Selbstgemachter Redscale

3

Vor einer Weile sah ich einen Artikel, wie man einen Redscale-Film selbst herstellt, und da dachte ich, ich teile ihn mit Euch allen. :)

Es ist wirklich einfach nachzumachen; als erstes benötigt ihr zwei Filme, zieht die komplette Rolle aus dem einen Kanister um ihn zu leeren und schneidet ihn ca. 3 cm vor dem Ende ab (ich weiß das kommt euch jetzt verschwenderisch vor, aber es lohnt sich). Dann schneidet die Lasche des anderen Films ab und klebt ihn so ordentlich ihr könnt an das abgeschnittene Ende des leeren Kanisters. Überprüft, ob ihr den Film mit der Unterseite nach oben angeklebt habt. Geht dann in eine Dunkelkammer oder verwendet einen Wechselsack, ich habe nur eine Decke benutzt und den Film von einem Kanister in den anderen gespult.

Wenn der Film zu Ende gespult ist könnt ihr ihn ein wenig rausziehen und nach ca. 3 cm abschneiden, so könnt ihr die leere Filmpatrone für einen anderen Redscale-Film verwenden, ohne einen weiteren Film verschwenden zu müssen. Nun könnt ihr eine neue Lasche in euren umgekehrten Film schneiden und rausgehen und knipsen!

Ich habe einen 200er Film für meinen Redscale verwendet und habe ihn bei 50 ISO in meiner LC-A verschossen. Wenn ihr ihn in einer anderen Kamera verwendet möchtet, wie zum Beispiel mit der Fisheye etc., dann verwendet einen 400er Film.

geschrieben von dogtanian am 2012-04-05 in #Gear #Tipster #diy #lc-a #ferrania-solaris-200 #kodak-gold-200 #film #selbstgemacht #redscale #tipster
übersetzt von tink-a-tink

3 Kommentare

  1. pasadena85
    pasadena85 ·

    womit kann man die Filme am Besten aneinander kleben ?

  2. jan-rosker
    jan-rosker ·

    ich hab auch exakt so einen redscale gemacht, ich hab einfach Tesafilm genommen, was anderes wäre auch etwas zu dick und sekundenkleber höchste kunst! einfach 50.50 über die enden kleben, umschlagen und film zurückdrehen! :)

  3. marlonmosh
    marlonmosh ·

    so, bin jetzt auf die fotos gespannt ;b

Mehr interessante Artikel

  • Polaroid – Ein Status Quo

    geschrieben von dopa am 2014-09-15 in #Gear #Tipster
    Polaroid – Ein Status Quo

    Polaroid ist der mit Abstand bekannteste Hersteller von Sofortbildkameras. Auch wenn sich die Firma schon vor Jahren aus diesem Geschäftsbereich zurückzog, findet man immer noch haufenweise Kameras, zum Teil zu winzigen Preisen. Da aber Polaroid bereits seit 2008 keine Filme mehr herstellt und Restbestände immer seltener (und älter) werden, lohnt sich die Frage, ob man die angebotene Kamera überhaupt noch nutzen kann. Lies weiter und ich gebe dir einen detaillierten Überblick.

    4
  • Wie man einen DIY Smartphone Scanner aus Schrott macht

    geschrieben von damekkoneko am 2015-01-22 in #Gear #Tipster
    Wie man einen DIY Smartphone Scanner aus Schrott macht

    In diesem Artikel zeige ich euch, wie man einen einfachen, improvisierten Smartphone Filmscanner baut.

    4
  • Mein Tag in analog: Praktikum in Grevenbroich

    geschrieben von dopa am 2014-09-26 in #Lifestyle
    Mein Tag in analog: Praktikum in Grevenbroich

    Vor einiger Zeit nahm ich euch in einem Artikel mit nach Köln an meine Uni. Diesmal zeige ich euch einen meiner analogen Tage während meines Praktikums an einer Schule in Grevenbroich.

