Die zehn Regeln der Fotografie, die du brechen solltest

2012-08-30

Die 10. Regel der Lomographie besagt: Vergiss die Regeln! Warum? Lies diese einfachen Ideen, die deine Kreativität anregen und über die akademischen Regeln der Bildkomposition hinausgehen.

Die 10. Regel der Lomographie: Vergiss die Regeln! Vielleicht wurden diese Regel schon vor der Lomographie niedergeschrieben, im Buch “Principles of Composition in Photography” des großartigen LIFE Fotografen Andreas Feininger. Hier sind ein paar seiner Anschauungen.

Die Regeln der Bildkomposition sind als Anhaltspunkte zu betrachten, die aber viele gültige Ausnahmen haben. Manchmal führt erst der Bruch der Regeln zu einem guten Bild. Das stimmt natürlich nur und ausschließlich, wenn der Fotograf auch weiß, was er tut.

So nimmt Feininger in seinem Buch viele akademische Regeln auseinander:

  1. Der goldene Schnitt (und ich füge die „Drittelregel“ hinzu, bei der ein Bildobjekt 1/3 vom Rand des Bildes entfernt platziert wird) sorgt für Haromonie und eine friedliche Bildatmosphäre – und kann sehr langweilig wirken.
  1. Die „S“-Kurve ist die am meisten wiederholte Bildkomposition in der Fotografie.
  1. Die Theorie der „Führungslinien“, die den Betrachter zum wichtigsten Bildobjekt lenken sollen, ist falsch, wie viele wissenschaftliche Studien beweisen. Das Auge entdeckt schnell den interessantesten Teil eines Bildes. Das für den Fotografen wichtigste Objekt sollte nicht mit etwas anderem um die Aufmerksamkeit des Betrachters buhlen müssen.
  1. Bestimmte Bildkompositionen, die auf Dreiecken, Diagonalen und anderen geometrischen Figuren basieren, existieren nur in den Gedanken der Fotografen, die sie praktisch in die Bildkomposition „hineingelegt“ haben. Der Betrachter, der das Bild unvoreingenommen ansieht, macht sich keine Gedanken um solche Regeln.
  1. Der Horizont in einem Bild sollte niemals die Komposition in zwei gleich große Hälften teilen, damit monotone (langweilige) Bilder vermieden werden. Aber was, wenn der Fotograf das Gefühl der Langeweile zum Ausdruck bringen möchte?
Von: sirio174
  1. Bewegung und Aktion sollte immer von links nach rechts statt finden, in Leserichtung. Falsch: In anderen Kulturen (z.B. der jüdischen oder der arabischen) liest man von rechts nach links!
  1. Der Raum vor dem Motiv sollte größer sein, als der Raum dahinter. Auch das trifft nicht immer zu: zum Beispiel eine rennende Person an einer Ecke des Bildes, die in Laufrichtung geht, erzeugt den Eindruck des “Ankommens” und das ist wichtig, wenn du Sportveranstaltungen fotografierst (wie z.B. einen Marathon).
Von: sirio174
  1. Bei einem Portrait solltest du mehr Platz in Blickrichtung der Augen lassen, wenn die Person in die Kamera schaut. Falsch. Wenn man dieser Regel nicht folgt, kann das dem Bild Spannung verleihen.
  1. Die hellen Stellen eines Bildes sind für das Augen interessanter als die dunklen. Falsch. Denn eine dunkle Form mit klaren Begrenzungen in einer großen, reinen Umgebung zieht das Auge sofort an.
  1. Wiederholung oder eine Regelmäßigkeit von ähnlichen Elementen können interessante Muster produzieren. Falsch. Es gibt keinen Grund, warum ein Muster oder eine Aneinanderreihung von vielen fast identischen, uninteressanten Objekten besser wäre als ein interessantes Objekt.

Auf der anderen Seite sagt Feininger in seinem Buch, dass es mindestens drei Regeln gibt, zu denen er noch nie eine Ausnahme gefunden hat:

  1. Kleine, weiße Bereiche des Motivs oder des Hintergrundes an den Kanten des Bildes vermitteln einen unruhigen und “angefressenen” Eindruck. Diese Bereiche sollte in der Dunkelkammer abgedunkelt oder abgeschnitten werden.
  1. Kurven und runde Formen sollte nie den Rand eines Bildes berühren, sondern mit Mut abgeschnitten werden, bevor sie den Rand berühren, damit sie für den Betrachter über den Bildrand hinausgehen, da dieser sich nun vorstellt, wie die Kurve weiter verläuft.
Von: sirio174
  1. Gerade Linien sollte nicht an der Kante des Bild aufhören, sondern in einem gewissen Abstand davor.
Von: sirio174

Ich hoffe, diese zehn Regeln zum „brechen“ können eurer Kreativität zusammen mit den 10 Goldenen Regeln der Lomographie auf die Sprünge helfen!

