Meine Fisheye Baby 110 und ich: Peter

Peter, auch besser bekannt als Clickiemcpete ist ein Metallkünstler, spezialisiert auf kleine Werkzeuge. Kein Wunder, dass er und seine Fisheye Baby 110 die perfekte Kombination sind.

Von: clickiemcpete

Hey Peter!

Erzähl uns doch bitte ein wenig über dich? Wie bist du zur Lomographie gekommen? Hast du schon zuvor 110 Film belichtet?

Hi, danke, dass ihr mich interviewt. Ich bin ein Metallkünstler, spezialisiert auf kleines Werkzeug, Taschenmesser und Apparate. Vor etwa 5 Jahren beschloss ich, mich mehr auf die Fotografie einzulassen, mitunter auch um bessere Aufnahmen für mein Geschäft zu machen, aber auch, um mir etwas neues beizubringen und ein visuelles Medium zu beherrschen. Dabei entdeckte ich Lensbaby und das brachte mich zu den Plastikkameras, was mich natürlich zu Lomography brachte. Ihr wisst ja, in der Welt der Plastikkameras führen alle Wege zur Lomographie! Bevor der Orca 110 Film vorgestellt wurde, hatte ich keine Erfahrung mit 110 Format, aber als ich die Orca 110 Kartuschen kaufte und ein paar altmodische Kameras auf eBay war ich hin und weg. Ich war auch sehr glücklich, als die Fisheye Baby 110 vorgestellt wurde… Ich glaube die Fisheye Baby 110 ist die einzige 110 Fisheye Kamera, die es gibt und daher ein toller Zusatz für das Genre.

Von: clickiemcpete

Wie war für dich das Knipsen mit der Fisheye Baby 110 und dem Orca? Du meintest, es wäre sehr einfach. Würdest du es auch mit dem neueren Tiger 110 Film versuchen oder bleibst du lieber bei Schwarz-Weiß?

Ha, ich bin euch weit voraus. Ich habe schon ein halbes Dutzend der Tiger 110 verknipst und ich habe sogar schon Scans aus dem Labor. Um eure Frage zu beantworten, ich liebe die Fisheye Baby 110! Was für eine großartige kleine Kamera für die Hosentasche. Ich arbeite ja mit Dingen im Hosentaschenformat und suche daher immer das Kleinste vom Kleinsten. Gerade deshalb ist die Kamera wie für mich gemacht. Ich habe zahlreiche Fragen von Fremden bekommen, die mich damit sahen und es macht immer Spaß ihre staunenden Gesichter zu sehen. Viele der älteren Leute erinnern sich an 110 Film und sie sind ganz begeistert zu hören, dass dem 110er Format ein Aufschwung bevorsteht und auch, dass viele Leute immer noch viele verschiedene Filme verwenden. Ich gebe ihnen normalerweise eine Visitenkarte und schreibe die Lomography Webseite darauf. Vielleicht wollen ja einige ihre digitalen Apparate zur Seite legen, um ein zwei Rollen zu belichten… wegen der schönen alten Zeit.

Ja, die Linse auf der Fisheye Baby 110 ist in jedem Fall sehr schlicht und einfach und das ist gut so. Mir gefallen alle Arten von Bildern und um ehrlich zu sein, ich habe genauso so viel Spaß mit Plastikkameras & Plastiklinsen, wie ich mit einer Leica MP oder Summicron habe. Diese Fisheye Linse ist nicht so scharf, wie die der großen Lomography Fisheye No.2, aber du bekommst trotzdem die tollen Blendenflecke und die großartige Verzerrung, die wir so lieben. Meine ersten Tiger 110 Bilder zeigen, dass die Kamera auch großartige Farben produzieren kann.

Von: clickiemcpete

Wohin hast du deine Fisheye Baby 110 genommen? Wohin möchtest du sie als nächstes nehmen?

Oh, sie ist in meiner Tasche oder meinem Auto, seit ich sie habe. Sie war überall, wo ich war. Mir gefällt WIRKLICH WIRKLICH gut, dass die Designer bei Lomography echte KAMERAÖSEN an der Fisheye Baby 110 angebracht haben, um ein kleines Kameratrageband oder Trageriemen anbringen zu können. Alle Lomography Kameras sollten das haben, Wink mit dem Zaunpfahl. Jedenfalls habe ich viele Kommentare dazu gehört, als ich die Fisheye Baby 110 mit einem Nylon Holga Trageband um den Hals trug und es ist so leicht, dass man sie ganz leicht mit sich tragen kann. Vor kurzem hatte ich sie an einem Trageriemen und auch das funktioniert gut. Man kann sie so leicht in die Tasche stecken, aber man kann sie leichter tragen. Was mir nicht gefällt, ist dass sie manchmal ein wenig zu schnell aus den Händen rutscht und die Kamera hätte von ein paar Gummiflächen profitiert.

