Reiseporträts: Methoden, wie man sich Freunde macht

Du verreist bald? Vielleicht möchtest du ein Porträt von interessanten Personen machen, die du triffst. Hier sind ein paar tolle Tipps von PhotoTuts+, wie du dich mit Leuten anfreundest, die du auf Reisen fotografieren möchtest.

von Peter West Carey

Wenn du gerne reist und Porträts machst, dann kennst du wahrscheinlich das Dilemma, wenn du Leute fotografieren willst. Die meisten sehen das als Problem. Wenn du um Erlaubnis bittest (was ich für richtig halte), dann wird die Person nicht so ‘natürlich’ agieren, wie zuvor und machen wahrscheinlich nicht mehr das, was dir zuvor positiv aufgefallen ist. Wenn du einfach knipst, kann das unhöflich sein und die Person verärgern, die du für toll genug hieltst, um sie zu fotografieren. Was tun?

Ich wollte eine andere Option, statt einem dieser Extreme, mit dem wir uns bei Reisen befassen müssen. Für mich ist sehr sehr wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Reisen in einem fremden Land nicht bedeutet, dass man in einem Zoo ist. Viele sehen das ganz anders – ein fremdes Land ist so anders (oftmals komplett anders) und die Dinge sind so neuartig, dass die Begeisterung an jeder Ecke lauert.

Als Fotografen ist es natürlich für uns, dass wir einfach knipsen wollen. Aber wenn wir Menschen so behandeln, als wären sie Kuriositäten im Zoo, die man fotografiert und dann als neues Wunder ausstellt, dann verpassen wir eine der besten Sachen am Reisen: die Verbindung.

Heute hoffen wir, dir einige Methoden zeigen zu können, die dir helfen, bessere Reiseporträts mit nach Hause zu nehmen.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Beobachte

Bleib ruhig. Das ist der erste Trick. Nimm dir die Zeit, an einem Platz länger als 10 Minuten zu bleiben und dein Bildobjekt dabei zu beobachten, wie sie ihren Kram verrichtet. Du wirst nämlich ein Teil der Menge und fällst nicht als „noch ein Tourist“ auf (und sei ehrlich, außer du lebst da, dann bist du nur ein weiterer Tourist).

Zweitens, die erste Aufnahme, die du machen willst? Es ist vielleicht nicht die beste Aufnahme und oftmals ist es sie auch nicht. 10 Minuten sind nicht lange, aber sie geben dir einen besseren Einblick in die Persönlichkeit deines Bildobjekts. Ich weiß, dass nicht jeder so viel Zeit hat, vor allem, wenn man bei einer Tour mitmacht, die nicht rein aufs Fotografieren aus ist. Aber wenn du die Zeit hast, dann nimm sie dir.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Freunde dich an

Wenn du ein wenig gesessen bist, dann nimm dir die Zeit, dich mit der Person anzufreunden. Wenn es eine Sprachbarriere gibt, dann lächle, wenn du in die Augen der Person blickst. Das hat für Millionen von Jahren für unsere Spezies geklappt. Augenkontakt ist unheimlich wichtig für eine menschliche Verbindung (und wenn du dich dabei seltsam fühlst, dann übe das zu Hause, bevor du verreist).

Stell einen Tag lang Augenkontakt mit den Menschen in deiner Stadt her. Blicke in ihre Augen, bis sie weg schauen. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es einfacher wird. Lerne auch, ‘Hallo’ in der Landessprache des Ortes zu lernen, den du besuchst. Es lohnt sich, das zu wissen und ‘Ich verstehe nicht’ ist auch wichtig zu wissen, wenn jemand schneller spricht, als du verstehen kannst, vor allem, wenn du nur ‘Hallo’ sagen kannst. Wenn man versucht, in der Landessprache von jemanden zu sprechen, erleichtert das eine Anfreundung enorm.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Biete an