Als Quellen für diesen Artikeln dienen Andreas Feinigers “Photographic Seeing” (1973) und “Principles of Composition in Photography” (1973).

geschrieben von sirio174 am 2012-08-30 in #gear #tutorials #fotografie #tipster #theorie #andreas-feininger #bildaufbau #kunst #regel #lomographie #komposition #feininger
übersetzt von wolkers

Mehr interessante Artikel

  • Lomography X Forward Creative Festival - Looking Forward

    geschrieben von jennifer_pos am 2016-03-04 in #News
    Lomography X Forward Creative Festival - Looking Forward

    Was ist Kreativität? Wie hat sich kreatives Schaffen über die Jahre hinweg entwickelt? Was sind die Herausforderungen und Möglichkeiten der Kreativbranche von heute? Gewinne mit Lomography und dem Forward Creatives Festival Tickets für das Festival und eine Lomo'Instant Wide.

    2016-03-04
  • Eric Kim über die Straßen-Fotografie mit Film

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-03-17 in #Videos
    Eric Kim über die Straßen-Fotografie mit Film

    Mit der Straßen-Fotografie auf dem Vormarsch, hast du vielleicht schon einmal den Namen Eric Kim gehört. Allen analogen Film-Neulinge, hat er etwas darüber zu erzählen, warum und wie man die Stadt auf Film fotografiert.

    2016-03-17
  • Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Masataka Odaka

    geschrieben von Lomography am 2016-04-20 in #News #gear
    Erste Eindrücke von der Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens: Masataka Odaka

    Oft muss man lernen, sich jeden Tag über die kleinen Dinge der Welt zu freuen. Der Sound Designer Masataka Odaka testete Lomography's neuestes Objektiv und ging einer weiteren Leidenschaft nach — dem Entdecken des Lichts durch die Fotografie.

    2016-04-20
  • Shop News

    Der Lomography Bazaar

    Der Lomography Bazaar

    Wir sind ununterbrochen auf der Suche nach handverlesenen experimentellen und alternativen Produkten - hier in dieser Shop-Kategorie werden sie alle gemeinsam präsentiert, bereit in deine Sammlung aufgenommen zu werden. Der Lomo-Bazaar ist auch ein Ort, bei dem du beim Sammeln von neuen Produkten, seltenen Schätzen und Croud-Funding-Entdeckungen mitwirken kannst. "Kontaktiere uns":https://docs.google.com/a/lomography.com/forms/d/13Tvg6uZN_4myQZYdHLhRjeQbdJ3po5dn_SQW3CYoy9E/viewform?c=0&w=1 um deine Vorschläge mit uns zu Teilen - wir sind ganz Ohr.

  • Inspirierende und wagemutige Frauen in der zeitgenössischen Fotografie (Teil 1)

    geschrieben von lomographymagazine am 2016-03-08 in #people
    Inspirierende und wagemutige Frauen in der zeitgenössischen Fotografie (Teil 1)

    Wir lieben hervorragende Fotos so sehr wie jeder Andere, doch unser einmaliger Blickwinkel führt uns direkt zu diesem Beitrag. Über wen sollte die Welt mehr erfahren? Wer hat unsere Vorstellung von Schönheit, Sexualität und Kreativität aufgerüttelt? Diese Frage füllt unsere Notizblöcke und unsere Liste von Fotografen ist ziemlich lang. Für den Internationalen Weltfrauentag 2016 reduzieren wir diese Liste auf unsere derzeitigen Favoritinnen, Fotografinnen, die sich in keine Schublade stecken lassen (auch nicht die, die wir ihnen geben) und der Welt zeigen, wie sie sie sehen.

    2016-03-08
  • Die Welt mit den Kickstarter Projekten von Lomography Entdecken

    geschrieben von Lomography am 2016-05-01 in #News
    Die Welt mit den Kickstarter Projekten von Lomography Entdecken

    Wir kennen alle diese Klischees über das Reisen. Die meisten meinen, dass es deinen Horizont erweitert und du die Welt mit neuen Augen sehen wirst. Naja, das stimmt auch! Wir von Lomography unterstützen nicht nur jene, die die Welt entdecken wollen, wir haben auch tolle Reisebegleiter aus unseren Kickstarter-Kampagnen.