Von: clickiemcpete

Also, wo war sie? Sie war jeden Tag mit in der Stadt und an einigen meiner Lieblingsplätze in der Landschaft. Ich habe einen Segeltörn am Long Island Sound aus Conneticut raus gemacht und ein paar Bilder mit dem Tiger 110 geschossen, die großartig geworden sind. Später im Sommer mache ich noch einen längeren Segeltörn an die Küste von Maine, das wird also sehr interessant und die Kamera steht schon auf der Packliste für meine Reise.

Von: clickiemcpete

Manchmal bist du richtig nah rangekommen, wie zum Beispiel bei den Fotos von der Katze. Sind das deine Lieblingsbilder oder gibt es ein anderes Bild, dass dir besser gefällt? Mir gefällt das von der Frau auf der Straße sehr.

Danke. Die Frau auf der Straße gefiel mir bei dieser Rolle auch am besten. Ich perfektioniere noch meine verstohlenen Straßenbilder, aber natürlich sind die mit kleineren Kameras leichter. Aber was die anderen Bilder angeht, ja, da war die Katze mit den Lichtflecken darüber das beste Bild auf der Rolle. Bei Fisheye Bildern gefallen mir entweder Nahaufnahmen oder interessante Landschaften. Gebäude und architektonische Details interessieren mich auch und die Fisheye kann tolle Perspektiven ermöglichen.

Von: clickiemcpete

Hast du vor, mehr mit den Funktionen der Fisheye Baby 110 zu experimentieren? Irgendetwas, dass du unbedingt ausprobieren möchtest? Vielleicht mehr Langzeit- oder Mehrfachbelichtungen?

Nun, ich habe eine ziemlich große Kamerasammlung und ich neige dazu, alles von antikem 35mm bis hin zu Mittelformat und sogar die neusten Lomography Angebote zu belichten. Im Wechsel der Formate wird auch diese Kamera ihren Platz finden. Ich stehe Experimenten immer offen gegenüber, deshalb werde ich weiter damit spielen und sehen, was passiert.

Von: clickiemcpete

Irgendwelche Tipps und Tricks, die du mit den anderen Lomographen in der Community teilen möchtest?

Halte die Kamera still, entweder mit einem Trageriemen oder einem Trageband. Dadurch kannst du sie besser stabilisieren und die Verschwommenheit reduzieren. Das nächste wäre, wirklich nah an die Bildobjekte ranzugehen. Wenn du so nah dran bist, dass du dich schon unwohl fühlst, dann bist du nah genug. :)

Die Fisheye Baby 110 Kameras sind voll funktionstüchtige Miniaturversionen der Fisheye No. 2 und sie wurden extra für den 110 Film designt. Mit ihnen kannst du die Welt in kreisrunden Fisheye Bildern einfangen. Die Fisheye Baby 110s bringt einen Bulb-Modus mit und ermöglicht auch Doppel- und Mehrfachbelichtungen. Lade sie mit dem Lomography Orca B&W 100 Film und tauche ein in die lange vergessene Welt der 110 Fotografie. Besuche die 110 Kamera Microsite für weitere Informationen.

geschrieben von webo29 am 2012-07-26 in #baby-110-interview #fisheye-baby-110 #orca #baby #110 #baby-110-selected #lifestyle #tiger #baby-110 #interview
übersetzt von wolkers

Mehr interessante Artikel

  • LomoKino LomoAmigo: sirapocovi

    geschrieben von Julien Matabuena am 2015-08-31 in #Videos #people
    LomoKino LomoAmigo: sirapocovi

    Sira Pocovi, in der Lomography Community besser bekannt als sirapocovi, ist eine in London lebende Auszubildende im Bereich Filmkamera, die Kamera-Crews auf Filmsets assistiert. Es ist deshalb keine Überraschung, dass sie sich in die LomoKino verguckt hat! Hier gibt Pocovi einen Einblick in ihre Erlebnisse beim Filmen mit dieser Kamera, sowie in ihr Projekt Lomokovi Films.

    1
  • Menschen und Autos auf Fotos nerven einfach nur! Meistens. Oft. Manchmal.

    geschrieben von bloomchen am 2015-11-20 in #tutorials
    Menschen und Autos auf Fotos nerven einfach nur! Meistens. Oft. Manchmal.

    Keine Ahnung ob es euch auch so geht wie mir, aber oft bin ich genervt oder enttäuscht, wenn ich Bilder mache (oder sehe) auf denen Menschen und Autos zu sehen sind, die das ganze Motiv ruinieren bzw. ich nicht mehr erkennen kann, was eigentlich das Motiv ist. Manchmal allerdings ist es dann durch einen glücklichen Zufall – oder auch gewollt – so, dass es ohne diese Menschen, die vermeintlich gar nicht dazugehören ein gutes Bild wird.