Biete auch ein wenig von deiner Geschichte an. Bringe Bilder von deiner Familie, Freunden, Tieren und Stadt. Zeig ihnen, wer du bist. So kannst du dich leicht mit ihnen anfreunden und sie wissen, dass du nicht einfach nur etwas mit nimmst. Biete auch an, etwas von ihrem Laden oder ihren Waren zu kaufen, wenn sie denn etwas verkaufen (solange etwas dabei ist, das du wirklich willst). Mache den ersten Schritt und freunde dich an, bevor du um etwas bittest.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Plaudere

Das Wetter. Ihre Familie. Verkehr. Das Geschäft. Wähle ein Thema und bleibe dabei. Hier ist ein einfaches Beispiel, „Ist es zu dieser Jahreszeit immer so heiß/kalt?“ Eine geschlossene Frage, aber ein Gespräch wird eingeleitet und hilft, wenn du ein wenig schüchtern bist. Auch hier hilft es, wenn du ein wenig der Landessprache sprichst. Selbst wenn du nicht viel sagen kannst, kannst du den Satz lernen „wie sage ich _____ in eurer Sprache?“ Man wird es dir anrechnen, dass du versuchst, etwas von der Sprache zu lernen und offen bist. Viele Leute helfen gerne und das gibt ihnen die Chance, genau das zu tun. Es zeigt, dass du verletzlich, offen und menschlich bist.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Frage

Am besten fragst du nun, nachdem du dich ein wenig unterhalten hast. Der Schlüssel liegt darin, zwei Fotos zu machen. Eines ist eher ein Standardfoto „sag Cheese!“, das du auch in dem Tutorial siehst. Selbst wenn die Person nicht lächelt, wie der Digboda oben, der ruppige Herr in dem Bild – es ist ein Testament dafür, wer sie sind. Die zweite Aufnahme kann man machen, wenn man schon beinahe weggeht oder sich verabschiedet. Lass sie wieder das machen, was sie getan haben, bevor du sie getroffen hast, wie hier mit dem Akkordionspieler. Sie sind entspannt und ärgern sich nicht, wenn du noch ein Bild machst.

Wenn du wirklich ein Fotojournalist bist, kannst du nicht einfach all diesen Regeln folgen. Aber die meisten von uns sind keine echten Fotojournalisten, die nur eine Berichterstattung mit nach Hause bringen wollen, wie denn das Leben dort wirklich aussieht. Die meisten von uns machen Ferien. Wenn du dir die Zeit nimmst und die Reise ausdehnst, um etwas neues zu sehen, dann nimm dir die Zeit, dich mit den Menschen zu unterhalten und so die Kultur, Land und Leute näher kennen zu lernen.

Jetzt zu einigen praktischen Tipps für die Aufnahmen.

Wähle eine große Blende und geh näher ran

Eine Technik ist der klassische Porträtzuschnitt. Hochformat, auf etwa 70-105mm herangezoomt und eine große Blende (f/2.8 – f/5.6), damit die Person sich vom Hintergrund absetzen, aber nicht zu sehr, damit sie im Umfeld verankert bleiben. Der Hintergrund hat auch eine Geschichte, die erzählt werden soll, aber der Hintergrund tritt nicht in den Vordergrund.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Verwende einen Aufhellblitz

Sogar im hellen Tageslicht hilft ein Aufhellblitz, um noch etwas mehr Licht in dein Bild zu bringen (das man in den Augen der Person sieht) und so werden Schatten vermieden, die von einem Hut oder Tränensäcken kommen könnten. Da ist ein Blitz an deiner Kamera, meistens ein schwächerer Blitz, hilfreich. Selbst wenn dieser nicht viel aufhellt, werden die Augen der porträtierenden Person aufgehellt.

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Denk an das Umfeld

Ein direktes Porträt erfüllt meistens seinen Zweck, aber wenn du reist, lohnt es sich meistens, etwas des Umfeldes einzufangen. So bekommt das Bild etwas Kontext und wenn du die Bilder jemanden zu Hause zeigt, können sie sich den Ort besser ausmalen (und die Leute im Internet, wenn du die Bilder online stellst).