    2016-05-01
  • Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    geschrieben von Lomography am 2016-02-02 in #people
    Von Experimentell bis Gewöhnlich: LomoAmigo Martin Dietrich Testete die Minitar-1 Art Lens

    Um einer Welt von Zahlen und Formeln entfliehen zu können, entdeckte der Wirtschaftsprüfer Martin Dietrich vor sieben Jahren die Fotografie als kreativen Ausgleich für sich. Auf einer Reise nach Paris verliebte er sich sofort in analoge Fotografie – seitdem ist er fasziniert von der Magie des Films. Nichtsdestotrotz schätzt er die Vorteile digitaler Fotografie. Für Lomography testete er die LC-A Minitar-1 Art Lens auf seiner Fuji X-Pro 1 Kamera. Sieh dir Martin's Fotos an und erfahre mehr über den Gründer des beliebten Neoprime Magazins.

    2016-02-02 1
  • Shop News

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    35% Rabatt auf ausgewählte Kameras für Schüler, Studenten, Lehrer und Professoren

    Egal ob du Schüler, Student, Lehrer oder Professor bist, es wird Zeit, dass die lehrreichen Tage wieder Spaß machen und zwar mit erstklassigem Equipment! Profitiere von unserem Rabatt von bis zu 35% auf ausgewählte Lomography Kameras. Hol dir deinen persönlichen Gutscheincode!

  • November Workshops im Lomography Store Berlin

    geschrieben von luzia_kettl am 2015-11-19 in #News
    November Workshops im Lomography Store Berlin

    Man lernt nie aus! Auch im November hast du wieder die Gelegenheit im Lomography Store Berlin an interessanten Workshops teilzunehmen und noch tiefer in die Welt der analogen Fotografie einzutauchen. Es erwarten dich schöne Stunden mit der Diana F+ und der Lomo LC-A+.

    2015-11-19
  • Für BLONDE in New York: LomoAmigo Marlen Stahlhuth und die Belair X 6-12

    geschrieben von zonderbar am 2015-12-08 in #people
    Für BLONDE in New York: LomoAmigo Marlen Stahlhuth und die Belair X 6-12

    Auf den Spuren von Larry Clarks berühmten Film "Kids" machte sich die Berliner Fotografin Marlen Stahlhuth gemeinsam mit dem BLONDE magazine und der Lomography Belair X 6-12 Kamera auf nach New York. Einen Monat lang besuchten sie Originalschauplätze des Kultfilms, um diese für eine Fotostrecke in der aktuellen Ausgabe des Magazins neu zu interpretieren. Erfahre in unserem Interview mehr über Leni und ihre Erfahrungen mit der Kamera beim Shooting!

    2015-12-08
  • Herausforderung Angenommen: die Weekly Challenge

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-08-25 in #News #people
    Herausforderung Angenommen: die Weekly Challenge

    Eine Weekly Challenge endet und eine neue beginnt. Und dazwischen werden die Gewinner verkündet.

    2016-08-25 20
  • Shop News

    Goldene Kamera für einen goldenen Sommer

    Goldene Kamera für einen goldenen Sommer

    Was passt diesen Sommer besser zu den goldenen Strahlen der Sonne als eine goldene Kamera? Hol dir die Fisheye No.2 Gold Edition im Shop!

  • Newcomer Entdeckt: daniel_liques

    geschrieben von luzia_kettl am 2016-08-24 in #News #people
    Newcomer Entdeckt: daniel_liques

    Der Dresdner Lomograph daniel_liques überzeugt mit melancholischen Natur- und Detailaufnahmen.

    2016-08-24
  • Fotogeschichten: Mapix' Kurztrip nach Luxemburg

    geschrieben von dopa am 2016-08-23 in #people
    Fotogeschichten: Mapix' Kurztrip nach Luxemburg

    Lomography und Community-Mitglied Christoph aka. mapix auf einer Ausstellungseröffnung in Luxemburg. Bei dem Kurztrip entstanden eindrucksvolle Schwarz-/Weiß-Bilder. Hier berichtet er uns davon.

    2016-08-23 5
  • Bogotá – Berlin – New York City: Ein interkontinentaler Film Swap

    geschrieben von antoniocastello am 2016-08-23 in #gear #News #places
    Bogotá – Berlin – New York City: Ein interkontinentaler Film Swap

    Wir sind schon ganz aufgeregt hier im Lomography Wunderland, denn wir haben eine besonders schöne Ankündigung für euch: wir beginnen mit dem allerersten Film Swap zwischen unsere Stores in Bogotá, Berlin und NYC! Ein Filmtausch lässt uns unsere Bilder aus einer neuen Perspektive sehen, wir geben unseren analogen Bildern eine neue Ebene voller Spontaneität. Schicke uns deinen Film und lasse ihn bei diesem analogen Abenteuer auf eine Reise durch drei Kontinente gehen.

    2016-08-23