Gerücht oder Wahrheit: Digital ist günstiger als Film

3

Wenn ich erzähle, dass ich mit Film fotografieren, bekomme ich oft die Frage gestellt, ob das nicht zu teuer sei. Sie nehmen an, dass digital günstiger ist, da man da keine nachträglichen Kosten für Filme und Entwicklung hat. Was die Leute dabei aber vergessen, ist der Wertverlust des digitalen Kameraequipments und die unglaubliche Qualität von Film.

Anfang der 2000er kaufte ich einige Digitalkameras, die mittlerweile technisch total veraltet sind – da besitzt sogar mein Handy eine bessere integrierte Kamera! Sie sind mittlerweile total nutzlos. Ich kann sie noch nicht einmal mehr auf Ebay verkaufen.

Die letzte Kamera, die ich mir holte, war 2006 eine Sony SLR für einen Urlaub in Nepal. Sie kostete 336€ (280£/ 450$). Ich machte mit ihr etwa 500 Fotos auf der Reise und seitdem benutze ich sie ganz selten. Das sind 69 Cent pro Bild. Vergleiche dies mit der letzten Filmkamera, die ich für eine Reise in die USA letzten Monat kaufte. Es war eine Pentas ME Super mit einem 50mm Objektiv. Ich kaufte dazu noch ein Zoomobjektiv. Alles zusammen für 37€ (30£/ 50$).

Pentax ME Super

Auf der Reise verbrauchte ich drei Rollen Schwarz-Weiß-Film und zwei Rollen Kodak Ektacolor 100 Iso. Die Filme kosteten mich circa 37€ ((30£/ 50$), die Entwicklung 19€ (15£/ 25$). Das macht insgesamt 92€ (75£/ 120$) für 252 Fotos, also 37 Cent pro Bild. Das ist beinahe die Hälfte der digitalen Kosten!

Pentax ME Super

Was gibt es noch? Die Qualität von Film ist weit besser als digitale Aufnahmen. Ein Mittelformatfilmbild hat äquivalent zu digitalen Fotos etwa um die 50 Megapixel.

Wie viel kostet eine 50 Megapixel Digitalkamera? Sicherlich weit aus mehr als eine Diana F+.

Mittelformat: Bronica ETRS and Holga

Natürlich machen die meisten Leute mehr als 500 Fotos mit ihrer Digitalkamera. Aber wie viele heute hergestellten Digitalkameras werden auch in 30 Jahren noch eine als gut bewertete Qualität haben? Ich vermute sehr wenige!

Natürlich sehe ich auch die Vorteile des digitalen. Ich werde auch weiterhin die integrierte Kamera meines Handys benutzen. Aber ich werde nicht das Abenteuer der analogen Fotografie aufgeben. Für mich ist das Preis-Leistungsverhältnis super. Es liefert mir wundervolle Ergebnisse und ich liebe es mich selbst als Lomograph bezeichnen zu können!

geschrieben von bsmart am 2012-07-08 in #Lifestyle #digital #developing #guenstig #expensive #compared #guenstiger #teuer #cost #film #cheap #value #entwicklung #kosten #preiswert #wert
übersetzt von vivie

3 Kommentare

  1. gambajo
    gambajo ·

    Ah, wieder ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

    Bei der Kamera kommt es weniger auf die Technik an, die drin Steckt, als auf die Objektive. Das gilt sowohl für digitale, wie auch für analoge Kameras. Daher werden auch die älteren Kameras mit den richtigen Objektiven qualitativ bessere Bilder liefern, als ein aktuelles Handy.
    Zumal kaum ein vernünftiger Fotograf immer technisch up to date ist. Das ist gar nicht notwendig. Es ist sinnvoller seine Kamera in und auswendig zu kennen. Eine bessere Kamera garantierte noch nie automatisch bessere Bilder.

    Eine Kamera ist in der Regel auch keine geeignete Wertanlage. Klar sind ältere Digital-Kameras heute nicht mehr viel Wert. Aber schau mal, was früher die guten analogen Modelle gekostet haben, und was sie heute kosten. Eine Nikon F6 bekommt man schon für wenig Geld „nachgeworfen“, früher war sie ein kleines Vermögen wert.

    Der Vergleich der Kosten zwischen analogen Filmen und der digitalen Kamera hinkt auch etwas. Kaum jemand schafft sich eine DSLR für 500 Bilder an. Zumal man eigentlich ehrlich sein müsste und die Kosten für einen Scanner der analogen Negative mit einrechnen müsste. Ein guter Scanner kostet mehrere hundert bis mehrere Tausend Euro, je nachdem, welche Qualität man aus den Negativen rausholen will. 50 Megapixel wird man mit den Handelsüblichen Scannern aber nie rausholen. Mit jeder digitalen Kamera kann man aber durch Stitching Gigapixel-Bilder erstellen. Analog wird das schwer.

    Da wir schon bei den Zusatzkosten sind. Um die gleiche Kontrolle über seine Bilder zu haben, wie bei digitalen Bildern, müsste man sich auch eine Dunkelkammer einrichten, die auch nicht billig sein dürfte.

