auf. Achte darauf, dass Du den Stahlstaub nicht einatmest. Es ist von Vorteil, wenn der Besen am Griff eine Aufhängeöse hat. Da kannst Du nämlich prima eine Schnur, eine Kette oder der Gleichen dran befestigen.

Jetzt zur Position gehen und mit dem Feuerzeug die Wolle anzünden. Sobald es anfängt zu glühen, fängst Du mit dem Drehen an. Zeitgleich sollte der Auslöser von der Kamera ausgelöst werden. Durch die Fliehkraft fliegen nun die Funken viele Meter weit und hoch. Je nachdem wie stark und schnell Du drehst. Das Ganze brennt einige Sekunden, je nachdem welche und wie viel Wolle verwendet wurde und wie fest das Ganze in dem Schneebesen steckt. Vorsicht mit dem Schneebesen. Der ist danach noch ziemlich heiß.

In bewegten Bildern sieht das dann so aus.

Wenn du den richtigen Dreh raushast, dann versuche andere Techniken und kombiniere das Feuerrad mit Lightpainting- und Lightwriting-Techniken.

Hier noch ein paar Inspirationen für Euch.

Von: ck_berlin

geschrieben von ck_berlin am 2012-11-21 in #Gear #Tipster #Videos #ck_berlin #analoge-fotografie #feuer #lomography #stahlwolle #nachtaufnahme #langzeitbelichtung

4 Kommentare

  1. brommi
    brommi ·

    Echt klasse Fotos! Werde es Vlt mal ausprobieren!

  2. zonderbar
    zonderbar ·

    HEISS!!!

  3. takitani
    takitani ·

    Krasser Tipp. Super gemacht ck. Wenn ich heute noch Schöneberg abfackel werde ich in meiner Aussage auf dich verweisen. Hehe

  4. gemma81de
    gemma81de ·

    Sehr geil :)

Mehr interessante Artikel

  • Gefragte Beiträge im September 2015

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-09-17 in #World #News
    Gefragte Beiträge im September 2015

    Es ist Tipptember! In diesem Monat vergeben wir 25 fette Piggies für jeden Tipster-Artikel, der im Lomography Magazin veröffentlicht wird. Du kannst uns Tipps für Kompositionen, Beleuchtung, Filmexperimente oder Kamera-Modifikationen geben; oder vielleicht Techniken um Porträts, Landschaften, Stillleben oder sogar Wildtiere zu fotografieren. Falls du noch keine Tricks in deinem Ärmel hast, kannst du dennoch zum Magazin beitragen und deine Stimme erheben. Hier sind einige Vorschläge.

  • Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    geschrieben von Lomography am 2016-01-19 in #Gear #News
    Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    Pssst! Ein Geheimnis wird sich bald lüften – und zwar mit Lichtgeschwindigkeit. Wir waren so geheimnisvoll wie die unendlichen Weiten des Weltalls wenn es um unser neues Produkt ging. Nachdem wir nun pausenlos um die große Enthüllung gekreist sind, steht eines fest: es wird nicht von dieser Welt sein. Der Zeitpunkt wird bald kommen, an dem ihr nicht mehr im Dunklen tappt. Ihr fragt euch sicher, wann das sein wird. Die Sterne verraten euch die Antwort auf diese Frage zwar nicht, aber wenn ihr unseren Wellenlängen folgt, seid ihr garantiert mit dabei wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit durchstarten. Bis dahin könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und vielleicht sogar unsere kryptischen Andeutungen entziffern.

    7
  • Chlorophyll Prints von Binh Danh: Ein Interview

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-08 in #People #Lifestyle
    Chlorophyll Prints von Binh Danh: Ein Interview

    Die Arbeit von Binh Danh gibt dem Unaussprechlichem Raum, wahrgenommen zu werden. Wenn es sich dabei noch dazu um das Thema Krieg handelt, zählt jedes Detail. Wie kann sich eine Person an so ein gewaltiges Thema wagen, in dem es um den Tod und den Wert des Lebens geht? Ein Einmann-Job betrifft auf einmal viele Menschen. Also machte Binh Danh für seine Serie "Immortality: The Remnants of the Vietnam and American War" Chlorophyll-Prints, um die unvermeidlichen Spuren des Kriegs in der Landschaft zu zeigen. Soldaten und Zivilisten, deren Gesichter archiviert wurden, wird die Chance gegeben, in Erinnerung zu bleiben.

