Ricoh KR-5, die Kamera meines Vaters

Als ich begann, mich für analoge Fotografie zu interessieren, fragte ich meinen Vater nach seiner Kamera. Und verliebte mich in sie! Die Ricoh KR-5 wird von vielen als großartige Einstiegskamera für Neulinge empfohlen.

Die Ricoh KR-5 ist eine Standard-SLR für 35mm-Filme, hergestellt von einer japanischen Firma, die noch immer existiert und momentan sowohl Digitalkameras als auch Büroausstattung herstellt. Gefertigt wurde sie im Jahr 1975. Die einzige elektronische Komponente ist der Belichtungsmesser; alles andere muss man lernen, selbst einzustellen. Dass noch immer so viele Leute diese Kamera benutzen ist ein Beleg für ihre Qualität und Beständigkeit. Wenn ein Fotograf einmal die Benutzung verinnerlicht hat, macht dies auch die Benutzung anderer Kameras einfacher.

Sie bietet hervorragende Optik und überragende mechanische Leistung und Verlässlichkeit. Die KR-5 hat einen eingebauten CdS-Belichtungsmesser, der das Licht misst, das durch die Linse kommt und dem Fotografen so ermöglicht, die richtige Belichtung für eine bestimmte Lichtsituation einzustellen. Die korrekte Belichtung wird erreicht, indem man die Verschlussgeschwindigkeit und die Blendenstufe in der richtigen Kombination mit dem eingelegten Filmtyp, dem Motiv und die Lichtbedingungen einstellt.

Die KR-5 ist mit einer Riconar 55mm f/2.2 Standard-Linse ausgestattet, die aus vier Elementen besteht, die wiederum in vier Gruppen arrangiert sind. Die Kamera hatte eine mechanische Metall-Brennebene mit Geschwindigkeiten von 1/8 bis zu 1/55 pro Sek.

Hier sind einige Bilder:

Von: tsingtao

Spezifikationen:

Kamera-Typ: 35mm SLR
Film-Format: 24 × 36mm
Film-Größe und -Kapazität: 35mm Filme mit 12, 20, 24 oder 36 Bildern.
Filter-Größe: 52mm, anschraubbar
Objektivanschluss: ’’K"-Typ Bajonettlinse mit einem rotierenden 65°-Winkel
Verschluss: Mechanischer, Vertical-Travel-Verschluss mit Geschwindigkeiten von 1/8 bis 1/55 sek. plus Bulb-Modus; Blitzsynchronzeit von 1/8 bis 1/60 pro Sekunde.
Sucher: Festes Winkelspiegelprisma auf Augenhöhe.
Fokusbildschirm: Diagnonaler Split-Image-Punkt im Mikroprismenring, umgeben von einem Fresnelfeld.
Belichtungsmesser: Zwei CdS-Fotozellen, TLL, zentralgewichtete Durchschnittslichtmessung, gekoppelt mit Verschlusszeit, Filmgeschwindigkeit und Blendenstufe.
ISO-Reichweite: ISO 12 – 3200 (DIN 12 – 36)
Belichtungsmesser Zubehör: Zwei 1,5V Silberoxidbatterien.
Blitzkontakt: “X”-Kontakt am Hot Shoe für einen schnurlosen elektrischen Blitz.
Belichtungszähler: Zusätzlich, mit automatischer Neueinstellung.
Abmessungen: 139,9 (Weite) x 91,3 (Höhe) x 48,0 (Tiefe)mm des Körpers.

Die KR-5 ist in der Benutzung sehr einfach: Film hinein, ISO einstellen, auf das Motiv fokussieren und die Belichtung über Verschlusszeit und Blendenstufe einstellen. Fertig!

Die Kamera erlaubt zwar keine Doppelbelichtungen, aber wenn man den Film zurückspult und neu einlegt, kann man ein paar wundervolle Bilder bekommen.

