Ricoh KR-5, die Kamera meines Vaters

Als ich begann, mich für analoge Fotografie zu interessieren, fragte ich meinen Vater nach seiner Kamera. Und verliebte mich in sie! Die Ricoh KR-5 wird von vielen als großartige Einstiegskamera für Neulinge empfohlen.

Die Ricoh KR-5 ist eine Standard-SLR für 35mm-Filme, hergestellt von einer japanischen Firma, die noch immer existiert und momentan sowohl Digitalkameras als auch Büroausstattung herstellt. Gefertigt wurde sie im Jahr 1975. Die einzige elektronische Komponente ist der Belichtungsmesser; alles andere muss man lernen, selbst einzustellen. Dass noch immer so viele Leute diese Kamera benutzen ist ein Beleg für ihre Qualität und Beständigkeit. Wenn ein Fotograf einmal die Benutzung verinnerlicht hat, macht dies auch die Benutzung anderer Kameras einfacher.

Sie bietet hervorragende Optik und überragende mechanische Leistung und Verlässlichkeit. Die KR-5 hat einen eingebauten CdS-Belichtungsmesser, der das Licht misst, das durch die Linse kommt und dem Fotografen so ermöglicht, die richtige Belichtung für eine bestimmte Lichtsituation einzustellen. Die korrekte Belichtung wird erreicht, indem man die Verschlussgeschwindigkeit und die Blendenstufe in der richtigen Kombination mit dem eingelegten Filmtyp, dem Motiv und die Lichtbedingungen einstellt.

Die KR-5 ist mit einer Riconar 55mm f/2.2 Standard-Linse ausgestattet, die aus vier Elementen besteht, die wiederum in vier Gruppen arrangiert sind. Die Kamera hatte eine mechanische Metall-Brennebene mit Geschwindigkeiten von 1/8 bis zu 1/55 pro Sek.

Hier sind einige Bilder:

Von: tsingtao

Spezifikationen:

Kamera-Typ: 35mm SLR
Film-Format: 24 × 36mm
Film-Größe und -Kapazität: 35mm Filme mit 12, 20, 24 oder 36 Bildern.
Filter-Größe: 52mm, anschraubbar
Objektivanschluss: ’’K"-Typ Bajonettlinse mit einem rotierenden 65°-Winkel
Verschluss: Mechanischer, Vertical-Travel-Verschluss mit Geschwindigkeiten von 1/8 bis 1/55 sek. plus Bulb-Modus; Blitzsynchronzeit von 1/8 bis 1/60 pro Sekunde.
Sucher: Festes Winkelspiegelprisma auf Augenhöhe.
Fokusbildschirm: Diagnonaler Split-Image-Punkt im Mikroprismenring, umgeben von einem Fresnelfeld.
Belichtungsmesser: Zwei CdS-Fotozellen, TLL, zentralgewichtete Durchschnittslichtmessung, gekoppelt mit Verschlusszeit, Filmgeschwindigkeit und Blendenstufe.
ISO-Reichweite: ISO 12 – 3200 (DIN 12 – 36)
Belichtungsmesser Zubehör: Zwei 1,5V Silberoxidbatterien.
Blitzkontakt: “X”-Kontakt am Hot Shoe für einen schnurlosen elektrischen Blitz.
Belichtungszähler: Zusätzlich, mit automatischer Neueinstellung.
Abmessungen: 139,9 (Weite) x 91,3 (Höhe) x 48,0 (Tiefe)mm des Körpers.

Die KR-5 ist in der Benutzung sehr einfach: Film hinein, ISO einstellen, auf das Motiv fokussieren und die Belichtung über Verschlusszeit und Blendenstufe einstellen. Fertig!

Die Kamera erlaubt zwar keine Doppelbelichtungen, aber wenn man den Film zurückspult und neu einlegt, kann man ein paar wundervolle Bilder bekommen.

Von: tsingtao

geschrieben von tsingtao am 2012-09-13 in #Reviews #manual #35mm #ricoh #camera-review #film #easy #user-review #doubles #old #camera #review #vintage
übersetzt von stadtpiratin

Mehr interessante Artikel

  • Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    geschrieben von billseye am 2015-06-12 in #Gear #Reviews
    Test einer Yashica TLR Kamera nach 55 Jahren auf dem Speicher

    Obwohl ich kein professioneller Fotograf bin liegt Fotografie in meinen Genen. Mein Vater war Fotograf und Techniker bei der Air Force und hat im Laufe seines Lebens eine Menge Kameras gesammelt. Das ist eine Geschichte über eine dieser Kameras, eine Yashica 635 TLR. Ich holte die Kamera -- nach 55 Jahren auf dem Speicher -- mit einer Rolle Portra 160 und während der goldenen Stunde im Bellevue Botanischen Garten in Washington zurück ins Leben.

  • Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    geschrieben von Lomography am 2016-02-02 in #People #LomoAmigos
    Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    Um einer Welt von Zahlen und Formeln entfliehen zu können, entdeckte der Wirtschaftsprüfer Martin Dietrich vor sieben Jahren die Fotografie als kreativen Ausgleich für sich. Auf einer Reise nach Paris verliebte er sich sofort in analoge Fotografie – seitdem ist er fasziniert von der Magie des Films. Nichtsdestotrotz schätzt er die Vorteile digitaler Fotografie. Für Lomography testete er die LC-A Minitar-1 Art Lens auf seiner Fuji X-Pro 1 Kamera. Sieh dir Martin's Fotos an und erfahre mehr über den Gründer des beliebten Neoprime Magazins.

  • Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    geschrieben von blitzlichtmomente am 2015-09-19 in #People #Lifestyle
    Strikte Gelassenheit durch Lomographie

    Wie kann ich die Welt entschleunigen? Warum muss immer alles perfekt sein? Wann darf man sich Fehler erlauben? Und vor allem: was sind eigentlich Fehler und wer, außer mir, darf sie machen? Woher kommt meine Kraft, all das zu schaffen, was ich mir täglich aufbürde? All diese Fragen musste ich mir beantworten - denn nur die Antworten darauf konnten mir helfen, mehr in mir zu ruhen und meiner Energie eine vernünftige Richtung zu geben. Die Antwort war und ist bis heute und wird es wohl auch für mich immer sein: Fotografie. Im besten Falle analog, roh, basal, an den Wurzeln.

    3
  • Shop News

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv!

    Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Objektiv!

    Sichere dir jetzt außergewöhnliche Handwerkskunst vereint mit russischer Premium-Optik! Sichere dir das Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv.

  • FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    geschrieben von brettlaw am 2015-09-09 in #World #News
    FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    Film ist nicht DIE Zukunft der Fotografie. Aber (!!) Film hat eine wunderbare, aufregende und vielfältige Zukunft! Das liegt ganz einfach daran, dass es unglaublich viele Fotografinnen und Fotografen gibt, die die analoge Technik des "Schreibens mit Licht" nie aufgegeben haben, sie wieder entdecken oder gar ganz frisch zum Kreis der "Film Shooters" hinzustoßen. Lomographen, Hobbyisten, Künstler und Profifotografen sorgen mit ihrer Nachfrage für analoges Material dafür, dass auch weiter Film produziert wird. Die Formel ist einfach: Je mehr analoge Knipser, desto mehr Film ist auf dem Markt erhältlich. Schon aus Eigennutz, ist es daher schon seit jeher mein Anliegen, möglichst viele Leute vom Zauber des analogen Bilds zu überzeugen.

    2
  • Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Arlok Lam

    geschrieben von Lomography am 2016-05-03 in #Gear #News
    Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Arlok Lam

    Die Fotografin Arlok Lam aus Hongkong verwendete die "Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens":http://www.lomography.com/achromat, um mit Pantone-Farben zu spielen und etwas helle Romantik in ihre Porträts zu bringen.

  • Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Heiwa Wong

    geschrieben von Lomography am 2016-05-03 in #Gear #News #LomoAmigos #Videos
    Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Heiwa Wong

    Heiwa Wong, eine bildende Künstlerin, die in Hongkong lebt, machte bei Lomography's jüngstem Projekt mit, der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens. Sie war Produzentin und Regisseurin für das Video “The Sea Within”. Seht hier das Video und erfahrt mehr, über ihre Zeit mit der Linse.

  • Shop News

    Der James Bond unter den Lomo'Instant Kameras

    Der James Bond unter den Lomo'Instant Kameras

    Ganz in echtes schwarzes Leder gekleidet und mit einem schicken silbernen Finish wird dich die edle Lomo’Instant Montenegro Edition begeistern!

  • Kids in Love von Olivia Bee

    geschrieben von Teresa Sutter am 2016-05-03 in #World #Lifestyle
    Kids in Love von Olivia Bee

    In ihrem ersten Bildband "Kids in Love" zeichnet Olivia Bee ein romantisches Bild einer schwindenden Jugend. Die 22-jährige Künstlerin aus Portland (Oregon, USA) präsentiert eine Auswahl ihrer frühen Arbeiten, die von universellen Themen des Erwachsenwerdens handeln: Liebe, Vertrauen und Abenteuer.

  • Foto des Tages von mjolnir63

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-03 in #People #News
    Foto des Tages von mjolnir63

    Herzlichen Glückwunsch mjolnir63 zum Foto des Tages!

    3
  • Instantly Optimal: Fotografieren bei Nacht

    geschrieben von Lomography am 2016-05-03 in #Gear #Tipster
    Instantly Optimal: Fotografieren bei Nacht

    Als zweiter in dieser Reihe ist dieser Tipster-Artikel dazu da, das Dunkel zu entmystifizieren! Schnapp dir ein Stativ und deine Lomo'Instant Wide und lass uns die Nacht erkunden.

  • Shop News

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Das Lomography Petzval Objektiv ist eine beeindruckende Neuauflage einer der ersten und großartigsten Objektive aller Zeiten. Jedes Objektiv besteht aus Messing sowie einer hochqualitativen Glasoptik und wird von Zenit in Russland hergestellt. Das Objektiv erstellt ein extrem scharfes Bild mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung und bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Zum ersten Mal überhaupt kann man den Petzval Stil nun mit (D)SLR Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kreieren. Hol dir das Objektiv jetzt im Online-Shop!

  • Foto des Tages von evilpete

    geschrieben von lukasantos am 2016-05-02 in #People #News
    Foto des Tages von evilpete

    Herzlichen Glückwunsch evilpete zum Foto des Tages!

    4
  • fischkombinat ist unser LomoHome der Woche

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-02 in #People #News
    fischkombinat ist unser LomoHome der Woche

    Herzlichen Glückwunsch fischkombinat zum LomoHome der Woche!

    2
  • Stephen Shore Retrospektive im C/O Berlin

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-05-02 in #World #News #Events #Videos
    Stephen Shore Retrospektive im C/O Berlin

    Im C/O Berlin befindet sich noch bis zum 22. Mai eine Ausstellung über den zeitgenössischen Fotografen Stephen Shore. Er erforschte mit seinen Bildern das Wesen der Dinge und fand dies meist in alltäglichen, unscheinbaren Situationen.