    Des Weiteren gelingt bei weitem nicht jedes analoge Bild, vor allem nicht mit komplett manuellen Kameras, wie der Diana F+. Den Ausschuss muss man aber dennoch bezahlen. Bei digitalen Kameras kostet Ausschuss nur Zeit.
    Digital ist man auch auf der sichereren Seite. Wäre ärgerlich, wenn tolle Fotos nichts werden, nur weil man sie nicht nach der Aufnahm kontrollieren kann.

    Ich sehe aber auch keinen Sinn darin das eine besser zu halten, als das andere. Das ist der selbe sinnlose Flame-War, wie ob VW oder Opel, PC oder Apple besser ist. Es gibt bei jeder Seite Vor- und Nachteile.

    Lomo hat gar nicht die Absicht qualitativ gute Bilder zu machen. Es ist eher das Gegenteil der Fall. Da nutzen einem auch 50 Megapixel nichts.
    Jedem, der Lomo betreibt, ist klar, dass der Spaß einen gewissen Preis hat. Da brauchen wir uns nichts in die Tasche zu lügen. Dadurch hat man aber andere Vorteile, wie unberechenbare und schwer nachstellbare Effekte. Es ist einfach eine andere Herangehensweise an die Fotografie.
    Ich persönlich fotografiere je nach Laune entweder digital oder analog. Es kommt oft vor, dass ich meine Nikon D90, LC-A oder Diana F+ und mein Handy dabei habe, und je nach Motiv das geeignetste Medium wähle. Für mich ist das nur ein Werkzeug, das ich nach dem Motiv abstimme.

  2. co
    co ·

    Hab mir vor kurzem eine Agfa Billy Clack aus GB kommen lassen, ordentlich zerlegt, geputzt und wieder zusammen gebaut. Jetzt steht das Ding da wie neu und das mit einer Kamera die in den 30ern verkauft wurde. Macht das mal in 80 Jahren mit einer D90 oder ähnlichen Digitalen Slr, viel Spaß! Nur wegen den Äpfeln und Birnen :-) LG co

  3. gambajo
    gambajo ·

    Wenn man z.B. eine D90 ordentlich behandelt, spricht nichts dagegen, dass sie auch im 80 Jahren noch funktioniert. Ich habe auch noch ein 12 Jahre altes Nokia-Handy, das wunderbar funktioniert. Na und? Ich nutze es trotzdem nicht.

    Das ist aber nicht der Punkt. Hier wird verzweifelt versucht die "Überlegenheit" irgeneiner Technologie herauszustellen, was in meinen Augen keinen Sinn macht.
    Analog und digital, beide haben ihre Vor- und Nachteile. Warum sich festlegen?

    Ich bin kein fanatischer Fanboy, ich nutze dass, worauf ich gerade im Moment Lust habe, oder was einfach besser zum Motiv passt. Ich entscheide mich bewusst weder gegen das eine, noch gegen das andere System. Mir macht beides Spaß, ich kenne die Vor- und Nachteile und weiß sie einzusetzen.

    Es geht doch um Fotografie und nicht um irgendeine Technik. Wenn ein Bild gut ist, ist es mir egal, ob es digital oder analog gemacht wurde. Am Ende zählt das Ergebnis.

Mehr interessante Artikel

  • Die Ästhetik des Minimalismus

    geschrieben von bloomchen am 2015-03-24 in #Gear #Lifestyle #Tipster
    Die Ästhetik des Minimalismus

    Ich liebe minimalistische bzw. reduzierte Bilder. Oft ist es ja nicht möglich, z. B. an touristischen Orten, etwas so in Szene zu setzen, dass es für sich allein steht und seine volle Ästhetik auf einem Foto zur Geltung kommt. Oft genug sehe ich jedoch auch Bilder, auf denen bestimmte Dinge vom eigentlichen Motiv/Bild ablenken. Ich frage mich dann, ob dies Absicht ist, Pech oder Unachtsamkeit.

    17
  • FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    geschrieben von brettlaw am 2015-09-09 in #World #News
    FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    Film ist nicht DIE Zukunft der Fotografie. Aber (!!) Film hat eine wunderbare, aufregende und vielfältige Zukunft! Das liegt ganz einfach daran, dass es unglaublich viele Fotografinnen und Fotografen gibt, die die analoge Technik des "Schreibens mit Licht" nie aufgegeben haben, sie wieder entdecken oder gar ganz frisch zum Kreis der "Film Shooters" hinzustoßen. Lomographen, Hobbyisten, Künstler und Profifotografen sorgen mit ihrer Nachfrage für analoges Material dafür, dass auch weiter Film produziert wird. Die Formel ist einfach: Je mehr analoge Knipser, desto mehr Film ist auf dem Markt erhältlich. Schon aus Eigennutz, ist es daher schon seit jeher mein Anliegen, möglichst viele Leute vom Zauber des analogen Bilds zu überzeugen.