    1
  • Shop News

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Ein besonderes Portrait Objektiv

    Das Lomography Petzval Objektiv ist eine beeindruckende Neuauflage einer der ersten und großartigsten Objektive aller Zeiten. Jedes Objektiv besteht aus Messing sowie einer hochqualitativen Glasoptik und wird von Zenit in Russland hergestellt. Das Objektiv erstellt ein extrem scharfes Bild mit einer starken Farbsättigung und kunstvollen Vignettierung und bezaubert darüber hinaus noch mit einem wunderschönen Bokeh-Effekt. Zum ersten Mal überhaupt kann man den Petzval Stil nun mit (D)SLR Kameras mit Canon EF und Nikon F Aufsatz kreieren. Hol dir das Objektiv jetzt im Online-Shop!

  • Frisch aus dem Labor: Redscale am Meer

    geschrieben von stellastellar am 2014-10-08 in #Lifestyle
    Frisch aus dem Labor: Redscale am Meer

    Ich war im Urlaub. Mit dabei: meine Yashica Electro und der Redscale XR 50-200. Klappt die Kombi? Und wie! Aber überzeugt euch doch einfach selbst.

    2
  • Ein Filmschneidegerät mit Lego selbst bauen

    geschrieben von squarcina am 2014-11-16 in #Gear #Tipster
    Ein Filmschneidegerät mit Lego selbst bauen

    Eine Anleitung die erklärt, wie man selbst ein Filmschneidegerät herstellt, um 120er Film auf 127er Format zuzuschneiden und gleichzeitig aufzurollen. Es braucht nur fünf Minuten und benötigt nur Dinge, die man daheim hat.

  • Die vollständige Anleitung zum Wiederbeladen von Einwegkameras

    geschrieben von alexander_krolikowski am 2014-10-05 in #Gear #Tipster
    Die vollständige Anleitung zum Wiederbeladen von Einwegkameras

    Endlich ist meine Forschung beendet und ich kann euch jetzt berichten, wie man eine Einwegkamera auseinandernehmen und neu beladen kann. Trotz des Umstandes, dass die meisten nur "Einmalgeräte" sind, können sie auseinandergebaut und wieder mit Film und einer Batterie nachgeladen werden.

    1
  • Shop News

    Dieser Film wird deine Welt verändern!

    Dieser Film wird deine Welt verändern!

    Traue dich und experimentiere mit LomoChrome Purple Film! Tauche deine Fotos in atemberaubende Lilatöne – mit einem Hauch von Pink, Blau und Grün – und bestaune deine traumgleichen Schnappschüsse.

  • Macht eure super-G-R-O-S-S-E-N Abzüge ohne Dunkelkammer einfach selbst

    geschrieben von themindseye am 2014-10-19 in #Gear #Tipster
    Macht eure super-G-R-O-S-S-E-N Abzüge ohne Dunkelkammer einfach selbst

    Wenn ihr erst einmal eure GROSSEN Negative selbst gemacht habt, was könnt ihr damit tun? Na, ihr macht natürlich riesige Abzüge davon! Im Anschluss an einen früheren Artikel, der euch zeigt, wie ihr G-R-O-S-S-E Negative selbst macht, erklärt euch dieser Artikel, wie ihr enorm riesige Abzüge herstellen könnt. Und noch einmal: Diese ganze Magie erfordert keine Dunkelkammer!

  • Frisch aus dem Labor: Der Revolog Lazer

    geschrieben von crazydaisy am 2015-04-11 in #Gear #Reviews
    Frisch aus dem Labor: Der Revolog Lazer

    Als ich ihn beim Fotofachgeschäft meines Vertrauens sah, musste ich ihn einfach haben: einen der neuen Revolog Filme! Zuerst stellt sich natürlich die Frage, welchen dieser tollen Filme? Ich entschied mich, nach langem Stöbern in der Broschüre und Beratung des netten Fotografen, für den Lazer.