Von: tsingtao

geschrieben von tsingtao am 2012-09-13 in #Reviews #camera-review #review #vintage #easy #manual #35mm #film #camera #user-review #old #doubles #ricoh
übersetzt von stadtpiratin

Mehr interessante Artikel

  • Mein Jahr in analog: Etwas Neues, etwas Altes

    geschrieben von murdoc_niccals am 2015-01-18 in #Lifestyle
    Mein Jahr in analog: Etwas Neues, etwas Altes

    Hallo alle zusammen! Ich möchte mit euch meine eigene analoge Zusammenfassung des Jahres 2014 teilen. Einige Dinge, die ich tat waren für mich komplett neu, andere gute alte Gewohnheiten. In diesem Jahr habe ich gelernt wie man Schwarz-Weiß-Filme entwickelt, was ich als meinen größten Meilenstein betrachte. Aber das wichtigste in 2014 war, dass ich meine Liebe zu Lomography vertiefen konnte! Und sonst? Na, lasst uns sehen...

  • Ich bin ein LomoMonster

    geschrieben von boredbone am 2014-06-11 in #Lifestyle
    Ich bin ein LomoMonster

    Als ich meine Dateien durchsah auf der Suche nach ein paar Fotos, die ich für einen Donnerstags Rückblick posten konnte, stolperte ich über diese Charaktere, die ich vor fünf Jahren entwarf. Ich dachte, es lohnt sich sie zu teilen.

    3
  • Lisaundso + LC-A = Lomoliebe

    geschrieben von lisaundso am 2014-06-21 in #Lifestyle
    Lisaundso + LC-A = Lomoliebe

    Die LC-A - die Kamera, mit der alles begann - wird in diesem Monat 30 Jahre alt. Ich fand erst einem Monat vorm großen Jubiläum zu diesem Schmuckstück, sodass es mir nicht sehr schwer fällt, meinen ersten Eindruck, aber vor allem meine ersten Bilder mit euch zu teilen.

    1
  • Shop News

    Nie mehr ohne Film!

    Nie mehr ohne Film!

    Lass deinen Filmvorrat nie mehr zur Neige gehen! Profitiere von unserem monatlichen Film Abo Service und wähle dein passendes Filmpaket.

  • Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 2

    geschrieben von dermanu am 2014-07-03 in #World #Locations
    Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 2

    Schon als Kind bin ich mit meinen Eltern und Brüdern regelmäßig nach Blaavand an der dänischen Westküste gefahren. Das hörte dann irgendwann auf, als ich erwachsen wurde. Aber 2012 war es endlich wieder soweit. Mein erster Besuch dort seit knapp 20 Jahren. Ich nutzte die Gelegenheit und nahm soviele Kameras mit wie möglich. Im zweiten Teil meines Reiseberichts zeige ich Euch die Bilder, die ich mit meinen lomographischen Kameras gemacht habe.

  • Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    geschrieben von adi_totp am 2014-10-18 in #Reviews
    Lomography Fisheye No.2: Sieben Jahre voller Wunder

    Genau sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich diese Kamera von der indonesischen Lomography Community kaufte. Ich erinnere mich, dass ich etwas Sparguthaben auf meinen Bankkonto hatte und es einfach für diese Kamera ausgab. Zu dieser Zeit las ich auf der Microsite über die Lomography Fisheye No.2 und es war Liebe auf den ersten Blick! Zufälligerweise hat mein Freund, der mich mit Lomography in Kontakt brachte, sich zu seinem Geburtstag dieselbe Kamera gekauft. Mein Leben hat sich verändert seitdem ich die Fisheye besitze, meine erste lomographische Kamera.

  • Lomopedia: Nikon FM10

    geschrieben von cheeo am 2014-09-03 in #Reviews
    Lomopedia: Nikon FM10

    Sie wird als ideale analoge Einsteigerkamera bezeichnet, die FM10 bietet eine Fülle an Funktionen und hat für Fotografie-Neulinge noch einige Tricks mehr auf Lager, wenn es ans Fotografieren geht. Lies weiter um mehr über diese zuverlässige SLR von Nikon zu erfahren.

    1
  • Shop News

    DIY Kamera für Tag und Nacht

    DIY Kamera für Tag und Nacht

    Ab sofort kannst du mit der Konstruktor F bei Tag und Nacht fotografieren. Die Konstruktor DIY Kamera ist jetzt mit Blitzanschluss erhältlich.

