Mein Lieblingsdenkmal in Lissabon

Jemand fragte mich einmal welches mein Lieblingsdenkmal von Lissabon ist. Es ist das Aquädukt der Stadt. Ich mag dass es ein wichtiges Lebenselement transportiert und die wunderschöne Konstruktion lässt mich einen Film nach dem anderen verschiessen.

Von: saidseni

Das Aqueducto das Águas Livres wurde im 18. Jahrhundert vom König gebaut um Wasser vom Land in die Stadt zu transportieren. Die Hauptstrecke des Aquädukt ist 18km lang und man findet immer noch Teile davon in verschiedenen Orten in der Stadt.

Jardim das Amoreiras

Ich denke dies ist mein Lieblingsdenkmal in Lissabon. Ich mag sowohl die Konstruktion als auch ihren Zweck. Die Verteilung von Wasser ist in jeder Gesellschaft sehr wichtig und oft sind die Konstruktionen dafür wunderschön.

Von: saidseni

Der Teil des Aquäduktes der durch das Alcântara Valley geht ist besonders beeindruckend. Er verbindet zwei Hügel miteinander und Autos passieren nun diese prächtige Brücke. Der Platz um diesen Teil des Aquäduktes ist nicht sehr fußgängerfreundlich aber ich denke dass es das Risiko wert ist.

Von: saidseni

Es ist möglich es von innen zu besichtigen. Es ist ein Teil des Lisbon Water Museums (Muesu da Água). Allerdings war ich noch nie drin. Ich besuchte das Aquädukt um 18 Uhr und war mehr an Außenaufnahmen interessiert.

Von: saidseni

Es gibt auch noch weiter Teile des Museums welche für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Vor allem die Flutbecken wie das “Mãe d’Água das Amoreiras” und “Patriarcal do Príncipe Real”. Mehr kann man dazu hier erfahren.

geschrieben von saidseni am 2012-08-27 in #World #Locations

Mehr interessante Artikel