  • Ein Überblick über die LomoKino und Schritte um sie für den Gebrauch vorzubereiten

    geschrieben von mmxi am 2015-05-20 in #Gear #Tipster #videos
    Ein Überblick über die LomoKino und Schritte um sie für den Gebrauch vorzubereiten

    In diesem Artikel werde ich die Schlüsselfunktionen der LomoKino rezensieren, dir zeigen, wie man den Film einlegt und ein paar Tipps zum Aufnehmen und Bearbeiten eines Videos präsentieren. Darüber hinaus werde ich dir ein kurzes Stop-Motion-Video zeigen, das ich mit dieser Kamera aufgenommen habe.

    1
  • Shop News

    Lass deine Filme bei uns online entwickeln

    Lass deine Filme bei uns online entwickeln

    Du suchst schon seit Ewigkeiten nach einem passenden Filmlabor? Das LomoLab bietet dir Entwicklung, Scans und Abzüge deiner 35mm, 110 und 120 Filme, egal welches Format! Jetzt kannst du unbeschwert fotografieren ohne dir Gedanken über die anschließende Entwicklung zu machen.

  • Der Lomography X-Pro Slide 200 Film und meine Holga: Ein ausführlicher Bericht

    geschrieben von Lorraine Healy am 2015-03-31 in #Gear #Reviews
    Der Lomography X-Pro Slide 200 Film und meine Holga: Ein ausführlicher Bericht

    Die argentinische Autorin und Fotografin, Lorraine Healy aus dem Nordwest-Pazifik ist seit langem ein Fan von Plastik-Kameras und Autorin von "Tricks With A Plastic Wonder." Es ist eine Anleitung, wie man mit der Holga Kamera bessere Resultate erreichen kann und als eBook auf Amazon.com erhältlich. In diesem Artikel erzählt sie, wie sie sich in den Lomography X-Pro Slide 200 Film verliebt hat und warum sie ihn auf so viele Reisen mitnimmt.

  • LomoKino im neuen Snowboardvideo HETEROTOPIA der LomoAmigos Yougofirst

    geschrieben von tomas_bates am 2014-11-23 in #People #LomoAmigos #videos
    LomoKino im neuen Snowboardvideo HETEROTOPIA der LomoAmigos Yougofirst

    Bist du bereit für einen Adrenalinkick? Vor einiger Zeit haben wir das Snowboard- und Filmemacherkollektiv Yougofirst getroffen und ihnen eine LomoKino mit ein paar Filmen zum Experimentieren gegeben. Nach einer Saison von verrückten Snowboardtouren, Sprüngen und Tricks haben sie ihr neuestes Video HETEROTOPIA herausgebracht - und man kann Szenen, die mit der LomoKino aufgenommen worden sind, sehen. Wir hatten die Möglichkeit, Vid und Matic ein paar Fragen zum neuen Film und zum analogen Fotografiererlebnis auf den Pisten zu stellen. Wir freuen uns außerdem, euch hier den neuen Trailer vorstellen zu dürfen!

  • Ich bin ein verrückter analoger Forscher: Neues Experiment mit 35mm Filmen und Chemikalien

    geschrieben von blackfairy am 2014-09-02 in #Gear #Tipster
    Ich bin ein verrückter analoger Forscher: Neues Experiment mit 35mm Filmen und Chemikalien

    Leider passiert es manchmal, dass entwickelte Filme nicht so aussehen wie erwartet - das Bild sieht nicht so gut aus, die Farben sind fad, das Objekt wirkt banal oder langweilig. Wirklich, es könnte nicht das Bild des Jahres werden! Deswegen schlage ich euch vor, euren 35mm Film zu modifizieren um ihm eine zweite Chance zu geben. Lass dich von den Ideen hier inspirieren, experimentiere, und scanne deine Negative mit dem Lomography Smartphone Scanner. Alles ist möglich: anbrennen, zerkratzen, schütte Salzsäure drauf, Balsamico Essig, Nagellack, Bleiche oder Himbeersaft... Benutze deine Fantasie und schreibe dein persönliches "Film Suppen Rezept" dazu! Du findest Beispiele der Effekte in diesem Artikel.