  • Die Fed 5 - meine erste analoge Kamera in 2015

    geschrieben von whimsicalgrid am 2015-03-15 in #People #Reviews
    Die Fed 5 - meine erste analoge Kamera in 2015

    Vor dem Jahresende 2014 hat meine Freundin es gewagt, als verspätetes Weihnachtsgeschenk für mich, auf ebay eine Messsucherkamera zu kaufen. Ich präsentiere: die Fed 5. Die Fed 5 war bekannt als Kopie der Leica M3 Messsucherkamera. Im Vergleich zu den Leica Modellen ist sie günstig. Welche Erfahrungen habe ich also beim Gebrauch der Fed 5 gemacht? Lies weiter um es herauszufinden.

    1
  • Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 1

    geschrieben von dermanu am 2014-06-29 in #World #Locations
    Summer Hot Spots: Blaavand in Dänemark Teil 1

    Schon als Kind bin ich mit meinen Eltern und Brüdern regelmäßig nach Blaavand an der dänischen Westküste gefahren. Das hörte dann irgendwann auf, als ich erwachsen wurde. Aber 2012 war es endlich wieder soweit. Mein erster Besuch dort seit knapp 20 Jahren. Ich nutzte die Gelegenheit und nahm soviel Kameras mit wie möglich. In Teil 1 präsentiere ich die Fotos, die ich mit meiner Nikon F-501 gemacht habe.

  • 10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    geschrieben von shhquiet am 2014-07-14 in #Lifestyle
    10 fantastische Orte die einen Besuch wert sind ... Unterwasser!

    Wo gehts bei dir diesen Sommer hin? Wo ich herkomme, hat der Sommer viel zu schnell wieder geendet, deshalb träume ich noch immer von Sand und Meeresschaum. Ich habe mich deshalb entschlossen, die Archive nach tollen strandmäßigen Schnappschüssen zu durchforsten und bin dabei auf viele interessante Unterwasser-Photos gestoßen! Klick dich mal durch meine Fundstücke da unten; Hoffentlich wird diese Liste dich dazu inspirieren, dir ein Fisheye Sub oder das Krab, zusammen mit deinen Fisheye Kameras und der LC-A+, für ein Unterwasser-Abenteuer zu schnappen.

  • Shop News

    Action-süchtig? Wir auch!

    Action-süchtig? Wir auch!

    Diese quadratische Multi-Linsen-Kamera bannt deine wilden Actionszenen in je vier Bildern auf ein 35mm Foto.

  • Frisch aus dem Labor: Der Revolog Lazer

    geschrieben von crazydaisy am 2015-04-11 in #Gear #Reviews
    Frisch aus dem Labor: Der Revolog Lazer

    Als ich ihn beim Fotofachgeschäft meines Vertrauens sah, musste ich ihn einfach haben: einen der neuen Revolog Filme! Zuerst stellt sich natürlich die Frage, welchen dieser tollen Filme? Ich entschied mich, nach langem Stöbern in der Broschüre und Beratung des netten Fotografen, für den Lazer.

  • LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    geschrieben von roxyvonschlotterstein am 2014-06-17 in #World #Locations
    LC-A auf Reisen: Weit über die Grenzen hinaus

    Dass die wunderbare und äußerst beliebte LC-A (mit oder ohne +) die perfekte Reisekamera (besonders für Kurztrips) ist, wird mir der ein oder andere Lomograph bereits aus Erfahrung bestätigen können. Auch wenn ich keine meiner eigenen zu meiner letzten Reise nach Südamerika mitgenommen habe, so ist meine LC-A+ bisher die Kamera meiner Sammlung, die mein treuester Reisebegleiter war.

    7
  • Meine Lomo’Instant Quick Tips

    geschrieben von tomas_bates am 2014-11-19 in #Gear #Tipster
    Meine Lomo’Instant Quick Tips

    Ich habe Anfang des Jahres beim Kickstarter Projekt für die Lomo'Instant mitgemacht und mich sehr gefreut, als ich sie letzte Woche erhalten habe. Ich liebe es, wie die Kamera einen auf ganz natürliche Art ermutigt mit den verschiedenen Funktionen zu experimentieren: Mehrfachbelichtungen mit verschiedenen Farben oder verschiedene Techniken, nach dem Auswurf des Fotos. Hier sind ein paar Tipps darüber, was ich bisher über die Kamera herausgefunden habe (und ein paar, die ich noch ausprobieren will!)