    19
  • Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-06-10 in #people
    Geoffrey Berliner über neue und alte fotografische Prozesse

    Geoffrey Berliner ist der Executive Director der Penumbra Foundation und des Center for Alternative Photography in New York. Als der Kopf einer Organisation, deren Ziele es sind 'eine umfassende Hilfsquelle für Fotografen jeden Levels' zu sein und 'den Einfluss, den Fotografie auf Kultur, Geschichte und die Künste hatte und immer noch hat, bekannt zu machen', ist sein Kontakt zu fotografischen Materialien - vom 19. Jahrhundert bis zu modernem Equipment - so umfangreich, dass man erst langsam anfängt zu verstehen, wie viel Wissen und Erfahrungen sich dieser Mann angeeignet hat. Seine Sammlung von über 2000 Vintage Petzval-Objektiven ist einmalig und zieht den Neid von sowohl traditionellen als auch zeitgenössischen Fotografen auf sich. Obwohl solche Objektive nicht unbedingt etwas für Anfänger sind, scheint Berliner sie mit einer Leichtigkeit zu bedienen und erzeugt dabei famose Ergebnisse.

  • Shop News

    Der Lomography Bazaar

    Der Lomography Bazaar

    Wir sind ununterbrochen auf der Suche nach handverlesenen experimentellen und alternativen Produkten - hier in dieser Shop-Kategorie werden sie alle gemeinsam präsentiert, bereit in deine Sammlung aufgenommen zu werden. Der Lomo-Bazaar ist auch ein Ort, bei dem du beim Sammeln von neuen Produkten, seltenen Schätzen und Croud-Funding-Entdeckungen mitwirken kannst. "Kontaktiere uns":https://docs.google.com/a/lomography.com/forms/d/13Tvg6uZN_4myQZYdHLhRjeQbdJ3po5dn_SQW3CYoy9E/viewform?c=0&w=1 um deine Vorschläge mit uns zu Teilen - wir sind ganz Ohr.

  • Erste Eindrücke des Petzval 58 Bokeh Control Objektivs von Modefotograf Issa Ng

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-06-17 in #people #gear
    Erste Eindrücke des Petzval 58 Bokeh Control Objektivs von Modefotograf Issa Ng

    Issa Ng ist ein in Hong Kong lebender Mode- und Werbefotograf. Aufgrund seiner langjährigen Arbeit als Werbegestalter und Stylist für einige internationale Marken im Marketingbereich war er in der Lage ein gutes Gespür für Style und ein gewisses Talent für konzeptionelle Ausführung, Gestaltung und intensive Bildsprache zu entwickeln. Mittlerweile hat er sich auf Portraits spezialisiert und ist kontinuierlich auf der Suche nach neuen aufregenden Projekten. In unserem Interview spricht er über seine Erfahrungen beim Fotografieren mit dem Neuen Petzval 58 Bokeh Control Objektiv.

    2
  • Meine erste Lomo-Liebschaft: Cmart und sein Oktomat

    geschrieben von Eunice Abique am 2015-09-03 in
    Meine erste Lomo-Liebschaft: Cmart und sein Oktomat

    In dieser Ausgabe von meine erste Lomo-Liebschaft erzählt der Künstler und Fotograf Courtney Christiansen, in der Community auch als cmart bekannt, über sein erstes Abenteuer mit dem Oktomat und darüber, wie er ihn ermutigt hat die Grenzen seiner Kreativität auszuweiten und den experimentellen Aspekt von Filmfotografie zu erfassen.

  • Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    geschrieben von wil6ka am 2015-06-27 in #places
    Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    Es war der Amazonas, nach dem ich mich schon mein ganzes Leben lang gesehnt hatte. Und als es letztendlich ein fester Deal war, dass ich mit zwei meiner besten Freunde zum Copa do Mundo (Weltmeisterschaft) nach Brasilien reisen würde, mussten wir unser Abenteuer einfach am Amazonas starten. Ich hatte bereits Wissen über diesen magischen Ort tief im Regenwald. Wir hatten dort eine Hütte, die von ortsansässigen Menschen mit indigenem Hintergrund betrieben wurde, Holzhäuser, die auf dem Wasser lagen und nur wenige Touristen. Es war Ökotourismus, wie er sein sollte, um einen der eindrucksvollsten Orte, die ich je gesehen habe, zu bewahren und zu feiern.

    4
  • Shop News

    8 Farbfilter in nur einem Set!

    8 Farbfilter in nur einem Set!

    Hol dir das Super Filter Set, um das meiste aus deinen Fotos herauszuholen! Spare 20% mit diesem Set von 8 Farbfiltern, die auch ideal für dein Petzval Objektiv geeignet sind.