  • Shop News

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    Egal ob du Schüler, Student, Lehrer oder Professor bist, es wird Zeit, dass die lehrreichen Tage wieder Spaß machen und zwar mit erstklassigem Equipment! Profitiere von unserem Rabatt von bis zu 35% auf ausgewählte Lomography Kameras. Hol dir deinen persönlichen Gutscheincode!

  • Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    geschrieben von blitzlichtmomente am 2015-09-19 in #People #Lifestyle
    Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    Wie kann ich die Welt entschleunigen? Warum muss immer alles perfekt sein? Wann darf man sich Fehler erlauben? Und vor allem: was sind eigentlich Fehler und wer, außer mir, darf sie machen? Woher kommt meine Kraft, all das zu schaffen, was ich mir täglich aufbürde? All diese Fragen musste ich mir beantworten - denn nur die Antworten darauf konnten mir helfen, mehr in mir zu ruhen und meiner Energie eine vernünftige Richtung zu geben. Die Antwort war und ist bis heute und wird es wohl auch für mich immer sein: Fotografie. Im besten Falle analog, roh, basal, an den Wurzeln.

    3
  • Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-12 in #People #Lifestyle #Videos
    Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    Hier ist was passiert bevor wir einen Fotografen interviewen. Wir schwärmen von den Arbeiten, obwohl wir noch die Kameras und die Prozesse hinter der brillianten Komposition oder der Lichtgestaltung herausfinden müssen. Und sogar wenn sie keine Lomo Kamera verwendet haben, zeigen wir sie trotzdem. Aber hin und wieder kommt ein Profi der eines unserer Premium-Objektive bei der Arbeit nutzt und in der Freizeit unsere spaßigen Kameras. Das freut uns riesig, sogar mehr noch, wenn ihre Bilder gut sind und es wert sind, geteilt zu werden. Die Arbeiten des Kameramannes Michal Dabal zählen zu diesen.

  • Foto des Tages von evilpete

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-02 in #People #News
    Foto des Tages von evilpete

    Herzlichen Glückwunsch evilpete zum Foto des Tages!

    2
  • Shop News

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Lomography Kamera Deals & Bundles

    Auf der Suche nach der ultimativen Lomography Erfahrung? Egal ob Analog-Neuling oder Profi bei uns kannst du deine Foto-Ausrüstung mit Top Deals & Bundles vervollständigen!

  • fischkombinat ist unser LomoHome der Woche

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-02 in #People #News
    fischkombinat ist unser LomoHome der Woche

    Herzlichen Glückwunsch fischkombinat zum LomoHome der Woche!

  • Stephen Shore Retrospektive im C/O Berlin

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-02 in #World #News #Events #Videos
    Stephen Shore Retrospektive im C/O Berlin

    Im C/O Berlin befindet sich noch bis zum 22. Mai eine Ausstellung über den zeitgenössischen Fotografen Stephen Shore. Er erforschte mit seinen Bildern das Wesen der Dinge und fand dies meist in alltäglichen, unscheinbaren Situationen.

  • TEDx-Vortrag über fotografische Erzählkunst von Billy Weeks

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-05-02 in #World #Lifestyle #Videos
    TEDx-Vortrag über fotografische Erzählkunst von Billy Weeks

    Leg die Kamera beiseite und setz dich. Vielleicht willst du dir ja zu dieser Lektion des amerikanischen Fotojournalisten Billy Weeks ein paar Notizen machen.

  • Shop News

    Analog durch den Winter

    Analog durch den Winter

    Knipse weihnachtliche Erinnerungen mit der Diana F+ Cortina oder Diana Mini Monte Rosa Kamera - unsere besondere, brandneue Winteredition!

  • Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Axel Gülcher

    geschrieben von Lomography am 2016-05-02 in #Gear #News
    Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Axel Gülcher

    Die bildliche Welt von Axel Gülcher lebt von Details. Aufgrund seiner Liebe für Texturen und pastellfarbene Traumwelten dachten wir, dass die Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens bei ihm gut aufgehoben sein würde.

  • Foto des Tages von wolfinthewoods

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-01 in #People #News
    Foto des Tages von wolfinthewoods

    Herzlichen Glückwunsch wolfinthewoods zum Foto des Tages!

    6
  • Alfredo Buonanno über das Filmen mit der Daguerreotype Achromat Art Lens

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-05-01 in #Gear #News #Videos
    Alfredo Buonanno über das Filmen mit der Daguerreotype Achromat Art Lens

    Das Musikvideo für Stefano Benni und Fausto Mesolellas Lied "Van Gogh" is voll von spitzen Lichtern und texturierten Hintergründen. Alfredo Buonanno kreierte seine Version einer Farbpalette. Sein Werkzeug? Die Daguerreotype Achromat Art Lens.