    2
  • Ladytron Mitglied und LomoAmigo Reuben Wu erstellt Video-Installationen für Google

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-13 in #People #Lifestyle #Videos
    Ladytron Mitglied und LomoAmigo Reuben Wu erstellt Video-Installationen für Google

    In der Welt von Reuben Wu rasseln Analog und Digital zusammen um unwiederstehlichen Synthpop zu erzeugen. Sehr zu unserer Freude, tut er das Gleiche mit unbewegter und bewegter Fotografie. Sein neues Projekt "Ascension" zeigt seine Art visuellen Surrealismus, den wir lieben gelernt haben.

  • Shop News

    Der Winter kann kommen!

    Der Winter kann kommen!

    Knipse weihnachtliche Erinnerungen mit der Diana F+ Cortina oder Diana Mini Monte Rosa Kamera - unsere besondere, brandneue Winteredition!

  • Foto des Tages von murks

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-13 in #People #News
    Foto des Tages von murks

    Herzlichen Glückwunsch murks zum Foto des Tages!

    3
  • Ian Hobson: Lightpainting mit der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von Lomography London am 2016-02-13 in #World #LomoAmigos
    Ian Hobson: Lightpainting mit der Lomo'Instant Wide

    Der selbsternannte "Kamera-Quäler" und Lightpainter der Extraklasse Ian Hobson nahm die Lomo'instant Wide mit hinaus in die Dunkelheit und fing mit Hilfe des Pixelsticks und etwas Stahlwolle ein paar einprägsame Aufnahmen ein.

  • Tipster: Last Minute Valentinstags-Karten aus Sofortbildern

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-12 in #People #Tipster
    Tipster: Last Minute Valentinstags-Karten aus Sofortbildern

    Am Valentinstag braucht es oft nicht das größte Geschenk oder den hübschesten Blumenstrauß, um seinen Liebsten eine Freude zu machen. Manchmal sind es die kleinen, unerwarteten Aufmerksamkeiten, die am meisten begeistern.

  • Shop News

    Erschaffe deine eigenes Kamera Design

    Erschaffe deine eigenes Kamera Design

    Erschaffe dein eigenes Kamera Unikat mit der La Sardina DIY! Beklebe sie, bemale sie, schreib darauf - deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  • Foto des Tages von tetzlaff

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-12 in #People #News
    Foto des Tages von tetzlaff

    Herzlichen Glückwunsch tetzlaff zum Foto des Tages!

    3
  • Schätze, die Bewahrt Werden Sollten: Ein Interview mit Christopher Payne

    geschrieben von Lomography am 2016-02-12 in #People #Locations
    Schätze, die Bewahrt Werden Sollten: Ein Interview mit Christopher Payne

    Der Architektur-Fotograf Christopher Payne dokumentiert mit seinen Großformat-Bildern Amerikas industrielle Herkunft. Für sein Projekt "Asylum" besuchte er zwischen 2002 und 2008, 70 verlassene Psychiatrische Kliniken im ganzen Land

  • Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-02-12 in #People #Lifestyle #Videos
    Kameramann Michal Dabal über das Petzval Objektiv

    Hier ist was passiert bevor wir einen Fotografen interviewen. Wir schwärmen von den Arbeiten, obwohl wir noch die Kameras und die Prozesse hinter der brillianten Komposition oder der Lichtgestaltung herausfinden müssen. Und sogar wenn sie keine Lomo Kamera verwendet haben, zeigen wir sie trotzdem. Aber hin und wieder kommt ein Profi der eines unserer Premium-Objektive bei der Arbeit nutzt und in der Freizeit unsere spaßigen Kameras. Das freut uns riesig, sogar mehr noch, wenn ihre Bilder gut sind und es wert sind, geteilt zu werden. Die Arbeiten des Kameramannes Michal Dabal zählen zu diesen.

  • Shop News

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Das Lomography Petzval Objektiv ist eine beeindruckende Neuauflage einer der ersten und großartigsten Objektive aller Zeiten. Jedes Objektiv besteht aus Messing sowie einer hochqualitativen Glasoptik und wird von Zenit in Russland hergestellt. Das Objektiv erstellt ein extrem scharfes Bild mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung und bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Zum ersten Mal überhaupt kann man den Petzval Stil nun mit (D)SLR Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kreieren. Hol dir das Objektiv jetzt im Online-Shop!

  • Foto des Tages von patatero

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-02-11 in #People #News
    Foto des Tages von patatero

    Herzlichen Glückwunsch patatero zum Foto des Tages!

    2
  • Film Formate im Fokus: Rapid Film

    geschrieben von Maaike van Stratum (@stratski) am 2016-02-11 in #Gear #Tipster
    Film Formate im Fokus: Rapid Film

    Wir kennen alle 35mm und 120 Film, oder? Und seit Lomography den 110 Film wieder eingeführt hat, gibt es noch ein zusätzliches Filmformat, mit dem wir experimentieren können. In den letzten Jahren jedoch wurden wieder viele weitere Filmformate verwendet. Ich werde euch von ein paar Klassikern und meinen Erfahrungen damit erzählen. Anfangen werde ich mit dem Rapid Film.

    1
  • Musik für Lomography

    geschrieben von lomography am 2016-02-11 in #World #Wettbewerbe
    Musik für Lomography

    Reiche dein eigenes Musikstück ein und werde Teil unseres nächsten Videos.