  • Junge, komm' bald wieder!

    geschrieben von bloomchen am 2015-10-20 in #places
    Junge, komm' bald wieder!

    Eigentlich sind wir ja immer auf der Suche nach neuen Motiven die wir mit verschiedenen Kameras und verschiedenen Filmen möglichst gut ablichten möchten. Dabei denke ich oft, wenn ich überlege, wo ich hinfahre "Ach nö, da war ich schon einmal, das muss nicht sein!". Schaue ich mir allerdings Fotos von Orten an, an denen ich mindestens zwei Mal war, dann muss ich gestehen, dass es sich durchaus gelohnt hat bzw. es keine Langeweile aufkommt.

    14
  • Janne Parviainen: Licht Magier

    geschrieben von mpflawer am 2016-01-03 in #Videos #people
    Janne Parviainen: Licht Magier

    Janne Parviainen ist ein 35 Jahre alter Künstler aus Helsinki in Finnland. Er ist sowohl Maler als auch Fotograf und manchmal tauscht er seine Mal-Utensilien gegen Licht ein und kreiert illuminierte Kunstwerke. Verlassene Orte sind seine Lieblingplätze zum Fotografieren, weil es dort "so viel Leben und so viele Geschichten gibt, die wie verlorene Tagebücher sind, und die Fotos den Staub des Lebens zeigen, das einst dort blühte."

    3
  • LomoAmigo LomoKev testet das Neue Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-06-03 in #people
    LomoAmigo LomoKev testet das Neue Petzval 58 Bokeh Control Art Objektiv

    Kevin Meredith, vielen eher als LomoKev bekannt, ist ein Fotograf aus Brighton, England, der Bekanntheit durch seinen Umgang mit der Lomo LC-A und seinen lomographischen Stil, Bilder zu kreieren, erlangte. Neben der Fülle persönlicher und kommerzieller Projekte hat er auch einige Fotografie-Workshops gehalten, Bücher über Fotografie geschrieben und veröffentlicht sowie an verschiedenen Ausstellungen teilgenommen. Bei einer solchen Leidenschaft für Fotografie ist es keine Überraschung, dass er dazu auserkoren wurde, den Prototyp des Neuen Petzval 58 Bokeh Control Art Objektivs zu testen.

    1
  • Shop News

    LC-A Optik für analog und digital

    LC-A Optik für analog und digital

    Ausgestattet mit der Originaloptik der Lomo LC-A, vereint das neue Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv das LC-A Erbe mit dem hervorragenden Handwerk der Lomography Art Objektiv Reihe. Kompatibel mit einer großen Auswahl an analogen und digitalen Kameras, bietet das Objektiv Fotografen weltweit die Möglichkeit, mit der LC-A Optik auf einem neuem Niveau zu fotografieren.

  • Jason D. Page und die Magie des Light Painting

    geschrieben von bgaluppo am 2015-07-19 in #people
    Jason D. Page und die Magie des Light Painting

    Das Malen mit Licht hat er zufällig entdeckt, jetzt ist Jason D. Page als einer der führenden Köpfe auf diesem Feld anerkannt. Er hat einige Light Painting Techniken erfunden und seine Arbeiten wurden weltweit in vielen Ausstellungen und Galerien gezeigt. Er ist ein leidenschaflicher, kreativer Künstler und der Initiator sowohl von Light Painting Brushes als auch von LightPaintingPhotography.com — einer Webseite, die der Lichtmalerei gewidmet ist!

  • Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    geschrieben von billseye am 2015-06-12 in #gear
    Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    Obwohl ich kein professioneller Fotograf bin liegt Fotografie in meinen Genen. Mein Vater war Fotograf und Techniker bei der Air Force und hat im Laufe seines Lebens eine Menge Kameras gesammelt. Das ist eine Geschichte über eine dieser Kameras, eine Yashica 635 TLR. Ich holte die Kamera -- nach 55 Jahren auf dem Speicher -- mit einer Rolle Portra 160 und während der goldenen Stunde im Bellevue Botanischen Garten in Washington zurück ins Leben.

  • Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    geschrieben von blitzlichtmomente am 2015-09-19 in #people
    Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    Wie kann ich die Welt entschleunigen? Warum muss immer alles perfekt sein? Wann darf man sich Fehler erlauben? Und vor allem: was sind eigentlich Fehler und wer, außer mir, darf sie machen? Woher kommt meine Kraft, all das zu schaffen, was ich mir täglich aufbürde? All diese Fragen musste ich mir beantworten - denn nur die Antworten darauf konnten mir helfen, mehr in mir zu ruhen und meiner Energie eine vernünftige Richtung zu geben. Die Antwort war und ist bis heute und wird es wohl auch für mich immer sein: Fotografie. Im besten Falle analog, roh, basal, an den Wurzeln.

    3