Foto von Peter West Carey von PhotoTuts+

Anmerkung des Redakteurs: Peter West Carey zeigt noch im Detail, wie er die Bilder oben gemacht hat, also vergiss nicht, dir den ganzen Artikel auf PhotoTuts+ anzusehen!

Phototuts+ ist eine Quelle, um zu allen Aspekten der Fotografie etwas zu lernen. Wenn du Fotografie liebst, wird Phototuts+ eine wahre Schatztruhe mit hilfreichen Ratschlägen sein. Wirf auch immer weider einen Blick auf Phototuts+, weil sie jeden Monat einen Lomography Tipster vorstellen. Deiner könnte schon der nächste sein!

geschrieben von plasticpopsicle am 2012-12-21 in #gear #tutorials #lomography #tips #tipster #phototuts #travel #phototuts #portraits #tutorial
übersetzt von wolkers

Mehr interessante Artikel

  • TEDx-Vortrag über fotografische Erzählkunst von Billy Weeks

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-05-02 in #Videos
    TEDx-Vortrag über fotografische Erzählkunst von Billy Weeks

    Leg die Kamera beiseite und setz dich. Vielleicht willst du dir ja zu dieser Lektion des amerikanischen Fotojournalisten Billy Weeks ein paar Notizen machen.

  • Top 5 Reisetipps für Lomo'Instant Nutzer

    geschrieben von lomographymagazine am 2015-07-29 in #gear
    Top 5 Reisetipps für Lomo'Instant Nutzer

    Es gibt Reisende, die sich einfach alles merken können. Sie erzählen spannende Geschichten von ihren Abenteuern mit exaktem Namen und Datum, sowie einer äußerst detaillierten Beschreibung der Gipfelbesteigung des Mount Fuji. Wenn du eher zu dem Teil gehörst, der gerne verreist, aber nicht unbedingt alles haargenau wiedergeben kann, dem ist die Lomo'Instant zu empfehlen! Sie hält deine Erinnerungen auf analogem Weg sofort fest und du kannst gleichzeitig auch noch das Datum und den Ort auf dem Rahmen des Fotos vermerken. Wie cool ist das denn bitte? Weitere hilfreiche Tipps für das Reisen mit der Lomo'Instant findest du hier!

  • Tipps für deine erste Hochzeit als Fotograf

    geschrieben von dopa am 2015-07-19 in #gear #tutorials
    Tipps für deine erste Hochzeit als Fotograf

    Eine Hochzeit ist ein ganz besondere Ereignis, von dem das Brautpaar unbedingt Fotos haben will. Lies weiter und ich gebe dir Tipps, was zu tun und zu vermeiden ist, wenn Freunde fragen, ob du nicht die Fotos machen kannst.

    2
  • Shop News

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Das Lomography Petzval Objektiv ist eine beeindruckende Neuauflage einer der ersten und großartigsten Objektive aller Zeiten. Jedes Objektiv besteht aus Messing sowie einer hochqualitativen Glasoptik und wird von Zenit in Russland hergestellt. Das Objektiv erstellt ein extrem scharfes Bild mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung und bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Zum ersten Mal überhaupt kann man den Petzval Stil nun mit (D)SLR Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kreieren. Hol dir das Objektiv jetzt im Online-Shop!

  • Inspiriert von Trommelmusik & Industriearchitektur: LomoAmigo Nicolas Balcazar im Petzval Interview

    geschrieben von zonderbar am 2015-12-10 in #people
    Inspiriert von Trommelmusik & Industriearchitektur: LomoAmigo Nicolas Balcazar im Petzval Interview

    Stell dir vor, du bekommst die Möglichkeit für einen Monat nach Taiwan zu reisen, um eine alte Zuckerraffinerie zu fotografieren, die gleichzeitig die große Trommelkunst des Landes in einer einzigartigen Location wiederspiegelt. Fotograf Nicolas Balcazar wurde im Rahmen einer Art Residency in das Kulturzentrum "Ten Drum" in Tainan eingeladen. Dort lies er sich von Trommelklängen und der Architektur der Raffinerie künstlerisch inspirieren. Die Menschen, die er dabei traf, hielt er mit dem Neuen Petzval 85 fest.

  • Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    geschrieben von Lomography am 2016-01-19 in #News #gear
    Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    Pssst! Ein Geheimnis wird sich bald lüften – und zwar mit Lichtgeschwindigkeit. Wir waren so geheimnisvoll wie die unendlichen Weiten des Weltalls wenn es um unser neues Produkt ging. Nachdem wir nun pausenlos um die große Enthüllung gekreist sind, steht eines fest: es wird nicht von dieser Welt sein. Der Zeitpunkt wird bald kommen, an dem ihr nicht mehr im Dunklen tappt. Ihr fragt euch sicher, wann das sein wird. Die Sterne verraten euch die Antwort auf diese Frage zwar nicht, aber wenn ihr unseren Wellenlängen folgt, seid ihr garantiert mit dabei wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit durchstarten. Bis dahin könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und vielleicht sogar unsere kryptischen Andeutungen entziffern.

    7
  • Springe in einen Pool voller Piggies - 10 Piggy Points Nur Für Dich!

    geschrieben von shhquiet am 2015-07-17 in #News
    Springe in einen Pool voller Piggies - 10 Piggy Points Nur Für Dich!

    Plötzlich passierte es, auf dem Weg zum Strand – wir waren gerade dabei loszusurfen, als uns eine Horde Piggies fast überrannte. Und sie alle wollten natürlich im Lomography Online-Shop ausgegeben werden! Jetzt suhlen sich 10 von den kleinen Schweinchen im Sand und warten nur auf dich! Tauche ein in unseren Online-Shop und wähle ein Produkt, für das du sie einlösen möchtest. Aber warte nicht zu lange, denn die Piggies verfallen in den nächsten 10 Tagen!

    2
  • Shop News

    Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Der Gossen DIGISIX 2 Belichtungsmesser

    Hol das Beste aus deinen Fotos heraus, mit dem DIGISIX 2 Belichtungsmesser für perfekte, analoge Belichtungen! Neu im Shop!

  • Foto des Tages von jr-moon

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-31 in #News
    Foto des Tages von jr-moon

    Herzlichen Glückwunsch jr-moon zum Foto des Tages!

    1
  • Nach Vorbild von Ansel Adams: Eine Galerie visueller Kompositionen

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-05-31 in
    Nach Vorbild von Ansel Adams: Eine Galerie visueller Kompositionen

    Hast du schon mal versucht, die Fotografie von Ansel Adams, dem Meister der Landschaftsfotografie, nachzuahmen?

  • Die Welt des Herrn Willie: Pura Besakih, Der Muttertempel Balis

    geschrieben von wil6ka am 2016-05-31 in #places
    Die Welt des Herrn Willie: Pura Besakih, Der Muttertempel Balis

    An meinem Geburtstag bestieg ich den heiligsten Berg Balis wie bei einer echten Wahlfahrt. Auf den Pura Besakih zuzugehen ist auch eine Reise in den balinesischen Hinduismus, der in Indonesien einzigartig ist. Richtet also euren Sarong zurecht und begleitet mich auf diese spirituelle Reise Richtung Himmel.

  • Shop News

    IBLAZR 2

    IBLAZR 2

    Mit diesem vielseitigen, kabellosen LED Blitz für iOs und Android Geräte hast du immer Licht, wenn du welches brauchst.

  • hoehenangst ist unser LomoHome der Woche

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-30 in #News
    hoehenangst ist unser LomoHome der Woche

    Herzlichen Glückwunsch hoehenangst zum LomoHome der Woche.

    3
  • Foto des Tages von amolina

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-30 in #News
    Foto des Tages von amolina

    Herzlichen Glückwunsch amolina zum Foto des Tages!

    2
  • Starstruck: Eine Galerie klassischer Hollywood-Stars

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-05-30 in
    Starstruck: Eine Galerie klassischer Hollywood-Stars

    Würde es dir nicht auch gefallen, deinen Sonntagnachmittag damit zu verbringen, Film-Klassiker mit diesen Hollywoodgrößen zu sehen?